Cinefacts

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 41
  1. #21
    sɹǝpuɐ
    Registriert seit
    15.12.05
    Ort
    in der dritten Kammer
    Alter
    40
    Beiträge
    4.027

    AW: Warner plant Reboot nach The Dark Knight Rises

    Thread hogled!

  2. #22
    holly_california
    Gast

    AW: Plant Warner "Reboot" nach The Dark Knight Rises?

    Ich hätte gerne Burton zurück, geht das?

  3. #23
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Plant Warner "Reboot" nach The Dark Knight Rises?

    Das nach "The Dark Knigth Rises" Schluss mit dem Franchise seinen würde, kann wohl niemand wirklich geglaubt haben. Das es auch nach der Nolan-Trilogie weitergehen würde, dürfte eigentlich klar gewesen sein.
    Ich persönlich würde es dann gern sehen, wenn die neuen Batman-Filme einen ähnlichen Look hätten, wie die Nolan'schen, gemischt mit etwas fantastischeren Elementen und etwas skurrileren Villains. Was ich gar nicht sehen wollen würde, wäre ein neuerlicher Start, d.h. nochmals eine Wie-alles-begann-Reihe. Die bisherigen drei Teile, Christian Bales's Batman, sollte mehr als Ouvertüre verstanden werden, eine Einleitung der Dinge, die noch kommen werden...ein verschlageneres, dreckigeres, verzweifelteres Gotham-City, das plötzlich mit einer ganz anderen Klasse von Bad Guys zu tun hat, die dann auch ruhig mal nicht unbedingt menschlichen Ursprungs sein müssen.
    Hauptsache der Cast, inklusive Regisseur und Co. passt wie bei Nolan....ach ja, und Robin sollte weiterhin ausgesparrt werden, es sei denn, es geht glaubhafter, sprich dem bisherigen Realismus angepasster, zu als '95 und '97.

  4. #24
    Anime Hilfsm_o_derator
    Registriert seit
    12.04.04
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    2.846

    AW: Plant Warner "Reboot" nach The Dark Knight Rises?

    Wenn mit Nolans Batman Schluss ist, wünsche ich mir das man vom ewig ernsten Grummel-Batman wegkommt.

    Ich will Robin, Batgirl, durchgeknallte (aber nicht im Sinne von Serienkiller!) Gegner und Humor.

  5. #25
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.04
    Beiträge
    2.046

    AW: Plant Warner "Reboot" nach The Dark Knight Rises?

    Gabs doch schon mit "Batman & Robin".

  6. #26
    Anime Hilfsm_o_derator
    Registriert seit
    12.04.04
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    2.846

    AW: Plant Warner "Reboot" nach The Dark Knight Rises?

    Hast recht, dann formuliere ich das anders:

    Ich will Robin, Batgirl, durchgeknallte (aber nicht im Sinne von Serienkiller!) Gegner und Humor, plus ein gutes Drehbuch und einen Regisseur der "Ich will Humor" nicht mit "Ich will knallbunte Sets, dumme Sprüche und lege keinen Wert auf eine ordentliche Handlung oder Charakterisierung" verwechselt.

  7. #27
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Plant Warner "Reboot" nach The Dark Knight Rises?

    Das alles könnte man in eine hochwertige Serie packen.

  8. #28
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Warner plant Reboot nach The Dark Knight Rises

    Zitat Zitat von Batcomputer Beitrag anzeigen
    Wobei man MARVEL hier noch am wenigsten einen Vorwurf machen kann. Die Meldung wurde so von Movie-Infos interpretiert und zur Headline hochstilisiert. Und wenn man sich den Rest des äußerst unseriös geschriebenen "Artikels" ("Japp, richtig gelesen, nun also alle mal bitte kurz an die Stirn fassen und schauen, ob man noch lebt... So, gut, weiter geht's. Sofern ihr noch unter den Lebenden seid.") durchliest, kommt man nicht drumrum in "Panik" zu geraten.

    Ich kümmer mich mal drum, das der Thread-Titel geändert wird. Aber in was? "Warner plant weiteren Film nach 'The Dark Knight Rises'"? "Was kommt nach 'The Dark Knight Rises'?

    Ohne den Reboot-Vorwurf hat dieser Thread eingentlich keine Darseinsberechtigung mehr
    Naja, soo ohne Daseinsberechtigung ist es nun nicht, aber wird vielleicht wohl von einem übereifrigen Modmensch ins "Filmforum" überführt als reiner Spekulationsthread, der er ja bislang noch ist, da das Thema ja erst nach Nolans drittem Fledermausfilm aktuell wird. Und deinen "Was kommt nach..."-Titelvorschlag für den Thread finde ich echt gut!

    Und jau, der Movie-Infos Artikel als solcher ist in seiner übertriebenen Lässigkeit schon ziemlich blöde und ist inhaltlich sinnverfälschend. Da wurde der arme Marvel wohl echt, wie einige Andere hier, auf die falsche Fährte geführt.

  9. #29
    Crime Prevention Unit
    Registriert seit
    06.03.04
    Ort
    Hannover
    Alter
    39
    Beiträge
    2.015

    AW: Plant Warner "Reboot" nach The Dark Knight Rises?

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Die anderen Erklärungen hier zählen nicht?
    Doch, die anderen Erklärungen zählen auch. Aber Batcomputer ist wohl einer der bestinformiertesten wenns um Batman geht. Zumindest war das bisher immer mein Empfinden.

    Und ich wollte sicher auch keine Panik verbreiten. Selbst die Überschrift habe ich aus dem Artikel von Movie-Infos übernommen. Übrigens titelt Movie-Pilot ganz ähnlich.

    Und ich habs natürlich auch gepostet, eben WEIL der 3te Nolan noch nichtmal fertig ist, aber schon was von Reboot erzählt wird (auch wenns nicht der Warner-Chef war).

    Und was die Zukunft angeht gebe ich DorianGrey absolut recht und fände es toll wenn es so, oder so ähnlich käme:
    Zitat Zitat von DorianGrey Beitrag anzeigen
    Das nach "The Dark Knigth Rises" Schluss mit dem Franchise seinen würde, kann wohl niemand wirklich geglaubt haben. Das es auch nach der Nolan-Trilogie weitergehen würde, dürfte eigentlich klar gewesen sein.
    Ich persönlich würde es dann gern sehen, wenn die neuen Batman-Filme einen ähnlichen Look hätten, wie die Nolan'schen, gemischt mit etwas fantastischeren Elementen und etwas skurrileren Villains. Was ich gar nicht sehen wollen würde, wäre ein neuerlicher Start, d.h. nochmals eine Wie-alles-begann-Reihe. Die bisherigen drei Teile, Christian Bales's Batman, sollte mehr als Ouvertüre verstanden werden, eine Einleitung der Dinge, die noch kommen werden...ein verschlageneres, dreckigeres, verzweifelteres Gotham-City, das plötzlich mit einer ganz anderen Klasse von Bad Guys zu tun hat, die dann auch ruhig mal nicht unbedingt menschlichen Ursprungs sein müssen.
    Hauptsache der Cast, inklusive Regisseur und Co. passt wie bei Nolan....ach ja, und Robin sollte weiterhin ausgesparrt werden, es sei denn, es geht glaubhafter, sprich dem bisherigen Realismus angepasster, zu als '95 und '97.

  10. #30
    Lean Mean Love Machine
    Registriert seit
    09.04.03
    Ort
    Köllefornien
    Beiträge
    1.374

    AW: Plant Warner "Reboot" nach The Dark Knight Rises?

    Yo, ich betrachte die Filme als Miniserien oder one-shots, wie sie im Comicformat üblich sind. Abgeschlossenen Geschichten, die nicht zwingend miteineander verknüpft sind/sein müssen.
    Nach Nolans Abschluss wird eine neue kreative Triebfeder das Franchise übernehmen und der Reihe ihren Stempel aufdrücken, that's how the story goes.

    Ich fände es mighty cool, wenn sich Warner trauen würde die bisherige continuity zu verlassen, um ein "one-shot" zu drehen, nämlich THE DARK KNIGHT RETURNS (Ridley Scott? Darren Aronofsky? Paul Verhoeven?).
    Danach könnte man wieder dort anknüpfen, wo Nolan aufgehört hat oder einen weichen sogar einen weichen reboot starten.

    Yeah, ein denkbar gewagter Schritt und ein enormes Risiko, zumal Nolan und Bale das Comicfilm-Genre im Allgemeinen und das Batman-Franchsie im Besonderen langfristig geprägt haben. Abgesehen davon setzen die Studios nun lieber auf Altbewährtes - vor allem, wenn es Mrd. $ einspielt.
    Dennoch, besser als Nolans Erfolg krampfhaft emulieren zu wollen ist es in meinen Augen allemal.
    Gotta dream though.

    Word

  11. #31
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Plant Warner "Reboot" nach The Dark Knight Rises?

    Zitat Zitat von MARVEL Beitrag anzeigen
    Doch, die anderen Erklärungen zählen auch. Aber Batcomputer ist wohl einer der bestinformiertesten wenns um Batman geht. Zumindest war das bisher immer mein Empfinden.
    Ja, wenn es so um die Filme geht, dann kann das wohl stimmen.
    ______________________
    Ansonsten:

    Wie schon einige andere User meinten, so kann ich mir auch sehr gut vorstellen, dass man Nolans generellen, optischen Stil erstmal übernimmt, aber inhaltlich eben etwas fantastischere Elemente nach und nach einschleichen lässt. Wäre eine tolle Entwicklung!

  12. #32
    Crime Prevention Unit
    Registriert seit
    06.03.04
    Ort
    Hannover
    Alter
    39
    Beiträge
    2.015

    AW: Plant Warner "Reboot" nach The Dark Knight Rises?

    Genauso fänd ich es auch gut. Wenn sie Bale (bzw. den restlichen Cast) auch noch dazu bringen zu bleiben wäre das natürlich noch besser.

  13. #33
    N6MBA92185
    Registriert seit
    04.01.08
    Beiträge
    1.974

    AW: Plant Warner "Reboot" nach The Dark Knight Rises?

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Wie schon einige andere User meinten, so kann ich mir auch sehr gut vorstellen, dass man Nolans generellen, optischen Stil erstmal übernimmt, aber inhaltlich eben etwas fantastischere Elemente nach und nach einschleichen lässt. Wäre eine tolle Entwicklung!
    Ich muss hier mal kurz einhaken, weil das "nach und nach" eine meiner Ansicht nach weniger tolle Entwicklung impliziert. Nämlich dass speziell bei Comic Franchises zu weit in die Zukunft gedacht wird. Alles wird heutzutage als Trilogie oder Reihe angesetzt. Dadurch wird ein bisschen die Magie eines Films als eigenständiges Kunstwerk zerstört. So wird der nächste Batman-Film degradiert zu "The Dark Knight Chronicles Season 2 Episode 1" bei der man mit Hinblick auf die folgenden Film schon mal ein paar fantastische Elemente einbauen kann. Dann doch lieber ein One-Shot DKR wie es Luke Cage vorschlägt und gleich in die Vollen gehen.

  14. #34
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Plant Warner "Reboot" nach The Dark Knight Rises?

    Wenn es wirklich ein Reboot wird, zeigt das nur die Verzweiflung Hollywoods. "Bat-Trologie" Ende, aber Kohle muss her. Und auch wenn man neue Aspekte im Film beleuchten will, glaube ich das dies nur als gute Ausrede der Produzenten zu nehmen ist um einfach schnell Geld zu scheffeln.
    Deswegen kann mich der kommende Spider-Man Film auch mal. Die Sam-Raimi-Reihe war keineswegs abgeschlossen, aber die Figuren waren zu erwachsen (denke das war auch ein großer Aspekt). Und jetzt kommt Teenage Spider-Man. In 3D. Mit kindgerechter Optik.

  15. #35
    Off Duty
    Registriert seit
    15.06.07
    Ort
    Neuss
    Alter
    35
    Beiträge
    13.211

    AW: Plant Warner "Reboot" nach The Dark Knight Rises?

    Die ersten drei (neuen) Spiderman-Filme hatten auch eine "kindgerechte" Optik und waren auch nur dafür da, um möglichst viel Geld zu scheffeln. Bin froh, dass Raimi mit dem Spinnenmann nix mehr groß zu tun hat. Denn ansonsten fand ich seine filme eigentlich alle recht gut und so kanne er mal wieder was Anständiges umsetzen. Spiderman war nur eine von vielen Comicverfilmungen.

  16. #36
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.11.05
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    405

    AW: Plant Warner "Reboot" nach The Dark Knight Rises?

    Langsam geht mir diese Reboot-Manie echt auf den Keks !!

  17. #37
    Lean Mean Love Machine
    Registriert seit
    09.04.03
    Ort
    Köllefornien
    Beiträge
    1.374

    AW: Plant Warner "Reboot" nach The Dark Knight Rises?

    Zitat Zitat von Gianna Beitrag anzeigen
    Langsam geht mir diese Reboot-Manie echt auf den Keks !!


    Hoffnungslos...

    Word

  18. #38
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.11.04
    Beiträge
    1.117

    AW: Plant Warner "Reboot" nach The Dark Knight Rises?

    Ich sehe den Plan als nicht so ganz so schlimm an, ob man es nun Reboot nennt oder nicht. Es wurde ja bereits gesagt, dass in der Comicwelt es auch diverse Interpretationen des ursprünglichen Helden gibt. Wieso nicht in Filmen? Es gibt Burton's Interpretation von Batman, die Schumacher Interpretation von Batman und die Nolan Interpretation von Batman. Da kann sich doch ruhig jemand neues einreihen, der aber versuchen sollte etwas eigenes zu schaffen statt jemand kopieren zu versuchen.

    Ich würde mir ja eine Mischung aus allen 3 bisherigen Version wünschen. Den schon leicht abgehobenen, fantastischen Teil von Schumacher, der leicht mystische, beinahe märchenhafte Teil von Burton und die Ernsthaftigkeit und handwerkliche Qualität von Nolan. Dazu noch ein Bösewicht, den man noch nicht in einem anderen Film gesehen hat (ich würde mich ja über Clayface freuen, Killer Croc hat imho zu viele Parallelen zu dem Lizard im kommenden Spidy Film).

  19. #39
    Off Duty
    Registriert seit
    15.06.07
    Ort
    Neuss
    Alter
    35
    Beiträge
    13.211

    AW: Plant Warner "Reboot" nach The Dark Knight Rises?

    Zitat Zitat von LaVelle Beitrag anzeigen
    Es gibt Burton's Interpretation von Batman, die Schumacher Interpretation von Batman und die Nolan Interpretation von Batman.
    Du hast die Interpretation von Leslie H. Martinson vergessen.

  20. #40
    Insider
    Registriert seit
    15.09.03
    Beiträge
    1.461

    AW: Plant Warner "Reboot" nach The Dark Knight Rises?

    Also ich würd mich (so toll ich die Nolan Interpretation auch fand) nun mal über einen lockereren Batman freuen. So richtig im Adam West Stil, oder sowas wie Big Daddy in Kick-Ass. Dann kann man auch gleich Nic Cage nehmen, der hat ja bewiesen das er sehr gut einen auf Adam West machen kann.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •