Cinefacts

Seite 9 von 20 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 180 von 381
  1. #161
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Pulp Fiction - Studiocanal Februar 2012

    Zumindest ist der Transfer von Tarantion abgesegnet, was will man noch mehr? (auch wenn es einem nicht gefallen mag)


    Zitat Zitat von Filmgenießer Beitrag anzeigen
    Spartacus würde ich aber schon als Mainstream einordnen.
    Dieser Film war auch wohl eher Auftragsarbeit, bzw. ein Kirk Douglas Film, denn ein Kubrick:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Spartac...%29#Entstehung

  2. #162
    HBO Fan
    Registriert seit
    23.07.01
    Ort
    Hamburg
    Alter
    47
    Beiträge
    17.598

    AW: Pulp Fiction - Studiocanal Februar 2012

    Zitat Zitat von Filmgenießer Beitrag anzeigen
    Spartacus würde ich aber schon als Mainstream einordnen.
    Unter anderem deswegen sagte ich auch "kaum" und nicht "keiner"

  3. #163
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.06.11
    Beiträge
    894

    AW: Pulp Fiction - Studiocanal Februar 2012

    Die deutsche BD hat den Transfer der US bekommen, was mich nach der Sichtung der US vor paar Wochen doch sehr freut.
    Anfangs war ich da auch regelrecht skeptisch, als ich die ersten Bilder gesehen habe und hab 'nen typischen Lionsgate-Filter-Job vermutet, aber es passt doch sehr gut zum Film.
    Dass der Transfer scheinbar wirklich Tarantino approved ist, macht es zugegebenermaßen auch etwas wohlwollender. :-)
    Mir gefällt's.

  4. #164
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.09.09
    Ort
    Hamburg
    Alter
    45
    Beiträge
    387

    AW: Pulp Fiction - Studiocanal Februar 2012

    Zitat Zitat von arni75 Beitrag anzeigen
    FSK-Logo war bei mir auf der Folie, nicht auf dem Schuber. Die Amaray im Schuber hat ein Wendecover bereits angelegt (vermutlich für die spätere Veröffentlichung ohne Schuber). Gleiche Verpackung wie Jackie Brown übrigens.
    Auf der Amazon Seite ist jeweils bei PF und JB ein Bild mit eingeknicktem Flatschen, soll wohl für abziehbar gelten. Gute Idee.

  5. #165
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Pulp Fiction - Studiocanal Februar 2012

    Zitat Zitat von Marko Beitrag anzeigen
    Hier muss ich nun doch mal etwas dazu sagen. Ich mag Pulp Fiction gerne und stimme Dir auch zu, daß Inszenierung und Erzählweise (sowie auch der Cast) durchaus gelungen sind. REVOLUTIONÄR war die Erzählweise jedoch keinesfalls. Kubrick hatte diese Art der anti chronologischen Erzählstruktur bereits im "Die Rechnung ging nicht auf" (The Killing) genutzt und dieser war vermutlich auch Inspiration für Tarantinos Werk.
    Wobei diese Art der verschachtelten Struktur dann eher an "Jackie Brown" erinnert, wobei dort deutlich weniger passiert als bei den parallelen Handlungsverläufen bei "The Killing".
    Insgesamt ist "Pulp Fiction" schlicht ein Episodenfilm, bei dem die Episoden nicht chronologisch angeordnet sind.

  6. #166
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: Pulp Fiction - Studiocanal Februar 2012

    Zitat Zitat von Filmgenießer Beitrag anzeigen
    Spartacus würde ich aber schon als Mainstream einordnen.
    Spartacus war ja für Kubrick auch absolut untypisch. Er wurde erst während des Drehs engagiert (auf Wunsch von Kirk Douglas), nachdem der bisherige Regisseur gefeuert worden war (Name habe ich jetzt nicht parat). Aber wir driften ein wenig vom Thema (Pulp Fiction) ab ...

  7. #167
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Pulp Fiction - Studiocanal Februar 2012

    Zitat Zitat von Tyler Durden Beitrag anzeigen
    (...)

    Dieser Film war auch wohl eher Auftragsarbeit, bzw. ein Kirk Douglas Film, denn ein Kubrick:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Spartac...%29#Entstehung

  8. #168
    HBO Fan
    Registriert seit
    23.07.01
    Ort
    Hamburg
    Alter
    47
    Beiträge
    17.598

    AW: Pulp Fiction - Studiocanal Februar 2012

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Wobei diese Art der verschachtelten Struktur dann eher an "Jackie Brown" erinnert, wobei dort deutlich weniger passiert als bei den parallelen Handlungsverläufen bei "The Killing".
    Insgesamt ist "Pulp Fiction" schlicht ein Episodenfilm, bei dem die Episoden nicht chronologisch angeordnet sind.
    Und eben diese Technik" ist bei Kubrick zuerst angewandt worden und Tarantino hat sich daran bedient. Ich wollte nur korrigieren, daß diese Erzähgltechnik eben nicht revolutionär war und schon gar nicht Tarantinos alleinige Idee.

  9. #169
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Pulp Fiction - Studiocanal Februar 2012

    Zitat Zitat von Marko Beitrag anzeigen
    Und eben diese Technik" ist bei Kubrick zuerst angewandt worden und Tarantino hat sich daran bedient. Ich wollte nur korrigieren, daß diese Erzähgltechnik eben nicht revolutionär war und schon gar nicht Tarantinos alleinige Idee.
    Darum geht es ja nicht. Du meintest ja die Verschachtelung von "Pulp Fiction" sei eine Reminiszenz, bzw. eine ähnliche Struktur wie bei "The Killing", aber der Vergleich hinkt eben, da hier "Jackie Brown" das deutlich bessere Beispiel für diese Art der Verschachtelung wäre, während eben "Pulp Fiction" einfach nur ein Episodenfilm ist, bei dem die Episoden an sich zeitversetzt sind, anstatt dass in der laufenden Handlung der gleiche Ablauf aus drei Sichtweisen gezeigt wird, wozu jeweils wieder zurückgespult wird.

  10. #170
    It's a Devil's Circle
    Registriert seit
    21.02.05
    Alter
    41
    Beiträge
    1.478

    AW: Pulp Fiction - Studiocanal Februar 2012

    Ich wüsste jetzt auch nicht, was die Erzählstruktur von PULP FICTION mit der von THE KILLING gemeinsam haben soll.

  11. #171
    Dominik1989
    Gast

    AW: Pulp Fiction - Studiocanal Februar 2012

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Darum geht es ja nicht. Du meintest ja die Verschachtelung von "Pulp Fiction" sei eine Reminiszenz, bzw. eine ähnliche Struktur wie bei "The Killing", aber der Vergleich hinkt eben, da hier "Jackie Brown" das deutlich bessere Beispiel für diese Art der Verschachtelung wäre, während eben "Pulp Fiction" einfach nur ein Episodenfilm ist, bei dem die Episoden an sich zeitversetzt sind, anstatt dass in der laufenden Handlung der gleiche Ablauf aus drei Sichtweisen gezeigt wird, wozu jeweils wieder zurückgespult wird.
    Ich will dir jetzt echt nicht (schon wieder) auf die Füße treten, aber WO WAR Jackie Brown denn bitte VERSCHACHTELT?

    Ich hab den Film erst einmal gesehen und das war vor 3 Jahren, aber wäre der Film VERSCHACHTELT gewesen müsste ich mich daran erinnern.

  12. #172
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Pulp Fiction - Studiocanal Februar 2012

    Auch wenn ich diese Antwort wohl bereuen werde...
    _________________________________________________
    Zitat Zitat von Dominik1989 Beitrag anzeigen
    Ich will dir jetzt echt nicht (schon wieder) auf die Füße treten, aber WO WAR Jackie Brown denn bitte VERSCHACHTELT?

    Ich hab den Film erst einmal gesehen und das war vor 3 Jahren, aber wäre der Film VERSCHACHTELT gewesen müsste ich mich daran erinnern.
    Verschachtelt in dem Sinne, dass sowohl bei "The Killing" als auch "Jackie Brown" eine (Gangster-)Situation aus drei verschiedenen Perspektiven gezeigt wird. Bei "Killing" der Überfall auf der Rennbahn, bei "Jackie Brown" die Geldübergabe in der Mall, wobei nach dem Durchlauf jeder Perspektive die Zeit zurückgedreht wird, um wiederum bei einem anderen Charakter anzusetzen und die Situation noch einmal aus dessen Sicht zu zeigen.

  13. #173
    Jin-Roh
    Gast

    AW: Pulp Fiction - Studiocanal Februar 2012

    Zitat Zitat von Dominik1989 Beitrag anzeigen
    Ich will dir jetzt echt nicht (schon wieder) auf die Füße treten, aber WO WAR Jackie Brown denn bitte VERSCHACHTELT?

    Ich hab den Film erst einmal gesehen und das war vor 3 Jahren, aber wäre der Film VERSCHACHTELT gewesen müsste ich mich daran erinnern.
    Wo der verschachtelt war? Na von Anfang bis Ende
    11:14 - Elevenfourteen wäre auch noch so ein Kandidat mit der gleichen Erdzählstruktur wie Jackie Brown und The Killing.

  14. #174
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Pulp Fiction - Studiocanal Februar 2012

    Zitat Zitat von Jin-Roh Beitrag anzeigen
    Wo der verschachtelt war? Na von Anfang bis Ende
    Ok, dass ist nun auch wieder nicht wahr. "Von Anfang bis Ende" war der ganz und gar nicht verschachelt. Bis auf die kurze Übergabe-Sequenz ist das ein komplett gradliniger Streifen und auch dort handelt es sich nur um kleinere Vor- und Rückspul-Spielchen. Was ist denn dann etwa "Kill Bill Vol. 1" allein im Vergleich (von richtig verschachtelten Filmen ganz zu schweigen)?

    Mega-Über-Giga-Schachtelgantisch, oder was?

  15. #175
    Jin-Roh
    Gast

    AW: Pulp Fiction - Studiocanal Februar 2012

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Ok, dass ist nun auch wieder nicht wahr.
    Ich wählte bewusst das Mittel der Übertreibung

    Aber die Übergabesequenzen macht schon fast den halben Film aus, die Sequenz an sich läuft doch gute 10min, wenn ich mich nicht täusche und das mehrfach.

  16. #176
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Pulp Fiction - Studiocanal Februar 2012

    Die nichtlineare Erzählweise im Film ist übrigens schon ziemlich alt (wer sich ein bischen reinlesen will)

  17. #177
    HBO Fan
    Registriert seit
    23.07.01
    Ort
    Hamburg
    Alter
    47
    Beiträge
    17.598

    AW: Pulp Fiction - Studiocanal Februar 2012

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Darum geht es ja nicht. Du meintest ja die Verschachtelung von "Pulp Fiction" sei eine Reminiszenz, bzw. eine ähnliche Struktur wie bei "The Killing", aber der Vergleich hinkt eben, da hier "Jackie Brown" das deutlich bessere Beispiel für diese Art der Verschachtelung wäre, während eben "Pulp Fiction" einfach nur ein Episodenfilm ist, bei dem die Episoden an sich zeitversetzt sind, anstatt dass in der laufenden Handlung der gleiche Ablauf aus drei Sichtweisen gezeigt wird, wozu jeweils wieder zurückgespult wird.
    Zitat Zitat von Fuad Ramses III. Beitrag anzeigen
    Ich wüsste jetzt auch nicht, was die Erzählstruktur von PULP FICTION mit der von THE KILLING gemeinsam haben soll.
    Also im wesentlichen ging es mir nur darum, daß die versetzte Erzählstruktur schon vor Tarantino vorhanden war. Ob die Handlungsstränge nun völlig unsortiert oder nur jeweils aus einer anderen Perspektive gezeigt werden (und insofern meine Bezeichnung "anti-chronologisch" unzutreffend wäre) , war in meiner Überlegung gar nicht enthalten. Es mag sein, daß in dieser Hinsicht der Vergleich mit The Killing nicht stand hält, ich muss aber auch zugeben, daß es eine Weile her ist, daß ich diesen gesehen habe. The Killing war für mich einfach der bekannteste Film, der eine versetzte Erzählweise nutzte - offenbar gab es aber ja auch noch frühere Filme, wie Tyler Durden bemerkte. Ich störte mich einzig und alleine an dem Wort "revolutionär" alles andere nehme ich gerne zurück

  18. #178
    Stuntmen Mike
    Registriert seit
    04.08.06
    Alter
    32
    Beiträge
    342

    AW: Pulp Fiction - Studiocanal Februar 2012

    Habe mir die Blu ray heute geholt.

    Bin sehr zufrieden mit der VÖ. War ganz überrascht das auch noch ein kleines Poster enthalten ist.
    Die Blu ray selber hat übrigens ein Wendecover und außen ist der FSK Sticker nur auf der Folie nicht auf dem Schuber
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Pulp Fiction - Studiocanal Februar 2012-foto1.jpg  

  19. #179
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Pulp Fiction - Studiocanal Februar 2012

    Zitat Zitat von Marko Beitrag anzeigen
    Also im wesentlichen ging es mir nur darum, daß die versetzte Erzählstruktur schon vor Tarantino vorhanden war.
    Ah so. In diesem sehr groben Sinne: Klaro.

  20. #180
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Pulp Fiction - Studiocanal Februar 2012

    Zitat Zitat von Xorp Beitrag anzeigen
    Dass der Transfer scheinbar wirklich Tarantino approved ist, macht es zugegebenermaßen auch etwas wohlwollender. :-)
    Mir gefällt's.
    Es ist nicht klar, welches Element Tarantino approved haben soll. Approved heißt soviel wie er hat die Erstellung des Masters/Transfer/whatever nicht supervised, also überwacht, sondern irgendwann gesagt "Passt scho!", als ihm irgendwas vorgelegt wurde. Unter welchen Umständen weiß keiner! Und was genau hat er denn approved? Das kann das Master, der Transfer oder das Endergebnis sein. Und ist es zufall, dass ein Großteil des Lion's Gate Katalogs mit genau denselben Kontrast-"Verbesserungen" bearbeitet wurde?

    Am besten mal hier lesen, was so ein Director Approved eigentlich wert ist, wenn es kein Zitat des Regisseurs gibt.
    http://www.filmschoolrejects.com/new...o-approved.php
    Geändert von LJSilver (01.02.12 um 23:44:07 Uhr)

Seite 9 von 20 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •