Cinefacts

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 121

Thema: Jumanji

  1. #1
    Registrierter Vollhonl
    Registriert seit
    10.12.03
    Ort
    10 - 20 Völker
    Alter
    33
    Beiträge
    1.637

    Jumanji

    Am 21. Juli 2011 wird ja bekanntlich Jumanji von Sony auf Blu-ray erscheinen. In der Regel bietet Sony ja sehr gute Qualität und hat sich als beliebtester Major etabliert, wenn es um Blu-ray Veröffentlichungen geht. Ist jedenfalls mein Eindruck und soll jetzt keine Grundsatzdiskussion werden. Das nachfolgende Review klingt aber mehr nach üblichem Universal bzw. Warner Mist.

    Ich fasse mal kurz die Punkte zusammen, die für eine Sony BD Veröffentlichung untypisch sind:

    - Unterdurchschnittliches Bild für einen knapp 15 Jahre alten Film
    - Die Synchro-Tonspuren lediglich in Dolby Digital 5.1
    - Die dt. Synchro ist dem engl. Originalton deutlich unterlegen

    Bedenkt man zusätzlich noch, dass es nach aktuellem Wechsel in der Flatschenpolitik von Sony auch kein Wendecover mehr gibt, erkenne ich unter Berücksichtigung der o. g. Punkte nun vermehrt eine Verschlechterung bei BD VÖ von Sony. Das soll jetzt alles keine Panikmache o. ä. sein, zumal ein Review ja noch nach lange nicht das Maß aller Dinge ist. Aber dennoch möchte ich es hier mal erwähnt haben und hoffe weiterhin, dass Sony zukünftig keinen qualitativen Einbruch bei ihren BD VÖ haben wird.

  2. #2
    Steffen37
    Gast

    AW: Jumanji

    Das soll mir mal Sony erklären, wieso sie diesen Rückschritt jetzt plötzlich machen was Die deutsche Tonspur betrifft???
    Da kann ich ja Sony gleich mit in meine Boykottgedanken mit einbeziehen!

  3. #3
    Jäger + Sammler
    Registriert seit
    03.02.02
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    335

    AW: Jumanji

    Zitat Zitat von Steffen37 Beitrag anzeigen
    Da kann ich ja Sony gleich mit in meine Boykottgedanken mit einbeziehen!
    Rein interessenhalber, gehst du jetzt nur noch ins Kino? Denn sonst bleibt ja kein Label mit deutschem HD-Ton mehr über.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.07.01
    Beiträge
    1.379

    AW: Jumanji

    Hier mal meine Kommentare dazu:

    Zitat Zitat von Ghostbuster Beitrag anzeigen

    - Unterdurchschnittliches Bild für einen knapp 15 Jahre alten Film
    Wenn ich das Review lese, kommt es bei mir eher so an, als ob da ein nicht besonders erfahrener Reviewer am Werke war. Jumanji war damals doch einer dieser Filme mit sehr viel CGI Effekten was immer Auswirkungen auf die Bildschärfe hatte. Womöglich war schlicht und ergreifend nicht mehr drin. Der Film ist immerhin von 1995.

    Zitat Zitat von Ghostbuster Beitrag anzeigen
    - Die Synchro-Tonspuren lediglich in Dolby Digital 5.1
    Ich schätze mal das hängt direkt mit dem nächsten Punkt zusammen. Weil es einfach nicht lohnt, minderwertiges Ausgangsmaterial privilegiert zu behandeln.

    Zitat Zitat von Ghostbuster Beitrag anzeigen
    - Die dt. Synchro ist dem engl. Originalton deutlich unterlegen
    Tja, hier sage ich nur: 1995 = Digitalton-Steinzeit, zumindest hier in Deutschland...

    Zitat Zitat von Ghostbuster Beitrag anzeigen
    Bedenkt man zusätzlich noch, dass es nach aktuellem Wechsel in der Flatschenpolitik von Sony auch kein Wendecover mehr gibt,
    Soso, das erste Studio hat also inzwischen gemerkt, daß hier nur Geld verschwendet wurde...


    Zitat Zitat von Steffen37 Beitrag anzeigen
    Das soll mir mal Sony erklären, wieso sie diesen Rückschritt jetzt plötzlich machen was Die deutsche Tonspur betrifft???
    Ist garantiert nur altersbedingt und nicht, um deine Wenigkeit zu ärgern.


    Zitat Zitat von Steffen37 Beitrag anzeigen
    Da kann ich ja Sony gleich mit in meine Boykottgedanken mit einbeziehen!
    Gute Idee. Das bringt glücklicherweise nichts, abgesehen davon, daß du noch weniger Filme kaufen kannst.

  5. #5
    Steffen37
    Gast

    AW: Jumanji




    Sehe ich definitiv anders!

    Bei der Erstauflage(1998) von DVD hat sich Sony auf das ungewöhnliche "MPEG 5.1 Sound" Tonformat eingelassen und für damalige Verhältnisse klang das erstklassig, und jetzt auf der Blu-ray wäre deutscher HD-Ton durchaus sinnvoll gewesen!

    Nur ganz wenige hatten das Equipment für MPEG-5.1 Sound, es sollte das europäische Gegenstück werden zu Dolby Digital leider hat sich das bessere Tonformat damals nicht durchgesetzt.

    Zitat Zitat von Graf Zahl Beitrag anzeigen
    Tja, hier sage ich nur: 1995 = Digitalton-Steinzeit, zumindest hier in Deutschland...

    Ist garantiert nur altersbedingt und nicht, um deine Wenigkeit zu ärgern.
    Es existiert von Sony sehr wohl ein hervorragender 5.1Mix den man für deutschen HD-Ton hätte nehmen können
    Geändert von Steffen37 (31.05.11 um 12:01:06 Uhr)

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.07.01
    Beiträge
    1.379

    AW: Jumanji

    Zitat Zitat von Steffen37 Beitrag anzeigen
    Nur ganz wenige hatten das Equipment für MPEG-5.1 Sound, es sollte das europäische Gegenstück werden zu Dolby Digital leider hat sich das bessere Tonformat damals nicht durchgesetzt.


    Das bessere Tonformat? Machst du jetzt Witze??? Ich hab ja keine Ahnung, wieso du von der angeblichen Minderwertigkeit von DD so besessen bist, aber das ist doch inzwischen eher zwanghaft und lächerlich und entbehrt jeglicher Grundlage.

    Ich habe die Sache damals selbst mitverfolgt und so ziemlich alle Tests, die ich gelesen habe attestierten MPEG2, nicht mit DD mithalten zu können. Das Hauptproblem war, daß MPEG2 einen verlustbehafteten Stereo-Core hatte und dann die Differenzen zu diesem verlustbehaftet komprimiert hat, was in der Regel zu leichten aber hörbaren Artefakten führte, da verlustbehaftet + verlustbehaftet = stärker verlustbehaftet. Wenn ich mich recht erinnere war es sogar noch wahnwitziger, da der Core einen matrixcodierten Surround enthielt, der als Basis für die hinteren Kanäle diente, aber auf diese Sache würde ich nach so langer Zeit keine Gewähr mehr geben. Egal, die technischen Spezifikationen für MPEG2 ließen mir jedenfalls die Haare zu Berge stehen.



    Übrigens, von Jumanji gab's auch eine Neuauflage mit Deutsch in DD 5.1. Da ich diesen Film aber nie mochte hatte ich weder die eine noch die andere und weiß nicht wie sie klingen - insbesondere kann man ja auch nicht ausschließen, daß der BD-Reviewer einen Fehler gemacht hat. Auf jeden Fall stammt dieser Film noch aus einer Zeit, wo es sehr häufig qualitative Unterschiede gab, weil beim Mischen der Synchro was verbockt wurde. Für einige mag das immer noch sehr gut klingen, aber andere neigen dann schnell zu negativen Extremen. Darin bist du ja auch nicht schlecht.
    Geändert von Graf Zahl (31.05.11 um 12:09:13 Uhr)

  7. #7
    Steffen37
    Gast

    AW: Jumanji

    Zitat Zitat von Graf Zahl Beitrag anzeigen
    Das bessere Tonformat? Machst du jetzt Witze??? Ich hab ja keine Ahnung,(Stimmt! Hast du auch nicht!)
    Da bin ich anderer Meinung!
    Ich hatte die Möglichkeit damals bei einigen “MPEG 5.1“ DVDs zu vergleichen und Dolby Digital war eindeutig hörbar unterlegen war meine persönliche Einschätzung.
    Dolby hat sich damals nur durchgesetzt weil sie mehr Einfluss in Hollywood hatten.
    Nur Philips und Sony hatten „MPEG 5.1“ vorangetrieben und ihr Einfluss war leider zu schwach in Hollywood.

  8. #8
    Christian1982
    Gast

    AW: Jumanji

    Tja, dass ist aber nicht der einzige Film mit Dolby Digital 5.1. Selbst das Review von Zathura wo aktueller ist, hier soll auch nur Dolby Digital 5.1 drauf sein. Review sieht man erst ab morgen auf dvd-torum.at. Wie willst du dir das erklären? Aktueller Film und kein DTS HD Master Audio. Das sagt doch alles.

  9. #9
    Direktor
    Registriert seit
    10.12.07
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    35
    Beiträge
    2.510

    AW: Jumanji

    Zitat Zitat von Steffen37 Beitrag anzeigen
    Da bin ich anderer Meinung!
    Ich hatte die Möglichkeit damals bei einigen “MPEG 5.1“ DVDs zu vergleichen und Dolby Digital war eindeutig hörbar unterlegen war meine persönliche Einschätzung.
    Dolby hat sich damals nur durchgesetzt weil sie mehr Einfluss in Hollywood hatten.
    Nur Philips und Sony hatten „MPEG 5.1“ vorangetrieben und ihr Einfluss war leider zu schwach in Hollywood.

    Also ich hatte "damals" den Pioneer DV717 und den VSX859 und hatte auch das vergnügen mit MPEG. Das hat sich gegenüber AC3 nicht besser angehört, sondern schlechter. Ob das an den Mixes lag kann ich dir nicht sagen, war allerdings nicht die ausnahme, eher die regel das sich MPEG schlechter anhörte. Die komprimierung war halt sch***e

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.07.01
    Beiträge
    1.379

    AW: Jumanji

    Zitat Zitat von Steffen37 Beitrag anzeigen
    Da bin ich anderer Meinung!
    Ich hatte die Möglichkeit damals bei einigen “MPEG 5.1“ DVDs zu vergleichen und Dolby Digital war eindeutig hörbar unterlegen war meine persönliche Einschätzung.
    Da bist du aber die einzige Ausnahme, würde ich sagen. Nahezu alle Publikationen, die ich gelesen habe damals sagten klar das Gegenteil und das war mit einer der Gründe, warum ich bis 1999 gewartet habe mit dem Umstieg auf DVD. Denn da war der Tonstreit entschieden und man konnte zukunfssicher planen.

    Zitat Zitat von Steffen37 Beitrag anzeigen
    Dolby hat sich damals nur durchgesetzt weil sie mehr Einfluss in Hollywood hatten.
    Das stimmt so nicht. MPEG2 war damals verpflichtend in den Pal-Spezificaktionen festgeschrieben, hatte also praktisch schon gewonnen. Es gab nur ein keines Problem hier: Mangel an Hardware, sowohl zum Encoden als auch zum Abspielen. Wir hatten also eine Situation wo auf die Discs ein Tonformat drauf mußte, das kaum einer nutzen konnte. Wir hatten es ohnehin nur Philips zu 'verdanken', daß hier überhaupt eine NTSC/Pal Trennung stattgefunden hat, da Philips ganz erheblich an den MPEG2 Lizenzen verdiente und sie mächtig Druck auf die Standardisierungskommitees gemacht haben, das damals noch unfertige und unausgereifte MPEG2 als Standard festschreiben zu lassen.


    Zitat Zitat von Steffen37 Beitrag anzeigen
    Nur Philips und Sony hatten „MPEG 5.1“ vorangetrieben und ihr Einfluss war leider zu schwach in Hollywood.
    Warum Philips so dahinterstand hab ich ja gesagt. Mit Sony war's halt so, daß die damals anscheinend als Einzige in der Lage waren, MPEG2 kompetent zu encoden. Alle anderen mußten einen unglaublichen Eiertanz aufführen, um standardkonforme Pal-Discs zu mastern, was meistens dazu führte, daß MPEG2 Stereo und DD 5.1 drauf waren - eben weil man MPEG2 5.1 nicht machen konnte.

    Und zu allem Überfluß hat's MPEG/Philips nicht geschafft, die Hardwaresituation zu verbessern - und dann war das Resultat unausweichlich: Die Studios haben Druck gemacht, die Spezifikationen zu überarbeiten, damit man marktgerecht produzieren konnte (weil, ist ja klar, Ton in einem Format anzubieten, das keiner nutzen kann, macht wenig Sinn)

    Die Krönung des Ganzen war dann allerdings, daß Philips nach dieser Entscheidung eine Klage angedroht hat weil man selber in eine Sackgasse entwickelt hat und auf dem falschen Fuß erwischt wurde. Bedauern kann ich solche Nieten nicht...

  11. #11
    Mav
    Mav ist offline
    Glücksritter
    Registriert seit
    23.07.01
    Beiträge
    514

    AW: Jumanji

    Zitat Zitat von Steffen37 Beitrag anzeigen
    Da bin ich anderer Meinung!
    Ich hatte die Möglichkeit damals bei einigen “MPEG 5.1“ DVDs zu vergleichen und Dolby Digital war eindeutig hörbar unterlegen war meine persönliche Einschätzung.
    Dolby hat sich damals nur durchgesetzt weil sie mehr Einfluss in Hollywood hatten.
    Nur Philips und Sony hatten „MPEG 5.1“ vorangetrieben und ihr Einfluss war leider zu schwach in Hollywood.
    Ich hatte auch die Möglichkeit auf einigen wenigen Columbia/Sony DVDs direkt vergleichen zu können und schließe mich den anderen an, das Dolby Digital immer besser war.

    MPEG Multichannel Audio basiert auf MPEG1 Layer 2 Audio (kurz MP2), einem Stereo Format, das z.B. MPEG1 Layer 3 Audio (=MP3) deutlich unterlegen ist.
    Die Multichannel Extension war ein Krampf da man hier auf Kompatibilität zu MP2 Stereo Hardware achten wollte und man somit den 5.1 Ton aus matrixkodiertem Dolby Surround Kern plus Erweiterungen zusammenbasteln musste. Dolby Digital war von Anfang an Multichannel-Fähig und die Downmix-Lösung ist der deutlich bessere Ansatz Kompatibilität für Stereo-Wiedergabe zu erreichen.
    MPEG Multichannel Audio war von Anfang an nur politisch gewollt um selbst über die MPEG LA Lizenzgebühren einstreichen zu können statt Lizenzgebühren an Dolby zahlen zu müssen.
    Der Grund, das das Format gescheitert ist dürfte nicht nur am mangelnden Einfluss von Philips gelegen haben sondern vor allem daran das niemand das Format haben wollte. Ich kann mich nicht an einen positiven Artikel dazu erinnern, dafür aber an viele die für das auch im Kino verwendete Dolby Format als DVD Standard auch in Europa gekämpft haben...

    Das Du speziell etwas gegen Dolby hast ist offensichtlich aber technisch ist Deine Ablehnung jedenfalls nicht zu begründen.

    Gruß,

    Mav

  12. #12
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.763

    AW: Jumanji

    Zitat Zitat von Steffen37 Beitrag anzeigen
    Bei der Erstauflage(1998) von DVD hat sich Sony auf das ungewöhnliche "MPEG 5.1 Sound" Tonformat eingelassen und für damalige Verhältnisse klang das erstklassig, und jetzt auf der Blu-ray wäre deutscher HD-Ton durchaus sinnvoll gewesen!

    Nur ganz wenige hatten das Equipment für MPEG-5.1 Sound, es sollte das europäische Gegenstück werden zu Dolby Digital leider hat sich das bessere Tonformat damals nicht durchgesetzt.
    Sorry, aber hier blamierst du dich entgültig. Selbst die Entwickler von MPEG 2 Multicannel waren vom dem System nicht überzeugt, war doch parallel noch eine nicht abwärtskompatieble Version MPEG 2 NBC in entwicklung, die allerdings nicht mehr eingesetzt wurde.

    MPEG 2 Multi bestand aus zwei verschiedenen Datenstömen: Zum einen der Core, eine matrixcodierte Stereospur in MPEG 1. Dazu kam dann noch die Mehrkanalerweiterung, die die zusätzlichen Kanäle und die volle Dynamik enthielt. Der MPEG 2 Decoder durfte dann den MPEG 1 Teil und die Mehrkanalerweiterung so verarbeiten, das daraus irgendwie eine 5.1 Spur wurde. Das ganze funktionierte irgendwie, aber nie richtig, im Vergleich mit Dolby Digital waren zwingend höhere Datenraten nötig, da durch die Matrixcodierung ein Teil der Daten redundant war. Die Entwickler von MPEG 2 hatten hier zudem das Kunststück fertiggebracht, die Nachteile des analogen Matrixverfahrens einfach mal mit zu übernehmen.

    MPEG 2 war von Anfang an eine Totgeburt, zuerst wurden die Encoder ewig nicht fertig, dann konnte MPEG 2 in allen Hörtests nicht gegen Dolby Digital bestehen. Kein Wunder, das man das System dann schneller fallen lies als eine heiße Kartoffel.

    Immerhin ein was gutes hat MPEG 2 gehabt: Ohne MPEG 2 hätte es DTS weitaus schwerer gehabt!

  13. #13
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.763

    AW: Jumanji

    Zitat Zitat von Graf Zahl Beitrag anzeigen
    Warum Philips so dahinterstand hab ich ja gesagt. Mit Sony war's halt so, daß die damals anscheinend als Einzige in der Lage waren, MPEG2 kompetent zu encoden. Alle anderen mußten einen unglaublichen Eiertanz aufführen, um standardkonforme Pal-Discs zu mastern, was meistens dazu führte, daß MPEG2 Stereo und DD 5.1 drauf waren - eben weil man MPEG2 5.1 nicht machen konnte.

    Und zu allem Überfluß hat's MPEG/Philips nicht geschafft, die Hardwaresituation zu verbessern - und dann war das Resultat unausweichlich: Die Studios haben Druck gemacht, die Spezifikationen zu überarbeiten, damit man marktgerecht produzieren konnte (weil, ist ja klar, Ton in einem Format anzubieten, das keiner nutzen kann, macht wenig Sinn)

    Die Krönung des Ganzen war dann allerdings, daß Philips nach dieser Entscheidung eine Klage angedroht hat weil man selber in eine Sackgasse entwickelt hat und auf dem falschen Fuß erwischt wurde. Bedauern kann ich solche Nieten nicht...
    Sony hat auf MPEG 2 gesetzt, weil das System als 7.1 System ausgelegt war (nicht das es je einen Film in MPEG 2 7.1 gab). Sony propagierte ja im Kino das System SDDS, das mit 5 Frontkanälen arbeitete. MPEG 2 war so ausgelegt, das es diese 5 Frontkanäle ins Heimkino transportieren sollte. Allerdings gab es kaum Filme mit 5 Frontkanälen und im Heimkino genügen 3 Frontkanäle locker.

    MPEG 2 sollte nach dem Willen von Warner (September 1997) als alleiniges System in Europa zum Einsatz kommen (war für Europa ja eh Pflichtsystem). Allerdings hat es Philips nicht geschaft, funktionierede Encoder zu liefern. Da Warner keine 2 Tonformate auf seinen Discs haben wollte, stellte man dann im Dezember 1997 den Antrag im DVD Konsortium, das auch Dolby Digital Pflichtsystem in Europa werden soll, da man den DVD Start in Europa nicht erneut verschieben wollte. Das Ende ist bekannt: Nachdem MPEG 2 irgendwann mal fertig war, konnte es gegen Dolby Digital qualitativ nicht bestehen und verschwand sang- und klanglos. Nachgeweint hat dem System keiner.

  14. #14
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Jumanji

    Jo bei Sony ist es jetzt wohl auch vorbei mit den guten Zeiten. Mir ist HD Ton zwar nach wie vor völlig egal. Aber wenn Sony nun seine Strategie im Back Katalog ändert ist das ein monumentales Zeichen imho.

    Wie man bei Area in der Ankündigung von Sony Neuheiten sehen kann hat Zathura 12 Synchros drauf. Ergo internationale Disc was bisher überhaupt nicht Sonys Stil ist.
    Na ja solange die technische Qualität weiterhin stimmt ist es mir egal. Aber wenn ausgerechnet Sony die Strategie wechselt ist das schon etwas bedenklich.
    Andererseits braucht sich niemand zu wundern bei dieser vorherrschenden Geiz-ist-geil Mentalität "jo für nen fünfer nehm ich den mit"
    Wir haben uns da ins eigene Grab geritten. Bei den Preisen um 10-12€ muss gerade im schlechter laufenden Back Katalog so wenig wie möglich investiert werden.

  15. #15
    Registrierter Vollhonl
    Registriert seit
    10.12.03
    Ort
    10 - 20 Völker
    Alter
    33
    Beiträge
    1.637

    AW: Jumanji

    Ob Sony beim dt. Ton nun DTS-HD Master Audio oder DD nimmt, ist mir recht egal. Ich bin zwar Synchrogucker, allerdings ist mir das Tonformat nicht wichtig, da es auf die Abmischung ankommt. Aber für dieses Thema gibt es ja bereits einen entsprechenden Thread. Ich bin lediglich verwundert, dass Sony nun auch auf Dolby Digital bei den Synchronisationen setzt. Und wenn ich dann noch lese, dass das Bild der hier besprochenen Blu-ray höchstwahrscheinlich weit unter dem liegt, was Sony uns üblicherweise spendiert und berücksichtigt man zusätzlich noch die veränderte Flatschenpolitik, ist ein qualitativer Umschwung bei Sony durchaus bemerkbar. Allerdings möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass ich hier keinerlei Panik machen wollte. Ich bin in letzter Zeit eh etwas irritiert, da hier nicht selten ziemlich leicht eine gereizte Stimmung entsteht, wenn es um Flatschen, Synchro vs. O-Ton und/ oder diverse Tonformate geht.

    Bzgl. Jumanji gilt aber erst einmal die Devise: Abwarten und Tee trinken.

  16. #16
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.07.01
    Beiträge
    1.379

    AW: Jumanji

    Sony wird hier, wie bei allen anderen Filmen auch, den letzten Transfer nehmen, den man hat. Bei dem Review wäre ich dementsprechend vorsichtig, denn da hat jemand ganz offensichtlich falsche Erwartungen an einen Mittneunziger Film.

  17. #17
    Steffen37
    Gast

    AW: Jumanji

    Zitat Zitat von MR Beitrag anzeigen
    Sorry, aber hier blamierst du dich entgültig.
    !Falsch! Das kommt davon wenn man sich nicht auskennt

    Ok bleiben wir speziell bei "Jumanji" ist ja auch der passende Thread hierzu.

    Ich habe die DVD mit MPEG_5.1 vor mir liegen und Dolby Digital 5.1 ist auch drauf,und schaltet man jetzt hin und her klingt der MPEG Ton bei weiten besser wuchtiger dynamischer, dagegen klingt Dolby harmlos zurückhaltend wie ein laues Lüftchen da kann mir einer erzählen was er will zumindest bei diesem Titel.
    Geändert von Steffen37 (31.05.11 um 16:23:35 Uhr)

  18. #18
    Christian1982
    Gast

    AW: Jumanji

    Auf jeden Fall lag auf DVD der Ton in 5.1 vor und es wäre möglich gewesen hier eine DTS HD Master Audio 5.1 Tonspur zu erstellen. Bin mal gespannt wenn Sony so weitermacht. Wie es dann hier einige sehen werden. Weil es ist ja schließlich nicht der einzige Sony Film mit nur Dolby Digital 5.1 in Deutsch. Ist ja bei Zathura der wo weit aus aktuellere ist genau das gleiche mit Dolby Digital 5.1. Hier kann mir keiner sagen, dass die Tonspur zu schlecht für DTS HD Master Audio 5.1 wäre.

  19. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.07.01
    Beiträge
    1.379

    AW: Jumanji

    Zitat Zitat von Steffen37 Beitrag anzeigen
    !Falsch! Das kommt davon wenn man sich nicht auskennt

    Schön, daß du das zugibst. :P

    Denn alleine von den technischen Daten beider Formate ist es einfach nicht möglich, daß MPEG2 besser klingt als DD. MPEG2 ist eine horrende Wurschtelei aus einem veralteten matrixcodierten Dolby Surround Core der um einige Zusatzdaten erweitert wurde, um daraus wieder ein 5.1 zusammenzubasteln - wobei 'basteln' hier wörtlich zu nehmen ist. Unter identischen Voraussetzungen ist es ein absolutes Ding der Unmöglichkeit, daß das besser klingt. Die Kompressionsartefakte der beiden Streams multiplizieren sich nämlich. Ich kann mich noch gut erinnern an ein Vergleichsdiagramm, das ich 1997 gesehen habe, welches die Codierung von MPEG2 vs. DD veranschaulichte. DD war schön geradlinig - 5 Kanäle, jeder zu einem Lautsprecher geleitet. MPEG2 sah dagegen aus wir Kraut und Rüben. Alle Kanäle bekamen was aus dem 2-kanaligen Core ab mit was anderem hinzugemischt. Jedem mit auch nur einem Funken technischen Verständnis dürften dabei die Haare zu Berge gestehen haben.

    Auf der anderen Seite vergleichst du 2 Tonspuren auf einer der ältesten DVDs, dies es überhaupt gibt. Wer weiß, was damals für Encoder eingesetzt wurden? Für mich ist das wieder mal ein klassischer Äpfel mit Birnen Vergleich, gerade weil für MPEG2 damals kaum Erfahrungswerte existierten und es heute völlig unmöglich ist, zu sagen, ob der Ton nicht erst vorbehandelt werden mußte, um überhaupt mit diesem Schrottcodec behandelt zu werden. Wundern würde mich das jedenfalls nicht, aber da das Tonformat mausetot ist, gibt's auch kaum noch Informationen darüber.

    So, zusammengefasst gibt es jetzt einige Optionen, warum auf der Disc MPEG2 besser klingt:

    1. Du bist so darauf fixiert, DD schlecht zu finden, daß dir deine Einbildung einen Streich spielt. :P
    2. Der MPEG2-Track wurde geboostet, entweder um ihn besser klingen zu lassen oder um die Defizite des Codecs zu kaschieren (halte ich für das wahrscheinlichste)
    3. Was auch immer für Hardware du benutzt hast um das anzuhören war unterschiedlich kalibriert für die beiden Formate.

  20. #20
    gets on his boots
    Registriert seit
    28.07.01
    Ort
    Zooropa
    Alter
    44
    Beiträge
    3.510

    AW: Jumanji

    Das der Ton in 5.1 vorliegt sagt ja noch nichts darüber aus, ob sich eine HD-Tonspur lohnt oder nicht.

    Beispiel Bad Boys, der deutsche Ton klingt auch in HD-Codec nicht besser als auf DVD.

    Vielleicht hat Sony auch einfach erkannt, dass es sich bei bestimmten Titeln nicht lohnt, den alten Mix durch einen neuen Encoder zu jagen. Was anderes wird nämlich bei Katalogtiteln idR nicht gemacht, von kompletten Neumixen wie Taxi Driver, wo dann ganz HD-like Worte verschluckt werden, mal abgesehen.

    Ich werde Jumanji auf jeden Fall kaufen, die DVD ist schon entsorgt und das Bild scheint ein Upgrade allemal zu rechtfertigen, auch wenn es sich um einen älteren Transfer handelt, aber bei 13,99 € Startpreis (danke, liebe Geiz ist geil Freunde) wa da auch kein 4K-Transfer zu erwarten.

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •