Cinefacts

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 41
  1. #21
    DSLR-liebender :D
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Dresden
    Alter
    33
    Beiträge
    4.764

    AW: Red State (Kevin Smith)

    Bin auf den Film mal gespannt. Viele Meinungen sagen ja eher, der Streifen wäre schrott. Aber den Trailer fand ich recht gut, so dass ich einen Blick riskiere.

  2. #22
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.143

    AW: Red State (Kevin Smith)

    Das Teil ist ziemlich gut. Eine Mischung aus Horror, Action, Thriller und Gesellschafts-Satire.

  3. #23
    aka Archos
    Registriert seit
    29.06.10
    Ort
    Schaumburg, Nds.
    Beiträge
    14.592

    AW: Red State (Kevin Smith)

    Fand den auch ziemlich gut. Unter Horror würd' ich ihn allerdings nicht ablegen, höchstens vom anfänglichen Aufbau her (etwas Slasher-like). Die kurze Zusammenfassung bei blairwitch.de ist aber tatsächlich eher - wobei die evtl. auch einfach nicht zu viel spoilern wollten.

  4. #24
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: Red State (Kevin Smith)

    Fand ihn unrund, da teilweise echt an den Haaren herbeigezogen. Hätte mir deutlich besser gefallen, wenn das Ende dann wirklich derart abartig geworden wäre, wie es kurzfristig angedeutet wurde. Das wäre dann mal wirklich ein geniales Ende gewesen.
    6/10

  5. #25
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.143

    AW: Red State (Kevin Smith)

    Das Ende war zu Coen-Mäßig, das stimmt.

  6. #26
    aka Archos
    Registriert seit
    29.06.10
    Ort
    Schaumburg, Nds.
    Beiträge
    14.592

    AW: Red State (Kevin Smith)

    Wie bereits im BW-Artikel zu lesen, gibt's den Film ab 7. November im Verleih und einen Monat später dann auch im Verkauf (Planet Media). Die FSK hat ihn bei einer Laufzeit von 91:40 Min. (24 fps) bzw. 88:27 Min. (25 fps) ab 18 Jahren freigegeben. Im Laufzeit-Vergleich zur ungekürzten Briten-Fassung (BBFC 18) dürfte nix fehlen, wobei der Film auch keine wirklich kritischen Szenen beinhaltet.

    Freigabekarte.

  7. #27
    WHAT A LOVELY DAY!!!
    Registriert seit
    09.10.10
    Ort
    Emsland
    Beiträge
    953

    AW: Red State (Kevin Smith)

    Freu mich drauf. Bin mal gespannt ob Smith das hingekriegt hat.

  8. #28
    DSLR-liebender :D
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Dresden
    Alter
    33
    Beiträge
    4.764

    AW: Red State (Kevin Smith)

    Der Film soll doch bereits in den Videotheken stehen, oder? Bis vorhin war er in meiner Stamm-Videothek leider noch nicht rein gekommen.

  9. #29
    aka Archos
    Registriert seit
    29.06.10
    Ort
    Schaumburg, Nds.
    Beiträge
    14.592

    AW: Red State (Kevin Smith)

    Wir haben den gestern bekommen ... evtl. verspätete Lieferung - kommt ab und an ma' vor.

  10. #30
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Red State (Kevin Smith)

    Werde den Film am Freitag im Kino sehen. Bin mal gespannt was uns erwartet!

  11. #31
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Red State (Kevin Smith)

    Viel Spaß, der Film ist große Klasse! Schade, dass das ursprünglich geplante (und von mir irgendwie auch in dem Moment erwartete Ende) aus Budgetgründen (naja, wers glaubt...) nicht möglich gewesen ist. (Wer interessiert ist, aber Achtung, SPOILER: KLICK!)

  12. #32
    Bewitched240
    Gast

    AW: Red State (Kevin Smith)

    Besserer Durchschnitt, der Film. Ist viel zu verkrampft. Die Lockerheit der Coens ist Smith leider irgendwie nicht entgegengekommen.

  13. #33
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.07.06
    Alter
    43
    Beiträge
    31

    AW: Red State (Kevin Smith)

    Großartiger und etwas anderer Kevin Smith Film. Durften letztes Jahr im Oktober aufs Set beim Aussendreh am Aqua Dulce Canyon. Super Stimmung aller Cast und Crew Member. Man hat förmlich gemerkt, dass alle Spaß am Drehen hatten und das hat dem Film gut getan!

  14. #34
    DSLR-liebender :D
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Dresden
    Alter
    33
    Beiträge
    4.764

    AW: Red State (Kevin Smith)

    Zitat Zitat von Tyrannosaurus Rex Beitrag anzeigen
    Werde den Film am Freitag im Kino sehen. Bin mal gespannt was uns erwartet!
    Woah sehe auch gerade, der läuft ja im UCI. Wäre eine Idee wert.

  15. #35
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Red State (Kevin Smith)

    Heidewitzka, war das ein Kinobesuch! Komme gerade aus der Midnight Movie-Vostellung von "Red State" hier bei uns im Wuppertaler Cinema. Was Kevin Smith da geschaffen hat ist ein sehr intensiver und großartiger Film, mit einer sehr interessanten Thematik. Insgesamt fühlte sich der Film sehr realistisch an. Das Jugendliche im Internet nach Sex suchen und wohlmöglich in eine Falle tappen ist wahrlich ein aktuelles Thema das so fern ich weiß noch nicht all zu viele Filme behandelt haben. (Oder gibt es da noch irgendwelche kleineren Produktionen?). Auch der Gewaltfaktor ist, trotz der Kompromisslosigkeit keinen Moment over the top und wirkt sehr echt. Die Leistungen der Schauspieler kann ich nur loben. Keine war schlecht und jeder hat sich gut in seiner Rolle gemacht. Auch die Sekte wurde gut besetzt und wirkte anfänglich unheimlich (im Sinne von gruselig) normal für solche durchgeknallten Leute.

    Zum Ende:
    Das jetztige Ende wirkt etwas abrupt aber funktioniert auf seine Art und Weise. Als ich mir das originale Ende durchgelesen habe ist mir aufgefallen, hätte es dem Fluss am Ende des Film etwas besser getan, da dieses mächtige Dröhnen nach dem Shootout ohnehin ein ziehmlicher WTF?!-Moment war. Das Originalende hätte den Film noch unheimlicher enden lassen meiner Meinung nach. Und wenn ich so zurückdenke und John Goodman da so sitzten sehe wie er sich rechtfertigt, hätte da auch gut Kevin Smith sitzten können.

  16. #36
    Fallout_Boy
    Gast

    AW: Red State (Kevin Smith)

    Fühlt sich nicht an wie ein richtiger Kevin Smith Film. Die Szene in der Kirche empfand ich als viel zu lang und warum der Junge mit der AK die Irren nicht einfach abballert hab ich nicht kapiert. Ein richtiges "Apokalypse" ende hätte mir auch besser gefallen weil das der einzige Moment war wo mal etwas Gänsehaut Stimmung aufkam.
    5/10

  17. #37
    Tourist
    Registriert seit
    19.07.01
    Alter
    41
    Beiträge
    5.029

    AW: Red State (Kevin Smith)

    Mag eigentlich sonst auch fast alles von Smith (selbst CopOut) aber Red State lässt mich dann doch fragend zurück...

    Gesellschaftskritik hin- und her, was nützt wenn der Film kaum fesselt und immer wenn etwas Fahrt aufkommt, wird diese quasi wieder im Keim erstickt. Als Horror taugt er wie bereits erwähnt auch nicht, da vieles überspitzt dargestellt wird, da ganze wirkt eher doch wie eine Satire auf Religion, die Regierung, das Social Network... oder einfach alles und jeden... Kein Erzählfluss, keine Atmosphäre oder sonstige 'intensive Grundstimmung', die andere im Film erkennen.

    Das Original Ende hätte imo den Film noch gerettet, aber so wie's jetzt ist, ist es einfach nur enttäuschend... Die teils langen Dialog oder sollte man besser Monolog sagen, ziehen schon etwas an den Nerven (z.b. Michael Parks Ansprache...). Ich wollte den Film echt mögen und versuch auch Sachen an ihm gutzufinden, aber wenn ich ganz ehrlich bin, wäre der Film nicht von Kevin Smith sondern von einem x-beliebigen anderen Regisseur wäre der Film schon längst in Vergessenheit geraten.

    Nur weil ein Film anders ist, muss er nicht gut sein, manchmal ist es aber allein daß, das Filme Aufsehen erregen, weil sie "anders" sind...

    Gut gemeinte 4/10

  18. #38
    -------------------------
    Registriert seit
    11.02.07
    Ort
    Luxemburg
    Alter
    49
    Beiträge
    1.694

    AW: Red State (Kevin Smith)

    Ich finde das ist Kevin Smiths schwachster Film bisher.

    Mit der Thematik extremistische Christen hätte man viel mehr machen können als einen Ballerfilm. Michael Parks als Pfarrer Abin Cooper bietet eine tolle schauspielerische Leistung, aber seine Predigten hätten noch überdrehter sein können. Das meiste ist von real existierenden Sekten übernommen. Als Gesellchaftskritik (an religiösen Fanatikern und der Anti-Terrorismus-Politik) taugt der Film aber auch nicht viel, weil die Action Überhand gewinnt.

    Die letzte Szene hat mich sehr an das Ende von "Burn after reading" erinnert.

  19. #39
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: Red State (Kevin Smith)

    Was mich an dem Film völlig gerissen hat und ich dann alles mit einem "Ach, so ein Schmarrn" abgestempelt habe, war


    Dass die Cops einfach mal so Kinder exekutieren wollten. Gesellschaftskritik hin, böse Bush-Administration her, aber das ist mal so was von an den Haaren herbeigezogen und unglaubwürdig, da ging jeglicher Hauch von Realismus verloren.


    Der Punkt hat mir eine eigentlich bessere Meinung für das Teil total verhagelt. So bescheuert das auch klingen mag, aber da wäre das ursprünglich geplante Ende für mich glaubwürdiger und nachvollziehbarer gewesen als das.

  20. #40
    Aka 3D Ray
    Registriert seit
    02.04.07
    Ort
    Hildesheim
    Alter
    35
    Beiträge
    8.713

    AW: Red State (Kevin Smith)

    Fand den Film auch nur so lala

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •