Cinefacts

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 160 von 162
  1. #141
    computer...end program
    Registriert seit
    04.06.02
    Ort
    NDS
    Beiträge
    15.468

    AW: Cloud Atlas / Der Wolkenatlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Zitat Zitat von Brummel84 Beitrag anzeigen
    Dennoch täuschen sie nicht darüber hinweg, dass es eine richtige Handlung in dem Sinne nicht gegeben hat. Die ersten 30 Minuten ist man regelrecht vor den Kopf gestoßen und fragt sich, was das eigentlich alles soll.
    Ohne den Film gesehen zu haben, hatte ich den gleichen Eindruck schon bei der Betrachtung des Trailers. Eine komplette Sichtung wird bei mir frühestens zur BD-VÖ erfolgen.

  2. #142
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Cloud Atlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Laut Box Office Mojo beläuft sich das Einspielergebnis derzeit auf (auf jeden Fall eher enttäuschende) $58,960,096. Da schaut's nicht unbedingt danach aus, als würde "Cloud Atlas" ein finanzieller Erfolg

  3. #143
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: Cloud Atlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Zitat Zitat von DorianGrey Beitrag anzeigen
    Laut Box Office Mojo beläuft sich das Einspielergebnis derzeit auf (auf jeden Fall eher enttäuschende) $58,960,096. Da schaut's nicht unbedingt danach aus, als würde "Cloud Atlas" ein finanzieller Erfolg
    Lt. "Variety" sind es mit Stand vom 04.12.2012 weltweit $59,029,161 (also ein ähnlicher Wert). Da dürfte am Ende maximal ein Wert zwischen $70-80 Mio. herauskommen. Bei dem wohl nicht ganz preiswerten Budget (waren das nicht $90 Mio.?) sowie den Marketingkosten und nach Abzug der Vergütung für die Kinos werden da wahrscheinlich rote Zahlen geschrieben. Nach "Speed Racer" wieder eine Box Office-Enttäuschung von "The Wachowski Brothers", ach Halt: sind ja gar keine Brüder mehr.

  4. #144
    792 is the new 900
    Registriert seit
    30.08.04
    Ort
    Österreich
    Alter
    34
    Beiträge
    8.614

    AW: Cloud Atlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Naja nicht die Heimkino/TV Verwertung vergessen.

  5. #145
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.08.05
    Alter
    45
    Beiträge
    774

    AW: Cloud Atlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    70-80 Mio. wäre fast eine Katastrophe. Über 50 % der Einnahmen bleiben ja bei den Kinos, Budget glaube ich mal gelesen zu haben war sogar 100 Mio. Müsste also mindesten 300 Mio. einspielen, daß sich das halbwegs lohnt.

    Das wird auch mit Heinkino und TV sehr, sehr eng.

  6. #146
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Cloud Atlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    [Polemik=an] Ist doch klar, dass so ein komplexer und vielschichtiger Film nicht so prall bei Vielen ankommt. Dass die Amis mit einem R-Rated-Arthouse-Streifen (vielleicht) sogar noch mehr Probleme haben, dürfte ja von vornherein auf der Hand liegen. Von daher... [Polemik=off] ...freue ich mich einfach mal, dass der "Wolkenatlas" überhaupt als Film so existiert, denn "solche Filme gibt es heutzutage leider viel zu selten"! *mit-dem-Gehstock-in-der-Luft-herumfurwerkel*

  7. #147
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.08.07
    Beiträge
    1.012

    AW: Cloud Atlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    [Polemik=an] Ist doch klar, dass so ein komplexer und vielschichtiger Film nicht so prall bei Vielen ankommt. Dass die Amis mit einem R-Rated-Arthouse-Streifen (vielleicht) sogar noch mehr Probleme haben, dürfte ja von vornherein auf der Hand liegen. Von daher... [Polemik=off] ...freue ich mich einfach mal, dass der "Wolkenatlas" überhaupt als Film so existiert, denn "solche Filme gibt es heutzutage leider viel zu selten"! *mit-dem-Gehstock-in-der-Luft-herumfurwerkel*
    Sehe ich genauso! Diesen Film dürfte es nach heutigen Gesetzmäßigkeiten eigentlich gar nicht geben! "Fuck the System" durch und durch! Irgendwie ein Traum!

  8. #148
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Cloud Atlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Genau das habe ich auch gedacht. Ich bin froh das es diesen großartigen Film überhaupt gibt. Das ist natürlich sehr schade für die Macher das der Streifen so eine Bauchlandung macht, aber immerhin haben wir dieses Meisterwerk jetzt in unseren Händen. Da interessiert mich auch das Boxoffice nicht weiter. Bei Dredd war das eine ganz andere Kiste. Da fand ich es super schade das der Film so floppte weil eine ganze Trilogie geplant war. Ich denke Cloud Atlas wird über die Jahre hinweg sein Publikum über das Heimkino finden und sich eine Fangemeinde via Blu-ray aufbauen. (Nachdem alle Pingelsköppe im Blu-ray Forum erst mal über die eigentlich tolle BD hergezogen haben weil bei Minute 102 der Pixel links oben in der Ecke bei 32.000-fachen Zoom etwas krum aussieht.)

  9. #149
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Cloud Atlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Das es grossartig ist, dass es diesen Film überhaupt gibt, steht ja gar nicht zur Debatte.
    Ich hätte mir für dieses Projekt allein deswegen einen etwas grösseren finanziellen Erfolg gewünscht, zumindest in einem Masse, das "Cloud Atlas" im Nachhinein nicht als Flopp darstehen lässt, um andere Filmemacher ebenfalls zu solch mutigen Ideen zu motivieren.
    So allerdings, wird eine übergreifende Arbeit wie "Cloud Atlas" auf lange Sicht wohl ein Unikum bleiben.

  10. #150
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Cloud Atlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Ja, ne, schon klar, dass die Wachowski-Geschwister und der Tykwer da mehr Kohle für hätten bekommen sollen. Das steht natürlich außer Frage. Aber vielleicht gibt es ja noch ein Push nach ein paar möglichen Oscar-Nominierungen?!?

  11. #151
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.10.07
    Beiträge
    1.751

    AW: Cloud Atlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Gibts denn irgendwo einen längeren Artikel zur Entstehung des Films?

  12. #152
    DD
    DD ist offline
    means Doppel D
    Registriert seit
    29.03.05
    Ort
    Underfrangn
    Alter
    34
    Beiträge
    420

    AW: Cloud Atlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    seeeehr ausführlich (2 komplette Zeitungs-Seiten in der Print-Ausgabe!) wurde die Entstehung in der 'Welt am Sonntag'-Ausgabe vom 4.11. dargestellt. Bitteschön:

    http://www.welt.de/print/wams/kultur...ch-drehen.html
    Geändert von DD (11.12.12 um 21:01:36 Uhr)

  13. #153
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.10.07
    Beiträge
    1.751

    AW: Cloud Atlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Dankeschön.

  14. #154
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.12.12
    Beiträge
    13

    AW: Cloud Atlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Ich warte auf die BD, scheint mir fürs Kino zu komplex.

  15. #155
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.01.05
    Beiträge
    427

    AW: Cloud Atlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Zitat Zitat von Gimmling Beitrag anzeigen
    Ich warte auf die BD, scheint mir fürs Kino zu komplex.
    Also ich kann mich im Kino besser auf einen Film konzentrieren als zu Hause... zudem ist es gerade bei dem Film Pflicht ihn auf der großen Leinwand zu sehen.

  16. #156
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Cloud Atlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Auf der grossen Leinwand ist "Cloud Atlas" auf jeden Fall ein Erlebnis. Gerade für solche Filme wurde das Kino quasi erfunden. Ob komplex oder nicht...allein die Bilder sprechen für sich.

  17. #157
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Cloud Atlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Was ich erst gar nicht so erwartet habe ist Cloud Atlas vor allem ein großer Optikfilm geworden. Die Bilder die einem der Film bietet sind einfach klasse und die Leistung der Maskenbildner MUSS eigentlich mit einem Oscar belohnt werden. Und vor allem ist es einfach klasse, dass auch so ne deutsche Produktion aussehen kann. Auch überrascht bin ich wie viele Actionszenen dann doch im Film sind, was wohl den Wachowskis zu verdanken ist. So wird der Film über seine fast 3 Stunden immer wieder gut aufgelockert.
    Die darstellerischen Leistungen waren alle gut, aber ich fand jetzt nicht, dass da irgendwie was besonders hervorgestochen ist. Und eigentlich habe ich mir bei der Story viel mehr drunter vorgestellt, im Endeffekt ging es ja dann doch eher um die spirituelle Ebene und Überraschungen suchte man eher vergebens. Das finde ich schon schade und das ist auch der Punkt wo der Film leider an meiner Erwartungshaltung scheitert. Ich fand mich jetzt gut unterhalten, hatte aber nie das Gefühl etwas Besonderes zu sehen.


    8/10 Punkten

  18. #158
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.09.05
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    41
    Beiträge
    1.769

    AW: Cloud Atlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Zitat Zitat von Kinta Beitrag anzeigen
    ...und die Leistung der Maskenbildner MUSS eigentlich mit einem Oscar belohnt werden.
    Tja, unverständlicher Weise wird die Academy diesen Film nicht mal mit einer Nominierung in dieser Kategorie berücksichtigen... einfälltige Ami-Affen...

  19. #159
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: Cloud Atlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Zitat Zitat von Wes Carpenter Beitrag anzeigen
    Lt. "Variety" sind es mit Stand vom 04.12.2012 weltweit $59,029,161 (also ein ähnlicher Wert). Da dürfte am Ende maximal ein Wert zwischen $70-80 Mio. herauskommen. Bei dem wohl nicht ganz preiswerten Budget (waren das nicht $90 Mio.?) sowie den Marketingkosten und nach Abzug der Vergütung für die Kinos werden da wahrscheinlich rote Zahlen geschrieben. Nach "Speed Racer" wieder eine Box Office-Enttäuschung von "The Wachowski Brothers", ach Halt: sind ja gar keine Brüder mehr.
    Wird wohl doch ein wenig mehr: Das weltweite Einspielergebnis von "Cloud Atlas" liegt inzwischen bei $80,5 Mio. Enttäuschend dürfte das allerdings immer noch so sein. In Deutschland war der Film übrigens ziemlich erfolgreich: 1.109.755 Besucher und 9-558-556 € Umsatz bislang, und der Film ist immer noch auf Platz 22 der Charts.

  20. #160
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.04.07
    Beiträge
    1.092

    AW: Cloud Atlas (von Tom Tykwer, mit Tom Hanks)

    Habe am letzten Wochenende "Cloud Atlas" im O-Ton gesehen. Ich habe das Buch nicht gelesen, und kann daher nur den Film für sich beurteilen:

    Wow, das war mal ein wirklich groß angelegter Film, mehrere Geschichten, mehrere Zeitebenen, Schauspieler in verschiedenen Rollen...

    Schon beeindruckend, was da versucht worden ist. Verschiedene Geschichten werden erzählt, die aber ähnliche Motive haben:


    1. Die Geschichte im Südpazifik des 18. Jahrhunderts, in der ein reicher junger weisser Mann spürt, dass sein Innerstes gegen die Sklaverei rebelliert. Ein gieriger Arzt versucht ihn zu vergiften, um ihm sein Gold abzuluchsen.

    2. Die Geschichte von einem jungen schwulen Pianisten, der eine bemerkenswerte Symphonie komponiert bevor er Selbstmord begeht.

    3. Die Geschichte von einer Reporterin, die eine Verschwörung eines Nuklearbetreibers entdeckt, die darauf abzielt die Nukleartechnologie zu diskreditieren und für dessen Geheimhaltung die Verschwörer offensichtlich über Leichen gehen.

    4. Die Geschichte von einem alterndem Verleger, der gegen seinen Willen in einem Altersheim gefangengehalten wird und mit anderen Altersheiminsassen eine Flucht plant.

    5. Die Geschichte von einer geklonten Dienerin, die durch eine rebellische Gruppierung befreit wird, um ihr ihre Existenz bewusst zu machen, so dass sie andere inspiriert am System zu zweifeln.

    6. Die Geschichte von einer Gruppe von Menschen auf einer Insel, die im Konflikt mit einer kannibalischen Gruppierung stehen. Die Geschichte habe ich leider überhaupt nicht verstanden, da das genutzte Pidgeon-Englisch für mich praktisch unverständlich war.

    Wie schon gesagt verfolgen diese grundverschiedenen Geschichten, die in verschiedenen Zeitebenen spielen, vom 18. Jahrhundert bis weit in der Zukunft, ähnliche Motive und ein Grundthema. das Grundthema scheint mir Menschlichkeit zu sein und das gewählte Motiv ist die Überwindung von Ungerechtigkeit, um der Menschlichkeit zu ihrem Recht zu verhelfen.

    Man kann es auch so deuten, dass egal in welchem Zeitalter man ist, man immer für die Menschlichkeit kämpfen muss, da sie ständig bedroht wird (sei es die Menschlichkeit von Menschen unterschiedlicher Hautfarbe, unterschiedlichen Alters, unterschiedlichen sexuellen Orientierung, unterschiedlicher Geburtsart (natürlich, geklont) etc.).

    Und man kann die Gier des Arztes, der den jungen Mann auf dem Schiff wegen seines Goldes vergiftet, deuten als die grundlegende Motivation für das Bedrohen der Menschlichkeit in jeder Zeitebene.

    Die Frage ist jetzt, reicht es diese verschiedenen Geschichten nebeneinader zu erzählen, um diese Botschaft rüberzubringen. Offenbar war das den Machern nicht genug, sie wollten irgendwie eine Verbindung zwischen diesen verschiedenen Geschichten schaffen, um so einen übergreifenden Plot zu entwickeln.

    Aber wie?
    1. Zuerst einmal zeigen sie die verschiedenen Geschichten nicht hintereinander, sondern schalten zwischen den Geschichten hin und her und das in immer schnellerer Folge, um eine Dynamik zu entwickeln.

    2. Die verschiedenen Charaktäre in den verschiedenen Zeitebenen entdecken jeweils ein Medium, dass die Essenz der Geschichte aus der vorherigen Zeitebene darstellt, sei es ein Schrifstück, ein Bild, eine Schallplatte oder ein Film. Es wird angedeutet, dass diese Medien jeweils die Handelnden in den anderen Zeitebenen inspirieren bzw. motivieren.

    3. Anscheinend dachten die Macher des Films aber, dass das unter 2. Angedachte nicht stark genug sein würde, um die Zuschauer von der Verbindung zu überzeugen und so nutzen sie einen Kniff, um zusätzliche Gemeinsamkeiten zu bieten: Schauspieler aus vorherigen Zeitebenen nehmen unterschiedliche Rollen ein in zukünftigen Zeitebenen.
    Dabei bleibt es aber nicht, zusätzlich wird eine Erinnerung an frühere Leben angedeutet (Halle Berry und Tom Hanks in den 70ern sprichen es aus), sprich es wird eine Reinkarnation angedeutet.
    Für mich persönlich hat dieses unter 3. Versuchte nicht funktioniert, imho war es überflüssig und fast schon lächerlich.


    Die verschiedenen Geschichten sind leider nichts Besonderes, wenn man sie für sich unter die Lupe nimmt, dafür sind sie zu kurz. Die noch am besten ausgeformte Geschichte ist noch die von dem Klon, aber auch das hat man schon desöfteren in anderen Sci-Filmen gesehen. Die auf dem Südseeschiff ist extrem platt, die im Altenheim ist zumindest amüsant, die in den 70ern mit der Verschwörung gab es auch schon deutlich besser, die auf der Insel in der entfernten Zukunft, war auch nicht gerade interessant (habe sie aber ohnehin sprachlich überhaupt nicht verstanden).


    Der Reiz von Cloud Atlas liegt aber nicht in den einzelnen Geschichten, sondern in der Summe der Geschichten und hier ist es tatsächlich so wie in der Redewendung, dass die Summer größer als ihre Teile ist.

    Der Zusammenschnitt der verschiedenen Geschichten entwickelt einen faszinierenden Sog und man sucht ständig nach zusammenhängenden Botschaften.

    Wären die einzelnen Geschichten für sich brilliant, wäre es natürlich ein noch viel besserer Film geworden.

    Aber auch so ist es imho ein interessanter Film geworden. Und es ist in der Tat Geschmackssache, ob man diese Kreation nun gut findet oder nicht.

    Ich bin wirklich fasziniert von diesem Versuch eines großen Wurfes und beeindruckt von der Macht mancher Bilder, Töne und Schnittfolgen, aber ob ich ihn nun wirklich gut finde oder gar schlecht, kann ich immer noch nicht sagen.

    Ich denke eine zweite Sichtung ist nötig, daher will ich noch keine endgültige Bewertung abgeben. Es könnte sowohl 5/10 als auch 8.5/10 sein.

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •