Cinefacts

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: Kriegerin

  1. #21
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    25.04.06
    Beiträge
    320

    AW: Kriegerin

    Zitat Zitat von Dr.Butcher Beitrag anzeigen
    ja. immerhin wurde der film gedreht um im kino zu laufen. und beim dreh war die nsu noch gänzlich unbekannt. dass die gesinnungen von nsu und die der hauptdarsteller nun die selben sind und sich womöglich mehr menschen für "kriegerin", kann man dem film beim besten willen nicht anlasten.
    immerhin ist es ja nicht so als gäbe es außer der nsu keine rechte szene.

    genauso gut könnte man auch behaupten "titanic 3d" würde nun aus der haverie der costa concordia kapital schlagen.


    Ja furchtbar.
    Quasi täglich passiert es mir dass im Supermarkt Nazibräute mit Hakenkreuztattoo auf der Brust, hungernden, afghanischen Kriegsflüchtlingen vor mir verwehren will die Nahrungsmittel über den Laser zu ziehen

    (übrigens nicht von mir erfunden sondern tatsächlicher Inhalt des Films)


    Für meine Begriffe ist die Thematik einfach ein Witz.
    Wieso kein Film über die (tatsächlich stattfindenden) fast täglichen Angriffe von Seitens der vermeintlich Opfer in U-Bahnstatuionen deutscher Großstädte?
    Ist das weniger brisant? Weniger aktuell? Vielmehr haben deutsche Opfer einfach keine Lobby. Es interessiert niemanden. Der Film suggeriert ja fast schon eine omipräsente Bedrohnung durch Nazis wenn man Abends aus dem Haus geht.
    Schonmal Nachts durch Düsseldorf, Köln, Frankfurt gelaufen?
    Naja.. das ist halt die deutsche Art der Vergangenheitsbewältigung Alle paar Jahre sowas veröffentlichen und demütigst das Haupt senken.
    Aber gut. Ich möchte hier keine epische Politdebatte führen.

  2. #22
    all out of bubblegum
    Registriert seit
    06.05.07
    Ort
    Südtirol/Italien
    Alter
    32
    Beiträge
    3.387

    AW: Kriegerin



    bezeichnend, dass du zwar kein bisschen auf meinen beitrag eingehst, dafür allerdings polemischen unfug schreibst der mit dem film herzlich wenig zu tun hat.

  3. #23
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    25.04.06
    Beiträge
    320

    AW: Kriegerin

    bezeichnend das nonkonformismus von dir als polemik kategorisiert wird

    ja schon verrückt dass leute in einem filmforum die thematik eines filmes aufgreifen und darüber diskutieren.
    sollen wir uns über die beleuchtung unterhalten?

  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.10.05
    Ort
    Münster
    Alter
    38
    Beiträge
    1.082

    AW: Kriegerin

    @throatslit: Es ist eben leider Gottes so, dass in manchen Gegenden - leider vor allem im Osten - ganze Ortschaften braun durchsetzt sind. Zwei gute Freunde von mir wohnen in Leipzig und da sieht man auch öfter mal Skins rumlaufen. Hab' außerdem letztens erst gelesen, dass sich die Faschos mittlerweile verstärkt auch in Dortmund breitzumachen beginnen. Und aus meiner Jugend kenne ich auch noch einen kleinen Nachbarort, wo sich die Skins regelmäßig am Dorfbrunnen breitgemacht und da rumgepöbelt haben.

    Und auch ich selbst hatte, seit ich jetzt in Münster wohne, eher mal Ärger mit Faschos als mit Ausländern. Ich hatte 12 Jahre lang lange Haare und bin deswegen eher mal von deutschen Jugendlichen angefeindet worden als von Ausländern. Und den "Scheiß-Zecke"-Spruch habe ich auch schon mal deswegen zu hören bekommen.

    Ich durfte mir auch schon direkt neben mir im Bus eine Unterhaltung zwischen zwei Faschos anhören, die meinten, sie würden demnächst bei unserem Jahrmarkt mal wieder ein paar Ausländer und Zecken klatschen. Mir ist da gedanklich echt das Messer in der Tasche aufgegangen, ich habe aber dennoch nichts laut gesagt, sondern nur finster geguckt. Und als ich dann irgendwann rausgegangen bin, habe ich noch hinter mir ein "Jetzt hat er's kapiert!"-Spruch gehört.

    Ich wohne jetzt seit 10 Jahren hier in Münster in einem Stadteil mit hoher Ausländerdichte, der früher und (zu Unrecht) auch heute noch als "Problemviertel" gilt. Und ich habe in den ganzen 10 Jahren NIE Stress mit Ausländern gehabt, sondern immer eher mit Faschos.

    Okay, sowohl mein Bruder als auch ich und meine Freunde hatten dummerweise in Bremerhaven, wo ich früher gewohnt habe, auch jeweils einmal Stress mit Türken, der auch im Gegensatz zu den Anfeindungen in Münster zu körperlichen Angriffen geführt hat, aber insgesamt sind meine Erfahrungen mit Faschos und da auch vor allem mit deren Weltbild/Ideologie doch noch etwas beschissener gewesen als mit Ausländern.

    Darum, wenn du mit dem "sujet" des Filmes nichts anfangen kannst oder die diesbezügliche Sichtweise zu einseitig findest, musst du eben deinen eigenen Film über gewaltbereite Ausländer wie etwa die diversen U-Bahn und Busschläger aus München oder Berlin, von denen man ja schon öfter in den letzten Jahren was in der Zeitung gelesen hat, drehen.

    Die sind nämlich im Schnitt in den Medien - abgesehen von der Sache jetzt mit der rechten Terrorzelle aus der jüngsten Vergangenheit - doch immer weitaus präsenter gewesen als rechte Gewalt. Von denen liest man doch sonst höchstens mal was, wenn wieder ein paar Skins/Nazis irgendwo 'ne Kundgebung oder einen Aufmarsch angezettelt haben und dann jeweils zigtausend Gegendemonstraten aufgetaucht sind.

  5. #25
    Off Duty
    Registriert seit
    15.06.07
    Ort
    Neuss
    Alter
    35
    Beiträge
    13.211

    AW: Kriegerin

    Zitat Zitat von throatslit Beitrag anzeigen
    Wieso kein Film über die (tatsächlich stattfindenden) fast täglichen Angriffe von Seitens der vermeintlich Opfer in U-Bahnstatuionen deutscher Großstädte?
    Ja warum nicht? Könnte man auch mal verarbeiten. Aber was hat das nun mit vorliegendem Film zu tun? Oder meckerst du bei jedem Film mit politischem Inhalt darüber, warum man denn nicht lieber einen Film mit nem anderen Thema gemacht hat?

  6. #26
    holly_california
    Gast

    AW: Kriegerin

    Zitat Zitat von throatslit Beitrag anzeigen
    bezeichnend das nonkonformismus von dir als polemik kategorisiert wird

    Ganz schön cool und nonkonform von dir es als "Witz" abzustempeln, wenn Menschen wegen ihrer Hautfarbe, sexueller Orientierung oder Glauben durch Städte gehetzt, verprügelt oder gleich erschossen werden. Bist ja ein echt harter anti-mainstream Underdog!

    Ich werde mir den Film auf jeden Fall anschauen, das Thema wird selten genug auf differenzierte Weise im deutschen Film behandelt.

  7. #27
    A.
    A. ist offline
    Wichtiger Benutzer
    Registriert seit
    20.05.02
    Ort
    Übermeineverhältnisse
    Beiträge
    381

    AW: Kriegerin

    Ich weiß jetzt nicht, ob mir gegen Ende was entgangen ist, aber wie konnte der Freund von Marisa sie finden?
    Svenja hing zwar mal am Handy, aber hat die nicht mit ihren Eltern telefoniert?

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •