Cinefacts

Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.06.02
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    1.026

    Touch of Evil - im November als Masters of Cinema

    TOUCH OF EVIL (Masters of Cinema), Eureka Entertainment, 2 x Blu-ray, 14 November 2011
    Orson Welles's iconic film noir masterpiece in a ridiculously deluxe new edition, offering three versions of the film in both of its intended aspect ratios (1.37:1 and 1.85:1) for the first time anywhere in the world on Blu-ray.
    • Six versions of Welles’ film: the 1998 reconstruction; the 1958 preview version rediscovered in the mid-1970s; and the 1958 theatrical version — each presented in both 1.85:1 and 1.37:1 aspect ratios

    • English SDH subtitles on all versions

    • A host of extras presented for the first time in the UK

    • A lavish 80-PAGE illustrated book containing the words of Orson Welles, and much more
    Touch of Evil  - im November als Masters of Cinema-x70pvhi.jpg

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.05.06
    Ort
    Tübingen
    Alter
    34
    Beiträge
    2.480

    AW: Touch of Evil - im November als Masters of Cinema

    Hm, das klingt ja fein, dann kann ich meine US 50th Ann. Ed. DVD wohl bald abstoßen, auch wenn die eigentlich ganz schön aussieht, aber das Gesamtpaket hier ist dann doch etwas verlockender.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.05.07
    Beiträge
    4.537

    AW: Touch of Evil - im November als Masters of Cinema

    Beide Bildformate. Wenn die BD jetzt auch noch unter Berücksichtigung des Alters des Filmes technisch ordentlich ausfällt handelt es sich hier wirklich um DAS perfekte rundum Sorglos-Paket.
    Perfekt

  4. #4
    HD-Troll
    Registriert seit
    08.12.04
    Beiträge
    1.691

    AW: Touch of Evil - im November als Masters of Cinema

    Die vom Rosenbaum restaurierte Fassung war die beste schwarz-weiß-Kopie, die ich jemals auf einer Leinwand gesehen habe. Mit Schwarz so dunkel wie Tinte. Ich hoffe auf eine adäquate Abtastung...

  5. #5
    Bounty Hunter
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    North by Northwest
    Alter
    41
    Beiträge
    3.001

    AW: Touch of Evil - im November als Masters of Cinema

    Zitat Zitat von fitzharraldo Beitrag anzeigen
    Die vom Rosenbaum restaurierte Fassung war die beste schwarz-weiß-Kopie [...]
    Jonathan Rosenbaum hat bei der Restaurierung beraten, die ganze Sache ist aber wohl die Idee von Produzent Rick Schmidlin gewesen, nachdem er auf das 58-seitige Memo von Welles gestoßen ist, weil Rosenbaum Auszüge daraus in einer Ausgabe der Zeitschrift “Film Quarterly” veröffentlicht hatte.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.08.04
    Beiträge
    1.836

    AW: Touch of Evil - im November als Masters of Cinema

    Nicht zu vergessen Walter Murch, der an der Bild-Ton-Restaurierung maßgeblich beteiligt war.

    Ärgert mich, dass ich mir erst vor 2 Monaten die Anniversary Edition gekauft habe...
    Sicher ist ja nur, dass wir in Deutschland in die Röhre gucken. Ne SE mit immerhin beiden Synchros auf den jeweiligen Fassungen wäre ja schön gewesen.
    Extras werden es vermutlich diesselben werden. Mal schauen, wie die Neuabtastung ausfällt.

    Gruß
    Markus

    P.S.: Dumme Frage (weil ich den Film 1998 selbst in der Wiederaufführung gesehen habe, aber mich partout nicht mehr erinnern kann): Lief der Film in Uraufführung Open Matte? Wurde der Film erst für den sog. DC auf Breitbild gekascht? Oder ist das gar erst für die DVD passiert?
    Geändert von youngman (01.08.11 um 18:42:36 Uhr)

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.10.04
    Ort
    Mainz
    Alter
    37
    Beiträge
    1.432

    AW: Touch of Evil - im November als Masters of Cinema

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Film Ende der 1950er Jahre noch in 1,37:1 zu sehen war - außer in den wenigen Kinos, die noch keine Breitwand besaßen. Vermutlich ist die Open-Matte-Version enthalten, da man andernfalls mit Protesten von Käufern rechnet, die mal wieder mit ihrem 20 Jahre alten 4:3-Mitschnitt beweisen wollen, wie der Film auszusehen hat, und genau zu wissen glauben, dass sich Orson Welles nun mit Höchstgeschwindigkeit im Grab umdreht. Diese "Experten" können mit ihren Kundenrezensionen viel Verwirrung stiften, da sorgt man wohl lieber vor.

  8. #8
    Wonky
    Registriert seit
    17.06.05
    Beiträge
    3.770

    AW: Touch of Evil - im November als Masters of Cinema

    Der Vollständigkeit bzw. Info halber: HMV wird exklusiv ein Steelbook anbieten.

    Touch of Evil  - im November als Masters of Cinema-27469_front.jpg

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.08.04
    Beiträge
    1.836

    AW: Touch of Evil - im November als Masters of Cinema

    Zitat Zitat von Prof. Abronsius Beitrag anzeigen
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Film Ende der 1950er Jahre noch in 1,37:1 zu sehen war - außer in den wenigen Kinos, die noch keine Breitwand besaßen. Vermutlich ist die Open-Matte-Version enthalten, da man andernfalls mit Protesten von Käufern rechnet, die mal wieder mit ihrem 20 Jahre alten 4:3-Mitschnitt beweisen wollen, wie der Film auszusehen hat, und genau zu wissen glauben, dass sich Orson Welles nun mit Höchstgeschwindigkeit im Grab umdreht. Diese "Experten" können mit ihren Kundenrezensionen viel Verwirrung stiften, da sorgt man wohl lieber vor.
    Innerhalb des Blogs Cinemasparagus hat MOC-Mitarbeiter Craig Keller auf die Formatfrage Folgendes geantwortet:

    "Miguel, my colleagues and I have put a lot of work into researching and planning this release, on top of the attention and concern we've shown to the matter intermittently across the years. Touch of Evil, as originally projected in its native country of the United States, was intended for 1.85 matting. This was Universal's 'ratio of policy' in 1958 — a policy which around this same time began to take into account the practice and economics of television sales; as such, it was desirable for the studio that the 1.37:1 open-matte frame look as strong as possible.

    I don't have the time to go into the specifics right now of why we feel it's important that the film be presented in all three versions in both 1.85 and 1.37 ratios. I'll note that the framing also looks acceptable in a 1.66 ratio, which is probably how it was projected throughout Europe, if it wasn't just shown open-matte. If you want to watch the film in 1.66, you'll just need to put the disc with the 1.37 versions of the film into your Blu-ray player, and incrementally use the zoom control on your remote until a 'pillarboxed' 1.66 framing is achieved (losing a bit of a resolution, but that's the only way it can be).

    You seem to corroborate with the note about the Sirk films (the issues around which I'm also well aware) exactly what's gone on with the framings in Touch of Evil.

    A detailed account of the issues surrounding the framings and ratios will be included in the book accompanying the release, which I'm sorry you have no intention of buying. "

    Gruß
    Markus

  10. #10
    smart auch ohne phone
    Registriert seit
    02.08.01
    Ort
    Rheinland
    Alter
    47
    Beiträge
    13.108

    AW: Touch of Evil - im November als Masters of Cinema

    Zitat Zitat von orbital Beitrag anzeigen
    Der Vollständigkeit bzw. Info halber: HMV wird exklusiv ein Steelbook anbieten.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	27469_front.jpg
Hits:	27
Größe:	441,4 KB
ID:	70609
    hässlich!

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.10.04
    Ort
    Mainz
    Alter
    37
    Beiträge
    1.432

    AW: Touch of Evil - im November als Masters of Cinema

    Zitat Zitat von youngman Beitrag anzeigen
    Innerhalb des Blogs Cinemasparagus hat MOC-Mitarbeiter Craig Keller auf die Formatfrage Folgendes geantwortet:
    Danke für den Hinweis. Mir ist allerdings immer noch nicht klar, warum gerade bei TOUCH OF EVIL das Vollbild-Format von Interesse sein soll. Im Prinzip kann man jeden sphärisch gedrehten Film open matte veröffentlichen, wenn man die "Zusatzinformationen" des Negativs erhalten will. Im Kino wird den Film jedenfalls kaum jemand so gesehen haben. Vielleicht will man bei dieser Veröffentlichung auch einfach noch einen weiteren "Mehrwert" gegenüber der US-DVD vorweisen.

  12. #12
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.028

    AW: Touch of Evil - im November als Masters of Cinema

    Zitat Zitat von Prof. Abronsius Beitrag anzeigen
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Film Ende der 1950er Jahre noch in 1,37:1 zu sehen war - außer in den wenigen Kinos, die noch keine Breitwand besaßen. Vermutlich ist die Open-Matte-Version enthalten, da man andernfalls mit Protesten von Käufern rechnet, die mal wieder mit ihrem 20 Jahre alten 4:3-Mitschnitt beweisen wollen, wie der Film auszusehen hat, und genau zu wissen glauben, dass sich Orson Welles nun mit Höchstgeschwindigkeit im Grab umdreht. Diese "Experten" können mit ihren Kundenrezensionen viel Verwirrung stiften, da sorgt man wohl lieber vor.
    Zitat Zitat von youngman Beitrag anzeigen
    Innerhalb des Blogs Cinemasparagus hat MOC-Mitarbeiter Craig Keller auf die Formatfrage Folgendes geantwortet:
    "Miguel, my colleagues and I have put a lot of work into researching and planning this release, on top of the attention and concern we've shown to the matter intermittently across the years. Touch of Evil, as originally projected in its native country of the United States, was intended for 1.85 matting. This was Universal's 'ratio of policy' in 1958 — a policy which around this same time began to take into account the practice and economics of television sales; as such, it was desirable for the studio that the 1.37:1 open-matte frame look as strong as possible. (...) "
    Gruß
    Markus
    Zitat Zitat von Prof. Abronsius Beitrag anzeigen
    Danke für den Hinweis. Mir ist allerdings immer noch nicht klar, warum gerade bei TOUCH OF EVIL das Vollbild-Format von Interesse sein soll. Im Prinzip kann man jeden sphärisch gedrehten Film open matte veröffentlichen, wenn man die "Zusatzinformationen" des Negativs erhalten will. Im Kino wird den Film jedenfalls kaum jemand so gesehen haben. Vielleicht will man bei dieser Veröffentlichung auch einfach noch einen weiteren "Mehrwert" gegenüber der US-DVD vorweisen.
    In weit mehr Kinos als "man" so heute denkt. Noch bis weit in die 80er Jahre hinein hielten sich diese Kinos, die oft sogar noch einen Mittelgang hatten, und sich aus Kostengründen schlicht weigerten, auf Breitwand umzustellen. Ich hatte im LA area einmal SE7EN in einem solchen Kino gesehen, dass erst in den 80ern umgebaut worden war - der Mittelgang existierte sogar noch (!). Universal's angesprochene Policy richtete sich zur Zeit der Implementierung primär aber nicht Silver Screen vs Tube sondern sollte die Optionen in den Kinos selbst so weit wie nur irgendmöglich offen halten. THIS ISLAND EARTH ist ein klassischer - wenn auch sehr bizarrer - Fall. TIE wurde 1.37 gedreht, aber beim Release auch mit einer Empfehlung für - and I'm not joking - 2.00:1 (maskiert) in Breitwandtheater verschickt.

    Was TOUCH OF EVIL betrifft, so wurde klar mit dem "Sicherheitsgedanken" 1.85 gedreht, aber sauber in 1.37 gearbeitet; also keine Mikros, Kabel etc sind offensichtlich zu sehen, die man ja hätte (wegen später folgendem Kasch) ignorieren können. Dies steht im krassen Gegensatz zu Produktionen, die strikt 1.37.1 geplant und umgesetzt worden waren, deren crew aber im 2nd unit schlicht gepennt hatte - wie bei THE MAN WITH THE GOLDEN ARM. TOE ist also sowohl in 1.37 als auch in 1.85 den Intentionen der Macher entsprechend, wobei die 1.37 sicher die angenehmere ist.
    Geändert von Torsten Kaiser TLE (03.10.11 um 09:17:46 Uhr)

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.10.04
    Ort
    Mainz
    Alter
    37
    Beiträge
    1.432

    AW: Touch of Evil - im November als Masters of Cinema

    Danke für die Ausführungen. Es wäre mal interessant zu wissen, wie sich das Verhältnis von "Breitwandkinos" zu "1,37-Kinos" seit 1953 verändert hat, also wie viele Theater 1958 noch im Academy-Format gespielt haben. Die Situation ist ja in etwa mit der des Breitfilms vergleichbar: Die "ideale" Vorführung war die Projektion in 70mm, was allerdings nur bestimmte Kinos zeigen konnten, so dass Reduktionskopien angeboten wurden.

    Ich bin einfach kein Freund von Open-Matte-Transfers, selbst wenn sie sauber kadriert sind. Natürlich hängt das vom konkreten Fall ab, aber "offene" Bildkompositionen wirken meist weniger eindrucksvoll als streng gerahmte. Das schließt natürlich nicht aus, dass ein Film, der für 1,85:1 vorgeschlagen ist, in 1,37:1 besser wirkt. Ich lasse mich also bei "Touch of Evil" gerne überraschen.

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.09.06
    Ort
    München
    Beiträge
    2.329

    AW: Touch of Evil - im November als Masters of Cinema

    Ich habe mir den Blind gekauft. Welche Version sollte ich mir da ansehen. Die restaurierte 98er Fassung oder die Kinofassung?

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    2.079

    AW: Touch of Evil - im November als Masters of Cinema

    Zitat Zitat von Spaceball Beitrag anzeigen
    Ich habe mir den Blind gekauft. Welche Version sollte ich mir da ansehen. Die restaurierte 98er Fassung oder die Kinofassung?
    Fang zuerst mit dem Director's Cut an. Diese Version kommt Orson Wells' Vision am nächsten (beim Endschnitt der 58er Kinofassung hatte er über seinen Film keine Kontrolle mehr... gibt auf der MoC-Seite glaub auch noch ein ausführliches pdf-Memo welches Welles damals an die Studio-Bosse schrieb). Als Bildformat bevorzuge ich eher die 1,37:1-Fassung. Danach die Kinofassung als "Abrundung".

  16. #16
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.09.06
    Ort
    München
    Beiträge
    2.329

    AW: Touch of Evil - im November als Masters of Cinema

    merci.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •