Cinefacts

Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Black Death

  1. #1
    Keller-Arthur
    Registriert seit
    11.01.07
    Ort
    on the grassy knoll
    Beiträge
    420

    Black Death

    Muss mal ein bisschen die Werbetrommel für diesen Streifen rühren, nachdem ich die Blu neulich mal ausgeliehen hatte. Der Film ist jetzt auch seit ein paar Tagen offiziell im Handel.

    Wow, was für ein Knaller.

    Sogenannte Mittelalterfilme sind ja anscheinend heutzutage eher rar gesäht, und ich könnte aus dem Stand außer vielleicht "Der Name der Rose" und einige andere auch nicht allzu viele aufzählen. Daher fehlt mir auch etwas der Vergleich, aber dieser vollkommen unterbewertete Geniestreich macht absolut ALLES richtig, was man von einem (budgetmäßig relativ kleinen) Genrefilm erwarten kann.

    Das Setting: England 1348. Die Pest wütet. Der Ortsansässige Bischof schickt eine Horde Söldner und einen Mönch unter der Führung des Kreuzritters Ulric (Sean Bean) in Richtung des vermeintlich letzten Dorfes, das wie durch ein Wunder (oder durch Ketzerei, wie der Bischof vermutet) von der Pest verschont wurde. Man soll den Urheber der Ketzerei finden und ausliefern.

    Was dann folgt ist eine Art Road-Movie durch eines der finstersten Kapitel der Menschheitsgeschichte, ehe man in dem von einem Moor abgeschnittenen Dorf landet und dort auf eine Bevölkerung trifft, die vom Rest der "verpesteten" Welt und insbesondere dem Christentum nichts wissen will.
    Es kommt zur unausweichlichen Konfrontation mit den Eindringlingen...

    WIE der Film aufgelöst wird ist ebenso einfach wie genial, lässt einen nachdenklich und innerlich zustimmend zurück.

    Was mir bei dem in Deutschland und mit Fördermitteln des deutschen Filmfonds gedrehten Streifen besonders gefallen hat, ist die Kompromisslosigkeit mit der hier agiert wird. Der Film trifft haargenau den richtigen Ton und macht keinerlei Gefangene. Nichts wird romantisiert, nichts relativiert. Es gibt keine "auflockernden", "Coolen" Oneliner, keine strahlenden Helden. Er ist dreckig und brutal ohne auch nur im Ansatz stumpf zu sein. Das Ende des Films ist eines der cleversten und berührendsten, das ich seit langer Zeit gesehen habe, und darüber hinaus noch von einer fast philosophischen Qualität.

    Eine Schande, dass dieser geniale Streifen im Kino fast völlig untergegangen ist. Diese Schmach kann jetzt aber ausgebessert werden.

    fette 9,5/10
    Geändert von The Mighty P (14.02.11 um 22:50:08 Uhr)

  2. #2
    Filmegucker
    Registriert seit
    16.12.05
    Ort
    Camp Crystal Lake
    Alter
    45
    Beiträge
    557

    AW: Black Death

    Habe den am WE auch gesehen und muß sagen, daß der Film an mir total vorbeiging. Ich fand ihn einfach sterbenslangweilig und öde. Schade, hatte mir da echt mehr versprochen, aber so unterschiedlich können nun mal die Geschmäcker sein

  3. #3
    Inspector
    Registriert seit
    20.08.04
    Ort
    "Bang Boom Bang-City"
    Alter
    38
    Beiträge
    3.246

    AW: Black Death

    Ich muss leider auch sagen, dass ich froh bin, nicht im Kino gewesen zu sein, da der Film weit hinter meinen Erwartungen zurück geblieben ist. Die erste Hälfte ist ja noch nett anzusehen, aber dann wird es immer kruder... 5/10

  4. #4
    Keller-Arthur
    Registriert seit
    11.01.07
    Ort
    on the grassy knoll
    Beiträge
    420

    AW: Black Death

    Ja, hab auch schon gemerkt, dass der ziemlich polarisiert. Mich hat er umgehauen.
    Hab selten einen Genre-Film gesehen, der so haargenau den richtigen Ton getroffen hat. Der Film hat definitiv einen ganz eigenen Charakter. Wahrscheinlich kann er deswegen auch nicht jeden überzeugen.

  5. #5
    Parapsychologe
    Registriert seit
    21.07.01
    Alter
    41
    Beiträge
    8.341

    AW: Black Death

    Ich kann gar nicht verstehen, dass der Film oft als "öde" oder "langweilig" bezeichnet wird. Habe den Nachts um 3 ohne Ermüdungserscheinungen geschaut und fand in einfach nur stark!

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.03.08
    Alter
    49
    Beiträge
    1.148

    AW: Black Death

    Ich hab den Film auch im Kino angesehen und gehört zu meinen Lieblingsfilmen von 2010. So untergegangen war dieser nicht. Lief lange im Kino in kleineren Räumen (bei Cinemaxx). Das tolle ist, das nicht wie üblich Massenschlachten und Liebesprobleme um einem Helden geht sondern um Lebenssituationen, gesellschaftliche Strukturen und Religionsformen und wie sie miteinerander und anderer umgehen allgemein. Das ist große Klasse. Da sticht die vorhandenen Stimmungen, Aussichtlosigkeit und Hoffnungen sehr stark hervor. Zumindest erging es mir so.

  7. #7
    the quiet behind the riot
    Registriert seit
    08.01.02
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    38
    Beiträge
    1.763

    AW: Black Death

    Zitat Zitat von The Mighty P Beitrag anzeigen
    Muss mal ein bisschen die Werbetrommel für diesen Streifen rühren
    Danke hierfür. Titel steht jetzt mal auf der Einkaufsliste.

  8. #8
    Oel ngati kameie
    Registriert seit
    10.08.01
    Ort
    Köln
    Alter
    49
    Beiträge
    3.211

    AW: Black Death

    Mir hat er auch sehr gut gefallen, auch wenn ich bei dem Film keinen Mittelalter-Mystery-Thriller über die Macht von Religion und Fanatismus erwartet hätte. Atmosphärisch aber sehr gelungen und der Hauptdarsteller Eddie Redmayne bleibt in Erinnerung. Ich warte allerdings noch etwas, bis der Preis der BR sinkt.

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.06.04
    Beiträge
    972

    AW: Black Death

    Also 6,5 bei der IMDB lässt doch hoffen - und da mir das Genre sehr gefällt und das die einzige Art von Rolle ist, in der ich Sean Bean mag, werd ich ihn mir definitiv ansehen. Ist die BluRay denn wirklich 2,35:1? Wie ist die Bildquali? Gerade den Trailer auf der "22 Bullets"-BD gesehen und da ist die Quali recht mager und das Format nur 1,77:1.

  10. #10
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Black Death

    Die deutsche Scheibe ist tatsächlich im korrekten Bildformat und hat ein schönes Bild. Machst du nix falsch. Hatte ich demletzt für´n Zehner beim Saturn gekauft, um meine holländische Version auszutauschen, die eben das aufgezoomte Bild und, wie so oft in Holland, keine Extras an Bord hatte. Kratzt mich eigentlich nicht, wenn die Scheibe billig ist, und über eine entsprechende Qualität verfügt...

    Sean Bean ist sowieso immer großartig. Solltest dir dann auch mal "Game of Thrones" ansehen...

  11. #11
    aka Archos
    Registriert seit
    29.06.10
    Ort
    Schaumburg, Nds.
    Beiträge
    14.592

    AW: Black Death

    Die deutsche Blu-ray läuft allerdings, wie evtl. schon erwähnt, mit 25 fps.

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.11.02
    Alter
    47
    Beiträge
    2.075

    AW: Black Death

    Die dt. BR gibts heut f. 9,97 bei Amazon! Woher kommen die 4min. Unterschied zur UK (101min.), wenn die Dt. (97min.) doch uncut sein soll? ist doch ned wie bei den US-DVD-Scheiben (NTSC)^^?

  13. #13
    aka Archos
    Registriert seit
    29.06.10
    Ort
    Schaumburg, Nds.
    Beiträge
    14.592

    AW: Black Death

    Doch, ist so. Die deutsche Scheibe läuft mit 25 fps (1080i), die UK mit 24 fps (1080p).

    Steht auch direkt über Deinem Beitrag ...

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.11.02
    Alter
    47
    Beiträge
    2.075

    AW: Black Death

    hm, lol, wusst ich nicht, dass das 1fps soviel ausmacht! danke^^ ......deinen vorigen beitrag hab ich gelesen, aber das sagte mir hierzu nix^^

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •