Cinefacts

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 61 bis 72 von 72
  1. #61
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Source Code (von Duncan Jones)

    Zitat Zitat von SEBO Beitrag anzeigen
    Ich denke da wird allgemein zu viel reininterpretiert. Meiner Meinung nach ist es einfach so:

    Es gibt überhaupt gar kein Paralleluniversium, maximal vielleicht ne alternative Realität die Cole für sich selbst erschaffen hat. Cole hat ja nur Zugriff auf die Erinnerung des Toten. Alles was der Tote nicht weiß erschafft Cole per Deduktion aus seinem eigenen Geist (deswegen kann er auch den Zug verlassen und Leute ansprechen, mit denen der tote keinen Kontakt hat). Als Cole stirbt, stirbt er auch. Alles was danach kommt ist das "afterlife" meinetwegen sein persönlicher Himmel oder sonstwas. In diesem afterlife kommt dann ja auch die SMS an die er geschrieben hat. Und da er in diesem afterlife ja auch nicht Cole ist sondern Sean, dessen Körper er sich geliehen hat, kann sein Körper auch noch in dem Militärkomplex liegen.
    Das ertgibt meiner Meinung nach den meisten Sinn.
    Das mit dem Paralleluniversum haben sie Cole glaubich einfach nur erzählt, damit er was hat woran er glauben kann.
    Hehe, "einfach". Ein klassischer SEBO!

  2. #62
    Escape and Evasion
    Registriert seit
    26.01.03
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    2.577

    AW: Source Code (von Duncan Jones)

    Zitat Zitat von SEBO Beitrag anzeigen
    Ich denke da wird allgemein zu viel reininterpretiert. Meiner Meinung nach ist es einfach so:

    Es gibt überhaupt gar kein Paralleluniversium, maximal vielleicht ne alternative Realität die Cole für sich selbst erschaffen hat. Cole hat ja nur Zugriff auf die Erinnerung des Toten. Alles was der Tote nicht weiß erschafft Cole per Deduktion aus seinem eigenen Geist (deswegen kann er auch den Zug verlassen und Leute ansprechen, mit denen der tote keinen Kontakt hat). Als Cole stirbt, stirbt er auch. Alles was danach kommt ist das "afterlife" meinetwegen sein persönlicher Himmel oder sonstwas. In diesem afterlife kommt dann ja auch die SMS an die er geschrieben hat. Und da er in diesem afterlife ja auch nicht Cole ist sondern Sean, dessen Körper er sich geliehen hat, kann sein Körper auch noch in dem Militärkomplex liegen.
    Das ertgibt meiner Meinung nach den meisten Sinn.
    Das mit dem Paralleluniversum haben sie Cole glaubich einfach nur erzählt, damit er was hat woran er glauben kann.
    Und wie sollte er unter dieser Prämisse dann seinen Auftrag erfüllen und den Attentäter schnappen? Den müsste er sich ja selbst ausdenken, da Sean keinerlei Kontakt mit dem Attentäter hatte und es rein nach seinen Erinnerungen gar nicht möglich ist den Attentäter auszumachen. Ebenso wusste Sean nichts von der Bombe, welche er sich ja ebenfalls ausgedacht haben müsste, sowieso steht die ganze Ausgangsstory damit auf der Kippe. Wie soll Colter seine Mission erfüllen, wenn er nur die Erinnerungen von Sean zur Verfügung hat und den Rest dazudichtet?
    Geändert von TomReagan (20.06.11 um 01:09:32 Uhr)

  3. #63
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.11.02
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    8.542

    AW: Source Code (von Duncan Jones)

    Deduktion.
    Außerdem hat Cole ja sein Wissen das er auf Seans Erinnerung anweden kann.

  4. #64
    Escape and Evasion
    Registriert seit
    26.01.03
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    2.577

    AW: Source Code (von Duncan Jones)

    Zitat Zitat von SEBO Beitrag anzeigen
    Deduktion.
    Außerdem hat Cole ja sein Wissen das er auf Seans Erinnerung anweden kann.
    Wer ist eigentlich Cole?

    Das würde aber voraussetzen, dass Sean und Colter zusammen, absolut allwissend sind (Deduktion führt nur zum Ziel, wenn man alle Variablen kennt). Da Sean allerdings nur 8 Minuten an Erinnerungen liefert, die wenn man davon ausgeht, dass es wirklich nur seine Erinnerungen sind, auch absolut lückenhaft sind, müsste Colter den Rest beitragen, was an der Zeit die Colter zur Verfügung steht irgendwie abstrus klingt.

  5. #65
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.02.08
    Beiträge
    751

    AW: Source Code (von Duncan Jones)

    fand den film ganz gut, kein meisterwerk aber auf jedenfall interessant und spannend.
    sein gelaber von seinem vater und die daraus resultierende schmalzszene hätte man sich schenken können, aber das war ja nur nen winziger teil vom film.
    das mit den parallelwelten hatte ich so verstanden wie in terminator, wo es dann eine welt gibt wo judgement day etc passiert, und eine wo es dann nicht passiert wenn sarah/john connor getötet werden
    was sicher komisch ist (ok, daran muss man sich nicht stören), ist dass christinas freund sean auf einmal nen ganz anderer mensch ist als vorher, aber hey
    7/10 würd ich geben

  6. #66
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.11.02
    Ort
    Köln
    Alter
    36
    Beiträge
    3.554

    AW: Source Code (von Duncan Jones)

    Aber nur mal so am Rande... bin ich eigentlich der einzige, der sich um Sean Fentress (Colters "Host") Gedanken macht? Der gute Mann fährt gemütlich mit Christina im Zug, und wird dann plötzlich von Colter "übernommen"... und im letzten Parallel-Universum (das, in dem Colter den Anschlag vereitelt) lebt Colter dann schön den Rest von Fentress' Leben mit der schönen Christina zusammen. Was ist mit Fentress' Bewusstsein passiert? Er ist ja nun nicht gestorben, aber es ist trotzdem einfach futsch? Darüber wird aber kein Wort verloren... hauptsache der ehemalige Soldat hat ein neues Leben...

  7. #67
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.207

    AW: Source Code (von Duncan Jones)

    Zitat Zitat von Laserschwert Beitrag anzeigen
    Aber nur mal so am Rande... bin ich eigentlich der einzige, der sich um Sean Fentress (Colters "Host") Gedanken macht? Der gute Mann fährt gemütlich mit Christina im Zug, und wird dann plötzlich von Colter "übernommen"... und im letzten Parallel-Universum (das, in dem Colter den Anschlag vereitelt) lebt Colter dann schön den Rest von Fentress' Leben mit der schönen Christina zusammen. Was ist mit Fentress' Bewusstsein passiert? Er ist ja nun nicht gestorben, aber es ist trotzdem einfach futsch? Darüber wird aber kein Wort verloren... hauptsache der ehemalige Soldat hat ein neues Leben...
    Na ja, ein bisschen Schwund ist immer.
    Colter ist klar, dass er Fentress' Bewusstsein verdrängen wird, man kann das durchaus Mord nennen.

    Es gab noch ein paar andere Sachen, die mich gestört haben:
    - Das Goodwin auf Knopfdruck Sterbehilfe leistet und ein ehrgeiziges Forschungsprojekt sabotiert, aufgrund einer wahnwitzigen und unwahrscheinlichen Idee, die nach Hollywoodlogik dann natürlich doch Wirklichkeit wird.
    - Das kitschige Vater-Sohn-Geschwafel
    - Der generell patriotische Ton
    - Wieso sieht man Colter als Person, wenn er den Körper übernommen hat? (Der Film funktioniert so besser, es bleibt aber unlogisch, dass der Zuschauer eine andere Person sieht, als die Filmfiguren.)


    Nach Moon hatte ich definitiv etwas Anderes erwartet.
    Source Code ist ein netter Actionfilm mit dem gewissen Etwas, aber insgesamt zu konventionell.
    Für einen Kinoabend in Ordnung, auf DVD/Blu-ray brauch ich das nicht: 7/10.

  8. #68
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.11.02
    Ort
    Köln
    Alter
    36
    Beiträge
    3.554

    AW: Source Code (von Duncan Jones)

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    - Wieso sieht man Colter als Person, wenn er den Körper übernommen hat? (Der Film funktioniert so besser, es bleibt aber unlogisch, dass der Zuschauer eine andere Person sieht, als die Filmfiguren.)
    Naja, das Prinzip wurde ja auch in "Quantum Leap" ("Zurück in die Vergangenheit") auf die gleiche Art umgesetzt... das Publikum erlebt den Film ja aus Gyllenhaals (in der Serie Bakulas) Sicht. Und da er ja weiß, dass er eigentlich Colter ist, wird das auch äußerlich beibehalten und lediglich ab und an die ein oder andere Spiegelung dazu verwendet, sein tatsächliches Äußeres zu zeigen.

  9. #69
    Snowball
    Registriert seit
    21.03.07
    Ort
    Innsbruck
    Alter
    31
    Beiträge
    230

    AW: Source Code (von Duncan Jones)

    Richtig klasse fand ich ja die Quantum Leap Referenzen inkl. Scott Bakula als Stimme von Colter Stevens Vater

  10. #70
    Clark Double U
    Registriert seit
    05.04.07
    Ort
    SFA (Niedersachsen)
    Beiträge
    2.840

    AW: Source Code (von Duncan Jones)

    Gerade geschaut, fand ihn eigentlich gut nur das das Ende doof.

    Colter Stevens reisst mit Hilfe des Source Codes immer wieder 8 Minuten in die letzten Augenblicke des Lebens von Sean Fentress, der bei einem Terroranschlag im Zug getötet wurde. In diesen 8 Minuten soll Colter entschlüsseln, wer für den Tot von Sean und etlichen anderen Zivilisten die in den Zügen sassen zu ständig war, denn dieser Terrorist plant noch einen weiteren Anschlag. Colter schafft es schließlich diesen Mann zu ermitteln, muss aber zwischenzeitlich erfahren, das er selber auch quasi klinisch tot ist und nur sein Gehirn für das Forschungsprojekts des Source Codes benutzt wird.

    Warum kann Colter das Ereignis des Zugunglücks verhindern? Es ist doch schon passiert und egal, was er in den 8 Minuten des Source Codes anstellt, ändert das ja nichts an der Realität, der Source Code ist ja keine Zeitmaschiene, wo er noch tatsächliche Ereignisse verändern könnte. Es ging ja immer nur darum den Täter zu ermitteln und somit den größeren Anschlag zu vereiteln. Am Ende wird aber so getan als hätte Colter das Zugunglück mit seinen Handlungen im Source Code verändert, das Leben von Sean übernommen und der Source Code wäre gar nicht zum Einsatz gekommen.

    Es gab ja auch noch dieses Standbild kurz vor Ende des Filmes, wo die 8 Minuten des Source Codes abgelaufen waren. Colter bekommt seinen Kuss und der eine Ausländer bringt die anderen Zugfahrer zum Lachen, das wäre doch ein gutes Ende gewesen. Das wirklich Ende ergab für mich keinen Sinn!

    Man hätte das Ende ja noch als Traumsequenz durchgehen lassen können, aber am Ende erhält Goodwin ja eine Email von Colter Stevens und erklärt das Friede Freude Eierkuchen Ende!
    Geändert von Charles_Lee_Ray (19.12.11 um 17:04:34 Uhr)

  11. #71
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Source Code (von Duncan Jones)

    Zitat Zitat von Charles_Lee_Ray Beitrag anzeigen
    Warum kann Colter das Ereignis des Zugunglücks verhindern? Es ist doch schon passiert und egal, was er in den 8 Minuten des Source Codes anstellt, ändert das ja nichts an der Realität, der Source Code ist ja keine Zeitmaschiene, wo er noch tatsächliche Ereignisse verändern könnte. Es ging ja immer nur darum den Täter zu ermitteln und somit den größeren Anschlag zu vereiteln. Am Ende wird aber so getan als hätte Colter das Zugunglück mit seinen Handlungen im Source Code verändert, das Leben von Sean übernommen und der Source Code wäre gar nicht zum Einsatz gekommen. [/SPOILER]
    Hast du die letzten ein, zwei Seiten gelesen? Der Gag ist ja, dass Colter jedes einzelne Mal dank der Anwendungs der "Source Code"-Technik ein weiteres Paralleluniversum schafft. Sämtliche Versuche vorher sind ja auch nicht einfach nur "Träume" gewesen, sondern schlicht dimensionale Abzweigungen. Die Welten in denen Colter noch lebt, bzw. getötet wird, hören ja nach seinem Rückruf auch nicht auf zu existieren, sondern wir als Zuschauer bekommen die Welten schlicht und ergreifend nicht mit, da wir ja eben Colters Perspektive folgen, der dann eben dann nicht mehr am Start ist.

  12. #72
    Clark Double U
    Registriert seit
    05.04.07
    Ort
    SFA (Niedersachsen)
    Beiträge
    2.840

    AW: Source Code (von Duncan Jones)

    Doch habe ich gelesen, finde ich halt nur bissel absurd mit Hilfe des SC dauernd neue Paralleluniversen zu schaffen und quasi Sachen ad absurdum zu führen.
    Da hingegen war ja "Back to future" Realismus pur.

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •