Cinefacts

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 90
  1. #61
    wir prüfen das
    Registriert seit
    31.08.04
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Alter
    44
    Beiträge
    2.982

    AW: Riddick [Sequel]

    Zitat Zitat von Armand Beitrag anzeigen
    Boah, bin ich enttäuscht. Kam gerade in der Sneak und ist einfach nur zäh und streckenweise langweilig. Die Preview lass ich damit auf alle Fälle sein.

    Hoffentlich kommt ein DC(Mischung aus dem Vorgänger DC und Daredevil), mit besserem Timing, Tempo, Erzählstil und haufenweise Szenen die die anderen Charaktere(Hampelmännern und Witzfiguren) besser beschreiben. Der Cast ist wirklich auf C-Movie Niveau. Das geringe Budget sieht man dem Film auch an und spürt es durch die reduzierten Settings mehr als deutlich.

    Vom Gesamteindruck her muss ich irgendwie an Schwerter des Königs denken. Das ding zieht sich in foltermanier... schrecklich.
    Oh man, wie schade, das ist ja echt traurig. Danke für das Posten deines Eindrucks hier Dann werde ich mir den wohl auch schenken, denn "Schwerter des Königs" fand ich auch bereits unerträglich langweilig/-atmig. Und wenn das hier auf dasselbe Niveau hinausläuft: gute Nacht.

  2. #62
    nun auch in 3D
    Registriert seit
    19.01.02
    Alter
    47
    Beiträge
    1.743

    AW: Riddick [Sequel]

    Ich werde Riddick trotzdem eine Chance im Kino geben. Nach dem sparsamen Pitch Black kann ich mir nach Armands Kritik gut vorstellen, dass der Film einfach eine Rückkehr zu PB darstellt und damit viele Elemente aus Chronicles of Riddick vermisst werden.
    Schauspielerische Leistungen sind mir zu sehr vom Geschmack des Zusehers abhängig, um da einen echten Rückschluss ziehen zu können.
    Und dass Riddick auf Schwerter des Königs Niveau sein soll... hmm... kann ich mir echt nicht vorstellen. David Twohy und Uwe Boll auf einer Stufe?
    Naja, bald weiß ich mehr

  3. #63
    netter Blu-ray Fan
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    41
    Beiträge
    13.280

    AW: Riddick [Sequel]

    Danke, dann habe ich mich vielleicht verguckt.

  4. #64
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Riddick [Sequel]

    Na ja....wenn Riddick's Schakal-Hyänen-Dobermann das mit Abstand Beste am ganzen Film ist, weiß man, es wird problematisch.

    Die erste knappe halbe Stunde "Survial of the Fittest" war eigentlich gut. Als dann die Kopfgeldjäger und Söldner eintrudeln, ist schluss mit der Herrlichkeit. Es passiert einfach nichts. Sinnloses Bla, bla der Pappkameraden, gewollte aber kaum gekonnte uninteressante, nervige Konfrontationskurse zwischen "Scheiße" und "Öde" - damit meine ich die beiden Parteien. Und Riddick hockt irgendwo herum und wartet. Ab und zu schleicht er mal "mysterös" herum.

    Und es kommt einem so vor, als würde Vin Diesel nicht wollen, daß sich sein Riddick auch nur einen Deut weiterentwickelt. Hauptsache "supercool" - was bei weitem nicht mehr so klappen will, wie er's gerne hätte. Die wenigen "richtigen" Coolness-Momente, die funktionieren, lassen sich an einer Hand abzählen. Neee, da ist sein Dom aus F&F viel, viel cooler und mittlerweile interessanter, wo er doch weitaus harmonischer in einem Team interagiert. Ganz allein, als Fokus ohne irgendwelche interessanten Gegenpol-Figuren haut das nicht hin. Die Chroniken hatten da weitaus mehr zu bieten.

    Dem hätte man entgehen können, wenn man den Film von vorneherein anders angelegt hätte - Stichwort Furia. Und das hat nichts mit dem kleinen Budget zu tun.

    Die CGI fand ich rein vom künstlerischen Standpunkt her recht gelungen, sehr stilisiert, das Ganze. Animationen waren auch zum Großteil voll ok. Wie gesagt, das Hündchen sticht am Positivsten hervor. Die Alien-Tiere allerdings sind mal wieder ge-pitchblackte hirnlose Horden, ein wenig arachnoider, aber ansonsten....Produktionsdesign ist bis auf die mistigen Kostüme von "Scheiße" und "Öde" auch ok. Auch wenn Energiezellen irgendwie wie X-Boxen ausschauen - und um diese Zellen einen nicht unbeträchtlichen Teil der Handlung zu stricken, ist eh schon großer Kappes.

    Die Action ist lange Zeit gar nicht da - und kommt dann in der letzten halben Stunde in gefühlten 30-Sekunden-Fragmenten daher. Das ist zuwenig, und eh nichts Neues, da es bis auf einige wenige Sequenzen, alles wie aus "Pitchblack" wirkt. Schon wieder. Fast alles war eh im Trailer verbraten. Einziger guter Signature-Moment ist die Macheten-Szene.

    Und das Ende ist einfach plötzlich da. Tolle Wurst.

    Die Hauptfrage, die ich mir dann gestellt habe:

    Wozu der ganze TEURE Hokus-Pokus von wegen Necromonger und Underverse gut war...man weiß es nicht. Der hat nämlich GAR KEINEN Einfluß auf irgendetwas im Film oder Riddick. Wo der erwartete "Conan of Sci-Fi" wohl abgeblieben ist...?

    Ich hasse es wie die Pest, wenn man Charaktere praktisch wieder auf Null zurücksetzt. Feels like Tony Stark with a Plät.


    Eine der größten Entäuschungen des Jahres. Nach einer halben Stunde kann man eigentlich schlussmachen. Traurich, traurich, und ärgerlich. Da hatte ich viel mehr erwartet als einen halbgaren, faden Pitchblack-Rehash.

  5. #65
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.03.05
    Ort
    Messel
    Alter
    39
    Beiträge
    1.514

    AW: Riddick [Sequel]

    Verdammt... das klingt nicht gut. Ich glaube, dann werde ich mir den Kinobesuch sparen und auf die 10 Minuten längere Heimkinoauswertung warten... ich war dieses Jahr ohnehin viel zu oft im Kino. Und "Thor 2" sowie "Der Hobbit 2" kommen ja schließlich auch noch...

  6. #66
    Melancholischer Untoter
    Registriert seit
    15.01.08
    Ort
    Garching bei München
    Beiträge
    133

    AW: Riddick [Sequel]

    Zitat Zitat von cryer Beitrag anzeigen
    Ich werde Riddick trotzdem eine Chance im Kino geben. Nach dem sparsamen Pitch Black kann ich mir nach Armands Kritik gut vorstellen, dass der Film einfach eine Rückkehr zu PB darstellt und damit viele Elemente aus Chronicles of Riddick vermisst werden.
    Schauspielerische Leistungen sind mir zu sehr vom Geschmack des Zusehers abhängig, um da einen echten Rückschluss ziehen zu können.
    Und dass Riddick auf Schwerter des Königs Niveau sein soll... hmm... kann ich mir echt nicht vorstellen. David Twohy und Uwe Boll auf einer Stufe?
    Naja, bald weiß ich mehr
    Nunja, Pitch Black war spannend, gut inszeniert mit einigen schönen Regieeinfällen und konnte das geringe Budget gut verstecken. Zudem war der Riddick als Figur sehr interessant, sogar für Jack Mini Riddick .
    Wahrscheinlich haben die diesmal so lange an dem Drehbuch rumgebaut, dass sie den Bezug total verloren haben und sich schwer in eine Außenansicht hineinversetzen konnten. So lange wie von dem Film geredet wurde, ist das auch kein Wunder. Wäre nicht das erste Mal, dass sowas passiert. Gab bestimmt x-Versionen, aber mit den Jahren wechselten die Nebenrollen, dass politische Klima etc.
    Schwerter des Königs hatte auch ne Menge guter Ideen, aber die ganze Inszenierung war so öde, die Charaktere so ungreifbar, dass es einfach nur stinklangweilig war.

  7. #67
    wir prüfen das
    Registriert seit
    31.08.04
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Alter
    44
    Beiträge
    2.982

    AW: Riddick [Sequel]

    Zitat Zitat von Ronny2097 Beitrag anzeigen
    Verdammt... das klingt nicht gut. Ich glaube, dann werde ich mir den Kinobesuch sparen und auf die 10 Minuten längere Heimkinoauswertung warten...
    ... wobei ich es so verstehe, dass in diesem Fall ein 60 Minuten *kürzerer* Studio Supercut wohl am besten wäre

  8. #68
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.10.07
    Beiträge
    1.751

    AW: Riddick [Sequel]

    Riddick

    Also unterm Strich fand ich den hier ganz solide. Interessant ist, wie sehr anderes der Film wieder zu seinen Vorgängern ist. Ich mochte das Erzähltempo sehr, einzelnse Szenen und die mehr oder weniger dezenten Verweise auf Teil 1 und 2. Manchmal war er aber auch sehr "Cheesy insznerit und dümmer als er seine musste. Selbiges gilt für die Dialoge und Monologe von Riddick. Dies mag aber auch mehr oder weniger vielleicht an der Synchronisation gelegen haben.

    Was als Riddick als Robinson Crusoe (oder aufgrund eines "Haustieres" mich an Mad Max erinnerte ) beginnt, nähert sich dann mehr und mehr "Pitch Black" an, ohne aber irgendwie ein "Remake" o.ä. von dem zu werden. Das ist oft sehr ruhig erzählt und mag für den ein oder anderen besonders im ersten Drittel etwas planlos abzulaufen, vor allem für Franchise-Neulinge. Denen bringt übrigens auch die später kommende Rückblende zu Teil zwei kaum was.

  9. #69
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Riddick [Sequel]

    Das erste Drittel ist das beste Drittel des allzu bekannten Ausflugsziels des Herrn Riddick, den es wohl zwanghaft immer auf die supergefährlichsten Planeten des Universums zieht, um es da eben mit hirnlosen Viechern und noch hirnloserem Pappedeckel-Scum aufzunehmen. Da kann man ja auch die große Überlegenheit ausspielen, und gaaanz cool den "tighten Bad-Ass" heraushängen lassen. Mir kam das teilweise zu sehr gewollt vor.

    Ich sehe da keine große "Andersartigkeit", wurde nach der ersten halben Stunde nur ständig daran erinnert, daß mir das alles sehr bekannt vorkommt...und das fand ich sehr schade.

  10. #70
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Riddick [Sequel]

    Solange man nicht sklavisch an den "Chronicles" hängt, hat man sicherlich seinen Spaß mit dieser R-Rated Macho-Action voller Monster, kerniger One-Liner sowie Splattermomente und "Full Frontal Female Nudity" sowie Starbucks Titten als Bonus. Hell yeah!

  11. #71
    Let's rock!
    Registriert seit
    11.09.01
    Ort
    Office Kitano
    Alter
    47
    Beiträge
    13.856

    AW: Riddick [Sequel]

    Katee Sackhoff zieht blank?

  12. #72
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Riddick [Sequel]

    Zitat Zitat von Andrew Woo Beitrag anzeigen
    Katee Sackhoff zieht blank?
    Zumindest kurz obenrum. Jupp. Und nachher gibts noch eine nette Anspielung darauf von Riddick.

  13. #73
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Riddick [Sequel]

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Solange man nicht sklavisch an den "Chronicles" hängt, hat man sicherlich seinen Spaß mit dieser R-Rated Macho-Action voller Monster, kerniger One-Liner sowie Splattermomente und "Full Frontal Female Nudity" sowie Starbucks Titten als Bonus. Hell yeah!
    Hat nix mit "sklavisch" zu tun, sondern damit, daß man eine zuvor aufgebaute Prämisse wieder schön in die Tonne kloppt. Wie gesagt, am Budget kann das nicht gelegen haben.

    Da gehen wir leider konträr.

  14. #74
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Riddick [Sequel]

    "Sklavisch" im Sinne von: "Wenn einem wichtig ist, dass die Geschichte von 'Chroniken eines Kriegers' unbedingt DIREKT fortgesetzt wird." Denn generell ist dieser Plotpoint ja nicht verschwunden. Es ist nur eben ein "kleiner Zwischenstopp". Dass Riddick immer noch auf der Suche nach Furia ist, wird im Film ja mehr als deutlich.

    Habe dahingehend (den Director's Cut!!!) von "Riddick 2" ziemlich gemocht, aber absichtlich nicht vor dem Kinobesuch von Teil 3 noch einmal gesehen, da ich wusste, dass die Story nicht direkt fortgesetzt wird. Es ist halt "nur" ein weiteres Abenteuer des Anti-Helden.

  15. #75
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Riddick [Sequel]

    Sach mir doch mal einen vernünftigen Grund, wieso Riddick nicht direkt da ausgesetzt wird, wo es wirklich Sinn für eine Weiterführung SEINER Geschichte machen würde. So einen kleinen Zwischenstopp, morgens halb zehn - ohne Knoppers -auf Todesplanet xyz, den kann man als ja als Kurzfilmchen wie bei F&F oder den Marvel-Filmen auf 'ne Scheibe drücken, aber doch nicht als Zweistundenfilm durchproduzieren, der eigentlich nichts Neues bringt, obwohl es doch so verdammt einfach wäre, und sich für das gleiche Geld machen ließe.

    Das hat mich einfach gewurmt. Wären der gute Anfang und der knuffige Schakal, bester Freund des Riddick, nicht gewesen (und das hätte man bei einer Verfilmung auf einem gewissen, wichtige Planeten auch beibehalten können), dann hätte ich wirklich gekotzt, so bin ich eben "nur" entäuscht.

  16. #76
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Riddick [Sequel]

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Sach mir doch mal einen vernünftigen Grund, wieso Riddick nicht direkt da ausgesetzt wird, wo es wirklich Sinn für eine Weiterführung SEINER Geschichte machen würde. ...
    ... öhm ... Kann ich nicht. Nein, Sir, aus einem geschichtlichen Ansatzpunkt gibt es da keinen Grund, warum es da nicht direkt weitergegangen ist. ABER da ich nicht nur "Riddick 3" für sich selbst genommen habe, sondern mich das zusätzlich nicht weiter gestört hat, dieser "Nichtanschluss"... Yeah. Aber, wie gesagt, kann voll verstehen, dass das einem durchaus das Gesamterlebnis verhageln kann. Ich empfehle ein persönliches Abdampfen mit einer weiteren Sichtung in ein paar Monaten, wenn man weiß, auf was man sich da einlässt und voila, vielleicht/hoffentlich schmeckts ja besser.

  17. #77
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Riddick [Sequel]

    Werde ich tun. Dann schauen wir weiter

  18. #78
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Riddick [Sequel]

    Bei Erfolg sollen ja Teile 4 und 5 von der Reise durchs Underverse handeln oder wie war das?

  19. #79
    Begistrierter Renutzer
    Registriert seit
    29.08.02
    Alter
    33
    Beiträge
    726

    AW: Riddick [Sequel]

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Hat nix mit "sklavisch" zu tun, sondern damit, daß man eine zuvor aufgebaute Prämisse wieder schön in die Tonne kloppt. Wie gesagt, am Budget kann das nicht gelegen haben. [...]
    Doch, natürlich. Riddick ist unabhänging von Diesels Firma One Race Films – mit Hilfe von Radar Pictures – produziert. Dass nach dem Chronicles-Kinoflop (Budget: $105 Mio. / US-Einspiel: $58 Mio.) nicht nochmal $100+ Mio. investiert werden, ist doch absolut verständlich, oder etwa nicht?

    Ein Bindeglied zwischen Chronicles und Riddick gibt's dennoch... animiert... wie auch schon Peter Chungs Dark Fury... nur in schlecht:


  20. #80
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Riddick [Sequel]

    Zitat Zitat von Savior Beitrag anzeigen
    Doch, natürlich. Riddick ist unabhänging von Diesels Firma One Race Films – mit Hilfe von Radar Pictures – produziert. Dass nach dem Chronicles-Kinoflop (Budget: $105 Mio. / US-Einspiel: $58 Mio.) nicht nochmal $100+ Mio. investiert werden, ist doch absolut verständlich, oder etwa nicht?
    Das ist Blödsinn. Man hätte auch für die 37 Millionen für "Riddick" einen Film produzieren können, der die Figur wesentlich weiterbringt. Eine sinnvollere Geschichte zu schreiben, ist keine Frage des Budgets und bei der Ausgangslage der Chroniken nicht gerade eine Unmöglichkeit.

    Die erste halbe Stunde funktioniert ja, bis auf eine kleine Einschränkung, nämlich die Wahl des Planeten, auf dem Onkel Riddick ausgesetzt wird, sehr gut, und die hätte man dann auch weitestgehend für einen runden Story-Arc weiterübernehmen können. Riddick ist auf der Suche. Also laßt ihn verdammt noch mal suchen - und etwas finden. Gebt ihm vernünftigere, intelligentere, gefährlichere Gegner. Und gebt ihm, neben dem Schakal einen gleichwertigen Verbündeten.

    Unverzeihlich ist übrigens immer noch der Fakt, daß man in den Chroniken,einen gewissen Charakter, Bindeglied zu "Pitch Black", entsorgt hat. Diese Figur hätte jetzt noch eine vitale, sinnige Rolle spielen können....

    Wie dem auch sei - hätte, wäre, könnte bringt ja auch leider nix mehr. Die Hoffnung bleibt, daß dieser Tiel einigermaßen Geld einspielt, und man sich von Seiten Diesel / Twohy darauf besinnt, daß Stillstand bei dieser Figur keine Lösung ist.

    SO scheiße war "Dark Fury" übrigens jetzt nicht....

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •