Cinefacts

Seite 57 von 235 ErsteErste ... 74753545556575859606167107157 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.121 bis 1.140 von 4698
  1. #1121
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.01.02
    Alter
    47
    Beiträge
    1.468

    AW: Herr der Ringe SEE

    sehe ich ähnlich, dass ist angesichts des hohen Preises ein klarer Kritikpunkt.
    Es werden sehr wahrscheinlich einfach nur die identischen Bonus-Scheiben auf DVD von den früheren SEE´s beigelegt.
    Das würde bedeuten, dass man das Bonusmaterial nicht wirklich als Kostenfaktor in dieser Edition ansehen kann.

  2. #1122
    Oel ngati kameie
    Registriert seit
    10.08.01
    Ort
    Köln
    Alter
    49
    Beiträge
    3.211

    AW: Herr der Ringe SEE

    Zitat Zitat von Graf Zahl Beitrag anzeigen
    Also, wer den ersten Clip ernsthaft akzeptabel findet, der sollte sich mal auf Farbenblindheit untersuchen lassen... Ekliger geht's doch kaum noch. Das sieht doch unbeschreiblich widerlich aus.
    Also, solange ich das Päckchen nicht hier habe und solange es kein Satement zu dieser Sache von offizieller Seite gibt, verabschiede ich mich erstmal aus dieser Diskussion...aber nicht, ohne beim jetzigen Informationsstand einfach mal den alten Herbert Wehner hervor zu holen:


    Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen

  3. #1123
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.763

    AW: Herr der Ringe SEE

    Zitat Zitat von Matti Beitrag anzeigen
    sehe ich ähnlich, dass ist angesichts des hohen Preises ein klarer Kritikpunkt.
    Es werden sehr wahrscheinlich einfach nur die identischen Bonus-Scheiben auf DVD von den früheren SEE´s beigelegt.
    Das würde bedeuten, dass man das Bonusmaterial nicht wirklich als Kostenfaktor in dieser Edition ansehen kann.
    Auf der anderen Seite gibt es kein Gesetz, das Warner dazu zwingt, diese Edition zu verschenken...

    Als ich Anfang 2005 meine SEE DVD - Box gekauft habe, kostete die komplette Box ebenfalls 77 Euro. Dabei war es nur eine DVD Box und es fehlte im Vergleich zur Blu-ray Box sogar ein Teil des Bonusmaterials. Als zu teuer kann man das Gebotene nun gewiss nicht bezeichnen. Blu-rays sind nun mal ein Luxusartikel und kein Grundnarungsmittel. Wer es sich nicht leisten kann, hat Pech gehabt. Ärgerlich ist lediglich der zu erwartende Preisverfall. Wenn es die Box in 3 Wochen für 60 Euro gibt, dann beißen sich alle Vorbesteller und Schnellkäufer kräftig in den Hinter.

  4. #1124
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.06.06
    Alter
    49
    Beiträge
    1.513

    AW: Herr der Ringe SEE

    Zitat Zitat von MR Beitrag anzeigen
    Die zusätzliche leichte Grünbetonung fällt da kaum wirklich ins Gewicht, die leichte Rotbetonung hat vorher auch keinen gestört.
    Also ich gestehe ja gerne zu, daß es bei der Kinofassung eine leichte Rotfärbung gibt, aber den meisten (einschließlich meiner Wenigkeit) dürfte es gar nicht aufgefallen sein und daher auch nicht gestört haben, weil Sie die SEEs oder die Limited Editions auf DVD besitzen und es die Farbverfremdung meines Wissens nach da schlichtweg nicht gab.


    Zitat Zitat von krisa82 Beitrag anzeigen
    wann hat Peter Jackson gesagt, das er den vermeintlichen Grünstich haben will?
    Das würde mich auch mal interessieren. Dabei hätte das schon lange gesagt werden können, denn die Diskussionen im gesamten Web hierüber gehen wohl kaum an Warner oder PJ vorbei.

  5. #1125
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.07.06
    Ort
    Hannover
    Alter
    30
    Beiträge
    2.233

    AW: Herr der Ringe SEE

    @MR: Also das kann man aber nicht vergleichen, immerhin wurde das Bonusmaterial für die DVDs noch neu produziert. Darüberhinaus hätte ich auch kein Problem mit dem jetzigen Preis, wenn es bei Warner irgendeine Form von Preisstabilität gäbe- die gibt es aber nunmal nicht. Ich kaufe ja auch jede Menge Disney-Scheiben für 20 bis 25€ aber da muss man sich im Nachhinein auch nicht ärgern zwei Tage zu früh gekauft zu haben. Warner ist ein Ramschlabel und das hat es selbst zu verantworten. Ich schlage bei 40 bis 50€ zu- es wird nicht lange dauern!

  6. #1126
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.07.01
    Beiträge
    1.379

    AW: Herr der Ringe SEE

    Zitat Zitat von MajorGucky Beitrag anzeigen
    Also ich gestehe ja gerne zu, daß es bei der Kinofassung eine leichte Rotfärbung gibt, aber den meisten (einschließlich meiner Wenigkeit) dürfte es gar nicht aufgefallen sein und daher auch nicht gestört haben, weil Sie die SEEs oder die Limited Editions auf DVD besitzen und es die Farbverfremdung meines Wissens nach da schlichtweg nicht gab.

    Genau. Auf der SEE DVD ist weiß weiß, so wie es sein soll.


    Zitat Zitat von MajorGucky Beitrag anzeigen
    Das würde mich auch mal interessieren. Dabei hätte das schon lange gesagt werden können, denn die Diskussionen im gesamten Web hierüber gehen wohl kaum an Warner oder PJ vorbei.
    Alles was es gibt sind 2 Aussagen von Bill Hunt (thedigitalbits.com), die besagen, daß eine ungenannte Quelle ihm bestätigt haben soll, daß a) ein neues Grading durchgeführt wurde und b) dieses von Andresw Lesnie abgenommen wurde. Und die Aussage wurde dann man schnell dahin verfremdet, daß der Grünstich beabsichtigt sei, obwohl die Aussagen diesbezüglich viel zu unspezifisch waren. Tatsächlich gibt es keinerlei Statements von irgend einem Verantwortlichen, nur jede Menge Vermutungen, Indizien und Versuche, die Diskussion abzuwürgen. Nur sprechen einige der Indizien, vor allem die ebenfalls mit dem gleichen Grün gefärbte Titeleinblendung, eher dafür, daß hier geschlampt wurde.

    Und ganz ehrlich: Wenn da jetzt noch eine Aussage rüberkommt. daß das Absicht war, dann muß die aber verdammt überzeugend sein, damit ich denen das abnehme. Das hätte man auch schon vor 2 Wochen mit wesentlich weniger Ärger haben können. Für mich läßt das momentane Verhalten eher auf Schadensbegrenzung schließen.

  7. #1127
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.01.02
    Alter
    47
    Beiträge
    1.468

    AW: Herr der Ringe SEE

    Zitat Zitat von MR Beitrag anzeigen
    Auf der anderen Seite gibt es kein Gesetz, das Warner dazu zwingt, diese Edition zu verschenken...

    Als ich Anfang 2005 meine SEE DVD - Box gekauft habe, kostete die komplette Box ebenfalls 77 Euro. Dabei war es nur eine DVD Box und es fehlte im Vergleich zur Blu-ray Box sogar ein Teil des Bonusmaterials. Als zu teuer kann man das Gebotene nun gewiss nicht bezeichnen. Blu-rays sind nun mal ein Luxusartikel und kein Grundnarungsmittel. Wer es sich nicht leisten kann, hat Pech gehabt. Ärgerlich ist lediglich der zu erwartende Preisverfall. Wenn es die Box in 3 Wochen für 60 Euro gibt, dann beißen sich alle Vorbesteller und Schnellkäufer kräftig in den Hinter.
    da werde ich bestimmt nicht widersprechen was den Punkt angeht, dass Warner per Gesetz die Box verschenken muss.
    Die könnten meinetwegen auch 100 € verlangen, genug Abnehmer scheint es hier ja zu geben.
    Ich bin auch nicht verärgert über den Preis, kann ihn halt nur nicht nachvollziehen in Relation zum gebotenen Inhalt.
    Und auf die angesprochenen 60 € wird man IMHO keine 8 Wochen warten müssen.
    Jedoch werden hier ständig Gründe aufgezählt, warum die Editionen von "Aliens" und "BTTF" aufgrund Qualitätsmängel nicht mehr als die 40-50 € zur VÖ wert sind und bei "Herr der Ringe" scheint es doch ziemlich egal zu sein.
    Besonders die Bonus-DVD´s hätten ja zumindest z. B. hinsichtlich fehlender Untertitel vervollständigt werden können bei so einem Preis.
    Eine Bestätigung über die identischen Discs gibt es ja glaube ich noch nicht, aber das fände ich persönlich schon ziemlich frech, wenn da einfach die alten Discs dabei sein sollten.
    Geändert von Matti (23.06.11 um 22:02:25 Uhr)

  8. #1128
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: Herr der Ringe SEE

    Zitat Zitat von Marko Beitrag anzeigen
    Die neue allgemeine Schnittechnik nervt mich übrigens auch - meist wird diese aber auch gerne genutzt, um einfach schlechte Effekte zu kaschieren. Gerade bei Kampfeinlagen sit eine Szene doch einfacher zu realisieren, wenn der Zuschauer eh kaum noch etwas erkennt. Aber zur Etspannung gibt es ja Gott sei Dank noch Filme im Archiv wie 2001 oder Apocalypse now....in der Mischung ist es dann auch für mich wieder ertragbar


    Diese neue (eventuelle) Farbgebung und die daraus resultierende Diskussion nimmt einem jegliche Vorfreude auf diese Blu-rays.
    Geändert von lucky (23.06.11 um 22:34:19 Uhr)

  9. #1129
    netter Blu-ray Fan
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    41
    Beiträge
    13.280

    AW: Herr der Ringe SEE

    Hier auch mal was dazu wenn noch nicht gepostet:

    The Controversy: An Unexpected Journey

    If you haven't been embroiled in the debate over the revised color timing that graces the new Extended Edition release of Fellowship of the Ring, you may soon be. The differences in color and contrast between the extended cut's 1080p/AVC-encoded transfer and its theatrical cut presentation are substantial and unmistakable; the differences in color and contrast between the EE's presentation and that of its 2002 Extended Edition DVD counterpart are substantial and unmistakable as well. Shadows are darker, saturation has been dampened in key scenes (the Council of Elrond, in particular) and greens and cyans, though already heavily at play in the film's original palette, have been noticeably intensified throughout, in some cases during sequences that once featured very little green or cyan at all. (Ironically, the "Scene Selection" thumbnail images feature the film's previous color timing.) Most of the resulting debate, though -- at least at this point -- should center around film revisionism. Both Peter Jackson and director of photography Andrew Lesnie have confirmed that these changes were intentional and were made under their supervision. To those who are upset by these changes in principle, to those who believe a film should remain untouched, I sympathize and, I have to say, I agree to some extent. I would remind you, though, that this is Peter Jackson's extended cut; he's always made it clear that his extended cuts are not his Director's Cuts, nor the versions of the films he considers canon or sacrosanct. They are meant to supplement, not supplant, the theatrical cuts. Lest we forget, the extended editions have been an exercise in revisionism since their inception. The fact that the color changes weren't made to the theatrical version released last year -- effectively preserving Jackson's original vision -- should take some of the sting out of the issue.

    To those who are pleased with these changes, there is no harm in raising the question of why Fellowship's palette is suddenly being changed. The obvious answer -- Jackson is now in the unique position to see The Fellowship of the Ring in the context of the Hobbit films and may very well have darkened and skewed the palette in an effort to eventually create an evolution, or a through-thread, from the beginning of The Hobbit: An Unexpected Journey to the end of The Return of the King -- is a solid theory, as good as any, but comes with nothing in the way of a comment from Jackson or Lesnie. In fact, little has been said by either Jackson or Lesnie about the reasoning behind the changes or the presence of the green/cyan tinting that is giving some purists pause. Which brings us to the doorstep of a more troubling possibility: that while Jackson and Lesnie did indeed make changes to the film's color timing and did indeed approve the subsequent transfer, something happened between the transfer leaving their offices and arriving on store shelves; that the green tint has accidentally applied overtop of their confirmed color changes. After all, a transfer isn't simply approved, dumped on a disc and issued to an adoring public. There are a number of steps in the post-filmmaker-approval process that could, hypothetically, lead to an error resulting in the kind of issue that's being discussed. As a valued insider in our forum explains the interim adjustments that typically occur:

    It is standard procedure that the [filmmaker-approved] color corrected data files are subsequently used as the source for home video and digital cinema versions. Generally, the home video version is created in SMPTE Rec 709 color space (from the film color space of the source files), and rendered out to 2K (2048x1556) .dpx files. A typical post production workflow is that of the 2K data then being transferred to HDCAM SR 4:4:4 (best) tape for distribution; what people here like to refer to as "the HD master." This is then converted to the final 8-bit 4:2:0 colorspace used for the Blu-ray replication master from which all the progeny is produced.


    In short, many steps are involved after a filmmaker approves a transfer. Many mouse-point-n-clicks are still enacted by folks whose last names aren't Jackson or Lesnie; talented technicians who, like anyone, are capable of making a mistake without realizing it's been made. Again, do I think it's likely in this case? I could see the situation going either way. Having viewed the full transfer and all of the changes made to its original color-grading, and having made several comparisons between it, its DVD counterpart and the theatrical cut's Blu-ray release, there are a variety of scenes that have the distinct aroma of intention. However, I'm also not about to discard the possibility that something might be amiss, especially when the green/cyan tint is as consistent and pervasive as it appears to be. (Even the film's white title letters exhibit the same green/cyan hue as the shots that first brought attention to the tint.) It has happened before, and it will happen again.

    The source of the ensuing confusion is three-fold. One, the studio has yet to address the mounting controversy. Two, Jackson and Lesnie have not issued a statement about the Blu-ray presentation as it appears on the retail discs. (They've addressed their initial changes, but haven't addressed the final pressing of the Blu-ray discs with a simple "all is well, dear Hobbits. The transfer has come through the pipeline looking exactly as Andrew and I wanted it to.") And three... well, three is a bit more complicated. Buried in the Extended Edition Appendices is a fantastic 12-minute featurette titled "Digital Grading." In it, Jackson and Lesnie reveal how much control they have over the coloring of any frame, shot or scene. But digital color grading doesn't simply involve adjusting the entire hue of an image (although Jackson and Lesnie do just that throughout the trilogy). The filmmakers are able to independently and systematically boost the blue in a crystal clear sky, enrich the green in a nearby tree, dampen the golds on a hill, cast shadow where it does not lie and illuminate a single face in the crowd, all in the same frame, shot or scene. It's worth noting that some of the scenes giving purists pause have been, from top to bottom, tinted with a green/cyan hue, which seems a bit strange given Jackson and Lesnie's previous methodology when using digital color grading. (When the Fellowship ascends the Misty Mountains, before being diverted to Moria, the snow is no longer a crisp white, the sky is no longer a bright blue and the heroes' skintones and clothing are subject to the same blanket-color-change as the scenery.) However, it isn't nearly as unsettling a change in motion as it might appear in screenshots cropping up across the internet. The bulk of these various images are fairly accurate, but single frames and side-by-side comparisons fail to demonstrate how the affected scenes are comfortably nestled in the fabric of Jackson and Lesnie's most recent color grading.

    Where does that leave us? Or more specifically, this review? Until Jackson or Lesnie reveal otherwise, the only responsible course of action is to grade and evaluate the transfer under the assumption that The Fellowship of the Ring's AVC-encoded presentation is 100% true to its filmmakers intentions. I will, of course, update this review immediately if that ever proves to be anything but the case. I'm not above scrapping everything you've just read, rewriting from scratch and updating my score. My goal is to make my inherently subjective analysis of the transfer as objective as I possibly can, even if that means revisiting it several times over the next few days or weeks and adjusting my score and review accordingly.

    The Transfer: There and Back Again

    Whew. Glad that guy's done talking. On to the goods. Altered color timing aside, The Fellowship of the Ring has, quite frankly, never looked as strong, confident and capable as it does here. There are a few ragged edges, a few flaws here and there, but nothing that should prevent anyone from enjoying the upgrade the new transfer offers. The image is rich and bold, primaries are tenacious, black levels are deeper than ever, the overall palette remains lush and lively, and detail is excellent. While a measure of filmic softness still prevails at times, many a scene is Glamdring-sharp. Textures are often exceedingly refined, edges are crisp (without the help of any egregious artificial sharpening) and additional noise reduction hasn't been applied. I use the word "additional" because Jackson and Weta, like most filmmakers and effects houses, did employ some judicious noise reduction techniques when finalizing the original film; the evidence of which is still somewhat apparent on occasion. However, the kind of sweeping, post-theatrical-release DNR that reared its head on the Blu-ray edition of the theatrical cuts is nowhere to be found. (At least that's one debate settled: the Blu-ray release of the theatrical cut does indeed suffer from unnecessary noise reduction and aberrant smearing. It's only taken us more than a year to put that argument to bed.) It's important to note, though, that the transfer was created from 2K scans, and the resulting clarity should be viewed with an understanding of the limitations of a 2K source. To be clear, the studio didn't shortchange the film's new master by settling on a 2K scan; no higher resolution scan of The Fellowship of the Ring was ever produced, meaning it's as accurate a source as Warner will ever have. (Unless Jackson and Weta decide to go back to the drawing board, essentially reassemble the entire film and recreate the effects. The chances of this happening? Zero.)

    Delineation is a tad suppressive -- mainly due to the choices Jackson and Lesnie made when re-grading the film -- and shadows sometimes consume fringe details. (Bree, Weathertop, The Mines of Moria, Rivendell and Lothlórien are all much darker than before, arguably to thematically powerful ends.) Problematic shots remain problematic. (Gimli trying to re-enter the Mines after Gandalf's defeat, Isengard at dusk, and Aragorn greeting the Uruk-hai horde, just to name a few.) And faces occasionally take on a waxy appearance, most notably during the Council of Elrond. (Again, that traces back to Jackson, not Warner.) But each instance is negligible at best and a slight distraction at its worst. The encode itself is also sound. The artifacting, ringing and banding that creeped into the theatrical cut's Blu-ray presentation has been largely eliminated (spreading the film across two BD-50s helped, no doubt), errant crush isn't a factor (even though inherent crush is), aliasing, wavering and shimmering are held at bay, and other digital oddities are kept to a bare minimum. I still caught sight of anomalies here and there (watch the background behind Lurtz when he receives his marching orders in Saruman's tower), but I didn't encounter anything that was cause for any serious concern. It isn't exactly perfect, but it's a far cry from last year's theatrical cut release and stands tall with a variety of significant improvements.

    As to my score, I danced around a 4.0 throughout the film; again, working under the current assumption that the color grading and greenish hues, as they appear, are a 100% accurate reflection of Jackson and Lesnie's intentions. I will most certainly update this review if new information comes to light. In the meantime, fans can cautiously set aside their fears and enjoy The Fellowship of the Ring's high definition presentation for the experience it offers.

  10. #1130
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.07.01
    Beiträge
    1.379

    AW: Herr der Ringe SEE

    Das Review ist insgesamt sehr gut. Trotzdem stört mich dieser Satz, da er doch zu sehr verallgemeinert:

    Zitat Zitat von Pretender1 Beitrag anzeigen
    In the meantime, fans can cautiously set aside their fears and enjoy The Fellowship of the Ring's high definition presentation for the experience it offers.
    Für mich ist hier mit 'enjoy' nix mehr zu holen, da ich das Grün selbst in bewegten Bildern in den Youtube Clips (fullscreen angesehen) mehr als deutlich wahrnehme.

  11. #1131
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.03.02
    Beiträge
    246

    AW: Herr der Ringe SEE

    Zitat Zitat von Pretender1 Beitrag anzeigen
    I would remind you, though, that this is Peter Jackson's extended cut; he's always made it clear that his extended cuts are not his Director's Cuts, nor the versions of the films he considers canon or sacrosanct. They are meant to supplement, not supplant, the theatrical cuts. Lest we forget, the extended editions have been an exercise in revisionism since their inception. The fact that the color changes weren't made to the theatrical version released last year -- effectively preserving Jackson's original vision -- should take some of the sting out of the issue.
    Das ist doch irgendwie Quatsch. Ohne jetzt in die Tiefe gehen zu wollen, welche Filmversionen die besseren sind (für mich sind es die EE, und ich denke da hab ich die Merzehl der Fans auf meiner Seite), aber es war schon immer so, dass die Langfassungen das Premium Produkt waren. Schon auf DVD waren die Kinofassungen einfache Editionen im Amaray mit eher bescheidenen Bonusmaterial und die Extended Cuts in (zumindest zunächst) aufwendiger Verpackung mit viel Bonusmaterial. Auf Blu-ray setzt sich dies ja nun fort. Die Kinofassungen heftig DNR geschruppt und nun wieder das aufwendige Set mit den technisch überlegenen Transferen. Wenn Peter Jackson wirklich die Kinofassungen als seine definitiven Fassungen ansieht, warum sorgt er dann nicht dafür, dass diese in der technisch bestmöglichen Qualität vorliegen? Warum spricht er seinen Audiokommentar auf die Langfassung und nicht auf seinen bevorzugten Cut?

  12. #1132
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.06.08
    Alter
    33
    Beiträge
    6.336

    AW: Herr der Ringe SEE

    Zitat Zitat von Graf Zahl Beitrag anzeigen
    Das Review ist insgesamt sehr gut. Trotzdem stört mich dieser Satz, da er doch zu sehr verallgemeinert:



    Für mich ist hier mit 'enjoy' nix mehr zu holen, da ich das Grün selbst in bewegten Bildern in den Youtube Clips (fullscreen angesehen) mehr als deutlich wahrnehme.
    Ich würde die Clips nicht als Referenz ansehen.

  13. #1133
    Deppenapostroph-Hasser
    Registriert seit
    02.05.02
    Ort
    Trier
    Alter
    36
    Beiträge
    2.690

    AW: Herr der Ringe SEE

    ... zumal ich dachte, dass die ominösen Internetclips schon seit gefühlten 276 Posts obsolet seien... aber die sind wohl nicht todzukriegen und werden immer wieder für "bare Münze" genommen. Naja... ich werd nachher mal mein Glück bei Media Markt und Konsorten versuchen (soll ja schon Anfang/Mitte der Woche bei MM gesichtet worden sein), obwohl ich immer gesagt habe, dass ich auf eine Vanilla-VÖ warten werde... aber jetzt bin ich so heiß da drauf, dass mir selbst das Warten bis zum offiziellen VÖ unerträglich erscheint

  14. #1134
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.763

    AW: Herr der Ringe SEE

    Auf irgendwelche YouTube Clips oder Screenshots gebe ich nicht das kleinste bisschen. Für mich zählt nur der eigene Eindruck.

    Am Ende ist es immer wieder das gleiche. Da kommen irgendwelche Testberichte oder sonstige Gerüchte, und es folgen wochenlange Diskussionen. War bei der Alienbox schon nicht anders, als man Wochenlang über die Aussage von Cameron diskutiert hat, die starke Körnigkeit etwas redizieren zu wollen. Da sind auch einige ausgetickt und haben mit Kaufverweigerng gedroht. Als dann die Box endlich draußen war, hat kein Hahn mehr danach gekräht!

  15. #1135
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.07.01
    Beiträge
    1.379

    AW: Herr der Ringe SEE

    Die britische Version scheint nicht grün zu sein:

    http://forum.blu-ray.com/united-king...ml#post4879128

    Ist zwar nur ein Foto vom Fernseher, aber die Farben sind so schön frisch, das kann man nicht mal eben türken...

  16. #1136
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: Herr der Ringe SEE

    Oh man bin ich froh,wenn das hier vorbei ist,und man endlich Klarheit hat .

  17. #1137
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.02
    Beiträge
    1.648

    AW: Herr der Ringe SEE

    Jetzt fehlt nur noch ein eingescanntes Polaroid.

  18. #1138
    no remorse. no regret.
    Registriert seit
    25.04.02
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    33
    Beiträge
    11.338

    AW: Herr der Ringe SEE

    Zitat Zitat von Graf Zahl Beitrag anzeigen
    Die britische Version scheint nicht grün zu sein:

    http://forum.blu-ray.com/united-king...ml#post4879128

    Ist zwar nur ein Foto vom Fernseher, aber die Farben sind so schön frisch, das kann man nicht mal eben türken...
    Denkst du ernsthaft Warner bringt extra für Deutschland eine eigene "falsche" Farbversion? Bei dem Film des letzten Jahrzehnts? Träum weiter.

    Und zum Türken: Bei jedem 08/15 TV kann man die RPG-Werte einstellen...und wer weiß wie dieser User seine TV Grundeinstellung hat...wenn ich die TVs aus meinem Bekanntenkreis ansehe, rollen sich mir auch regelmäßig die Fußnägel hoch.

    Lasst es doch endlich mal gut sein hier! Ich habs vor ein paar Tagen schon mal gesagt, ihr dreht euch doch nur ständig im Kreis...
    Geändert von Assassin (24.06.11 um 10:11:54 Uhr)

  19. #1139
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.01.02
    Ort
    Vienna
    Alter
    46
    Beiträge
    1.000

    AW: Herr der Ringe SEE

    EIV hat zwar schon bei "History of violance" ein eigenes Master verwendet (dass noch dazu dem von Warner überlegen war). Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass sie hier einen Alleingang wagen und eine andere Version auf den Markt schmeissen. Am Ende wird wahrscheinlich rauskommen, dass der Fernseher falsch kalibriert war!!!!!

  20. #1140
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.07.01
    Beiträge
    1.379

    AW: Herr der Ringe SEE

    Das Master dürfte logischerweise dasselbe sein, aber: Anderer Hersteller kann durch aus einen anderen Encode bedeuten. Was ein Indiz dafür wäre, daß Warner hier einen Fehler gemacht hat, wenn sich der Farbunterschied bestätigen sollte. Daß hier nur die Kalibrierung schuld ist, glaube ich bei dem eklatanten Unterschied nicht. Aber erstmal abwarten. Wenn's was neues gibt, werde ich hier schon Bescheid sagen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •