Cinefacts

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 162
  1. #101
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Cloud Atlas / Der Wolkenatlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Zitat Zitat von Count Dooku Beitrag anzeigen
    Wie ist eigentlich die FSK-Freigabe "ab 12" zustande gekommen? Imo war der Film für die Freigabe zu hart.
    Wegen der differenzierten Herangehensweise und der positiven Grundaussage. Ansonsten erklärt die FSK das auf ihrer Seite auch noch einmal selbst.

    Wenn dich die FSK12 hier stört, schau dir mal den lahmen "The Watch" an. Oder etwa die gut gelaunte FSK-12-Penis-Abschieß-Szene bei "21 Jump Street"! Die FSK hat da in letzter Zeit so einigen R-Rated Dingern eine niedrige Freigabe aufgedrückt. Beim "Wolkenatlas" ist das Ganze dann sogar noch am besten nachvollziehbar!

  2. #102
    Jack's smirking revenge
    Registriert seit
    30.08.03
    Ort
    Köllefornia
    Alter
    32
    Beiträge
    5.936

    AW: Cloud Atlas / Der Wolkenatlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Bei dem 100Mio Budget waren sicherlich noch ein paar Euros für die FSK drin Die Filmförderung lässt sich ihren teuersten Film bestimmt nicht von der FSK kaputt machen

  3. #103
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Cloud Atlas / Der Wolkenatlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Zitat Zitat von ReDRuM Beitrag anzeigen
    Bei dem 100Mio Budget waren sicherlich noch ein paar Euros für die FSK drin Die Filmförderung lässt sich ihren teuersten Film bestimmt nicht von der FSK kaputt machen
    Da ist was dran.

  4. #104
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Cloud Atlas / Der Wolkenatlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Mit "Cloud Atlas" habe ich heute wohl den besten Film des Jahres gesehen. Da wird's selbst "The Hobbit: An Unexpected Journey" schwer haben, das zu toppen.
    Es beginnt mit einer Aneinanderreihung verschiedener Szenen in verschiedenen Epochen und Zeitaltern. Und was zu Beginn eher kryptisch und willkürlich erscheint, vereint sich zum Ende hin zu einem grandios montierten Ganzen, das schon fast episch zu nennen ist. In dieser Art springt die Handlung dann auch, mitunter ziemlich flott, ständig zwischen den Erzählebenen vor und zurück und wieder vor.
    Dabei sparen Tykwer und die Waschowski's nicht mit grossen Bildern und grossen Szenarien.
    Auf intelligente Art und Weise überkreuzen sich die verschiedenen Episoden und sind in vielen kleinen Details und Begebenheiten mit einenander verbunden oder überschneiden sich sogar. Dabei ist jede einzelne a.G. ihrer Thematik und ihrer Darstellung, imO, von einer tiefen Emotionalität und auch Spiritualität. So hat mich die zu Grunde liegende Message des Films auch sehr berührt und begeistert.
    Begeistert hat mich auch das Make-up, bzw. die Arbeit, die das zuständige Department hier geleistet hat. Die verschiedenen Masken sind einfach nur fantastisch. Und obwohl nicht jede 100%-ig zu überzeugen wusste, zeigen sie in ihrer Gesamtheit das hochkarätige Können der Make-up-Artists. Frauen werden zu Männern, Farbige werden zu Hellhäutigen und das so überzeugend. Und der Abspann verrät dann schliesslich, wer hinter manch einer Maske gesteckt hat, von dem man es nie erwartet hätte.
    Allerdings bringt die beste Maske nichts, wenn der Darsteller darunter nicht zu überzeugen weiss. In diesem Sinne ist der Cast dann auch durch die Bank weg stimmig und bis auf die letzte Haupt- bzw. wichtige Nebenrolle perfekt gewählt.
    Zudem ist die Story gut geschrieben. Zur Auflockerung der Dramatik gibt es immer wieder humoristische Szenen, in denen vor allem Jim Broadbent glänzt. Das Ganze untermalt von einem wunderschönen Score.
    Bei all dem scheint es mir allerdings, als habe ich "Cloud Atlas" in seiner Gänze mit der ersten Sichtung gar nicht erfassen können, sodass es bestimmt nicht bei der einen bleiben wird.
    Grosses, grosses Kino, das mich in meinen Erwartungen definitiv übertroffen und die 172 Min. wie im Fluge hat vergehen lassen.
    10/10
    Geändert von DorianGrey (17.11.12 um 20:21:37 Uhr)

  5. #105
    Reloaded
    Registriert seit
    19.07.01
    Beiträge
    6.500

    AW: Cloud Atlas / Der Wolkenatlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Zitat Zitat von electrocutioner Beitrag anzeigen
    Was haste dnen von der Flitzpipe auch erwartet? Bei dem sind doch die meisten Filme im Vorfeld schon Scheiße, sobald Regisseur und Darsteller feststehen.
    Ich bin auch so einer, der im Vorfeld schon die meisten Filme scheisse findet und bereits beim Trailer genervt abwinkt. Liegt schlicht daran, dass es in (hauptsächlich Hollywoodfilmen) für mich in Bezug auf dessen, was sich an Stilmitteln und vorhersehbarem Storytelling eingebürgert hat, einfach zu viele rote Tücher gibt - sicherlich auch, weil man älter wird und sich daher der Geschmack ändert. Und insbesondere diese Remake-, Reboot-, Sequel/Prequel-Flut geht mir echt aufn Sack. Leider wohn ich im ländlichen Raum, wo man im weiteren Umkreis nur wenig Programmkino, Arthaus, usw. geboten bekommt. Insofern muss ich mit dem leben, was bei mir in der Region im Kino läuft und da ist für mich eher wenig Interessantes dabei.

    Ontopic:
    Gestern Cloud Atlas gesehen und war echt begeistert. Ein Film, den man einfach im Kino sehen muss.
    Habe selten einen so gut ausbalanciert erzählten Film gesehen - insbesondere nicht in so einer Länge. Was muss das für ne Arbeit gewesen sein, bis der Film final in dieser Struktur und diesem Rhythmus geschnitten war ...
    Die knapp 3 Stunden vergingen wie im Flug und der Wechsel zwischen den einzelnen Storylinien und die jeweilige Länge der Blöcke war einfach perfekt gewählt, um den Film von Anfang bis Ende nie langweilig werden zu lassen und das Gesamtwerk häppchenweise zusammenzufügen. Wenn die eine Geschichte zunehmend ernst wurde, wurde bei der anderen die Humorschraube angezogen, usw.
    Genial auch, wie der Film kontinuierlich "beschleunigt". Von Anfang bis Ende gewinnen die einzelnen Storyteile und damit auch der gesamte Film an Fahrt und Dramatik, was auch der Score sehr passend unterstreicht.
    Vielleicht liegts daran, dass mich die Erzähldichte und Eindrücke permanent auf Trab gehalten haben - jedenfalls so richtig Punkte zu meckern finde ich da erstmal nicht (was bei mir selten vorkommt) ...

  6. #106
    Reloaded
    Registriert seit
    19.07.01
    Beiträge
    6.500

    AW: Cloud Atlas / Der Wolkenatlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    P.S.: Hab noch vergessen hinzuzufügen, dass außer mir gerade mal noch fünf Leute im Film waren. Sehr traurig, bei so einem Highlight. Wenn ich dagegen sehe, bei was für einem Schrott hingegen das Kino oft brechend voll ist ..

  7. #107
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Cloud Atlas / Der Wolkenatlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Zitat Zitat von showbiz Beitrag anzeigen
    P.S.: Hab noch vergessen hinzuzufügen, dass außer mir gerade mal noch fünf Leute im Film waren.
    Also ich hab den Film erst 2 mal gesehen und bei mir waren die Vorstellungen immer brechend voll. Dann noch die gute Mundpropaganda. Ich denke, der Film wird in BRD schon ein Erfolg.

  8. #108
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Cloud Atlas / Der Wolkenatlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Bei mir im Kino sind die Vorstellungen zwar nicht voll, aber eigentlich immer mit mindestens gut über die Hälfte gefüllt und etwa so zu zwei Drittel ausgelastet.

  9. #109
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.06.08
    Alter
    33
    Beiträge
    6.336

    AW: Cloud Atlas / Der Wolkenatlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Volle Vorfreude heute ins Kino gegangen, habe ich eine herbe Enttäuschung erleben müssen.

    Vorab habe ich mich über den Film nicht informiert. Ich kannte lediglich den Trailer und wusste, dass es eine Romanverfilmung ist.

    Erwartet habe ich ein Fantasy-Märchen, bekommen habe ich ein träges philosophisches / christlich angehauchtes Filmchen, was auf mehreren Zeitebenen spielt.

    Die Schauspieler und Masken sind beeindruckend. Dennoch täuschen sie nicht darüber hinweg, dass es eine richtige Handlung in dem Sinne nicht gegeben hat. Die ersten 30 Minuten ist man regelrecht vor den Kopf gestoßen und fragt sich, was das eigentlich alles soll. Über mehr als ein "wir sind unseres Glückes Schmied" und "Glaub an Dich" kommt der Film zu keinem Zeitpunkt hinaus. Die einzelnen Zeitebenen sind teilweise enorm austauschbar. Alles hat man irgendwie und irgendwann schon mal auf ähnliche Art und Weise gesehen. Vor allem die Zukunftsvision ist derart austauschbar, dass es schmerzt. Hier konnte nur die schöne Schauspielerin überzeugen. Tom Hanks brilliert vor allem in seiner kurzen Rolle als Schriftsteller. Doch Antworten auf sein Verhalten auf dem Schiff bleibt der Film schuldig. Überhaupt gab es mehr Fragen als Antworten. Die Balance zwischen Drama, Humor, Spannung und Action konnte der Film zu keinem Zeitpunkt halten. Das ein User hier erwähnt, dass der Film größtenteils aus Action und Humor besteht, ist auch leider sehr weit hergeholt. Die Actionszenen sind höchstens schmückendes Beiwerk und keineswegs dynamisch. Der Humor in dem Film ist auch so eine Sache. Über eine Brüstung geworfene Menschen, Anspielungen und der Ausbruch aus einem Altenheim wirkten für mich eher bizarr. Ich weiß, ich weiß... konnte als einziges punkten. Die teilweise grafische Gewalt wollte auch nicht so recht passen. Alles in allem bin ich mit dem dargebotenen nicht warm geworden. Das Ende hat mir den Gesamteindruck mehr als unverträglich gemacht.

    3 / 10

  10. #110
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Cloud Atlas / Der Wolkenatlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Zitat Zitat von Brummel84 Beitrag anzeigen
    Doch Antworten auf sein Verhalten auf dem Schiff bleibt der Film schuldig.
    Um Dir wenigstens eine Frage zu beantworten:
    Die Grund seines Verhaltens: Gier. Und zwar nach dem Gold, das Ewing mit auf's Schiff...aber ich denke zu diesem Zeitpunkt hast Du aufmerksamkeits-mässig eh schon längst abgeschaltet gehabt, oder?

    Darüberhinaus würde ich sagen, dass "Cloud Atlas" anscheinend in keinster Weise bei Dir landen konnte, da Du ihn einfach nicht verstanden hast und ihm vlt. auch a.G. Deiner enttäuschten Erwartungen keine Chance gegeben hast?
    Jede der sechs Episoden z.B., hatte eine eigene Handlung, auf der sich die, chronologisch, Folgenden aufgebaut haben. Ewing schreibt einen Reisebericht, Frobisher liest ihn und lässt sich zu seinem musikalischen Werk inspirieren, welches wiederum Luise Rey hört...u.s.w..
    Vielleicht gibst Du dem Film jetzt, wo Du weisst, um was es geht, irgendwann doch nochmal eine Chance?

  11. #111
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Cloud Atlas / Der Wolkenatlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Naja, an manche geht der Film komplett vorbei. Ist ja auch in Ordnung. Man muss ja auch nicht jeden Film akzeptieren.
    Ich glaube, wenn man die Handlung "erklärt" isses beim Wolkenatlas auch nicht getan. Die vielen Geschichten nebeneinander ergeben ein völlig neue Art von Film, der viel Raum zum Philosophieren und Diskutieren eröffnet.

  12. #112
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Cloud Atlas / Der Wolkenatlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Auf einen derartigen Film muss man sich schon einlassen können, das stimmt schon. Mit falschen Erwartungen in so einen Film, eigentlich in jeden Film, zu gehen, ist dem Ganzen zusätzlich nicht unbedingt dienlich.

  13. #113
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.06.08
    Alter
    33
    Beiträge
    6.336

    AW: Cloud Atlas / Der Wolkenatlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Erstmal Danke für eure Ausführungen.

    Abgeschaltet habe ich nicht, da ich immer versucht habe mich an einem bestimmten Faden zu orientieren. Aber die Handlung an sich war mir zu einfallslos. Mit Verstehen hat das glaube ich nicht im Geringsten zu tun, da ich wohl die Grundaussage schon aufgenommen habe, aber mir dies zu simpel ist. Wie gesagt diese ach so philosophischen und christlichen Ansätze haben mich nicht beeindruckt, weder emotional noch auf der intellektuellen Ebene. Um diese Aussagen zu treffen, hätte man das ganze nicht so schwermütig verpacken sollen.

    Aber anscheinend ist die Magie, die bei euch ausgelöst wurde, einfach nicht bei mir aufgeblüht.

  14. #114
    Reloaded
    Registriert seit
    19.07.01
    Beiträge
    6.500

    AW: Cloud Atlas / Der Wolkenatlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Zitat Zitat von Brummel84 Beitrag anzeigen
    Aber anscheinend ist die Magie, die bei euch ausgelöst wurde, einfach nicht bei mir aufgeblüht.
    So gings mir mit Avatar. Einfach nichts dabei empfunden. Obwohl ich dem Film durchaus wohlwollend gegenüber stand. Im Kino fand ich ihn vor allem wegen der Schauwerte ganz ansprechend, aber ansonsten hat der Film mich komischerweise sowas von kaltgelassen, dass ich keinerlei Lust verspürt habe, ihn jemals wieder anzugucken. Hatte ihn mehrfach in der Videothek in der Hand und hab ihn dann doch nicht ausgeliehen.
    Umgekehrt find ich A.I. echt super, den viele als den kompletten Schrott sehen ...

  15. #115
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.06.08
    Alter
    33
    Beiträge
    6.336

    AW: Cloud Atlas / Der Wolkenatlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Warum wurde Hanks eigentlich von Joachim Tennstedt gesprochen? Ich weiß, dass Arne Elsholtz gesundheitliche Probleme hat bzw. hatte, aber stand er nicht zur Verfügung?

  16. #116
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: Cloud Atlas / Der Wolkenatlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Zitat Zitat von Brummel84 Beitrag anzeigen
    Warum wurde Hanks eigentlich von Joachim Tennstedt gesprochen? Ich weiß, dass Arne Elsholtz gesundheitliche Probleme hat bzw. hatte, aber stand er nicht zur Verfügung?
    Die Frage kann ich zwar nicht beantworten, aber ich fand, dass er Elsholtz stimmlich doch recht nahe kam, so dass das gar nicht übermäßig aufgefallen ist. Zudem hat Tennstedt Hanks ja schon mehrfach in der Vergangenheit gesprochen (zuletzt bei "Charlie Wilson").

    Zum Film: Am Anfang ja er mir überhaupt nicht gefallen, dann wurde es etwas besser. Insgesamt ein durchwachsenes Vergnügen. Manche Episode hat auch besser als die andere funktioniert, und als durchgehenden Lichtblick gab es dann ja noch Halle Berry (). Das Kino war heute am frühen Nachmittag übrigens ziemlich voll.

    Wertung: 5/10.

  17. #117
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    25.06.10
    Ort
    Dachsbau
    Beiträge
    887

    AW: Cloud Atlas / Der Wolkenatlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Vor dem ersten Trailer hatte ich noch nie vom Wolkenatlas gehört, mir aber dann direkt das Buch besorgt. Lese Bücher immer lieber vor dem Film und fand es gut und interessant. Seitdem habe ich mich auf den Film gefreut und war am Samstagnachmittag drin. Es war nur ein kleiner Saal und der war nur spärlich besetzt. Dafür, daß der Film erst am Donnerstag angelaufen ist, waren es sehr wenig Zuschauer. Eigentlich schade, für den Film und die Macher. Da trauen sich endlich mal Menschen an einen neuen Film heran, kein Reboot, kein Remake, kein Pre,- Se-, oder Anderesquel, kein bekanntes Franchise und dann interessierts keinen.

    Dabei ist der Film wirklich gut geworden. Ich hatte Bedenken, weil die Wechsel zwischen den Geschichten so schnell waren, aber meine Freundin, die das Buch nicht kannte meinte, sie wäre gut reingekommen. Eine ungewöhliche Art Geschichten zu erzählen, die ineinander übergehen, ohne wirkliche Gemeinsamkeiten zu haben, fand ich genial. Es war alles drin, von der Abenteuergeschichte, über einen Krimi, bis hin zu Science Fiction und so grandios besetzt.

    Einen Reiz des Films macht doch das Schauspielersuchen aus.
    Auch eine interessante Idee, um die Verbindungen durch die Zeit aufzuzeigen.
    Ol' Georgie hat mich ein bißchen an einen grünen Alice Cooper erinnert. Seine Szenen mit Zachary waren super geschnitten und richtig spooky. Hugo Weaving ist einfach der geborene Bösewicht.
    Allerdings ist meine Lieblingsfigur Hugh Grant als Koona. Wie er da das Blut vom Säbel leckt... Eine ungewöhnliche Rolle für ihn.

    Werde mir den Film auf jeden Fall nochmals anschauen, denn die Macher haben bestimmt einige Hinweise versteckt, die bei der ersten Sichtung nicht auffallen.
    Wirklich ein sehr schön bebildertes Erzählkino. Hoffe, daß die drei Regisseure und die Schauspieler für den Mut etwas Neues zu machen durch Erfolg belohnt werden.

  18. #118
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Cloud Atlas / Der Wolkenatlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Zitat Zitat von kinodachs Beitrag anzeigen
    Ol' Georgie hat mich ein bißchen an einen grünen Alice Cooper erinnert. Seine Szenen mit Zachary waren super geschnitten und richtig spooky. Hugo Weaving ist einfach der geborene Bösewicht.
    Allerdings ist meine Lieblingsfigur Hugh Grant als Koona. Wie er da das Blut vom Säbel leckt... Eine ungewöhnliche Rolle für ihn.
    Ich flüsterte auch zu 'nem Freund das Ol' Georgie mich stark an Alice Cooper erinnert. Nice das du das auch so im Kopf hattest. Hugo Weaving war super, der hatte wirklich keine schlechte Rolle in dem Film, aber wer hatte das schon?
    Bei Hugh Grant muss ich dir zustimmen. Ihn als Kannibalen Anführer zu sehen... Ich fand den sau bedrohlich.

  19. #119
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    25.06.10
    Ort
    Dachsbau
    Beiträge
    887

    AW: Cloud Atlas / Der Wolkenatlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Der Zylinder, das schwarze Outfit und die dunkel geschminkten Augen; Alice ist eigentlich nicht zu übersehen.
    In Neo-Soul sah er aus, wie ein Romulaner. Fand Hugo Weaving nur als Frau nicht ganz so überzeugend, aber gut, eine von sechs Rollen ist ein guter Schnitt.

    Ja, Hugh Grant war wirklich böse. Auch als Seher Rhee war er herrlich widerlich. Wobei ich da auch zweimal hinschauen mußte. Der kann also doch mehr, als den charmant-trotteligen Engländer spielen.

  20. #120
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Cloud Atlas / Der Wolkenatlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Zitat Zitat von Brummel84 Beitrag anzeigen
    Volle Vorfreude heute ins Kino gegangen, habe ich eine herbe Enttäuschung erleben müssen.

    Vorab habe ich mich über den Film nicht informiert. Ich kannte lediglich den Trailer und wusste, dass es eine Romanverfilmung ist.

    Erwartet habe ich ein Fantasy-Märchen, bekommen habe ich ein träges philosophisches / christlich angehauchtes Filmchen, was auf mehreren Zeitebenen spielt.
    Uuuuund?

    Ganz abgesehen davon, dass "Glaub an dich!" und "Wir sind unseres eigenen Glückes schmied!" jetzt gefühlt 100 mal platter sind als eigentlich die zelebrierte Menschlichkeit des "Wolkenatlas". Wenn man eben so dumpfe Eindrücke zurückbehält, sollte man sich vielleicht eher fragen, ob das nicht, sorry, an einem selbst liegt, der Film gibt da wesentlich tiefer liegende Ideen Preis, wenn man denn solche sehen will und/oder für jene empfänglich ist.

    Und, nein, mit dem Humor ist das nicht "so eine Sache" im Film, der über die Brüstung geworfene Mensch ist NICHT lustig gemeint. Wenn das schon so empfunden wurde, stelle ich mal deine gesamte Filmerfahrung ziemlich in Frage. (Info: Die nonchalante Reaktion von Ali Hanks nachher war das, was "humorvoll" war, in Verbindung mit dem sarkastischen Offkommentar des Beobachters. Die eigentliche Mordtat war eben nicht "funny". )

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •