Cinefacts

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 98
  1. #41
    JungeralterSack
    Registriert seit
    26.06.07
    Beiträge
    1.037

    AW: Attraktivität des Kinos

    Stimmt schon, heut zu Tage nerven sehr oft diese unerzogenen 12 - 16 Jährigen in erhöhtem Maße.
    Wenn einer in meiner Reichweite sitzt bekommt er eine direkte Ansage mit Hinweis dass ich bei Wiederholung
    kurz vor seinem Sitz auftauchen werde um ihn ruhig zu stellen.

    Manchmal wird zwar zurückgemault, aber es herrscht anschließend immer Ruhe.

    Bin keiner der gern aggressiv wird aber diese Jungspunde verstehen es anders scheinbar nicht.

  2. #42
    Dochmann
    Gast

    AW: Attraktivität des Kinos

    Zitat Zitat von Thorwalez Beitrag anzeigen
    Diese Art Rechnung wende ich nie verstehen. Geht man am Kinotag und verzichtet auf 3D dann kostet die Karte schonmal nur 5,50 EUR. Dazu noch der Sprit für die paar Kilometer maximal 2 EUR. Das Parkhaus kann man sich sparen, wenn man einfach 10 Min früher losfährt und sich einen kostenlosen Parkplatz sucht (das praktiziere ich auch in Düsseldorf für den Ufa-Palast am HbF. Wenn das da geht dann geht das auch in jeder anderen Stadt. Also kommt jetzt bitte nicht mit "In Hintertupfingen geht das aber nicht weil es keine Parkplätze gibt"). Und Essen und Trinken hat im Kino eh nix verloren. Von daher kostet so ein Kinotag maximal 10 EUR.
    On Topic dann auch von mir - bei mir ist diese Art Rechnung zwingend, Beispiel jetzt grad der Depp-Film Teil 4: Der Älteste kann rein, die beiden darunter nur in meiner Begleitung; Kinotage scheiden für mich als Berufstätigen aber aus, es sei denn, ich würde mit denen an einem Schultag abends reingehen, ergo bleibt nur das teure Wochenende. Angeboten hier im gesamten Umfeld nur in 3D - ich sag Dir, ich wünsch mir inzwischen enttäuschende Umsatzzahlen für den Streifen, damit die Kinobetreiber mal was lernen, und ich war nie ein 3D-Hasser - dann kommt der doppelte Überlängenzuschlag dazu, und mach mal den Jungs klar, dass man im Kino kein Popcorn kaufen soll, wenn allle um Dich herum mit großen Eimern herumlaufen. Selbst wenn also meine Frau zuhause bleibt und ich die Parkplatzgebühren und Getränke erspare (was ich tue) , kommen dann schnell so runde 70 Euro zusammen. Nach den bisherigen Kritiken und bei den Preisen verzichte ich darauf - am Wochenende wird Tron eingelegt für 3,20 Leihgebühren, haufenweise Chips&Cola für die Jungs und Wein für mich, und bei einer vernünftigen Surroundanlage und Leinwand mit über 3,50m Diagonale fehlt mir nix - die Piraten werden wir dann Ende November auch so gucken.

  3. #43
    Sideshow Limited
    Registriert seit
    05.06.05
    Ort
    Altenburger Land
    Alter
    39
    Beiträge
    10.994

    AW: Attraktivität des Kinos

    Für mich ist die Attraktivität vor exakt 2 Stunden extremst gefallen. Das war, als ich für Freitag Abend 3 Karten für die 3D-Vorstellung von FdK4 bestellt habe. 14,50 pro Karte inkl. Vvk und OHNE 3D-Brille (im Grunde nicht so wichtig, da ich die ja eh schon hab). Ist doch krank. Ich habe nun mal seltenst die Möglichkeit unter der Woche zum Kinotag ins Kino zu gehen und am WE kostet ein Besuch mittlerweile soviel oder gar noch mehr wie eine BD, die ich am Erscheinungstag kaufe (Vgl.: Narnia 3 am VÖ-Tag: 11,99 €). Das heißt, ich werde meinen Kinokonsum noch weiter einschränken und mich in Geduld üben, wenn ich bei einem interessanten Film auf die BD warte.

    Wenn ich bedenke, das ich vor wenigen Jahren noch fast jede Woche oder mindestens jede 2. Woche im Kino war... Jetzt gehe ich alle 3 Monate einmal, wenn mich ein Film wirklich brennend interessiert (wie FdK). ich bin kein armer Mensch, aber selbst Eintrittspreise haben bei mir Grenzwerte. Bei den heutigen Preisen wundert es mich nicht, wenn immer weniger Leute ins Kino gehen.

  4. #44
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Attraktivität des Kinos

    Ganz zu schweigen bei Leuten mit kleinen Kindern, die, egal welcher Tag, einen Babysitter organisieren müssen.
    Gehe schon lange nicht mehr ins Kino:
    Bild- und Tonqualität teilweise grottig, laute Gören, hohe Preise, etc.
    Seit Blu-ray habe ich auch nicht mehr wirklich das Bedürfnis....

  5. #45
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.02.08
    Beiträge
    751

    AW: Attraktivität des Kinos

    ich frag mich dann immer, wie diese teilweise echt krasse preisentwicklung zustande kommt. ok ich hab verdammt wenig plan von bwl und wie die dinge geregelt sind, aber würden kinos nicht vllt viel mehr einnehmen, wenn sie die preise senken würden?
    in england gabs zb so nen angebot, dass man mit einer handy sim karte eines bestimmten anbieters mittwochs 2 tickets zum preis von einem kaufen konnte, da war ich fast jeden mittwoch im kino und hab mir öfters auch mal filme angeguckt auf gut glück, und ich würd mit sicherheit auch hier häufiger gehen bei günstigeren preisen...

  6. #46
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.09.06
    Alter
    36
    Beiträge
    1.022

    AW: Attraktivität des Kinos

    Zitat Zitat von ZordanBodiak Beitrag anzeigen
    Das Metropolis hat einen 3D-Saal? Wusste ich gar nicht. [...]
    Seit einiger Zeit ist Kino 1 3D-fähig. Ich habe dort bisher nur einen Film gesehen, aber habe den Eindruck, dass der Effekt, dadurch dass man in dem Saal unterhalb der Leinwand sitzt, ein wenig verloren geht. Aber wenn man einigermaßen akzeptable Preise haben möchte, ist es die einzige Wahl. Im Cindedom muss man ohne 3D und Überlänge mindestens 6 Euro bezahlen, da sind 7,50 inkl. dem ganzen Quatsch ok. Auch wenn ich 3D eigentlich nicht unterstützen möchte, manchmal muss es eben sein, um nochmal ins Kino zu gehen... Und das Metropolis unterstütze ich gerne.

  7. #47
    Direktor
    Registriert seit
    10.12.07
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    35
    Beiträge
    2.510

    AW: Attraktivität des Kinos

    Zitat Zitat von präsidentzwiebel Beitrag anzeigen
    ich frag mich dann immer, wie diese teilweise echt krasse preisentwicklung zustande kommt. ok ich hab verdammt wenig plan von bwl und wie die dinge geregelt sind, aber würden kinos nicht vllt viel mehr einnehmen, wenn sie die preise senken würden?
    in england gabs zb so nen angebot, dass man mit einer handy sim karte eines bestimmten anbieters mittwochs 2 tickets zum preis von einem kaufen konnte, da war ich fast jeden mittwoch im kino und hab mir öfters auch mal filme angeguckt auf gut glück, und ich würd mit sicherheit auch hier häufiger gehen bei günstigeren preisen...
    War das nicht so, das die betreiber von jedem verkauften ticket, einen gewissen (sehr hohen) anteil an den verleiher abgeben müssen. Und das die haupteinnahmen durch den fressalien verkauf zustande kommen?

  8. #48
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.07.06
    Ort
    Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    3.827

    AW: Attraktivität des Kinos

    Zitat Zitat von krisa82 Beitrag anzeigen
    War das nicht so, das die betreiber von jedem verkauften ticket, einen gewissen (sehr hohen) anteil an den verleiher abgeben müssen. Und das die haupteinnahmen durch den fressalien verkauf zustande kommen?
    Ja, die Kinobetreiber müssen Filmmiete anteilig an den Ticketverkäufen an den Verleih entrichten (47-53% muss man rechnen). Allerdings behält der Verleih diese Filmmiete nicht alleine, sondern muss diese Einnahmen mit der Filmproduktionsfirma aufteilen. Das bedeutet, dass von einem Kinoticket (7 EUR brutto inkl. 7% Ust.) je nach Mietvertrag (angenommen 50%) 3,27 EUR netto bei dem Kino verbleiben. Und das relativiert dann die hohen Ticketpreise wieder. Für den Zuschauer ist der Besuch teuer, doch die (kleineren) Kinos werden damit aber auch nicht reich.

  9. #49
    Geschmacklos
    Registriert seit
    05.09.03
    Ort
    Black Lodge / Baden
    Alter
    43
    Beiträge
    12.916

    AW: Attraktivität des Kinos

    Also unter der Woche iss es für mich kaum machbar ins Kino zu gehen, da sich das bei mir arbeitstechnisch nicht wirklich immer planen lässt. Daher fallen Kinotage schon von vornerherein ins Wasser, es könnte höchstens auf Spätvorstellung hinauslaufen, aber ganz ehrlich nach 9 Stunden arbeiten und am PC hocken muss ich abends nicht auch noch 3 Stunden im Kino sitzen.

    Getränke müssen sein, wobei ich glücklicherweise auch einfach mal nur ein Wasser trinke. Früher haben wir Rucksäcke voll Bier ins Kino geschleppt, das iss heute fast kaum mehr möglich, im Kino wird man mehr kontrolliert, als bei einem Risiko-Spiel in der Bundesliga. Drei Stunden nix trinken ? Das schaff ich nicht mal nachts, wenn ich Schlafe, wie soll ich das im Kino überleben ? Mit Popcorn ist das so ne Sache. Das mocht ich früher überhaupt nicht. Mir klebte das Zeugs immer am Gaumen. Inzwischen mag ich Popcorn und irgendwie gehört Popcorn zum Kino wie Ketchup auf die Pommes. Gut, wenn ich mehrmals innerhalb kurzer Zeit ins Kino gehe, brauche ich es nicht jedesmal. Aber wenn man einmal alle 2 Monate ins Kino geht, dann frisst man's halt. Wobei das auch auf den Film ankommt, bei Black Swan hab ich kein Popcorn gegessen . Dummerweise hab ich zu Hause Popcorn noch nie so gut hinbekommen, wie im Kino, mehrere Versuche scheiterten kläglich. Ich würde inzwischen so weit gehen, und sagen, der einzige Grund, weshalb ich überhaupt noch ins Kino gehe ist, weil ich manchmal Heißunger nach gutem Popcorn habe . Nachos mag ich zum Glück gar nicht. Wär ja noch schlimmer, Popcorn und Nachos. Igitt. Süßes Popcorn, gesalzene Preise.

    Nene, Kino ist keine Alternative mehr. Vielleicht ist man auch einfach zu alt für die Scheiße und trauert wehmütig den unvergesslichen Kino-Abenden nach, als man beispielsweise am Premieren-Abend von True Lies mit lauter gröhlenden und applaudierenden Schwarzenegger-Fans im Kino weilte. Die Monty Python Double-Night, wo man kurz vor 3 Uhr dann bei Brian nur noch mit dem Schlaf kämpfte. Oder auch solche Abende, wo man Eraserhead zum ersten Mal im Furzkino sah und nur 2 weitere Leute im Saal saßen.

  10. #50
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    41
    Beiträge
    22.087

    AW: Attraktivität des Kinos

    Als ich vor n paar Monaten in den Superbullen war, dachte ich auch erst, dass ich Probleme wegen des 6ers bekommen würde, den ich mit in die Vorstellung geschmuggelt habe. Mein Rucksack wurde aber gar nicht weiter beachtet.

  11. #51
    Reloaded
    Registriert seit
    19.07.01
    Beiträge
    6.500

    AW: Attraktivität des Kinos

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Ihr deutschen Freunde immer mit eurem Pausen-hass. Finde das immer wieder lustig weil hier in der Schweiz Pausen bei JEDEM Film gang und gäbe sind. Auch bei Filmen die weit unterhalb von 2 Stunden laufen.
    Hier gabs sogar beim 80 Minütigen "Nicht auflegen" eine 15 Min. Pause.
    Mir erschließt sich nicht, warum ich Pausen weniger hassen sollte, nur weil in der Schweiz diese Unsitte gang und gäbe ist ...
    Ich HASSE es eben - egal, wie etabliert oder verbreitet das ist und ich werde mich da auch NIE dran gewöhnen.
    Genauso wenig wie an wie Werbung. Ich HASSE sie VOR, während und nach Filmen ....
    Geändert von showbiz (25.05.11 um 14:42:59 Uhr)

  12. #52
    Blutgeil
    Registriert seit
    01.11.04
    Alter
    31
    Beiträge
    2.449

    AW: Attraktivität des Kinos

    Ich gehe immer noch gerne ins Kino. Es gibt zwar auch Dinge die mich stören, aber einen Film im Kino anzusehen macht mir mehr Spaß als zu Hause, weil ich nicht das nötige Equipment habe. Den Preis für ein Kinobesuch finde ich auch ok. Ich gehe meistens in der Woche ins Kino und bezahle immer ca. 10 € inkl. Getränk. Fahrkosten habe ich nicht, weil der Weg zum Kino auch zu Fuß machbar ist.

    Pausen werden bei uns angekündigt. Ich schaue einen Film auch lieber ohne Pause, aber bei längeren Filmen finde ich eine Pause, wo man mal aufs Klo kann, ganz angenehm.

  13. #53
    Inspector
    Registriert seit
    20.08.04
    Ort
    "Bang Boom Bang-City"
    Alter
    38
    Beiträge
    3.246

    AW: Attraktivität des Kinos

    Zum Thema "Schmuggeln":

    Mach ich eigentlich immer nur bei Kinoketten mit unverschämten Preisen - bei kleinen Kinos mit noch relativ humanen Snackpreisen kaufe ich eigentlich immer was...

    Ne 0,5er-Pulle sowie kleinere Snacks wie Riegel oder Erdnüsse bekommt man immer unbemerkt in Jackeninnentaschen mit rein!

  14. #54
    Birnenpflücker
    Registriert seit
    04.06.02
    Ort
    Across the Hall...
    Alter
    35
    Beiträge
    2.626

    AW: Attraktivität des Kinos

    weil ich grad den fred hier noch im kopf hatte:

    http://cf.drafthouse.com/she_texted_..._her_out2.html

    da würd ich hin. nicht, weil mich texting persönlich nennenswert stört, aber weil das die richtige einstellung für einen kinobetreiber ist.

  15. #55
    Degenerierter Benutzer
    Registriert seit
    31.12.07
    Ort
    Vorort von Offenbach
    Beiträge
    863

    AW: Attraktivität des Kinos

    Zitat Zitat von Callahan Beitrag anzeigen
    Zum Thema "Schmuggeln":

    Mach ich eigentlich immer nur bei Kinoketten mit unverschämten Preisen - bei kleinen Kinos mit noch relativ humanen Snackpreisen kaufe ich eigentlich immer was...

    Ne 0,5er-Pulle sowie kleinere Snacks wie Riegel oder Erdnüsse bekommt man immer unbemerkt in Jackeninnentaschen mit rein!
    Sehe ich ähnlich. Bei den Kinoketten meide ich den Imbiß wie sonstwas. Beim Arthauskino kaufe ich auch Eiskonfekt oder sonstwas auch wenn ich gar kein Hunger habe. Eine kleine Subvention meinerseits

  16. #56
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.04
    Beiträge
    2.046

    AW: Attraktivität des Kinos

    Ich wollte gestern in meinem Stammkino "Source Code" anschauen. Ich war allerdings der Einzige, der den Film sehen wollte und das Kino wollte ihn nur abspielen wenn es mindestens 2 Besucher für den Film gäbe.
    Über diese Regelung stand auch nichts auf deren Internetseite. Also hab ich vollkommen nutzlos Super-Kraftstoff verfahren. Das Kino hat sich damit für mich erledigt.

  17. #57
    Inspector
    Registriert seit
    20.08.04
    Ort
    "Bang Boom Bang-City"
    Alter
    38
    Beiträge
    3.246

    AW: Attraktivität des Kinos

    Zitat Zitat von Count Dooku Beitrag anzeigen
    Ich wollte gestern in meinem Stammkino "Source Code" anschauen. Ich war allerdings der Einzige, der den Film sehen wollte und das Kino wollte ihn nur abspielen wenn es mindestens 2 Besucher für den Film gäbe.
    Über diese Regelung stand auch nichts auf deren Internetseite. Also hab ich vollkommen nutzlos Super-Kraftstoff verfahren. Das Kino hat sich damit für mich erledigt.
    Hattest du denn die Karte schon gekauft? Dann müsste doch ein Vertrag zwischen dir und dem Kinobetreiber zustande gekommen sein... damit hat das Kino die Pflicht den Film zu zeigen und du das Recht den Film zu sehen!

  18. #58
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    41
    Beiträge
    22.087

    AW: Attraktivität des Kinos

    Zitat Zitat von ceiling Beitrag anzeigen
    Sehe ich ähnlich. Bei den Kinoketten meide ich den Imbiß wie sonstwas. Beim Arthauskino kaufe ich auch Eiskonfekt oder sonstwas auch wenn ich gar kein Hunger habe. Eine kleine Subvention meinerseits
    Unser Multiplex hat seit einiger Zeit immer wieder nen kostenlosen Film im Programm. Wenn auch mit Mindestverzehr (5 €). Da finde ich das okay. Sonst muss ich für die rund 2 Stunden auch nichts von dem überteuerten Kram haben.

  19. #59
    Degenerierter Benutzer
    Registriert seit
    31.12.07
    Ort
    Vorort von Offenbach
    Beiträge
    863

    AW: Attraktivität des Kinos

    Zitat Zitat von Count Dooku Beitrag anzeigen
    Ich wollte gestern in meinem Stammkino "Source Code" anschauen. Ich war allerdings der Einzige, der den Film sehen wollte und das Kino wollte ihn nur abspielen wenn es mindestens 2 Besucher für den Film gäbe.
    Über diese Regelung stand auch nichts auf deren Internetseite. Also hab ich vollkommen nutzlos Super-Kraftstoff verfahren. Das Kino hat sich damit für mich erledigt.
    Das Kino ist aber verpflichtet dir den Film zu zeigen, wenn sie dir die "Leistung" verkauft haben.

  20. #60
    Degenerierter Benutzer
    Registriert seit
    31.12.07
    Ort
    Vorort von Offenbach
    Beiträge
    863

    AW: Attraktivität des Kinos

    Zitat Zitat von Sharky McSplash Beitrag anzeigen
    Unser Multiplex hat seit einiger Zeit immer wieder nen kostenlosen Film im Programm. Wenn auch mit Mindestverzehr (5 €). Da finde ich das okay. Sonst muss ich für die rund 2 Stunden auch nichts von dem überteuerten Kram haben.
    Dann gehe ich lieber am Kinotag für 5 EUR ins Kino ohne kollektive Zwangsverspeisung.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •