Cinefacts

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    aka Archos
    Registriert seit
    29.06.10
    Ort
    Schaumburg, Nds.
    Beiträge
    14.592

    Iron Doors (3D)

    Zitat Zitat von Inhalt (@moviepilot.de)
    Es mutet an wie eine Versuchsanordnung in Iron Doors: Ein junger Mann erwacht in einem kahlen dunklen Raum, in dem nichts weiter steht als ein einsamer Spint. Nach einer ersten Orientierung muss Mark (Axel Wedekind) feststellen, dass aus dem Raum kein Entkommen ist, wird der einzige Ausgang doch durch eine schwere Tresortür versperrt. Anfänglich denkt Mark noch an einen bösen Streich seiner Kollegen, doch als auch nach ein paar Tagen keiner auf seine Hilfeschreie reagiert, sieht sich Mark in einem Überlebenskampf: Entweder ihm gelingt die Flucht aus dem Verlies oder er stirbt elendiglich hinter Iron Doors an Durst oder Hunger. Mit eisernem Willen kämpft mag sich schließlich ins Freie, nur um festzustellen, dass er von einer Hölle in die andere geraten ist…
    Iron Doors gewann auf dem 3D Film Festival in Los Angeles 2010 den Preis für den besten Langfilm(...)
    Deutscher (Horror-)Thriller, der mit knappen Geldmitteln und in recht kurzer Zeit gedreht wurde. Der Plot hört sich soweit ganz interessant an, auch wenn der 3D-Krempel wohl unnötig sein soll.

    Von den bisherigen Arbeiten des Regisseurs kenne ich nur "Shoot the Duke", den ich eher mies fand. Werde hier bei Gelegenheit aber auf jeden Fall mal einen Blick riskieren.

    Trailer.



    Offizielle Homepage. OFDb. IMDb.

  2. #2
    Fear|---------------|Love
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Aperture Science
    Alter
    40
    Beiträge
    4.295

    AW: Iron Doors (3D)

    Der Spiegel "adelt" den Film sogar mit einer Kritik.

    Allerdings fällt die nicht gerade gut aus.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.08.09
    Beiträge
    739

    AW: Iron Doors (3D)

    Ich hab den Film auch gesehen. Die Spiegel-Kritik ist etwas überzogen.

  4. #4
    aka Archos
    Registriert seit
    29.06.10
    Ort
    Schaumburg, Nds.
    Beiträge
    14.592

    AW: Iron Doors (3D)

    Zitat Zitat von spon
    Die "Saw"-Filme waren größtenteils eher dämlich, aber immer gruselig. "Cube" war billig, aber unglaublich spannend. "Iron Doors" ist eher dämlich und billig und sonst nichts. Langweilig höchstens.
    Fast noch schlimmer als 'ne Ma ni fest-"Kritik". Werd' den trotz der allgemein eher schlechten Kritiken wohl auch weiterhin mal auf dem Schirm behalten - obwohl er hier in der Gegend (leider) nicht läuft (in Hannover wohl nur um 23.00 Uhr, was mir derzeit leider 'n bissle spät is).

    Edit: Und dann noch das Fazit vom Shooter:

    Zitat Zitat von six-shooter.de
    Das Fazit ist dennoch ein positives: IRON DOORS ist ein interessanter, mit kleinem Budget gefertigter Film, der all den Möchtegerns da draußen zeigt, dass es möglich ist, mit wenigen Ressourcen, aber viel Enthusiasmus spannende und packende Geschichten in Deutschland zu produzieren. Bleibt zu hoffen, dass sich ein paar andere Filmemacher daran ein Beispiel nehmen.

  5. #5
    Brotkäppchen
    Registriert seit
    08.03.04
    Alter
    46
    Beiträge
    439

    AW: Iron Doors (3D)

    Wenn der Film mal spannend und packend gewesen wäre, ich hätt mich ja gern von einer kleinen, komplexen, intensiven Story richtig wegreißen lassen, um endlich mal was mit Biss aus deutschen Landen abfeiern zu können, aber

    a) die endlos nervende Chaufi-Hauptfigur mit ihren aufgesetzt "Fuck"- und "Bitch"-Monologen

    b) die saumiese Synchro

    c) der arme vollkommen vom "Method Acting" überforderte Hauptdarsteller und

    d) die komplette abstruse zweite Filmhälfte samt depperter Singerei, überflüssiger Antisept-Sexszene und hirntoter Phantasieauflösung

    haben dann doch den besten Willen, den ich mitgebracht habe, abgetötet. So scheiße der Spiegel bisweilen schreibt, ich muß ihm hier fast vollkommen recht geben...
    Technisch übrigens okay, allerdings können 80 Minuten irre lang werden. Wer's nicht glaubt, überzeuge sich bitte selbst von den irren "philosophischen Zügen" ("Deadline") des Filmendes...

    (Wer nicht mag, ich spoiler es in der ofdb-Kritik...)
    Geändert von Moonshade (13.03.11 um 12:41:35 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •