Cinefacts

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 140 von 150
  1. #121
    wir prüfen das
    Registriert seit
    31.08.04
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Alter
    44
    Beiträge
    2.982

    AW: Elysium (Sci-Fi von Neill Blomkamp)

    Wie schlimm ist es denn? Bourne-Niveau?

  2. #122
    Sunny Lax Fanboy
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    46
    Beiträge
    3.820

    AW: Elysium (Sci-Fi von Neill Blomkamp)

    Ich habe die Bourne Filme lange nicht mehr gesehen. Aber ich empfinde die Kampfszenen in Elysium mindestens auf dem gleichen Niveau, völlig unübersichtlich.

  3. #123
    wir prüfen das
    Registriert seit
    31.08.04
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Alter
    44
    Beiträge
    2.982

    AW: Elysium (Sci-Fi von Neill Blomkamp)

    Wie ärgerlich

  4. #124
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.05.06
    Ort
    Tübingen
    Alter
    34
    Beiträge
    2.498

    AW: Elysium (Sci-Fi von Neill Blomkamp)

    Die Wackelkamera war auch eins der wenigen Dinge die mich am Film gestört haben, die wird teilweise in den Actionszenen benutzt, aber auch in ruhigeren Szenen wo man sich dann doch eine klassischere Kameraarbeit wünscht. Ich habe kürzlich wieder die Bourne-Filme geschaut und finde in Elysium wurde die Wackelkamera deutlich häufiger verwendet. Kann aber auch nur ein subjektiver Eindruck sein, auf großer Kinoleinwand fällt mir sowas immer störender auf als zu Hause am TV, und bei Elysium saß ich schon recht weit vorne so dass praktisch das ganze Gesichtsfeld von der Leinwand eingenommen wurde. Ansonsten top Film, trotz der Logiklöcher, kann man empfehlen.

  5. #125
    wir prüfen das
    Registriert seit
    31.08.04
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Alter
    44
    Beiträge
    2.982

    AW: Elysium (Sci-Fi von Neill Blomkamp)

    Ich hasse Wackelkamera siet jeher, weil ich dann im Kino das Bild nicht fokussieren kann. Da bekomme ich Kopfschmerzen par excellence, mal abgesehen davon, daß ich alles verschwommen wahrnehme. Die Bourne-Trilogie habe ich so erst zu Hause schätzen gelernt, da ich auf dem kleine(re)n Bildschirm das Gewackele offenbar besser verarbeiten kann. Wobei auch das schon grenzwertig ist. Wenn Elysium also noch häufiger bzw. intensiver die Wackelkamera einsetzt, und das selbst in ruhigen Szenen: na herzlichen Dank. Dann wirds wohl vorerst bei einer Videotheken-Sichtung bleiben, bevor ich mich ggf. für einen Kauf entscheide. =/

  6. #126
    QuadratAuge
    Gast

    AW: Elysium (Sci-Fi von Neill Blomkamp)

    Habe nun gestern den Film gesehen im IMAX;
    Schon am Anfang ruckelten die Szenen, vor allem bei Schwenks und Bewegungen, sodass man schwer etwas richtig erkennen konnte. Vllt lags auch an am Kino, kA. War aber ansonsten , bis auf die sehr sehr nervige Wackelkamera, guter Blockbuster mit mehr Tiefgang. Es kam auch alles sehr realistisch rüber und man konnte sich gut in die Welt hineinversetzen. Hat gut unterhalten. Zählt auf jedenfall zu den besseren Filmen dieses Jahr, wenn das nervige Gewackel nicht gewesen wäre, 8,5/10, so gebe ich 7,5/10pkt ;D

  7. #127
    computer...end program
    Registriert seit
    04.06.02
    Ort
    NDS
    Beiträge
    15.468

    AW: Elysium (Sci-Fi von Neill Blomkamp)

    Zitat Zitat von QuadratAuge Beitrag anzeigen
    Habe nun gestern den Film gesehen im IMAX;
    ...wenn das nervige Gewackel nicht gewesen wäre
    Es ist mir auch ein Rätsel, was die Macher (meist der Regisseur) so geil an dieser wackeligen Filmerei finden. Haben die den Film nie zur Probe auf großer Leinwand gesehen? Ist das psychologisch bedingt? Ich versteh's nicht.

    Dieser Trend setze vor 20 Jahren bei der Serie "NYPD Blue" (1993-2005) ein.
    Hier wurde absichtlich und unnötig schon bei ruhigen Gesprächen im Büro gewackelt.
    Den Höhepunkt gab es dann bei Bourne, bei dessen Teil 2 ich kurz davor war, das Kino zu verlassen.

    Ich kann ja verstehen, dass man bei Actionszenen nicht immer Steadycams verwenden will und es mit der schweren Kamera auf den Schultern wackelig ist, wenn man den Akteuren hinterherrennt. Aber warum zum Teufel muß man dann noch absichtlich wackeln und das in völlig ruhigen Szenen??? Warum dreht man aufwändige Actionsequenzen, wenn dann im Kino davon nichts mehr zu erkennen ist???

    Warum nur, warum???

    Ich stelle mir gerade vor, E.R. wäre ohne Steadycams gedreht worden...
    Die Zuschauer hätten die Notaufnahme vollgekotzt.

  8. #128
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Elysium (Sci-Fi von Neill Blomkamp)

    Ja, der Blödisnn darin besteht ja auch aus der Absicht heraus, den "Stress", der sich durch bestimmte Filme zieht, zu vermitteln. Und gerade bei Stress bzw. Gefahr sorgt unser Körper dafür, daß man fokussiert ist, alles konzentrierter wahrnimmt. Man stelle sich vor, der Organismus würde dafür sorgen, daß man es so wahrnehmen würde wie bei "Elysium"... ein tolles Schutzsystem - einfach nur zum Kotzen - wäre das

    Das einzige, was ich ich so prinzipiell als Begründung für Wackelei sehen kann, ist eine halbwegs dokumentarische Herangehensweise, aber das zieht längst auch nicht überall.

    Und Kohle spart man damit auch gut...

    Außerdem gibt es noch verschiedene Abstufungen der Wackelei: Angefangen beim kontrollierten, mit digitalen Mitteln nachgeholfenem Wackeln bei bestimmten Einstellungen... bis hin zu dem Dauer-Murks, den "Bourne" und eben auch "Elysium" so ausmachen.

    Dabei dachte ich mal vor ein paar Jahren, als 3D langsam aufkam..."Ah, super, jetzt ist mal schluß mit dem Gewackel" - Pustekuchen. Auch ganz schlimm war der "Battle L. A." in dieser Beziehung. Eine grobe Unverschämtheit war das.

  9. #129
    Mullah Dadullah
    Registriert seit
    17.02.07
    Ort
    Zimmer
    Beiträge
    98

    AW: Elysium (Sci-Fi von Neill Blomkamp)

    Das Gewackel hat Sinn. Man nehme "Private Ryan". Und der Shit hat bei Elysium volle Kanone Sinn. Er ist derbe linksradikale Kunst, die zu klug für die meisten Motherfucker ist. Dennoch rummaulen, wie doof der Film sei und verfickte Lockiglöcher hätte. Der Film hat keine Logiklöcher. Leute, die was in der Richtung bemängeln, sind verschissen doof. Blomkamp hatte fucking fast drei Jahre an dem Drehbuch geschrieben. Er weiß um die soziologische Komponente.
    Geändert von Pit Brett (28.08.13 um 06:07:26 Uhr)

  10. #130
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.08.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    302

    AW: Elysium (Sci-Fi von Neill Blomkamp)

    Zitat Zitat von Pit Brett Beitrag anzeigen
    Das Gewackel hat Sinn. Man nehme "Private Ryan". Und der Shit hat bei Elysium volle Kanone Sinn. Er ist derbe linksradikale Kunst, die zu klug für die meisten Motherfucker ist. Dennoch rummaulen, wie doof der Film sei und verfickte Lockiglöcher hätte. Der Film hat keine Logiklöcher. Leute, die was in der Richtung bemängeln, sind verschissen doof. Blomkamp hatte fucking fast drei Jahre an dem Drehbuch geschrieben. Er weiß um die soziologische Komponente.
    Gott lass Hirn vom Himmel regnen. Sind wir hier im Schnittberichte-Forum?

  11. #131
    Mullah Dadullah
    Registriert seit
    17.02.07
    Ort
    Zimmer
    Beiträge
    98

    AW: Elysium (Sci-Fi von Neill Blomkamp)

    Hoffentlich nicht, Herr Koontz. Diese Meinung steht fest und klingt nur nach Vollidioten aus dem Schnittberichte-Scheiß.
    Geändert von Pit Brett (28.08.13 um 08:19:24 Uhr)

  12. #132
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.01.13
    Ort
    Kiel
    Alter
    31
    Beiträge
    765

    AW: Elysium (Sci-Fi von Neill Blomkamp)

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Und Kohle spart man damit auch gut...
    Wieso, sind Stative so teuer? Ich glaube gerade bei Sci-Fi spart man damit eher nicht, weil das Einarbeiten von CGI bei wackelnder Kamera bedeutend aufwendiger ist, als bei einer Stativaufnahme oder computergesteuerten Kamerafahrt.

  13. #133
    Sunny Lax Fanboy
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    46
    Beiträge
    3.820

    AW: Elysium (Sci-Fi von Neill Blomkamp)

    Zitat Zitat von Pit Brett Beitrag anzeigen
    Das Gewackel hat Sinn. Man nehme "Private Ryan". Und der Shit hat bei Elysium volle Kanone Sinn. Er ist derbe linksradikale Kunst, die zu klug für die meisten Motherfucker ist. Dennoch rummaulen, wie doof der Film sei und verfickte Lockiglöcher hätte. Der Film hat keine Logiklöcher. Leute, die was in der Richtung bemängeln, sind verschissen doof. Blomkamp hatte fucking fast drei Jahre an dem Drehbuch geschrieben. Er weiß um die soziologische Komponente.
    WO sind die Ironie-Tags wenn man welche braucht. Ansonsten bist Du derjenige, der verschissen doof ist. Und was ist denn mit Private Ryan ? Diese Wackelscheisse mit Private Ryan zu vergleich ist mal eh absolut daneben.

  14. #134
    wir prüfen das
    Registriert seit
    31.08.04
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Alter
    44
    Beiträge
    2.982

    AW: Elysium (Sci-Fi von Neill Blomkamp)

    Zitat Zitat von Pit Brett Beitrag anzeigen
    Das Gewackel hat Sinn. Man nehme "Private Ryan". Und der Shit hat bei Elysium volle Kanone Sinn. Er ist derbe linksradikale Kunst, die zu klug für die meisten Motherfucker ist. Dennoch rummaulen, wie doof der Film sei und verfickte Lockiglöcher hätte. Der Film hat keine Logiklöcher. Leute, die was in der Richtung bemängeln, sind verschissen doof. Blomkamp hatte fucking fast drei Jahre an dem Drehbuch geschrieben. Er weiß um die soziologische Komponente.
    Wow, ein vor Intelligenz und Fachkunde geradezu triefender Beitrag (Achtung, SMA: Ironie ). Kannst du dich, Pit Brett, wenn du im Nachhinein diesen deinen Beitrag liest, eigentlich noch selbst ernst nehmen? Ach ja, übrigens willkommen auf meiner Ignore-List.

  15. #135
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: Elysium (Sci-Fi von Neill Blomkamp)

    Shakey-Cam ist ein Stilmittel, das durchaus seinen Sinn haben kann. Gute Regisseure (z.B. Steven Spielberg, Ridley Scott) setzen das ganze gezielt ein, um dem Zuschauer das Gefühl zu geben, mitten drin zu sein und den Realismus zu erhöhen. Schlechte Regisseure (z.B. Gareth Evans) benutzen das ganze, um zu kaschieren, dass sie keine vernünftigen Actionszenen drehen können und hoffen, dass es keinem auffällt, dass das Geruckel keinen geographischen Sinn ergibt.

    Ich würde Blomkamp hier in der Mitte sehen. Er setzt das Ding aus den korrekten Gründen ein (damit es realer wirkt, was es auch tut), übertreibt aber manchmal, so dass es dann wieder negativ auffällt.

  16. #136
    computer...end program
    Registriert seit
    04.06.02
    Ort
    NDS
    Beiträge
    15.468

    AW: Elysium (Sci-Fi von Neill Blomkamp)

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Ja, der Blödisnn darin besteht ja auch aus der Absicht heraus, den "Stress", der sich durch bestimmte Filme zieht, zu vermitteln.
    Das mag hin und wieder auch funktionieren. Aber worin besteht der "Stress" bei einer Szene, wo sich zwei Leute ruhig am Tisch unterhalten, während die Kamera hin und her wackelt?

    BtW: Meine Ignorelist habe ich auch aktualisiert.

  17. #137
    Mullah Dadullah
    Registriert seit
    17.02.07
    Ort
    Zimmer
    Beiträge
    98

    AW: Elysium (Sci-Fi von Neill Blomkamp)

    Zitat Zitat von Heaty Beitrag anzeigen
    Wow, ein vor Intelligenz und Fachkunde geradezu triefender Beitrag (Achtung, SMA: Ironie ). Kannst du dich, Pit Brett, wenn du im Nachhinein diesen deinen Beitrag liest, eigentlich noch selbst ernst nehmen? Ach ja, übrigens willkommen auf meiner Ignore-List.
    Super, Du hast den Gag verstanden.
    Geändert von Pit Brett (28.08.13 um 12:32:02 Uhr)

  18. #138
    some Monkey in the Jungle
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Brunswick
    Beiträge
    2.343

    AW: Elysium (Sci-Fi von Neill Blomkamp)

    Zitat Zitat von Pit Brett Beitrag anzeigen
    Das Gewackel hat Sinn. Man nehme "Private Ryan". Und der Shit hat bei Elysium volle Kanone Sinn. Er ist derbe linksradikale Kunst, die zu klug für die meisten Motherfucker ist. Dennoch rummaulen, wie doof der Film sei und verfickte Lockiglöcher hätte. Der Film hat keine Logiklöcher. Leute, die was in der Richtung bemängeln, sind verschissen doof. Blomkamp hatte fucking fast drei Jahre an dem Drehbuch geschrieben. Er weiß um die soziologische Komponente.
    Rütli-Schule?

  19. #139
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    1.300

    AW: Elysium (Sci-Fi von Neill Blomkamp)

    Nach der mäßigen WOM und den durchschnittlichen Kritiken bin ich schon mit gedämpften Erwartungen reingangen und wurde dennoch enttäuscht. Die Story ist lahm, die Charaktere+Schauspieler bestenfalls mäßig/uninteressant und der Film hat IMO massive Logiklöcher.


    Hat Elysium keine Security? Verlässt sich die Verteidigungsministerin nur auf Kruger?

    Elysium ist absolut kein Vergleich zu District 9, welchen ich in allen Bereichen um Längen besser fand.
    Auch die Actionszenen waren IMO überschaubar und recht unspektakulär. Das Kameragewackel wurde bei
    D9 wesentlich passender eingesetzt und nervt hier mehr.

    Im Ganzen gibts 5-6/10 Punkte.
    Geändert von Dudley Smith (31.08.13 um 22:22:46 Uhr)

  20. #140
    Affenösi
    Registriert seit
    20.07.01
    Beiträge
    6.635

    AW: Elysium (Sci-Fi von Neill Blomkamp)

    Die von vielen hier angebrachte Kritik hinsichtlich Sicherheitssystem auf Elysium ist eigentlich einer der positiven Aspekte des Films. Die Welt die Bloomkamp geschaffen hat basiert auf einer realistischen Erweiterung unseres aktuellen Daseins. Elysium ist kein privat geführtes Projekt sondern durch "Steuergelder" finanziert und unterliegt den demokratischen Entscheidungen, was auch klar gemacht wurde in dem der Präsident im Film eingeführt wurde.

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •