Cinefacts

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 34 von 34
  1. #21
    trifft Susi Sorglos
    Registriert seit
    10.09.08
    Ort
    Li-La-Launeland
    Alter
    34
    Beiträge
    3.025

    AW: A Dangerous Method - Der neue David Cronenberg

    Zitat Zitat von Sharky McSplash Beitrag anzeigen
    Heiß es in der Synchro nicht: Geschlecht? Ja, bitte!

    Ups, indeed - schön verbockt...

  2. #22
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    41
    Beiträge
    22.087

    AW: A Dangerous Method - Der neue David Cronenberg

    Zitat Zitat von Rudi Ratlos Beitrag anzeigen
    Ups, indeed - schön verbockt...
    Ist leider ein Gag, der sich nur bedingt in's Deutsche übersetzen ließ.

  3. #23
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.11.05
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    405

    AW: A Dangerous Method - Der neue David Cronenberg

    Mag den Horror Cronenberg aus den Achzigern und neunzigen lieber als den Thriller und Drama Cronenberg der letzten Jahren. Aber "Method" sieht ganz nett aus ....

  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.05.05
    Ort
    Saarbrücken
    Alter
    40
    Beiträge
    1.572

    AW: A Dangerous Method - Der neue David Cronenberg

    Hat den Film schon jemand gesehen? Ich werde ihn wahrscheinlich heute abend sehen. Die Kritiken bei IMDB lesen sich ja nicht so berauschend.

  5. #25
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.05.05
    Ort
    Saarbrücken
    Alter
    40
    Beiträge
    1.572

    AW: A Dangerous Method - Der neue David Cronenberg

    Puh, ich habe den Film eben gesehen. Was soll ich sagen? Ich konnte mit dem Film leider überhaupt nichts anfangen. Ich habe mich furchtbar gelangweilt. Die Figuren, allen voran Keira Knightly, blieben mir fremd, eine Story konnte ich überhaupt nicht ausmachen. Für mich war das ein uninteressanter Einblick in das Leben von berühmten Figuren. Ich habe mich ständig gefragt was Cronenberg mit dem Film bezwecken möchte? Das war von vorne bis hinten total belanglos. Kaum bemerkenswerte Dialoge, zwischendurch wird Knightly ein bischen der Hintern versohlt. Also für mich leider Zeitverschwendung. Meinen Mitgängern ging es ebenso. Nachdem das Licht im Kino anging herrschte doch vermehrt ratloses Schulterzucken vor.

    Ein Bewertung kann ich hier nicht abgeben. 0/10 kann man dem Film natürlich nicht geben. Die Schauspieler können etwas, keine Frage, aber was fängt man mit einem Film an, der einen so überhaupt nicht packt und völlig uninteressant ist? Das war kein Drama, das war leider nur ein laues Lüftchen. Für mich eine riesengroße Enttäuschung.

  6. #26
    19
    Registriert seit
    11.06.03
    Ort
    In Ovo
    Beiträge
    8.572

    AW: A Dangerous Method - Der neue David Cronenberg

    Zitat Zitat von mistajericho Beitrag anzeigen
    [...]

    Ein Bewertung kann ich hier nicht abgeben. 0/10 kann man dem Film natürlich nicht geben. Die Schauspieler können etwas, keine Frage, aber was fängt man mit einem Film an, der einen so überhaupt nicht packt und völlig uninteressant ist? Das war kein Drama, das war leider nur ein laues Lüftchen. Für mich eine riesengroße Enttäuschung.
    so etwas habe ich irgendwie befürchtet, seit die ersten filmschnipsel aufgetaucht sind.
    deckt sich übrigens komplett mit meiner meinung zu "Eastern Promises".
    ich wünsche ja, daß sich Cronenberg auf alte qualitäten besinnt und einen filmischen seelenstrip inszeniert, der an seine schwer-im-magen-lieger der 70er und 80er rankommt, aber laut einem interview hat er mit diesen filmen komplett abgeschlossen, und sie haben für ihn keinerlei bedeutung mehr.

  7. #27
    through the Looking-Glass
    Registriert seit
    14.11.06
    Ort
    Innsmouth
    Beiträge
    997

    AW: A Dangerous Method - Der neue David Cronenberg

    Hat mir gut gefallen. Der Film konzentriert sich (nicht sonderlich überraschend) eher auf die Psyche seiner Charaktere und ist sehr dialoglastig. Schöne Kameraarbeit und Ausstattung, ein gelungener Score von Howard Shore und gute schauspielerische Leistungen (wobei Keira Knightley am Anfang des Films als "Irre" etwas übertreibt). Wer von Cronenberg immer nur den "Body Horror" aus früheren Zeiten sehen will ist natürlich im falschem Film und auch ein packendes Drama ist "A Dangerous Method" nicht, sondern eher eine intellektuelle "Ménage à trois".

    7/10

  8. #28
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: A Dangerous Method - Der neue David Cronenberg

    Das Problem des Films liegt schon in seiner Entstehungsgeschichte als Theateradaption begründet. Cronenberg nutzt die Möglichkeiten des filmischen Mediums kaum aus, ganz abgesehen davon, dass leider auch noch einige andere Dinge im Argen liegen.
    Ganz zu schweigen von Keira Knightley, die hier wohl einen "Black Swan" mit ihrer Darstellung machen wollte, aber leider reicht ihr Schauspiel mehr zum sterbenden Schwan, wenn überhaupt. Und bitte, lasst die Gute sich doch nicht mehr ausziehen. Kleine Brüste sind eine Sache, ein halbvolle-fleischfarbene-Mini-Plastiktüten-mit-etwas-Mettgut-drin-Look eine andere. *brr*
    Leider ist das wohl der bislang mit Abstand offensichtlichste, potentialverschwendendste und schlicht ungelungenste Cronenberg-Streifen überhaupt. Schade um Fassbender, dessen Figur aus der Definition eines One-Note-Charakter nicht hinaus kommt und natürlich um Mortensen, der grummelig zumeist nur Zigarren mampfen darf.

    Hier gibt es das das Ganze noch ausführlicher:
    "Eine dunkle Begierde - Zur Feier des Anlasses im freudschen Strukturmodell der Psyche verfasst"

  9. #29
    Kuhjunge
    Gast

    AW: A Dangerous Method - Der neue David Cronenberg

    Zitat Zitat von paleiko Beitrag anzeigen
    wobei Keira Knightley am Anfang des Films als "Irre" etwas übertreibt
    Schlimmer als die Irren in den Vormittags-Talkshows? Ich finds ja immer faszinierend, wenn Leute völlig austicken...

  10. #30
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: A Dangerous Method - Der neue David Cronenberg

    Zitat Zitat von Kuhjunge Beitrag anzeigen
    Schlimmer als die Irren in den Vormittags-Talkshows? Ich finds ja immer faszinierend, wenn Leute völlig austicken...
    Mindestens genauso schlimm... (Zumindest im ersten Drittel des Films...)

  11. #31
    holly_california
    Gast

    AW: A Dangerous Method - Der neue David Cronenberg

    Eine Dunkle Begierde - 8/10

    Stimmungsvolles Porträt mit tollen Schauspielern, allen voran natürlich Michael Fassbender. Aber auch Keira Knightley macht ihre Sache erstaunlich gut. Der Look ist klasse, die Dialoge clever - trotzdem hätt ich gerne mal wieder ordentlichen Body-Horror von Cronenberg... HIER gibt es die vollständige Rezension.

  12. #32
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.05.05
    Ort
    Saarbrücken
    Alter
    40
    Beiträge
    1.572

    AW: A Dangerous Method - Der neue David Cronenberg

    "Ansonsten dürften nur langjährige Cronenberg-Fans an diesem stimmungsvollen Film etwas zu nörgeln haben: Nach nunmehr drei streng in der Realität verankerten und auch zweifellos großartigen Thrillern wünscht man sich klammheimlich dennoch eine zumindest kurze Rückkehr des ″Body-Horror-Meisters″ zu seinem ursprünglichen Fachgebiet."

    http://www.wlfilms.de/post/128787202...vid-cronenberg

    Also ich bin weder ein Cronenberg Fan, noch kenne ich seine früheren Werke. Videodrome, The Brood, Shivers... nie gesehen. Und trotzdem finde ich A Dangerous Method ganz schwaches Kino. Ich weiß nicht wo Du die "cleveren" Dialoge vernommen hast. Für mich waren gerade die Dialoge schwach. Stimmungsvoll war da in meinen Augen auch nichts. Alleine die Figur von Vincent Cassel bringt ein bischen "Pepp" in den Film. Der Rest ist ein kläglicher Versuch dieses drei Figuren in einem Film darzustellen. Vor allem Keira Knightly ist ein Ärgernis. Zudem wirken die Sexszenen mit ihr fuchtbar belanglos und nichtssagend. Da fehlt total das Gespür sowas zu inszenieren. Dem Film fehlt ein Rhythmus, ein Spannungsbogen, irgendetwas besonderes. Alles wirkt uninspiriert und lustlos abgedreht.

  13. #33
    through the Looking-Glass
    Registriert seit
    14.11.06
    Ort
    Innsmouth
    Beiträge
    997

    AW: A Dangerous Method - Der neue David Cronenberg

    Die Figur die Vincent Cassel verkörpert empfand ich im Gesamtkonzept des Filmes eher als überflüssig und "eingeschoben". Das "A Dangerous Method" sich nicht der üblichen Dramaturgie-Schemata bedient ist richtig, finde ich persönlich aber nicht negativ.

  14. #34
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: A Dangerous Method - Der neue David Cronenberg

    Zitat Zitat von paleiko Beitrag anzeigen
    Die Figur die Vincent Cassel verkörpert empfand ich im Gesamtkonzept des Filmes eher als überflüssig und "eingeschoben".
    Es geht. Gerade da Vincent Cassels Figur eine der Wenigen ist, besonders auf diesem intellektuellen Niveau, die sich ihre eigene Triebhaftigkeit eingestehen und dahingehend mit Selbigen besser zurecht kommen als Jung/Freud, auch wenn diese eben zumindest den ethischen Pluspunkt noch haben, (aus welchen Gründen auch immer auf den jeweiligen Charakteren fußend) die Psychoanalyse FÜR die Menschen einzusetzen und eben nicht nur für sich. Booty-Boy Cassel, um mal salopp zu werden, fickt seine Patienten ja dahingehend (sprich: psychisch und physisch) auf jede erdenkliche Weise.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •