Cinefacts

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22
  1. #1
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    Ein Fisch Namens Wanda (inkl. Tonvergleich mit DVD zwecks Tonhöhe)

    Da auch zu diesem Klassiker kein eigener Thread exisitiert hole ich das mal nach.

    Ich habe meine BD heute erhalten und gerade ausgiebig getestet.
    Dass die BD keine Offenbarung gegenüber der DVD ist in dem Fall konnte man schon bei Caps-a-holic im Vergleich sehen:
    http://www.caps-a-holic.com/hd_vergl...h_called_wanda

    Die Detailwiedergabe ist einen Tick besser und natürlich die Kompression. Das sind die einzigen wirklichen Vorteile imho.
    Selbst für mich als Leinwand-Gucker ist dieses Bild-Update nicht wirklich das Gelbe vom Ei. Hätte ich das eher gewusst wäre der Artikel wohl von mir storniert worden.

    Interessanter ist bei dem BD Titel der deutsche Ton.
    MGM hat meistens bei für DVD nachträglich erstellten 5.1 Mischungen Tonhöhenprobleme auf BD.
    Nicht so in diesem Fall! Die Tonhöhe der BD und DVD sind exakt gleich. Ergo war die DVD wohl tonhöhenkorrigiert und die BD aber leidet NICHT unter dem zu tiefen Ton. Kann es sein, dass MGM das Problem endlich erkannt hat? Das wäre ein Segen und liesse für zukünftige Titel hoffen.
    Da ich zwar durchaus sensibilisiert bin für Tonhöhe aber dennoch manchmal es nicht schlüssig raushöre habe ich hier mal wieder ein Tonsample gemacht mit links/rechts Vergleich.
    Linker Kanal: DVD
    Rechter Kanal: BD
    Tonvergleich Wanda

    Kann da mal jemand reinhören und meinen Eindruck bestätigen, dass BD und DVD die gleiche Tonhöhe haben?
    Ich höre da jedenfalls keinen Unterschied.

    Und das würde wirklich dafür sprechen, dass MGM das Problem erkannt hat oder es war ein Glückstreffer
    Aber da die Tonhöhe beider Discs gleich ist spricht das echt dafür dass man bei der BD dafür gesorgt hat dass der Ton nicht noch tiefer wird. Was dann wiederum eben dafür spricht, dass man jetzt endlich das Problem erkannt hätte.

    Bin gespannt auf weitere Eindrücke.

  2. #2
    Krötenwesen
    Registriert seit
    06.10.03
    Beiträge
    4.449

    AW: Ein Fisch Namens Wanda (inkl. Tonvergleich mit DVD zwecks Tonhöhe)

    Der Ton klingt bei beiden Files grauenvoll, das schonmal vorab... (typischer Roboterstimmeneffekt und klinisch toter Klang)

    so klingen alle tonhöhenkorrigierten MGM-DVD-Tonspuren. Die Tonhöhe klingt aber gleich, ja.

    als Bestes für einen Vergleich einer Kinosyncho eignen sich aber zusätzlich noch Musikstücke mit langgezogenen Klängen. da hört man's dann sofort (z.B. die unfassbare PLATOON Blu)

  3. #3
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Ein Fisch Namens Wanda (inkl. Tonvergleich mit DVD zwecks Tonhöhe)

    Na ja, dass der Ton auch sonst bearbeitet wurde ist klar und auch hörbar. Aber grauenvoll ist dann doch (für mich) stark übertrieben. Aber ich hab kein extrem besonderes Gehör solange es nicht dermassen extrem gefiltert wurde wie bei einigen Mono Spuren.
    Von daher bin ich da wohl der falsche Ansprechpartner.

    Jedenfalls danke für die Bestätigung wegen Tonhöhe.
    Aber das würde wirklich heissen, dass MGM das Problem erkannt hat bei den Titeln die dieses Frühjahr gemastert wurden. Denn wenn man einfach 1:1 die Tonhöhenkorrigierte DVD Spur genommen hätte wäre der Ton jetzt zu tief. Da er das nicht ist hat man die Spur zumindest noch mal bearbeitet und war sich damit eben des Problems bewusst.
    Ich bin mal gespannt wie es betreffend Tonhöhe in Zukunft weitergeht bei MGM nach dem Wanda jetzt zumindest in dem Punkt korrekt ist obwohl die DVD Tonhöhenkorrigiert war.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.03.04
    Ort
    Nordfriesland
    Beiträge
    1.576

    AW: Ein Fisch Namens Wanda (inkl. Tonvergleich mit DVD zwecks Tonhöhe)

    Hmm, die Tonhöhe ist gleich. Im direkten Vergleich klingt der DVD-Ton für mein Ohr etwas besser als der BD-Ton, etwas weniger blechern, finde ich. Aber da ist ein komprimiertes MP3-Sample vielleicht nicht wirklich aussagekräftig.

  5. #5
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Ein Fisch Namens Wanda (inkl. Tonvergleich mit DVD zwecks Tonhöhe)

    Also für die reine Tonqualität bewerten zu wollen sollte man wirklich nicht meine MP3s nehmen. Mir gings nur um die Tonhöhe.
    Und das ist definitiv nun so, dass MGM die Tonspur für BD angepasst hat anstatt wie sonst einfach 1:1 das gleiche Tonmaster zu verwenden wo es dann automatisch falsch rauskommt. Das ist sehr erfreulich weil es eben bedeuten könnte, dass man sich jetzt des Problems bewusst ist.

  6. #6
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Ein Fisch Namens Wanda (inkl. Tonvergleich mit DVD zwecks Tonhöhe)

    ...das wäre ja wirklich der Knaller, wenn das Schule macht! Ein ganz fieser Bug der HD Releases.

  7. #7
    dezentral strukturiert
    Registriert seit
    15.08.06
    Alter
    29
    Beiträge
    4.193

    AW: Ein Fisch Namens Wanda (inkl. Tonvergleich mit DVD zwecks Tonhöhe)

    ui, hat sich da nun endlich was getan? Wäre ja sehr erfreulich. Kriegt man dann ja auch bestimmt seine fehlerhaften MGM Blu-Rays getauscht.
    ...eigentlich ist es ja nicht wirklich witzig. Tauschaktionen wären durchaus angebracht.

  8. #8
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Ein Fisch Namens Wanda (inkl. Tonvergleich mit DVD zwecks Tonhöhe)

    Übrigens habe ich gerade festgestellt, dass auch bei "Zwei hinreissend verdorbene Schurken" die Samples von DVD und BD was die Tonhöhe betrifft identisch zu sein scheinen.
    Ergo wurde auch für den Titel die Tonspur für BD korrigiert bzw das Tonhöhenproblem bedacht.

    Das sieht wirklich hoffnungsvoll aus.
    Leider erscheinen im August noch MGM Titel die schon vor Monaten gemastert wurden und das Problem noch haben, z.B. Rain Man. Weiss ich weil ich seit Ewigkeiten die UK BD habe.

    Also nicht gleich das schlimmste vermuten wenn momentan noch MGM Titel erscheinen die das Problem noch haben. Entscheidend ist das Datum der Dateien auf den BDs. Irgendwann hat da wohl ein Umdenken stattgefunden vor kurzem bei MGM. Anders kann ich mir diese 2 korrekten BDs mit identischer Tonhöhe zu den in dem Punkt korrigierten DVDs nicht erklären.

  9. #9
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    7.310

    AW: Ein Fisch Namens Wanda (inkl. Tonvergleich mit DVD zwecks Tonhöhe)

    Beim Schalten zwischen der englischen und deutschen BD-Tonspur ist mit aber aufgefallen, dass die englische einen Ticken tiefer ist!
    Nicht der berühmte Halbton, wie sonst bei den MGM-Synchronspuren, aber doch hörbar.
    Kann das jemand bestätigen?

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.09.09
    Ort
    Hamburg
    Alter
    45
    Beiträge
    387

    AW: Ein Fisch Namens Wanda (inkl. Tonvergleich mit DVD zwecks Tonhöhe)

    Feine Sache, wenn MGM es wirklich gebacken bekommen sollte. Dann werde ich doch meine DVD aussortieren. Hat jemand vielleicht schon ein Ohr bzgl. Tonhöhe bei "Schnappt Shorty" riskiert ? Oder gehört der nicht zu den anvisierten MGM Problemfällen ?

  11. #11
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Ein Fisch Namens Wanda (inkl. Tonvergleich mit DVD zwecks Tonhöhe)

    Die alten BDs, bzw. dessen Master werden wohl für immer die falsche Tonhöhe haben? Glaube kaum, das dafür extra ein neues Master zum Pressen erstellt wird...
    Na ja, immerhin ein riesen Sprung das inzwischen wohl 2 Filme dieses Problem nicht mehr haben!

  12. #12
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    7.310

    AW: Ein Fisch Namens Wanda (inkl. Tonvergleich mit DVD zwecks Tonhöhe)

    Habe mal Samples von allen mir verfügbaren Tonspuren gemacht. Ein gravierender Unterschied ist nicht auszumachen. Irgendwie klingt die englische BD-Spur aber immer noch einen Hauch tiefer. Na ja, werde mir wohl mal die paranoiden Ideen aus den Ohren ausspülen...

    NTSC DVD englisch
    PAL DVD englisch
    PAL DVD deutsch
    BD englisch
    BD deutsch
    Geändert von kippe (18.07.11 um 19:00:21 Uhr)

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.02.06
    Alter
    45
    Beiträge
    2.686

    AW: Ein Fisch Namens Wanda (inkl. Tonvergleich mit DVD zwecks Tonhöhe)

    Nachdem, was ich so zur Bildqualität lese, ist das Thema Ton für mich schon nebensächlich.
    Da werde ich erstmal bei der DVD bleiben...

  14. #14
    Umgezogen
    Registriert seit
    01.06.10
    Ort
    RLP
    Alter
    38
    Beiträge
    1.842

    AW: Ein Fisch Namens Wanda (inkl. Tonvergleich mit DVD zwecks Tonhöhe)

    Würde sich denn ein Upgrade wenigstens lohnen, wenn man noch die alte Letterbox-DVD besitzt?

    Ich kenne leider den Qualitätsunterschied, zwischen der Letterboxed DVD und der anamorphen DVD nicht (falls der nennenswert ist).

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.03.03
    Beiträge
    278

    AW: Ein Fisch Namens Wanda (inkl. Tonvergleich mit DVD zwecks Tonhöhe)

    Zitat Zitat von Filmgenießer Beitrag anzeigen
    Würde sich denn ein Upgrade wenigstens lohnen, wenn man noch die alte Letterbox-DVD besitzt?

    Ich kenne leider den Qualitätsunterschied, zwischen der Letterboxed DVD und der anamorphen DVD nicht (falls der nennenswert ist).

    Guten Abend,

    die LB-DVD ist mehr als bescheiden, die wurde seinerzeit bereits mühelos bildqualitativ von der anamorphen ARD-Ausstrahlung (hier allerdings mit absolut unzumutbar "aufgebohrtem" 5.1-DD-Ton) übertrumpft.

    Trotz vorliegender nur mittelprächtiger BD wäre hier ein lohnendes Update selbst für Deine Urgroßtante als solches erkennbar.


    Gruß

    sell

  16. #16
    Umgezogen
    Registriert seit
    01.06.10
    Ort
    RLP
    Alter
    38
    Beiträge
    1.842

    AW: Ein Fisch Namens Wanda (inkl. Tonvergleich mit DVD zwecks Tonhöhe)

    Danke, dann werde ich mir die BD holen. Hatte leider keinen Bildvergleich zwischen Letterbox DVD/anamorpher DVD finden können.
    Und weil der Vergleich BD/anamorphe DVD keinen großen Unterschied erkennen lässt, war ich nicht sicher ob sich der Neukauf lohnt.

  17. #17
    on tour...
    Registriert seit
    16.01.03
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    5.523

    AW: Ein Fisch Namens Wanda (inkl. Tonvergleich mit DVD zwecks Tonhöhe)

    Zitat Zitat von flint123 Beitrag anzeigen
    Im direkten Vergleich klingt der DVD-Ton für mein Ohr etwas besser als der BD-Ton, etwas weniger blechern, finde ich.
    Zitat Zitat von EselWesen Beitrag anzeigen
    Der Ton klingt bei beiden Files grauenvoll, das schonmal vorab... (typischer Roboterstimmeneffekt und klinisch toter Klang)
    Kann es sein, dass der Ton umso blecherner wird, je öfter korrigiert wird? Ist das technisch begründbar? Wurde für die "Ein Fisch namens Wanda" Blu-ray der Ton doppelt manipuliert (erst für die DVD nach unten und dann für die Blu-ray wieder nach oben), oder wurde für die Erstellung der BD-Tonspur auf die Kinosynchro zurück gegriffen?

  18. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.02.11
    Beiträge
    775

    AW: Ein Fisch Namens Wanda (inkl. Tonvergleich mit DVD zwecks Tonhöhe)

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Dass die BD keine Offenbarung gegenüber der DVD ist in dem Fall konnte man schon bei Caps-a-holic im Vergleich sehen:

    Im September wird es eine neue UK-Edition geben:



    A Fish Called Wanda (1988) (Remastered) - September 19, 2017

    Coming from Arrow

    SPECIAL EDITION CONTENTS

    Brand-new 4K restoration from the original negative, produced by Arrow Films exclusively for this release
    • High Definition Blu-ray (1080p) presentation
    • Original English mono audio (uncompressed LPCM)
    • Optional English subtitles for the deaf and hard-of-hearing
    • Commentary by writer and star John Cleese
    • Brand-new appreciation by Vic Pratt of the BFI National Archive
    • Brand-new interviews with composer John Du Prez, production designer Roger Murray-Leach, executive producer Steve Abbott and makeup supervisor Paul Engelen
    • John Cleese’s Final Farewell Performance, a 1988 documentary on the making of A Fish Called Wanda featuring interviews with actors Cleese, Jamie Lee Curtis, Michael Palin, Kevin Kline and director Charles Crichton
    • Something Fishy, a 15th anniversary retrospective documentary featuring interviews with Cleese, Curtis, Kline and Palin, executive producer Steve Abbott and director of photography Alan Hume
    • Fish You Were Here, a documentary on the film’s locations hosted by Robert Powell
    • 24 deleted/alternative scenes with introductions by Cleese • A Message from John Cleese, a tongue-in-cheek introduction recorded for the film's original release
    • Gallery
    • Trivia track
    • Theatrical trailer

    FIRST PRESSING ONLY: Booklet featuring writing on the film by Sophie Monks Kaufman




  19. #19
    Eyes Wide Hutt
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    12.395

    AW: Ein Fisch Namens Wanda (inkl. Tonvergleich mit DVD zwecks Tonhöhe)

    Arrow erfreut immer wieder.

  20. #20
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.09.05
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    41
    Beiträge
    1.769

    AW: Ein Fisch Namens Wanda (inkl. Tonvergleich mit DVD zwecks Tonhöhe)

    Hmmm... klingt grundsätzlich sehr gut
    Wie verhält sich das bei Arrow und Fox/MGM mit der Übernahme von Bildmaster und Extras?
    Ich befürchte, da siehts für nen dt. Release mau aus, oder?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •