Cinefacts

Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Das Relikt

  1. #1
    Annika Hansen
    Registriert seit
    24.06.02
    Ort
    U.S.S. Voyager
    Beiträge
    2.685

    Das Relikt

    Einer meiner Lieblingsfilme schafft es endlich auch auf Blu-ray. Hoffentlich wird hier nichts vermurkst.
    Weiß jemand schon mehr??

    Amazon

  2. #2
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    7.310

    AW: Das Relikt

    Da vermutlich der US-Transfer übernommen wird, ist mit einer sehr dunklen Abtastung zu rechnen, die aber meilenweit schärfer als die DVD sein wird.
    Wobei hier nur mit der alten US-DVD verglichen wird, und die war zugegebenermaßen technisch miserabel.
    Interessanter wäre es, wie die BD im Vergleich zur neuen deutschen DVD abschneidet.

  3. #3
    SvenC
    Gast

    AW: Das Relikt

    Vor allem. Für Uncut war das Teil schon echt heftig.
    Zeit wird's mal. Endlich die alte DVD mal übern Jordan schmeissen. Die war auch recht mau, so wie ich das noch in Erinnerung habe...

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.02.09
    Beiträge
    787

    AW: Das Relikt

    DVD ist zu dunkel und hat sogar noch ein Tonbug, was concorde aber nicht wahrnehmen will.

    Es kann daher nur besser werden. Nur der Preis ist mir zu hochj.

  5. #5
    Audiophil
    Registriert seit
    18.04.02
    Alter
    58
    Beiträge
    831

    AW: Das Relikt

    Wenn's so wird wie die mir vorliegende US-BD, dann kann man sich freuen. Aber Achtung, der Film ist extrem dunkel, naturgemäß kritisch. Aber: eine schöne BD.

  6. #6
    Jack Black 73
    Gast

    AW: Das Relikt

    Gerade habe ich den Film zu Ende geschaut. Die Blu-ray ist aus meiner Sicht aber nur unterer Durchschnitt. Teilweise soetwas von unscharf, dass es echt kaum Spass macht. Dazu kommt noch, dass das Bild, besonders in hellen Szenen stark verschmutzt ist. Der Ton wirkt zwar zuerst sehr kräftig, es fällt aber im Verlauf auf, dass etliche Sounddetails untergehen. Der Film an sich ist immer noch unterhaltsam auch wenn er mittlerweile etwas zu simple erscheint. Damals im Kino fand ich den Film richtig klasse. Jetzt nur noch gut. Insgesamt nur eine durchschnittliche Blu-ray die ich nicht noch einmal für 19,99 € kaufen würde. Ich würde allen anderen Käufern empfehlen zu warten bis die BD für unter 10 € zu haben ist. Ansonsten könnte man sich eventuell ärgern. Richtig positiv finde ich dagegen, dass die BD über ein Wendecover verfügt. Ist das neu bei Concorde?

  7. #7
    VollblauerOPCler
    Registriert seit
    27.12.04
    Beiträge
    1.039

    AW: Das Relikt

    Ja, Concorde BDs haben jetzt endlich Wendecover. So z. B. auch Hard Rain und Die Stunde des Jägers.

  8. #8
    Jack Black 73
    Gast

    AW: Das Relikt

    Das ist sehr schön. :-) Hoffentlich bleibt das auch so.

  9. #9
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Das Relikt

    @Jack Black 73

    Die Scheibe gibts für 14,99 bei Amazon.de
    Mir unverständlich wieso du die zum Vollpreis gekauft hast.

    Wegen dem Bild:
    Deine Beschreibung hört sich exakt wie die US Disc an. Da kann man wohl davon ausgehen, dass wie bei Hard Rain das US BD Master zum Einsatz kam.
    Ich glaube ehrlich gesagt auch nicht, dass da in naher Zukunft was besseres kommt weil die US BD erst vom letzten Jahr ist.
    Ergo kann man bei Interesse am Film meiner Meinung nach bis zu 15 Euro dafür ausgeben.
    Die DVD war jedenfalls ziemlich mies. Und ja ich spreche von der im richtigen Format. Wenn ich mir Screenshots der US BD ansehe ist das um EINIGES besser al das was man auf der DVD kriegt.
    Ein Film wie "Das Relikt" ist aufgrund der Entscheidungen von Hyams auch nicht gemacht für Referenzqualität. Allerdings besser als jetzt ginge natürlich dennoch. Nur wird das so schnell nicht passieren.

  10. #10
    Jack Black 73
    Gast

    AW: Das Relikt

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    @Jack Black 73

    Die Scheibe gibts für 14,99 bei Amazon.de
    Mir unverständlich wieso du die zum Vollpreis gekauft hast.

    Wegen dem Bild:
    Deine Beschreibung hört sich exakt wie die US Disc an. Da kann man wohl davon ausgehen, dass wie bei Hard Rain das US BD Master zum Einsatz kam.
    Ich glaube ehrlich gesagt auch nicht, dass da in naher Zukunft was besseres kommt weil die US BD erst vom letzten Jahr ist.
    Ergo kann man bei Interesse am Film meiner Meinung nach bis zu 15 Euro dafür ausgeben.
    Die DVD war jedenfalls ziemlich mies. Und ja ich spreche von der im richtigen Format. Wenn ich mir Screenshots der US BD ansehe ist das um EINIGES besser al das was man auf der DVD kriegt.
    Ein Film wie "Das Relikt" ist aufgrund der Entscheidungen von Hyams auch nicht gemacht für Referenzqualität. Allerdings besser als jetzt ginge natürlich dennoch. Nur wird das so schnell nicht passieren.
    Berechtigter Einwand. Ich habe nur zum Vollpreis gekauft weil ich die Scheibe unbedingt zum WE haben wollte und nicht vorbestellt hatte.

    Ja, wie ich schon sagte, keine besonders gute Umsetzung aber wie bei vielen Filmen die momentan beste. Da wäre sicherlich wesentlich mehr möglich gewesen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Film so unscharf gefilmt wurde. Wie gesagt für den Nice Price okay aber für den Vollpreis meiner Meinung anch zu wenig. Ich habe den Kauf aber nicht bereut, da ich den Film immer noch mag.

  11. #11
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Das Relikt

    Hatte jetzt auch Gelegenheit in die deutsche BD von "Das Relikt" reinzusehen. Im Gegensatz zu "Hard Rain" kam hier aber nicht das US Master zum Einsatz sondern wohl ein Concorde eigenes. Dies sieht man daran, dass alle Inserts im Bild (Filmtitel, Zeitangaben etc.) auf Deutsch im Master sind.
    Entweder hat Concorde ein leeres Master gekriegt und eingedeutscht oder selber was abgetastet.

    Das Bild ist den bisherigen DVDs massiv überlegen. Für sich gesehen aber nur gerade HD Durchschnitt. Wenn ich irgendwo die letzte DVD von Concorde in meiner "Zu verkaufen" Box wiederfinde werde ich einen Vergleich liefern. Hatte damals die Remastered gekauft.

    Auch diesen Film wird es jedenfalls sicher nicht in besserer Qualität geben für lange Zeit. War ja bei den DVDs schon so.
    Deshalb bin ich für die BD dankbar. Denn die kann man wenigstens auf Grossbild ansehen im Gegensatz zur DVD.

  12. #12
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Das Relikt

    Ich konnte dann doch nicht warten bis meine eigene BD kommt und habe die Scheibe für den heutigen Tag vom Kollegen ausgeliehen um intensiv mit der Remastered DVD zu vergleichen welche ich aus meiner Ramschkiste wieder rausgesucht hatte.

    Der erste Eindruck von Gestern täuschte dabei etwas. Die Blu Ray ist gar nicht dermassen massiv besser wie man ohne Vergleich vermuten würde. Das entscheidende ist aber das die BD in 2 Punkten besser ist welche auf Leinwandgrösse halt einfach sofort auffallen: Gesamtschärfe und Kontrast.
    Gerade die Verbesserung beim Kontrast ist ein Segen. Der Film ist immer noch dunkel wie in einer Kuh aber insgesamt doch ausgewogener als auf DVD.

    Diese Sachen sieht man auch im Bildvergleich den ich angefertigt habe:
    http://screenshotcomparison.com/comp...5914/picture:0

    Wie man sieht kann man die Scheibe für HD Verhältnisse wirklich nur als ganz knapp durchschnittlich beschreiben bzw. schwankend zwischen unterdurchschnittlich und durchschnittlich. Aber jederzeit deutlich sichtbar besser als die DVD.
    Gerade die Screenshots 3 und 4 zeigen die deutliche Verbesserung in der Gesamtschärfe. Bei Screenshot 3 sind nun auch die Schriftzüge auf den AUtos (We serve and Protect) gut lesbar zB bei der Blu Ray. Ganz zu schweigen vom schärfer wirkenden Hintergrund. Bei Screenshot 4 die Details an den Gebäuden. Für eine Blu Ray ist das nach wie vor weich und unscharf. Aber verglichen mit der DVD ist es wenigstens nicht mehr dermassen schwammig. Und glaubt mir...auf einer Leinwand macht das etwas aus was den Komfort beim ansehen des Filmes betrifft.
    Screenshots 6 und 7 zeigen die sichtbaren Vorteile in Sachen Kontrast welche man mit der Blu Ray kriegt. Gerade bei so einem Film nicht zu unterschätzen. Das Bild zeigt deutlich mehr Details im dunkeln und wirkt zusammen mit der besseren Gesamtschärfe wesentlich angenehmer anzuschauen.

    Beim letzten Screenshot habe ich noch den deutschen Titelschriftzug verglichen. Bereits die Remastered DVD war ja eingedeutscht. Wie man sieht wurde für die Blu Ray der Titel neu gesetzt. Sieht man an der anderen Position im Bild und an der anderen Grösse.
    Ebenfalls auffällig ist, dass wohl das gleiche Filmmaterial für die HD Abtastung zum Zug gekommen ist. Defekte/Verschmutzungen befinden sich an der gleichen Stelle. Siehe dafür auch Screenshot 10 mit dem Titel oder den Shot 2 ziemlich rechts im Bild auf der Polizeijacke weiter unten.
    Bei der neuen Eindeutschung des Masters hat man auch gleich einen Fehler korrigiert. Bei der DVD hatte sich nämlich noch eine englische Einblendung eingeschlichen "1 week later". Auf der Blu Ray heisst es nun wie es sein sollte "1 woche später".

    Insgesamt bin ich froh den Film in einer zumindest geniessbaren Qualität zu haben jetzt.
    Kontrastmässig würde der Streifen sicher nie ein Wunder werden. Dafür hat Hyams mit seinen Entscheidungen gesorgt. Aber bei Scan vom Originalnegativ würde sicher noch eine weitaus bessere Schärfe und bestimmt auch noch ein etwas knackigerer Kontrast möglich sein. Aber das wird so schnell nicht passieren weil ja auch die US bereits erschienen ist und gemäss Reviews und User Kritiken auch nicht anders aussieht.

    Nachdem aber Concorde ein eigenes Master erstellt hat würde mich ein Vergleich mit der US interessieren. Die Screenshots von Blu-Ray.com sind dafür nicht geeignet da zu hell erstellt.
    Wäre interessant zu sehen ob Concorde das vorhandene US Master einfach eingedeutscht hat oder ob man tatsächlich selber abgetastet hat was ich eigentlich irgendwie nicht glauben kann.

  13. #13
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    7.310

    AW: Das Relikt

    Und hier gleich noch ein weiterer Vergleich: US BD gegen deutsche BD.

    http://screenshotcomparison.com/comparison/25934/

    Natürlich ein technisch unzulänglicher Versuch, da ich noch immer nicht framegenau vor- oder zurückspulen kann und der Player, den ich verwende (TMT3), offenbar nur als JPEGs abspeichert.

    Die deutsche BD ist heller, der Kontrast weniger steil. Folge ist ein leichter Grauschleier über den hellen Szenen, während die US-BD in den dunklen Szenen viele Details verschluckt.
    Vermutlich entspricht das US-Bild eher den Intentionen der Filmemacher.

    Anhand der identischen kleinen Defekte und Schmutzpartikel z. B. beim Paramount-Logo oder während der Titel vermute ich, dass beide Transfers identische Filmelemente zum Ursprung haben. Wahrscheinlich sind die Unterschiede des Kontrasts und der Helligkeit nicht Folge zweier verschiedener Scans sondern nur der unterschiedlichen Nachbearbeitung.

    Ob die deutschen Titel nun fest in die Filmvorlage integriert waren, oder nachträglich durch Videobearbeitung in das leere Master eingefügt wurden, vermag ich nicht zu sagen. Die deutschen Einblendungen sehen zumindest schärfer aus.

  14. #14
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Das Relikt

    Danke für den Vergleich mit der US BD. Auch wenn er nicht Framegenau ist. Aber er gibt dennoch einen Anhaltspunkt.
    Ich kann mit der deutschen Scheibe besser leben da die hellen Szenen in diesem Film nicht in der Überzahl sind und ich lieber einen Tick mehr sehe in den zahlreichen dunklen Szenen. Und die sonstigen Werte sind ja praktisch gleich.

    Inzwischen gehe ich übrigens auch davon aus, dass das Master der deutschen BD wie schon bei er Remastered DVD nachträglich eingedeutscht wurde.
    Bei der Remastered DVD haben sie nämlich genau in der "1 Woche Später" Szene die man in kippes Vergleich sieht vergessen das einzudeutschen während der Rest deutsch ist (Titel, Einblendungen).
    Nun bei der BD ist es richtig gemacht worden. Und ganz klar neu gesetzt wie mein Vergleich mit dem deutschen Filmtitel der DVD zeigt (Vergleichsshot 10)

    Ich weiss viele O-Ton Gucker werden sich da nerven, dass überhaupt eingedeutscht wurde. Aber ich habe sowas als Synchro Gucker auf deutschen BDs gerne wenns professionell gemacht wird wie hier. Und imho ist es auch überhaupt nicht verwerflich. Ich nerve mich ja immer wenn ich im Kino Filme sehe mit proffessionell gemachten deutschen Einblendungen und auf DVD/BD dann leere Master mit Player UTs oder fest eingebrannte Originale. Ich freue mich daher jedesmal wenn ich bei einer BD die originale deutsche Fassung kriege.
    Aber natürlich kann ich auch mit dem Original leben. Ist einfach ein netter Service am deutschen Kunden.

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.09.06
    Ort
    München
    Beiträge
    2.342

    AW: Das Relikt

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Ich weiss viele O-Ton Gucker werden sich da nerven, dass überhaupt eingedeutscht wurde. Aber ich habe sowas als Synchro Gucker auf deutschen BDs gerne wenns professionell gemacht wird wie hier. Und imho ist es auch überhaupt nicht verwerflich. Ich nerve mich ja immer wenn ich im Kino Filme sehe mit proffessionell gemachten deutschen Einblendungen und auf DVD/BD dann leere Master mit Player UTs oder fest eingebrannte Originale. Ich freue mich daher jedesmal wenn ich bei einer BD die originale deutsche Fassung kriege.
    Aber natürlich kann ich auch mit dem Original leben. Ist einfach ein netter Service am deutschen Kunden.
    Was soll denn da bitte professionell gemacht sein? Sieht doch kacke aus mit der brutalen Treppchenbildung! Sieht man das in Bewegung nicht?

  16. #16
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.01.05
    Ort
    Hamburg
    Alter
    42
    Beiträge
    2.361

    AW: Das Relikt

    hat die bluray denn eigentlich irgendwelche extras?

  17. #17
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Das Relikt

    Zitat Zitat von Spaceball Beitrag anzeigen
    Was soll denn da bitte professionell gemacht sein? Sieht doch kacke aus mit der brutalen Treppchenbildung! Sieht man das in Bewegung nicht?
    Wegen Treppchenbildung:
    a) ist es nicht brutal imho, b) klebe ich während des normalen Filmgenusses nicht wie ein Geier an den Einblendungen und c) ja aus normaler Sitzentfernung bekommt man das nicht so klar mit wie wenn man das ganze in Ruhe und mit viel Zeit auf einem Screenshot betrachten kann.

    Ich sehe jetzt da nichts negatives. Die Schriftart ist fast gleich etc.
    Wobei professionell für mich jetzt nicht heisst das es zu 100 Prozent exakt dem Original entsprechen muss. 90 Prozent reichen mir da blöd gesagt schon.
    Ich meinte damit eher, dass es nicht so VHS mässig mit schwarzem viereck über dem Original Text etc. sein darf sondern eben richtig eingedeutscht. Eben so weit wie möglich dem Original entsprechend.

    Aber darüber zu diskutieren ist im Prinzip überflüssig weil das wieder nur eine weitere Original vs. lokalisiert Diskussion heraufbeschwören wird die wir zur Genüge schon hatten.
    Die beste Option wäre immer noch Multi Angle je nach Sprachwahl. Dann wären alle zufrieden. Aber das rechnet sich halt nicht bzw. den Aufwand tut sich keiner an weil es der Masse der Käufer schlicht egal ist. Ergo nehmen gerade die deutschen Privatlabels gerne mal nur die deutschen Einblendungen. Ein Kollege von mir hasst zB. wenn in einem Film zusätzlich zum fest eingebrannten englischen Text noch der deutsche per UT eingeblendet wird und möchte es gleich lieber auf Deutsch. Und davon gibt sicher noch mehrere. Die Entscheidung der kleinen dann auf DVD/BD eine korrekt (!!) lokalisierte Version anzubieten ist daher für mich in Ordnung. Es wird ja nicht für den Auslandsmarkt produziert.
    Aber ist ja jetzt auch egal. Geht ja nicht darum hier eine Seite zu bekehren. Sonst gibt es wieder eine Endlos-Diskussion.
    Das Relikt ist einfach ein Beispiel für mich wie es eben richtig gemacht wird. Man achtet darauf, dass die Schrift möglichst gleich oder ähnlich ist wie im Original oder auch der Stil der Einblendungen. So wie man es eben auch in zig deutschen Kinovorführungen sieht. Wir sind nicht mehr im Video-Zeitalter. Fürs Kino werden die Einblendungen meistens 1:1 aus dem Original umgesetzt was Stil, Schriftart oder eine eventuelle Animation betrifft.
    Und in vielen Fällen vermisse ich das dann im Heimkino.

  18. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.09.06
    Ort
    München
    Beiträge
    2.342

    AW: Das Relikt

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Wegen Treppchenbildung:
    a) ist es nicht brutal imho, b) klebe ich während des normalen Filmgenusses nicht wie ein Geier an den Einblendungen und c) ja aus normaler Sitzentfernung bekommt man das nicht so klar mit wie wenn man das ganze in Ruhe und mit viel Zeit auf einem Screenshot betrachten kann.
    Mir ist das auf dem Screenshot sofort ins Auge gesprungen. Vorallem bei dem Screenshot mit der Texteinblendung sieht man eine sehr starke und für mich unangenehme Treppchenbildung. Das merkt man doch auch wenn man sich gemütlich auf die Couch lümmelt.

    Ich sehe jetzt da nichts negatives. Die Schriftart ist fast gleich etc.
    Wobei professionell für mich jetzt nicht heisst das es zu 100 Prozent exakt dem Original entsprechen muss. 90 Prozent reichen mir da blöd gesagt schon.
    Ich meinte damit eher, dass es nicht so VHS mässig mit schwarzem viereck über dem Original Text etc. sein darf sondern eben richtig eingedeutscht. Eben so weit wie möglich dem Original entsprechend.
    Ich meine damit nicht die Schriftart sondern das die Schrift hässlich aussieht weil sie Kanten anstatt Rundungen hat. Gerade bei Titel- und Texteinblendungen bin ich immer froh über die Blu-ray weil der Text dann nicht matschig ist sondern gestochen scharf. Bei dieser BD ist das Problem da der Text zwar gestochen scharf ist, derjenige der das gemacht hat aber Antialising ausgeschalten hatte und man daher eine starke und vorallem unangenehme Treppchenbildung sehen kann.

    Aber darüber zu diskutieren ist im Prinzip überflüssig weil das wieder nur eine weitere Original vs. lokalisiert Diskussion heraufbeschwören wird die wir zur Genüge schon hatten.
    Mir geht es nicht darum ob es lokalisiert wurde sondern lediglich um das wie. Warum fängst du jetzt schon wieder mit einer O-Ton bzw. Lokalisierungs-Diskussion an? Meine Aussage ist: Technisch schlecht umgesetzt. Deine Antwort dazu: Lokalisierung ist aber richtig. Da redest du doch an mir vorbei!

  19. #19
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Das Relikt

    Zitat Zitat von Spaceball Beitrag anzeigen
    Mir ist das auf dem Screenshot sofort ins Auge gesprungen. Vorallem bei dem Screenshot mit der Texteinblendung sieht man eine sehr starke und für mich unangenehme Treppchenbildung. Das merkt man doch auch wenn man sich gemütlich auf die Couch lümmelt.
    Da ich die Scheibe heute nur ausgeliehen habe (ist inzwischen nicht mehr hier) konnte ich sie am Beamer selbst nicht komplett begutachten. Werde noch mal darauf achten sobald nächste Woche meine BD kommt und ich den Film komplett ansehe.
    Aber bei solchen Sachen ist vieles dann auch Ansichtssache. Die einen störts mehr, die anderen weniger.
    Mir ist das jetzt nicht unangenehm ins Auge gesprungen. Gesehen wie gesagt ja. Aber nichts was mich jetzt vom Filmgenuss abhalten könnte.

    Zitat Zitat von Spaceball Beitrag anzeigen
    Bei dieser BD ist das Problem da der Text zwar gestochen scharf ist, derjenige der das gemacht hat aber Antialising ausgeschalten hatte und man daher eine starke und vorallem unangenehme Treppchenbildung sehen kann.
    Das mit dem Antialiasing ist sicher richtig. Nur ist das Resultat halt in Meinen Augen nicht unangenehm. Ich hab schon schlimmere Treppchenbildung gesehen und solange das nur bei ein paar Texteinblendungen ist welche ansonsten professionell lokalisiert wurden kratzt mich das nicht gross. Das ist alles.
    Ist ja dein gutes Recht das anders zu sehen.

    Zitat Zitat von Spaceball Beitrag anzeigen
    Mir geht es nicht darum ob es lokalisiert wurde sondern lediglich um das wie. Warum fängst du jetzt schon wieder mit einer O-Ton bzw. Lokalisierungs-Diskussion an?
    Das war nicht gegen dich gerichtet sondern nur vorbeugend. Es ist nun mal so, dass sobald sowas angefangen wird zu diskutieren irgendwann ein halbschlauer daher kommt mit einem Einwand a la "Jo Eindeutschung ist sowieso kacke und hat nichts auf ner BD zu suchen". Und dann gehts hier wieder seitenweise rund und es wird sich bekriegt. Bevor sowas aber auch nur beginnt habe ich daher versucht gegen zu steuern. In letzter Zeit sind hier genug Threads in "O-Ton vs. Synchro" oder "O-Bild vs. D-Bild" usw. ausgeartet.

    Zitat Zitat von Spaceball Beitrag anzeigen
    Meine Aussage ist: Technisch schlecht umgesetzt. Deine Antwort dazu: Lokalisierung ist aber richtig. Da redest du doch an mir vorbei!
    Nein die Lokalisierung ist richtig. Technische Umsetzung davon könnte besser sein. Das ist meine Meinung dazu.
    Und das mich aber dieser (für mich) marginale Mangel halt nicht stört.
    Da hab ich mich wohl zu wenig klar ausgedrückt. Sorry. Das die Treppchen da sind habe ich ja schon im letzten Beitrag erwähnt. Nur über das Ausmass wie schlimm wir beide das nun empfinden sind wir nicht einig und werden wir auch nicht. Das ist alles.

    Man könnte auch sagen professionell unprofessionell umgesetzt. Im Sinne von stilistisch etc. professionell aber bei der Ausführung in einem kleinen Punkt geschlampt.
    Zufrieden?

    Gruss
    Geändert von DVD Schweizer (06.02.11 um 22:33:52 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •