Cinefacts

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22
  1. #1
    Mongo - Humorist
    Registriert seit
    12.10.05
    Ort
    hinter dir
    Alter
    40
    Beiträge
    2.948

    Warrior (mit Tom Hardy, Nick Nolte, Joel Edgerton)

    Name:  poster.jpg
Hits: 56
Größe:  6,3 KB

    Synopsis: The youngest son (Hardy) of an alcoholic former boxer (Nolte) returns home, where he's trained by his father for competition in a mixed martial arts tournament -- a path that puts the fighter on a collision corner with his older brother (Edgerton).

    Cast

    Tom Hardy (The Dark Knight Rises, Inception, Bronson)
    Nick Nolte (erspar ich mir)
    Joel Edgerton (The Thing - Reboot, Animal Kingdom)
    Jennifer Morrison (How I met Your Mother)

    Regie: Gavin O´Connor (Das Gesetz der Ehre, Miracle)

    Trailer
    http://trailers.apple.com/trailers/lions_gate/warrior/


    Review

    http://www.firstshowing.net/2011/ear...extraordinary/

    This is one of those films that really pulled me in and had me so invested in the characters that I was actually tearing up during multiple scenes because they were so emotional to watch. It's a bit odd to say that about an MMA film, but at the same time, the fights were energetic and powerful, some of the best MMA fights I've ever seen in a film. It would be cliched but completely appropriate to call this the Rocky of the modern MMA world and I hope that's the acclaim it continues to receive once it hits theaters this fall. An Oscar campaign is unquestionably in order as well, as Nick Nolte and Tom Hardy (especially) should easily be able to secure at least a nomination for their phenomenal performances.

  2. #2
    Ein Mann steckt einen weg
    Registriert seit
    15.10.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    46
    Beiträge
    1.517

    AW: Warrior - MMA-Drama mit Tom Hardy, Nick Nolte, Joel Edgerton

    So richtig überzeugt hat mich der Trailer jetzt nicht.
    Sieht eher nach einem Familiendrama aus.
    Und das PG-13 schreckt mich schon ganz schön ab - ich befürchte mal, dass die Fights relativ harmlos sein werden.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.08.09
    Beiträge
    36

    AW: Warrior - MMA-Drama mit Tom Hardy, Nick Nolte, Joel Edgerton

    Wirkt wie ein Abklatsch von "The Fighter" ...

  4. #4
    Ex-New Yorker
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    München
    Alter
    42
    Beiträge
    3.897

    AW: Warrior - MMA-Drama mit Tom Hardy, Nick Nolte, Joel Edgerton

    wurde aber davor gedreht. Und Rocky & Co gibts auch schon etwas länger.

  5. #5
    Lean Mean Love Machine
    Registriert seit
    09.04.03
    Ort
    Köllefornien
    Beiträge
    1.374

    AW: Warrior (mit Tom Hardy, Nick Nolte, Joel Edgerton)

    Yo, WARRIOR gallery

    Laut slashfilm.com:

    I’ve seen Warrior and while I’m technically embargoed from publishing my thoughts, I will say this is a movie you’ll want on your radar. It doesn’t matter if you’re an MMA fan or just a fan of great drama and acting, Warrior delivers the goods. Big time. Plus it’ll make you even more excited to see Tom Hardy play Bane.
    Word

  6. #6
    Lean Mean Love Machine
    Registriert seit
    09.04.03
    Ort
    Köllefornien
    Beiträge
    1.374

    AW: Warrior (mit Tom Hardy, Nick Nolte, Joel Edgerton)

    Yo, äußerst wohlwollende Kritik von Capone drüben bei AICN.

    Vor allem Folgendes gefällt mir mighty good

    ..., but I will say that perhaps the biggest shock about the film is how a full half of it is devoted strictly to full-length MMA battles.
    Greato!

    Word

  7. #7
    Hauptsache geil abliefern
    Registriert seit
    30.08.04
    Ort
    Hamburg
    Alter
    32
    Beiträge
    2.098

    AW: Warrior (mit Tom Hardy, Nick Nolte, Joel Edgerton)

    Warum fristet dieser Film ein derartiges Dasein?

    Vorweg: ich hatte den Trailer nicht gesehen und empfehle auch jeden, der es noch nicht getan hat, dies auch
    tunlichst zu vermeiden. Nicht nur entsteht ein verzerrtes Bild, es wir auch viel zu viel vorweg genommen. Der
    Film lebt sehr von seinem Aufbau, erst nach und nach Details zu erfahren.

    Ich habe ihn soeben auf Blu-ray gesichtet und es steht für mich fest: DER Film des Jahres. Und beste Sport-/
    Fighting-Film, den ich jemals gesehen habe. Es stimmte wirklich ALLES an diesem Film und das sage ich eigentlich
    fast nie. Im Februar kommt er wohl hier in die Kinos, aber Blu-ray ist ja bereits erschienen.

    Ich hab mit Ultimate Fighting grundsätzlich nicht viel am Hut und auch sonst sprechen mich Sportfilme eher nicht
    so an. The Fighter oder The Wrestler fand ich hingegen sehr gut. Warrior ist gefühlt etwas facettenreicher und
    für mich persönlich sogar eine Klasse besser als die vorher genannten.

    Alle Schauspieler sind grandios. Trotzdem sticht Tom Hardy einfach hervor. Diese Präsenz macht mich jedes mal
    sprachlos. Schon in Bronson hat mich der Typ sowas von umgeblasen. Ich bin mir sicher, Hardy als Bane wird der
    krasseste Motherfucker aller Zeiten!

    Bäm.
    Geändert von Vintersorg69 (25.12.11 um 21:49:38 Uhr)

  8. #8
    Rabid Anteater
    Gast

    AW: Warrior (mit Tom Hardy, Nick Nolte, Joel Edgerton)

    Nix Kino hier.

    Schade eigentlich, wenn ich an The Fighters denke und der Crap im Kino kam..

  9. #9
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: Warrior (mit Tom Hardy, Nick Nolte, Joel Edgerton)

    Zitat Zitat von Rabid Anteater Beitrag anzeigen
    Nix Kino hier.

    Schade eigentlich, wenn ich an The Fighters denke und der Crap im Kino kam..
    Ursprünglich war schon ein Kinostart bei uns geplant (am 02.02.2012 bei Universum). Nach dem unterirdischen Einspielergebnis in den USA hat man aber offenbar lieber davon die Finger gelassen.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.10.01
    Alter
    38
    Beiträge
    15.701

    AW: Warrior (mit Tom Hardy, Nick Nolte, Joel Edgerton)

    Ich kann den Film auch nur wärmstens empfehlen.

    Objektiv mag er nicht das Meisterwerk sein, das manche in ihm sehen, aber subjektiv bietet er einfach mitreißende Unterhaltung von der ersten bis zur letzten Minute, auch wenn man mit MMA - wie ich - überhaupt nichts anfangen kann.

  11. #11
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Warrior (mit Tom Hardy, Nick Nolte, Joel Edgerton)

    Hier in der Schweiz ist die Blu Ray schon erschienen diese Woche und deshalb habe ich den Film heute Abend auch bereits gesehen.

    DER HAMMER!
    Einer der besten Fight-Filme überhaupt für mich und einfach ungeheuer mitreissend. Der Aufbau des Films in dem wie schon mal hier erwähnt alles nach und nach aufgedeckt wird hilft der Spannung enorm.
    Dazu gesellen sich geniale Darstellerleistungen und mitreissend inszenierte Fights. Und das sagt jemand der mit solchen Sachen ansonsten nichts am Hut hat.
    Der Film erfindet was die Backgroundstory betrifft das Rad gewiss überhaupt nicht neu. Aber wie er das ganze erzählt ist phantastisch und extrem wirkungsvoll.
    Er saugt einem emotional je länger er geht immer mehr rein. Der Endkampf war für mich etwas vom packendsten was ich in letzter Zeit gesehen habe.
    Ich habe hier wirklich keinen einzigen Kritikpunkt. Am Ende hätte ich am liebsten noch mal auf Play gedrückt!

  12. #12
    Drill Instructor
    Registriert seit
    12.03.04
    Ort
    Tooltown (SB)
    Beiträge
    3.166

    AW: Warrior (mit Tom Hardy, Nick Nolte, Joel Edgerton)

    Kann nur zustimmen, 10/10, hatte Tränen in den Augen zum Schluß. Bin halt kein MMA Fighter, sondern Weichei! Werde mir neben der US BD auch noch das dt. BD Steelbook gönnen. Habe THE FIGHTER zwar noch nicht gesehen, aber der kann WARRIOR bestimmt nicht übertrumpfen.

  13. #13
    Dominik1989
    Gast

    AW: Warrior (mit Tom Hardy, Nick Nolte, Joel Edgerton)

    Ich bin für ein Remake von "The Warriors"

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.10.01
    Alter
    38
    Beiträge
    15.701

    AW: Warrior (mit Tom Hardy, Nick Nolte, Joel Edgerton)

    Halt einfach die Fresse!

  15. #15
    Dominik1989
    Gast

    AW: Warrior (mit Tom Hardy, Nick Nolte, Joel Edgerton)

    edit. warrior

  16. #16
    aka Archos
    Registriert seit
    29.06.10
    Ort
    Schaumburg, Nds.
    Beiträge
    14.592

    AW: Warrior (mit Tom Hardy, Nick Nolte, Joel Edgerton)

    Zitat Zitat von TIM BINFORD Beitrag anzeigen
    Habe THE FIGHTER zwar noch nicht gesehen, aber der kann WARRIOR bestimmt nicht übertrumpfen.
    Der packt die (bzw. eine andere) Geschichte auch entwas anders an und ist mit "Warrior" nicht unbedingt zu vergleichen - wobei es in beiden Fimen natürlich kämpfende Brüder gibt.

    Zitat Zitat von Jack Torrance Beitrag anzeigen
    Halt einfach die Fresse!
    Diesen Antrag unterstütze ich!

  17. #17
    Lean Mean Love Machine
    Registriert seit
    09.04.03
    Ort
    Köllefornien
    Beiträge
    1.374

    AW: Warrior (mit Tom Hardy, Nick Nolte, Joel Edgerton)

    Yo, WARRIOR ist der erste legitime Mainstream-Film zum Thema MMA und wartet mit Nick Nolte, Tom Hardy und Ian Edgerton gleich mit einer erstklassigen Darstellerriege auf. Hinzu kommt, dass Regisseur Gavin O’Connor bereits einen gelungenen massentauglichen Sportfilm („Miracle – Das Wunder von Lake Placid“) auf dem Kerbholz hat. Es gibt kaum bessere Voraussetzungen für den Einstand von MMA in den Multiplexen und die Sportart muss nun nicht mehr nur auf lowdon and dirty Direct-to-DVD-Produktionen reduziert werden.Obwohl MMA eine der am schnellsten wachsenden Sportarten ist, hat sich die Popularität nicht sonderlich auf das Einspielergebnis ausgewirkt, weswegen WARRIOR eine grandiose finanzielle Enttäuschung in den US-Kinos war.

    Ich denke das größte Problem ist, dass WARRIOR kein reiner Sportfilm sein möchte, sondern unbedingt auch ein Familiendrama. Das muss nicht verkehrt sein und in besseren Händen wäre dieses vielleicht auch entsprechend umgesetzt worden, jedoch ist meines Erachtens das Drama nur um des Dramas Willen vorhanden. Es wird einfach zu breit gesät, ohne dass etwas wirkliches Nahrhaftes daraus wächst.

    Die marode Familieneinheit wird laufend thematisiert und besprochen, aber man erfährt nicht wirklich viel über die Betroffenen. Anstatt zu erklären, hätte man meines Erachtens besser gezeigt, wobei man den Subplot über Thommys Kriegsvergangenheit fast komplett streichen könnte, zumal dieser nicht wirklich viel zur Handlung beiträgt.
    Zudem driftet die Handlung oft ins Pathetische über, was nur durch die exzellenten Darsteller halbwegs korrigiert wird.

    Bis zum finalen Turnier vergeht eine eine Stunde, aber ab dann lebt WARRIOR auf wie ein Verdurstender, der auf einen Wasserspendern stößt.
    Die Action ist knackig und der Film gewinnt dadurch sichtlich an notwendigem Tempo, was ein ein wenig für den zähen Beginn entlohnt.
    Allerdings verspielt O’Connor den gewonnnenen Kredit mit einem furchtbaren Finalsatz eines Protagonisten, welchen ich hier nicht wiederholen will.

    Drama in einem sportlastigen Film ist vollkommen in Ordnung, wenn es glaubhaft und nicht choreographiert ist. ROCKY ist das naheliegendste Beispiel für eine gute Mischung aus beidem - und kommt bis zum Finale sogar fast ohne Kämpfe aus.

    Unverzeihlich für mich ist bei WARRIOR jedoch, dass es keine wirklichen Trainingssequenzen gibt –
    für mich unabdingbar fpüe einen (Kampf-)Sportfilm-, noch einen eingängigen und erbauenden Score.
    Am besten hat mir Ian Edgerton gefallen, von dem wir in Zukunft bestimmt noch mehr hören werden

    Ich habe mich massively auf den Film gefreut - deswegen auch die Eröffnung des threads;
    Bei der Punkteauszählung bleiben leider nur nur 6,5/10 Fäuste.

    Word

  18. #18
    Rabid Anteater
    Gast

    AW: Warrior (mit Tom Hardy, Nick Nolte, Joel Edgerton)

    Zitat Zitat von Dominik1989 Beitrag anzeigen
    Ich bin für ein Remake von "The Warriors"



    Luke, der heisst Joel, nicht Ian.

  19. #19
    Lean Mean Love Machine
    Registriert seit
    09.04.03
    Ort
    Köllefornien
    Beiträge
    1.374

    AW: Warrior (mit Tom Hardy, Nick Nolte, Joel Edgerton)

    Zitat Zitat von Rabid Anteater Beitrag anzeigen

    Luke, der heisst Joel, nicht Ian.
    Damned straight.

    Word

  20. #20
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.08.02
    Beiträge
    123

    AW: Warrior (mit Tom Hardy, Nick Nolte, Joel Edgerton)

    Obwohl ich MMA mag hat das mich hier sogar teilweise gestört. Die Kämpfe waren wieder mal viel zu hektisch geschnitten und wären viel besser rübergekommen wenn man sie wie normale TV-Übertragungen solcher Kämpfe gezeigt hätte oder man von mir aus auch überhaupt weniger Kämpfe gezeigt hätte. Der Dramateil dagegen hat mir deutlich besser gefallen. Insgesamt aber 7/10 meinerseits und den Oscar für Nick Nolte würde ich auch begrüßen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •