Cinefacts

Seite 6 von 235 ErsteErste ... 23456789101656106 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 4698
  1. #101
    Deppenapostroph-Hasser
    Registriert seit
    02.05.02
    Ort
    Trier
    Alter
    36
    Beiträge
    2.690

    AW: Herr der Ringe SEE

    Zitat Zitat von Evil Dave Beitrag anzeigen
    Es geht wohl eher um den "Flow".
    Jipp. Und der könnte/wird je nach Ladezeit des Players erheblich gestört (werden). Aber selbst wenn nicht... Ich find's doof :-(

  2. #102
    Am Ende
    Registriert seit
    02.09.07
    Ort
    Gotham
    Alter
    29
    Beiträge
    4.190

    AW: Herr der Ringe SEE

    Zitat Zitat von Evil Dave Beitrag anzeigen
    Es geht wohl eher um den "Flow". Ich möchte auch nicht gerne unvermittelt aus dem Geschehen gerissen werden, weil ich die Discs tauschen muss...
    Die Qualität der Filme hat die höchste Priorität und wenn es nicht anders machbar ist, dann muss so ein "Problem" in Kauf genommen werden. Kein Label lässt mehr Disks pressen als nötig. Und falls einer der Nörgler die Technologie für eine BD100 hat, sollte er sich dringend an Warner wenden.

  3. #103
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.763

    AW: Herr der Ringe SEE

    Zitat Zitat von Evil Dave Beitrag anzeigen
    Es geht wohl eher um den "Flow". Ich möchte auch nicht gerne unvermittelt aus dem Geschehen gerissen werden, weil ich die Discs tauschen muss...
    Und ich möchte nicht mit qualitativen Einschränkungen bei diesen Filmen leben müssen, nur weil einige Leute zu bequem zum Discwechseln sind. Lieber auf zwei Discs aufgeteilt und dafür erstklassige Bild- und Tonqualität als irgendwelche qualitativen Einschränkungen.

  4. #104
    Underachiever
    Registriert seit
    16.02.03
    Ort
    Rhein-Main
    Alter
    43
    Beiträge
    4.687

    AW: Herr der Ringe SEE

    An die Qualitätsverfechter: bitte liefert doch mal Beweise oder Beispiele die Eure These stützen, dass ein 3,5 bzw. 4 Stunden-Film nicht in bestmöglicher Qualität auf eine BD50 passt.
    Es gibt nämlich genug Beispiele dafür, dass es sehr wohl möglich ist.
    Geändert von Charles Dudewin (07.02.11 um 14:31:25 Uhr)

  5. #105
    Insider (c)
    Registriert seit
    04.10.04
    Ort
    L O S T
    Alter
    41
    Beiträge
    1.684

    AW: Herr der Ringe SEE

    Zitat Zitat von MR Beitrag anzeigen
    Und ich möchte nicht mit qualitativen Einschränkungen bei diesen Filmen leben müssen, nur weil einige Leute zu bequem zum Discwechseln sind. Lieber auf zwei Discs aufgeteilt und dafür erstklassige Bild- und Tonqualität als irgendwelche qualitativen Einschränkungen.
    Natürlich! Bloß keine qualitativen Einschränkungen - das hat bei diesem Medium die höchste Priorität. Das sollte eigentlich klar sein. Erst danach kommt der Discwechsel. Und dann vielleicht noch Bonusmaterial und Verpackung.

    Ich wollte nur betonen, dass der Discwechsel nicht vernachlässigt werden soll. Das Medium physisch zu wechseln macht mir nichts aus. Aber wie ich schon schrieb, die Unterbrechung, eventuelle Hinweise/Ladezeiten/Einstellungsprobleme/etc. würde ich schon als lästig empfinden, wenn es sich auch anders machen ließe.

  6. #106
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.763

    AW: Herr der Ringe SEE

    Zitat Zitat von Charles Dudewin Beitrag anzeigen
    An die Qualitätsverfechter: bitte liefert doch mal Beweise oder Beispiele die Eure These stützen, dass ein 3,5 bzw. 4 Stunden-Film nicht in bestmöglicher Qualität auf eine BD50 passt.
    Es gibt nämlich genug Beispiele dafür, dass es sehr wohl möglich ist.
    Bei der 3D Fassung von Avatar mussten sogar die Tonspuren auf 384 kb/s Dolby Digital begrenzt werden, damit genug Platz für das Bild bleibt. Und das, obwohl Avatar nur 161 Min läuft und eine 3D BD angeblich nur eine 30% höhere Bitrate benötigt als eine normale BD.

    Ich hätte da ziemliche Bedenken. Ein 4 Stunden Film mit mehreren HD Tonspuren und ohne Filterung des Filmkorns kann auf einer Disc schon ziemlich eng werden. Es gibt genügend Filme, wo schon bei kürzerer Laufzeit Kompressionsartefakte sichtbar sind. Ob das letztlich an der fehlerhaften Kompression oder am fehlenden Speicherplatz liegt, kann man nicht beurteilen, aber besser eine niedrigere Kompression als eine zu hohe. Bei diesen Filmen erwarte ich bestmögliche Qualität und nach der Ankündigung, das auch auf BD mit einer Aufteilung zu rechnen ist, hoffe ich um so mehr auf eine ordentliche Umsetzung mit gutem Bild und Full Rate DTS oder besser auch für die Synchronfassung. Würden die Filme auf nur einer BD veröffentlicht, dann gäbe es für die Synchrospuren mit Sicherheit nur Dolby Digital mit 384 kb/s. So kann man auf etwas mehr hoffen.

  7. #107
    TH
    TH ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.04.02
    Beiträge
    7.401

    AW: Herr der Ringe SEE

    Ich hätte prinzipiell keine Probleme mit einem Discwechsel, obwohl ich sogar noch einen Profile-1.0-Player habe.
    Aber der angesprochene Übergang, der stört mich bei den DVDs doch sehr, da einfach nur uninspiriert.
    Da diese Langfassungen nie im Kino liefen gibt's natürlich auch keine vorgesehene Intermission, was aber bei naheliegender Splittung auf DVD trotzdem hätte vorgesehen werden können.
    Das ist das einzige, was mich bei einer Aufteilung auf zwei BDs stören würde, oder wohl auch wird.

  8. #108
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.07.01
    Beiträge
    1.379

    AW: Herr der Ringe SEE

    Zitat Zitat von TH Beitrag anzeigen
    Da diese Langfassungen nie im Kino liefen gibt's natürlich auch keine vorgesehene Intermission, was aber bei naheliegender Splittung auf DVD trotzdem hätte vorgesehen werden können.

    Die Discwechsel der DVDs waren aber meines wissens bei allen 3 Filmen identisch mit den Pausen in der Kinofassung, die ich gesehen habe.

  9. #109
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.07.06
    Ort
    Hannover
    Alter
    30
    Beiträge
    2.233

    AW: Herr der Ringe SEE

    Die Pausen werden von den Kinos bestimmt. Bei mir liefen alle drei Teile komplett ohne Pause im Kino.

  10. #110
    Nackter SWAT-Holzfäller
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    NEU-CAPRICA
    Alter
    52
    Beiträge
    9.342

    AW: Herr der Ringe SEE

    Die größte Sorge, die ich habe ist, dass die SEE für DVD synchronisiert wurde. So ist es sehr wahrscheinlich, dass wir es wieder mit dem Tonhöhenproblem zu tun bekommen. Das könnte im günstigsten Fall nur die Stellen betreffen die nicht zur KV gehörten, im ungünstigsten und sogar wahrscheinlichsten Fall benutzt man einfach die komplette DVD-SEE-Synchro. Somit wäre der Ton wieder für die Tonne. Da ist es dann egal ob HD oder nicht.
    Geändert von Nutty (08.02.11 um 09:42:35 Uhr)

  11. #111
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.763

    AW: Herr der Ringe SEE

    Zitat Zitat von Nutty Beitrag anzeigen
    Die größte Sorge, die ich habe ist, dass die SEE für DVD synchronisiert wurde. So ist es sehr wahrscheinlich, dass wir es wieder mit dem Tonhöhenproblem zu tun bekommen. Das könnte im günstigsten Fall nur die Stellen betreffen die nicht zur KV gehörten, im ungünstigsten und sogar wahrscheinlichsten Fall benutzt man einfach die komplette DVD-SEE-Synchro. Somit wäre der Ton wieder für die Tonne. Da ist es dann egal ob HD oder nicht.
    Verstehe ich jetzt nicht. Bei den SEEs kommt die gleiche Synchro zum Einsatz wie bei den Kinofassungen + die erweiterten Szenen. Also muss zumindest die Synchro der Kinofassung zunächst um 4 % beschleunigt und dann entsprechend Tonhöhenkorrigiert werden, damit sie mit der SEE zusammenpasst. Will man jetzt die Synchro der SEE an die BD mit ihren 24 Bildern anpassen, so muss sie um 4 % verlangsamt und wieder Tonhöhenkorrigiert werden. Danach sollten zumindest die Synchroteile der Kinoszenen wieder genau dem entsprechen, was im Kino zu hören war.

  12. #112
    Nackter SWAT-Holzfäller
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    NEU-CAPRICA
    Alter
    52
    Beiträge
    9.342

    AW: Herr der Ringe SEE

    Wenn es denn so ist, dass die neuen Teile und die Kinosynchro getrennt sind und auch so verwendet werden. Ich gehe aber davon aus, dass seinerzeit die Kinosynchro zusammengeschnitten mit den neuen Szenen als eine neue Synchro verwendet wurde, weil es eben nur für eine DVD-VÖ gedacht war. Regulär müsste man jetzt hingehen und die alte Kinosynchro auf BD bringen plus der neuen Stellen. Dann würden nur die neuen Stellen zu langsam laufen. Da das aber einen erheblichen Arbeitsaufwand bedeuten würde, gehe ich mal davon aus dass Warner lieber die komplette SEE-DVD-Tonspur auf die BD klatscht.

  13. #113
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.763

    AW: Herr der Ringe SEE

    Zitat Zitat von Nutty Beitrag anzeigen
    Da das aber einen erheblichen Arbeitsaufwand bedeuten würde, gehe ich mal davon aus dass Warner lieber die komplette SEE-DVD-Tonspur auf die BD klatscht.
    Ich sehe das Problem immer noch nicht. Selbst wenn die Synchro der SEE nur mit 25 fps vorliegt, so muss sie für die BD auf 24 fps verlangsamt werden. Dann sollten zumindest die Teile der Kinosynchro wieder stimmen, diese mussten ja für die DVD vorher auf 25 fps beschleunigt werden. Lediglich die nachsynchronisierten Szenen hätten dann ein Problem, sofern man nicht sorgfältig arbeitet.

    Auf der anderen Seite meine ich mich erinnern zu können, das die SEE sogar in einigen Kinos lief. Eventuell hat man auch die zusätzlichen Szenen gleich in 24 fps synchronisiert. Weiß da jemend etwas genaueres drüber?

  14. #114
    Nackter SWAT-Holzfäller
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    NEU-CAPRICA
    Alter
    52
    Beiträge
    9.342

    AW: Herr der Ringe SEE

    Stimmt, da hatte ich nen Denkfehler denn die Kinosynchro hatte ja schon den Pal-Speedup erfahren. Fraglich sind also nur die neuen Szenen. Wenn die SEEs allerdings schon für eine evtl. Kinoauswertung synchronisiert wurden, könnten wir ja Glück haben.

  15. #115
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.11.02
    Ort
    Köln
    Alter
    36
    Beiträge
    3.554

    AW: Herr der Ringe SEE

    Zitat Zitat von Nutty Beitrag anzeigen
    denn die Kinosynchro hatte ja schon den Pal-Speedup erfahren.
    Wenn ich mich nicht irre, wurde die Tonhöhe der Filme aber beim PAL-Speedup korrigiert, so dass diese der Tonhöhe der 24fps Kino-Projektion entsprechen... das Problem besteht also durchaus.

  16. #116
    Der Verbannte
    Registriert seit
    16.12.06
    Beiträge
    3.402

    AW: Herr der Ringe SEE

    Und die Leier-Problematik bei "Die Gefährten" nicht zu vergessen.

    War eigentlich die Dolby Surround 2.0 (!)-Tonspur von der Kinofassung-DVD auch davon betroffen? Ich meine das Gegenteil mal gelesen zu haben.

  17. #117
    Eyes Wide Hutt
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    12.395

    AW: Herr der Ringe SEE

    Die 2.0 Tonspur war 1) nicht tonhöhenkorrigiert, und 2) leierte nicht.

    Die Discwechsel der DVDs waren aber meines wissens bei allen 3 Filmen identisch mit den Pausen in der Kinofassung, die ich gesehen habe.
    Stimmt nicht; bei ROTK war im Kino die Pause zwischen der Szene mit Éowyn und Théoden / Aragorn, Legolas & Gimli fahren zu den Pfaden der Toten. Bei der SEE ist der Wechsel zwischen "Grond! Grond!" und Aragorn, Legolas und Gimli, wie sie aus der Höhle herauskommen.

  18. #118
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.01.05
    Beiträge
    6.750

    AW: Herr der Ringe SEE

    Zitat Zitat von MR Beitrag anzeigen
    Bei der 3D Fassung von Avatar mussten sogar die Tonspuren auf 384 kb/s Dolby Digital begrenzt werden, damit genug Platz für das Bild bleibt. Und das, obwohl Avatar nur 161 Min läuft und eine 3D BD angeblich nur eine 30% höhere Bitrate benötigt als eine normale BD.
    Die Avatar 3D blu-ray hat meines Wissens eine DTS-HD MA Spur und 3 zusätzliche DD Spuren, von selbigem gehe ich bei LOTR aus. Der Overhead liegt meines Wissens typischerweise bei ca. 50%. Umgerechnet heißt das, daß man ohne 3D Overhead in der Qualität der Avatar 3D blu-ray ziemlich genau 4 Stunden Film auf eine BD-50 bekommt. Wenn ich jetzt noch berücksichtige, daß Avatar in 1.78:1, LOTR aber "nur" in Scope vorliegt, durch die sehr gut komprimierbaren schwarzen Balken also noch weniger Platz benötigt, kommt man LOCKER auf über 4h Laufzeit in Avatar-3D-blu-ray-Bildqualität mit einer lossless Spur und weiteren lossy Spuren.

    Ich sehe hier keine Qualitätsprobleme.

  19. #119
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.763

    AW: Herr der Ringe SEE

    Zitat Zitat von andreasy969 Beitrag anzeigen
    Ich sehe hier keine Qualitätsprobleme.
    Bei Avatar fehlt aber das Filmkorn, das Material lässt sich mit Sicherheit besser komprimieren als LotR, die ja zum Großteil noch konventionell mit 35 mm Kameras gedreht wurden. Klar könnte es noch reichen, aber sowie man zwei statt eine HD Tonspur unterbringen möchte wird es zu knapp.

    Da mann aber wohl plant (zumindest wenn man den Gerüchten trauen darf) die Filme auf zwei Discs zu verteilen, hoffe ich mal, das man nicht einfach nur auf Warner 0815 Standard geht, sondern sich etwas mehr Mühe gibt, Encode mit üppiger Bitrate und auch die wichtigen Synchronspuren in HD. "Der goldene Kompass" ist da ein schönes Beispiel, ebenfalls von New Line. Die haben zwar bei Warner nichts mehr zu melden, aber vielleicht orientiert man sich dennoch an deren Standardsm,, nachdem die Kinofassung von LotR eine 0815 Angelegenheit war.

  20. #120
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.01.05
    Beiträge
    6.750

    AW: Herr der Ringe SEE

    Es gibt auch genug Scheiben mit Filmkorn, die trotz Videobitrates < 20Mbps sehr gut aussehen. Beispiele wären die Euro-Scheiben von Gladiator (Re-Release) oder Minority Report. Die US-Scheiben haben hier jeweils deutlich höhere Bitrates (und ja, auf den screen shots sieht man da durchaus Unterschiede), ich denke aber nicht, daß jemand bei diesen Euro-Scheiben von Qualitätsproblemen sprechen würde.

    Meiner Meinung (ohne es nachzurechnen) sollte hier eine Disc mit einer Videobitrate mit gut 20Mbps, einer lossless Spur und weiteren lossy Spuren problemlos drin sein, OHNE daß es Qualitätseinbußen gibt. Bei der 2ten lossless Spur gebe ich dir sogar recht, da kann es eng werden. Vielleicht sollte ich aber auch dazu schreiben, daß es mir hier in erster Linie um die US VÖ geht, und da wird es bis auf die englische Spur wohl ohnehin keine weitere lossless Spur geben.

    Aber wir drehen uns hier ohnehin nur im Kreis. Ich halte mich jetzt an meine eigenen Worte, und warte es einfach ab .

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •