Cinefacts

Seite 24 von 27 ErsteErste ... 142021222324252627 LetzteLetzte
Ergebnis 461 bis 480 von 529
  1. #461
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    41
    Beiträge
    22.087

    AW: The Last Stand (mit Arnold Schwarzenegger)

    Einige, wenn nicht sogar die meisten davon zu reinen Actionstars zu degradieren, ist aber nicht ganz fair. Die meisten davon haben mehr als einmal bewiesen, dass sie auch in anderen Rollen überzeugen können.

    Den Fehler Filme nach ihren Darstellern zu beurteilen machen wahrscheinlich auch nur wir Älteren. Könnte mich nicht groß daran erinnern, früher im Alter von 12 bis 18 großartig auf die Darsteller geachtet zu haben oder wer in einem Film mitspielt. Da zählte der Film an sich. Alles andere war nur Bonus.

  2. #462
    on tour...
    Registriert seit
    16.01.03
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    5.523

    AW: The Last Stand (mit Arnold Schwarzenegger)

    Sicher: In einigen seiner Streifen wäre Arnie mehr oder weniger ersetzbar gewesen, mal durch Willis, mal durch Stallone - je nach Film.

    Bei True Lies könnte man sich alternativ vielleicht auch gerade noch den Willis vorstellen und bei Predator den Stallone - vielleicht. Letztlich halte ich jedoch Arnie hier jeweils für das Optimum.

    Mindestens Terminator 1 und 2 wären aber mit jedem anderen Schauspieler witzlos gewesen, selbst mit Stallone oder Willis - meine Meinung. Für einige wegweisende Action-Filme gibt und gab es niemals bessere als Schwarzenegger. Das zeigt, das er mehr ist als nur ein Darsteller. Für mich ist er für sein Genre ein richtig guter Schauspieler.
    Geändert von Franklin (13.02.13 um 10:33:50 Uhr)

  3. #463
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: The Last Stand (mit Arnold Schwarzenegger)

    Zitat Zitat von TomAce Beitrag anzeigen
    Was für andere Rollen sollte denn Arnie Deiner Meinung nach spielen?
    Eine Diskussion, ob Arnie andere Rollen spielen kann oder nicht halte ich für überflüssig. Ich wollte nur verdeutlichen, Arnei kann ALLES machen, nur nicht wieder Actionfilme drehen.
    Er war unbestritten der größte Actionfilm-Star seiner Zeit. Das er jetzt wieder in langweiligen Actionfilmchen auftaucht schmerzt mich sehr. Wo ist der Arnie, der dort hingegangen ist, wo keiner es vormutete? Der uns zeigte, man kann alles schaffen wenn man es nur will?

  4. #464
    on tour...
    Registriert seit
    16.01.03
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    5.523

    AW: The Last Stand (mit Arnold Schwarzenegger)

    Zitat Zitat von Archos Beitrag anzeigen
    Arnei kann ALLES machen, nur nicht wieder Actionfilme drehen.
    Warum soll Schwarzenegger nicht können, was Stallone gelungen ist?

    Zitat Zitat von Archos Beitrag anzeigen
    Er war unbestritten der größte Actionfilm-Star seiner Zeit. Das er jetzt wieder in langweiligen Actionfilmchen auftaucht schmerzt mich sehr. Wo ist der Arnie, der dort hingegangen ist, wo keiner es vormutete? Der uns zeigte, man kann alles schaffen wenn man es nur will?
    Dass man alles schaffen kann, wenn man nur will, hat uns Arnold doch nun schon oft genug bewiesen. Was soll denn bei dem Lebenslauf noch eine Steigerung darstellen? Präsident der USA (rechtlich unmöglich für nicht in den USA Geborene)? Erster Mann auf dem Mars (in der Realität, nicht im Film)? Nobelpreisträger in der Quantenmechanik?

    Eine Gouverneurskarriere ist eben nach 2 Amtszeiten beendet, also hat er nur die Wahl zwischen weiter machen als wesentlich unbedeutenderer, einfacher, kleiner Politiker, wieder zurück ins Schauspielgeschäft oder Rente.

    Mit den richtigen Filmen könnte er schon nochmal Fußfassen in Hollywood, davon bin ich überzeugt.
    Geändert von Franklin (13.02.13 um 11:14:54 Uhr)

  5. #465
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: The Last Stand (mit Arnold Schwarzenegger)

    Zitat Zitat von Franklin Beitrag anzeigen
    Erster Mann auf dem Mars?
    Das wär doch mal was.

    Arnie trau ich alles zu. Der könnte auch den Welthunger besiegen. Oder im Untergrund Terroristen aufspühren. Oder wat weiss ich.

    Zitat Zitat von Franklin Beitrag anzeigen
    Mit den richtigen Filmen könnte er schon nochmal Fußfassen in Hollywood, davon bin ich überzeugt.
    Langweilig.

  6. #466
    on tour...
    Registriert seit
    16.01.03
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    5.523

    AW: The Last Stand (mit Arnold Schwarzenegger)

    Zitat Zitat von Archos Beitrag anzeigen
    Langweilig...
    ...sind Pauschal-Behauptungen wie...

    Zitat Zitat von Archos Beitrag anzeigen
    ...Arnei kann ALLES machen, nur nicht wieder Actionfilme drehen...
    ...ohne Begründung.



    Abgesehen von:
    Zitat Zitat von Archos Beitrag anzeigen
    ...den Welthunger besiegen... ...im Untergrund Terroristen aufspühren... ...Oder wat weiss ich...
    Was sollte Arnold denn deiner Meinung nach ernsthaft tun?

    Und warum soll er ausgerechnet Actionfilme grundsätzlich nicht mehr machen können?

    Dein Vertrauen in Arnold erscheint mir nicht sehr hoch.

  7. #467
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.02.08
    Beiträge
    751

    AW: The Last Stand (mit Arnold Schwarzenegger)

    ich fand the last stand grottenschlecht. da kam wirklich garnichts rüber, keine spektakuläre action, kein humor, keine spannung....unglaubwürdige cartoonhaft gezeichnete bösewichte, alle charaktere außer arnold total blass und austauschbar....da ich den film ja leider auf deutsch gucken musste konnt ich nichtmal über arnolds akzent lachen
    ihm kann man aber find ich da keinen vorwurf machen, er hat trotz allem die figur des alten sheriffs ganz gut verkörpert, aber bei dem drehbuch war da nicht viel zu retten. also um auf diese diskussion auch noch kurz aufzuspringen: ich denk schon, dass es möglich ist arnold nochmal glaubhaft in einem guten action streifen zu erleben

  8. #468
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: The Last Stand (mit Arnold Schwarzenegger)

    Zitat Zitat von Flagg Beitrag anzeigen
    Mein Bedürfnis dannach ist seht groß! Vor allem nach einem A-Klasse Streifen mit großem Budget und fähigen Leuten. Wirst sehen, dann gefällt plötzlich auch dir der neue Conan!
    Also das mit dem "großen Budget" wage ich ein wenig zu beweifeln, es sei denn einer spielt "Russisches Roulette" damit. Nehmen wir mal an, dass der Film $100 Mio. kosten würde (was nicht unbedingt "groß" ist) zzgl. $ 40 Mio. für Marketing, dann müsste der Film weltweit schon über $300 Mio. einspielen, damit am Ende für die Produzenten auf jeden Fall etwas hängen bleibt. Das ist bei einem solchen Thema, Arnolds Alter und den aktuellen Einspielergebnissen von Filmen mit betagten Action-Stars (Ausnahme: Expendables) schon eine gewagte Wette.

    Persönlich ist mir das mit dem geplanten "Geriatric Conan"-Film egal, da ich schon mit dem Original nicht viel anfangen konnte.

  9. #469
    JungeralterSack
    Registriert seit
    26.06.07
    Beiträge
    1.037

    AW: The Last Stand (mit Arnold Schwarzenegger)

    Arnie war Actionstar und kann es wieder sein.

    Phantom Commando z.B. hat nur von Arnies Physis gelebt.
    Natürlich wird er nie wieder diese Form erreichen aber zumindest sollte er seine brachialen Bizeps wieder auf Vordermann bringen, sei es nur um sie verschwitzt in Szene zu setzen während er mit ner fetten Wumme um sich schießt.


    Die Frisur gehört ebenfalls umgestylt. Ten ist da der richtige Ansatz.
    Anspielungen auf sein Alter kann er sich sparen, der Witz überholt sich langsam.

  10. #470
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: The Last Stand (mit Arnold Schwarzenegger)

    Zitat Zitat von Franklin Beitrag anzeigen
    Dein Vertrauen in Arnold erscheint mir nicht sehr hoch.
    Ich glaube, wir sind nicht auf einer Wellenlänge.
    Mein Vertrauen in Arnie ist unermesslich hoch. Ich meine es ernsthaft, wenn ich sage, er kann alles packen: Astronaut, Walfänger, TV-Moderator, etc. Egal. Nur bitte nicht wieder Actionfilm-Star. Das hat er abgefrühstückt. Da hat er den Gipfel bestiegen. Da hat er alles erreicht, was es zu erreichen gab. Und jetzt dreht er lasche Actionfilme anstatt was Neues machen. Er sollte uns zum Vorbild reichen. Vielleicht verlange ich auch übermenschliches. Aber Arnie ist ja faktisch ein Halbgott.

  11. #471
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.10.05
    Ort
    Münster
    Alter
    38
    Beiträge
    1.082

    AW: The Last Stand (mit Arnold Schwarzenegger)

    @Archos: Auch Halbgötter werden aber nicht jünger. Arnold wird dieses Jahr 66, erwartest du ernsthaft, dass der jetzt in seinem Alter noch mal das Rad neu erfindet und auf seine alten Tage noch zum gefeierten Charaktermimen wird ?? Wie hier ja schon angeklungen ist, lebten Arnies großen Filme vor allem von seiner enormen physischen Präsenz, die er nun mal als langjähriger Profi-Bodybuilder hatte. Niemand hat ihn vorrangig wegen seines differenzierten Schauspiels gecastet.

    Was dein Genöle angeht, dass er jetzt wieder Actionfilme macht, anstatt sich neuen Herausforderungen zu stellen: Alter, gerade du als Filmfan müsstest doch wissen, wie viele Schauspieler schon versucht haben, aus dem engen Korsett des Typecastings auszubrechen. Und bei wie vielen von ihnen hat es geklappt ?? Was soll Arnie denn in irgendwelchen plotlastigen Erzählkino-Dramen ?? Wie gesagt, schauspielerisch würde er da wohl keinen Blumentopf gewinnen, weil eben nicht unbedingt für seine vielschichtigen Charakterdarstellungen bekannt ist, sondern für das, was er eben am Besten kann: In Actionfilmen mit seiner wuchtigen Physis, einer dicken Wumme in der Hand und einem knackigen Oneliner auf den Lippen Bösewichte ummähen. Und genau das wollen seine Fans eben von ihm sehen, nur vielleicht doch lieber ein paar Nummern größer, als er es jetzt als Einstand mit "The Last Stand" eben gezeigt hat. Arnie muss wohl auch in der Hinsicht erstmal wieder zu seiner alten Form zurückfinden.

    Möchtest du ernsthaft, dass er in Zukunft wieder mehr filmische Versuchsballons wie "Junior", "Kindergarten Cop" oder "Twins" steigen lässt, die alle im Vergleich zu seinen Actionfilm-Klassikern nicht so sonderlich erfolgreich waren ?? Wie gesagt, Arnie wird nun mal auch nicht jünger, seine Physis lässt allmählich nach und er handelt darum eben nach dem bewährten Rezept: Schuster, bleib' bei deinen Leisten.

  12. #472
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    1.300

    AW: The Last Stand (mit Arnold Schwarzenegger)

    Zitat Zitat von Minotaurus Beitrag anzeigen
    Möchtest du ernsthaft, dass er in Zukunft wieder mehr filmische Versuchsballons wie "Junior", "Kindergarten Cop" oder "Twins" steigen lässt, die alle im Vergleich zu seinen Actionfilm-Klassikern nicht so sonderlich erfolgreich waren ?? Wie gesagt, Arnie wird nun mal auch nicht jünger, seine Physis lässt allmählich nach und er handelt darum eben nach dem bewährten Rezept: Schuster, bleib' bei deinen Leisten.
    Naja, rein kommerziell stimmt das nicht. Twins war seiner Zeit erfolgreicher
    als alle Arnie-Actionklopper in den 80er Jahren und sein erster 100 Mio.$ Film in den USA.

    Arnie ist 66 egal als Actionheld ist er IMO abgemeldet. Er kann seine frühere Top-Figur
    in dem Alter noch nicht mal ansatzweise erreichen. IMO sollte er in Rente gehen.
    Die Massen scheinen Ihn nicht zu vermissen...

    Ich fand The Last Stand eigentlich ganz nett. Aber mal ehrlich, der Film hätte mit
    L. Neeson, H. Ford oder The Rock gleich gut funktioniert.

  13. #473
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.10.05
    Ort
    Münster
    Alter
    38
    Beiträge
    1.082

    AW: The Last Stand (mit Arnold Schwarzenegger)

    Clint Eastwood hat seinen überragenden "Unforgiven" mit 62 Jahren gedreht, Danny Trejo "Machete" mit 66 Jahren. Ich denke, wenn man die Rollen etwas an Arnie's Alter anpasst (siehe die "Conan"-Fortsetzung, wo der den alternden King Conan spielen soll), ist da durchaus noch einiges drin. Und seine frühere Top-Figur muss er ja auch nicht mehr erreichen - erwartet ja auch niemand vom ihm. Es reicht völlig aus, wieder in eine, seinem Alter entsprechende, gute Form zu kommen. Dafür muss er jetzt aber mal wieder ein wenig ranklotzen. Wesentlich schlimmer wiegt da für mich, dass er sich anscheinend seit "The Expendables 1" irgendeiner dämlichen Schönheits-OP unterzogen hat, wodurch er jetzt diesen merkwürdig-überraschen Blick drauf hat.

  14. #474
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    1.300

    AW: The Last Stand (mit Arnold Schwarzenegger)

    Was soll da noch groß drin sein? Ein Terminatorfilm mit einem 70 Jahre altem Terminator
    oder ein Conanfilm mit einem faltigen Rentner? Arnie hatte seine Zeit, er sollte es IMO
    dabei belassen...

  15. #475
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.09.06
    Ort
    Friedrichshafen
    Alter
    40
    Beiträge
    3.522

    AW: The Last Stand (mit Arnold Schwarzenegger)

    Ich finde überhaupt nicht, das Arnie zu alt für Actionfilme ist. Man sollte halt die Rollen anpassen. Ein gutes Beispiel ist da The Rock. Connery war da 66 und das hat gut funktioniert. So in der Art sollten seine Rollen angelegt sein.

  16. #476
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.09.06
    Ort
    Friedrichshafen
    Alter
    40
    Beiträge
    3.522

    AW: The Last Stand (mit Arnold Schwarzenegger)

    Zitat Zitat von Herr Theo Beitrag anzeigen
    Ich habe mir den Film jetzt in Mülheim in der 18er-Fassung angeschaut und fand mich rundweg glänzend unterhalten. Schöner, altmodischer amerikanischer Actionfilm auf Basis eines klassischen Westernplots und mit viel Geballer.

    Hat schon jemand herausgefunden, worin die 22 Sekunden Unterschied zwischen den Fassungen liegen? Nachdem die FSK die 16er-Freigabe damit begründet, dass "drastische Gewaltdarstellungen" "nicht auf spekulative Weise in Szene gesetzt" seien, tippe ich mal spontan darauf, dass zumindest die Szene gekürzt sein dürfte, in der einer der Schergen von Sheriff Arnie mit dem Maschinengewehr in zwei Hälften geschossen wird, sowie die Szene in der ein anderer Scherge, nachdem ihm Knoxville mit der Signalpistole in den Rücken geschossen hat, noch funkensprühend herumrennt und anschließend sein Oberkörper explodiert, so dass nur noch die Beine übrig bleiben. Die Letztere Slapstick-Einlage kam im Kino auch als richtiger Brüller rüber.
    Es ist nur die Szene mit der Leuchtpistole geschnitten. Warum ausgerechnet diese und nicht auch die Maschinengewehrszene verstehe wer will. Deshalb verstehe ich auch das ganze Geheule nicht. Der Film hat auch ohne diese 22 Sekunden funktioniert.

  17. #477
    Resignierter Benutzer
    Registriert seit
    18.08.01
    Ort
    Amberg
    Alter
    40
    Beiträge
    11.191

    AW: The Last Stand (mit Arnold Schwarzenegger)

    Zitat Zitat von brasen Beitrag anzeigen
    Es ist nur die Szene mit der Leuchtpistole geschnitten. Warum ausgerechnet diese und nicht auch die Maschinengewehrszene verstehe wer will. Deshalb verstehe ich auch das ganze Geheule nicht. Der Film hat auch ohne diese 22 Sekunden funktioniert.
    Da fehlte schon mehr als die Leuchtpistole. Insgesamt scheinen die Schnitte aber doch sehr willkürlich gesetzt worden zu sein.

  18. #478
    on tour...
    Registriert seit
    16.01.03
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    5.523

    AW: The Last Stand (mit Arnold Schwarzenegger)

    Zitat Zitat von Archos Beitrag anzeigen
    Ich glaube, wir sind nicht auf einer Wellenlänge.
    Das glaube ich noch nicht mal unbedingt.

    Vielleicht andere Ansichten in diesem Punkt, ja, das schon...

    Zitat Zitat von Archos Beitrag anzeigen
    Ich meine es ernsthaft, wenn ich sage, er kann alles packen: Astronaut, Walfänger, TV-Moderator, etc. Egal.
    Da bist du aber dann doch sehr naiv, sorry. Arnold ist 65, da ist es beinahe unmöglich nochmal etwas ganz neues zu erlernen und damit erfolgreich zu werden. Für die allermeisten Dinge hat er in dem Alter weder noch die Kondition (v. a. geistig, da die Aufnahme und Lernfähigkeit des Gehirns zurück geht), noch die Zeit (!), alles in einem neuen Bereich nochmal komplett neu zu erlernen, wie das bei jungen Menschen problemlos der Fall ist. Vielleicht hat er das unwahrscheinliche Glück und entpuppt sich als Maler oder Autor mit begnadetem Naturtalent. Falls nicht - und das ist sehr viel wahrscheinlicher -, kann er sich fast nur auf das berufen, was er in seinem Leben gelernt hat.

    Und Astronaut? Völlig ausgeschlossen eine solche Ausbildung in dem Alter noch zu beginnen, geschweige denn zu bestehen. Selbst professionelle Astronauten, die ihr Leben lang nichts anderes gemacht haben, werden ab spätestens 60 Jahren nicht mehr ins All geschossen, weder bei ESA, bei NASA, bei CNSA oder Roskosmos. Die meisten gehen schon ab 50 in Rente, was die aktive Raumfahrt betrifft. So etwas ernsthaft in Erwägung zu ziehen ist realitätsfremd - nicht böse gemeint.

    Wenn Arnie zur Zeit mit einem Terminator 5 im Kino wäre, ähnlich gelungen wie die ersten beiden Teile, würdest du anders denken, jede Wette.

    Zitat Zitat von Minotaurus Beitrag anzeigen
    @ Archos: Auch Halbgötter werden aber nicht jünger. Arnold wird dieses Jahr 66, erwartest du ernsthaft, dass der jetzt in seinem Alter noch mal das Rad neu erfindet und auf seine alten Tage noch zum gefeierten Charaktermimen wird ?
    Ja, man muss hier tatsächlich realistisch bleiben.

    Zitat Zitat von Minotaurus Beitrag anzeigen
    Gerade du als Filmfan müsstest doch wissen, wie viele Schauspieler schon versucht haben, aus dem engen Korsett des Typecastings auszubrechen. Und bei wie vielen von ihnen hat es geklappt ??
    Das ist verdammt richtig! Ich kenne überhaupt nur einen einzigen Schauspieler, wo das je geklappt hat, und zwar John Travolta. Bei dem war's allerdings umgekehrt: Der wechselte nicht aus dem Actiongenre, sondern ist dort hinein gewechselt, nach seinen Tanz-, Sing- und Musikfilmen. Wer brach sonst noch jemals erfolgreich aus einen Typecasting aus? Wer denn bitteschön?

    Zitat Zitat von Minotaurus Beitrag anzeigen
    Was soll Arnie denn in irgendwelchen plotlastigen Erzählkino-Dramen ?? Wie gesagt, schauspielerisch würde er da wohl keinen Blumentopf gewinnen, weil eben nicht unbedingt für seine vielschichtigen Charakterdarstellungen bekannt ist, sondern für das, was er eben am Besten kann: In Actionfilmen mit seiner wuchtigen Physis, einer dicken Wumme in der Hand und einem knackigen Oneliner auf den Lippen Bösewichte ummähen. Und genau das wollen seine Fans eben von ihm sehen.
    +1

    Zitat Zitat von Minotaurus Beitrag anzeigen
    ...nur vielleicht doch lieber ein paar Nummern größer, als er es jetzt als Einstand mit "The Last Stand" eben gezeigt hat.
    Genau DAS ist der springende Punkt!

    Zitat Zitat von Minotaurus Beitrag anzeigen
    Arnie muss wohl auch in der Hinsicht erstmal wieder zu seiner alten Form zurückfinden.
    Und da hab ich den Eindruck, dass er sich über die letzten ca. 10 Jahre hat gehen hat lassen. Stallone, von dem ich früher übrigens nie ein großer Fan war (vor Rambo 4), hat nun schon mehrere Jahre trainiert und man hat das Gefühl, er sieht von Film zu Film besser aus. Auf Twitter zwitschert er beinahe täglich, dass er jetzt dann wieder für ein paar Stunden ins Gym zum Training geht - seit Jahren schon! Und man sieht es ihm auch an! Sly geht auch auf die 70 zu, ist sogar ein Jahr älter als Schwarzenegger, und wird voraussichtlich auch in Rambo 5 und EX3 trotzdem wieder eine überzeugende Figur machen. Arnie dagegen ist ja vor ein paar Jahren richtig fett geworden und trainiert erst seit einiger Zeit wieder. Aber wenn er wirklich will, hat er in ein, zwei Jahren wieder eine Figur, die ausreicht für einen neuen Terminator.

    => Sly ist der lebende Beweis: Es ist möglich!

    Zitat Zitat von Minotaurus Beitrag anzeigen
    Clint Eastwood hat seinen überragenden "Unforgiven" mit 62 Jahren gedreht, Danny Trejo "Machete" mit 66 Jahren. Ich denke, wenn man die Rollen etwas an Arnie's Alter anpasst (siehe die "Conan"-Fortsetzung, wo der den alternden King Conan spielen soll), ist da durchaus noch einiges drin. Und seine frühere Top-Figur muss er ja auch nicht mehr erreichen - erwartet ja auch niemand vom ihm. Es reicht völlig aus, wieder in eine, seinem Alter entsprechende, gute Form zu kommen. Dafür muss er jetzt aber mal wieder ein wenig ranklotzen.
    +1

    Zitat Zitat von Minotaurus Beitrag anzeigen
    Wesentlich schlimmer wiegt da für mich, dass er sich anscheinend seit "The Expendables 1" irgendeiner dämlichen Schönheits-OP unterzogen hat, wodurch er jetzt diesen merkwürdig-überraschen Blick drauf hat.
    Er hat es offensichtlich - leider - mit Schönheits-POs versucht. Mich stört sein deutlich gelifteter Gesichtsausdruck auch sehr. Sieht zum Teil richtig unnatürlich aus.

    Zitat Zitat von Dudley Smith Beitrag anzeigen
    Was soll da noch groß drin sein? Ein Terminatorfilm mit einem 70 Jahre altem Terminator?
    Ja, ein Terminatorfilm mit einem 66 oder 67 Jahre alten Terminator wäre absolut vorstellbar. Dazu braucht Arnie noch nicht mal besonders viele/große Muskeln (im Gegensatz zu Conan). Als Terminator wird er in ein entsprechend ausgepolstertes Kostüm gesteckt - wichtig ist vor allem, dass er die Kondition hat, eine solche Rolle zu spielen.

    Zitat Zitat von brasen Beitrag anzeigen
    Ich finde überhaupt nicht, das Arnie zu alt für Actionfilme ist. Man sollte halt die Rollen anpassen. Ein gutes Beispiel ist da The Rock. Connery war da 66 und das hat gut funktioniert. So in der Art sollten seine Rollen angelegt sein.
    Geändert von Franklin (14.02.13 um 08:51:11 Uhr)

  19. #479
    Off Duty
    Registriert seit
    15.06.07
    Ort
    Neuss
    Alter
    35
    Beiträge
    13.211

    AW: The Last Stand (mit Arnold Schwarzenegger)

    Zitat Zitat von Franklin Beitrag anzeigen
    Mindestens Terminator 1 und 2 wären aber mit jedem anderen Schauspieler witzlos gewesen, selbst mit Stallone oder Willis - meine Meinung.
    Stallone wäre imo auch möglich gewesen.


  20. #480
    schwarzseher
    Registriert seit
    21.09.01
    Alter
    38
    Beiträge
    1.829

    AW: The Last Stand (mit Arnold Schwarzenegger)

    ich denke DIE MEISTEN (ich inklusive) verbinden arnold eben mit dem glorifizierten 80er typus an "starker held der welt".
    und das war (im eigentlichen) eben seine physische präsenz im bezug aus sein bodybuilder-tum. und machen wir uns nix vor-
    die hat arnold einfach nicht mehr- und ich glaube, er wird diese präsenz auch nie mehr wiederbekommen.
    die muskelberge sind, ich möchte jetzt nicht sagen, zu fettiger und schwerfälliger masse verkommen, die den guten quasi nur noch statisch im raum stehen lässt und/oder ein paar behebige moves erlauben, ABER c´mon -> unser altgeliebter arnie ist einfach nicht mehr "anwesend".
    diesen versuch in ehren, das genre der 80er wieder auferstehen zu lassen... wohl alles im fahrwasser des erfolgreichen EXP-franchises... bzw. arnie wieder ins rampenlicht zu stellen... BUT...

    bei den jungen wird er, ausser ein paar bettpfannen-witzen, nix mehr reissen UND die alten fans (dazu zähle ich mich auch) werden ihn wohl eher in guter 80er bis anfang neunziger-erinnerung halten, als mitanzusehen wie sich "ihr held" stück für stück selbst demontiert. und viele davon sind bestimmt auch aus dem alter raus, jeden scheiss den er macht, gut zu finden
    ... mein john matrix in ehren, aber -> ES IST EINFACH VORBEI FÜR DIE TYPISCHEN ARNIE-ANSPRÜCHE ALTER TAGE!!!

    und da sieht man gleichermaßen das problem dieser zeit/ära/person/filmcharaktersierung... arnie war einfach kein begnadeter schauspieler ! ja, holt ruhig die heugabeln raus (alles imo), er war, ist und wahrscheinlich bleibt er im kopf als EIN-MANN-ABRISS-UNTERNEHMEN mit dicken muskeln, ner halben din a4-seite an dialogen und dem permanenten kill-mode im gesicht, auch ohne ein wort zu sagen... das ist es worauf wir uns damals immer freuten und das ist es was wir DAMALS auch meist bekamen (in seinen hoch-zeiten).

    doch leider ist nicht zwingend die zeit (allein) für solche filme vorbei, die verbundene glaubwürdigkeit mancher (nicht aller) personen, die diese zeit ausgemacht haben und nun eben eher ne suppe löffeln als sich ihr steak aus dem, grad über die weide laufenden bullen zu reissen, allerdings schon. und ja (das ist nun mein letztes wort) arnie ist da leider voll und ganz auf der haben-seite einzuordnen r.i.p

    ich hoffe sehr das er den sprung in andere (schauspielerische) gewässer erfolgreich absolviert (blick zu "the tomb") und hoffe er lässt den versuch des "lupenreinen" action-helden alter tage in der lesestube, bevor es allzu lächerlich wird.
    Geändert von bilderrahmen (14.02.13 um 08:53:58 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •