Cinefacts

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    zuhause in NRW
    Alter
    43
    Beiträge
    1.983

    Der Exorzismus der Anneliese M.

    Gerade eben entdeckt und nie was von gehört.
    Kennt den jemand??
    Einerseits scheints ganz "nett" zu sein andererseits wird der traurige/tragische Fall der Anneliese Michel hier anscheinend mal wieder hollywood-mäßig umgesetzt.

    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASI...hnittberich-21
    http://www.bluray-disc.de/blu-ray-fi...m-blu-ray-disc
    http://www.filmstarts.de/kritiken/19.../19225825.html

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.02.10
    Beiträge
    1.931

    AW: Der Exorzismus der Anneliese M.

    Asylum-Filmchen? Ja! Och nö ....

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.12.05
    Beiträge
    9.391

    AW: Der Exorzismus der Anneliese M.

    Muss ich schauen da ich unter anderem über diesen Fall damals meine Abschlussprüfung in der Realschule im Wahlfach Religion gehalten habe aber ich ahne hier eine ganz üble Nummer von Film.

  4. #4
    Retired
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Vollhonl
    Alter
    46
    Beiträge
    10.528

    AW: Der Exorzismus der Anneliese M.

    Typisches Asylum-Filmchen.

    Gibt sich authentisch, aber ein umschalten auf die O-Ton-Spur zeigt sofort: Die "Deutschen" hier sind der deutschen Sprache nicht wirklich mächtig.

    Billiger und schlechter Trash mit mieser Optik - Also nur zu empfehlen.

    Davon braucht man allerdings definitiv keine BD.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Der Exorzismus der Anneliese M.

    Der Trailer bei youtube sieht billig aus. Der Emely Rose Film war ja schon mittelmäßig, aber das hier spiel sicherlich noch 2 oder 3 Klassen darunter.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.10.10
    Ort
    NRW - OWL
    Alter
    35
    Beiträge
    727

    AW: Der Exorzismus der Anneliese M.

    Hab eben auch durch zufall von dem Film gehört, es solle dort ja angeblich echte Aufnahmen eines Exorzismus benutzt worden sein, weiß aber nicht ob damit Bild oder nur Tonaufnahmen gemeint sind?!

    Aber anscheinend taugt der Film nix wenn ich mir hier die paar Beiträge so durchlese...

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    zuhause in NRW
    Alter
    43
    Beiträge
    1.983

    AW: Der Exorzismus der Anneliese M.

    So, da ich bald Urlaub habe und ein bischen was zum schauen brauche hab ich die BD jetzt einfach mal bestellt.
    Für 9,99€ kann man ja nicht viel falsch machen (hoffe ich).
    Werd dann mal berichten.

  8. #8
    SvenC
    Gast

    AW: Der Exorzismus der Anneliese M.

    Zitat Zitat von Belial Beitrag anzeigen
    Gerade eben entdeckt und nie was von gehört.
    Kennt den jemand??
    Einerseits scheints ganz "nett" zu sein andererseits wird der traurige/tragische Fall der Anneliese Michel hier anscheinend mal wieder hollywood-mäßig umgesetzt.

    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASI...hnittberich-21
    http://www.bluray-disc.de/blu-ray-fi...m-blu-ray-disc
    http://www.filmstarts.de/kritiken/19.../19225825.html
    Nein, habe aber erst vor kurzem das ganze Drama um die arme Frau gelesen.

    DEN habe ich mir dann auf Nachlesen geholt

    http://www.amazon.de/dp/B000GQMQ50/?tag=-p-21

    @daywalker.
    Das klingt interessant das Thema für eine Prüfung.

    @Klammersub
    Es gibt Aufnahmen von der echten Anneliese. Die wurden damals gemacht.. Ganz schreckliche Sache das und nicht wirklich als Jux zu verstehen, da gerade hier Kirche und Co. komplett versagt haben und man der Frau nicht die Schuld geben kann, sie aber die Schuld bei sich dann für alles suchte.
    Ob und wie die in dem Film verwendet worden sind, keine Ahnung.
    Geändert von SvenC (23.07.11 um 13:56:50 Uhr)

  9. #9
    Dampfer
    Registriert seit
    25.11.10
    Ort
    Hannover
    Alter
    33
    Beiträge
    4.812

    AW: Der Exorzismus der Anneliese M.

    Hab grad die neue Virus vorliegen,die schreiben das eindeutig KEIN echtes Film/Tonmaterial verwendet wurde,sondern das ganze einfach nur ein Werbegag ist. Ist ein billiges Asylum "Pseudo-Fake-Doku" Filmchen... Hier das Fazit der Virus:"Nicht schlecht,obgleich etwas Eigenständigkeit und mehr Liebe zum Detail der "echten" Geschichte der Anneliese Michel gut getan hätten." Story:3/5, Thrill:2/5, Gore:2/5, Gesamt (Gift-Anteil):7/10.

  10. #10
    Deppenapostroph-Hasser
    Registriert seit
    02.05.02
    Ort
    Trier
    Alter
    36
    Beiträge
    2.690

    AW: Der Exorzismus der Anneliese M.

    edit

  11. #11
    Deppenapostroph-Hasser
    Registriert seit
    02.05.02
    Ort
    Trier
    Alter
    36
    Beiträge
    2.690

    AW: Der Exorzismus der Anneliese M.

    Zitat Zitat von Belial Beitrag anzeigen
    So, da ich bald Urlaub habe und ein bischen was zum schauen brauche hab ich die BD jetzt einfach mal bestellt.
    Für 9,99€ kann man ja nicht viel falsch machen (hoffe ich).
    Werd dann mal berichten.
    Na deinem Profilpic nach haben wir hier ja dann auf jeden Fall einen kompetenten Rezensenten

    Bin an dem Film auch, sagen wir mal, "mäßig" interssiert. Ich find Exorzismus-Geschichten immer ziemlich interessant und meist kann ich auch jedem Film zu diesem Thema irgendetwas abgewinnen. "Der Exorzist" ist und bleibt für mich der erschreckendste Film aller Zeiten (hier stimmt die Tagline tatsächlich mal). Jedes Mal wenn ich mir den angeschaut habe, hab ich mich danach total geschlaucht gefühlt. "Emily Rose" fand ich imho großartig, gerade WEIL hier der Fokus auf dem Gerichtsdrama lag. Jennifer Carpenter ist eine ganz Große ("Dexter" anyone?). Auch "Der letzte Exorzismus" hat mich als Fakedoku echt seeehr positiv überrascht. Auch wieder eine andere Herangehensweise ans Thema - und ich glaube das "Der Exorzismus der Anneliese M" versucht, mehr in diese Fußstapfen zu treten als etwa in die von "Requiem", der mich inszenatorisch und vor allem schauspielerisch umgehauen hatte, den ich mir aber glaub ich nicht noch mal ansehe(n muss).
    Tipp: "Insidious". Ich hab mir den Streifen neulich im Orginial angeschaut und wurde immer wieder echt heftigst erschreckt. Der Film versprüht eine ähnlich Atmosphäre wie "Der Exorzist", auch wenn er immer wieder mit (mir unverständlicherweise) "Poltergeist" verglichen wird. Für mich trotz vieler eher durchwachsenen Kritiken einer der der besten (im wahrsten Sinne des Wortes) Shocker der letzten Jahre. Von der Heftigkeit der Shockeffekte (also wie sie beim Zuschauer "reinhauen") eigentlich nur mit "Der Exozist" selbst und "Drag me to Hell" vergleichbar - Letzterer ist auch einfach.... aber ich schweife ab... Back to topic:

    Belial: bin auf deine Einschätzung gespannt :-)

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Der Exorzismus der Anneliese M.

    Zitat Zitat von SvenC Beitrag anzeigen
    Nein, habe aber erst vor kurzem das ganze Drama um die arme Frau gelesen.

    DEN habe ich mir dann auf Nachlesen geholt

    http://www.amazon.de/dp/B000GQMQ50/?tag=-p-21
    Yo, hab ich auch hier. In dem Film gibts aber keinen Exorzismus, da geht es eher um ihr Leben im Allgemeinen und wie sie sich mit der Zeit verändert.

    Es gibt Aufnahmen von der echten Anneliese. Die wurden damals gemacht.. Ganz schreckliche Sache das und nicht wirklich als Jux zu verstehen, da gerade hier Kirche und Co. komplett versagt haben und man der Frau nicht die Schuld geben kann, sie aber die Schuld bei sich dann für alles suchte.
    Teile dieser Tonbandaufnahmen kann man auch bei youtube finden, finde aber sowas eher unangebracht. Man stelle sich vor du bist krank, redest wirres Zeug und dann wirds zur Abschreckung ins Netz gestellt

  13. #13
    SvenC
    Gast

    AW: Der Exorzismus der Anneliese M.

    Der Film (Requiem) bezieht sich aber (in)direkt auf obige Frau. Die BD des Eingangspostings ist denke ich nur eine billige Effekthascherei, ohne sich mit dem Thema selber zu beschäftigen.

    Die authentischen Aufnahmen sind daher so interessant, weil man selbst urteilen kann, dass die Frau einfach nur krank war und der ganze Exorzismus Humbug und Scharlatanerie ist. Man bedenke, dieser Exorzismus ist aus den 1970ern, also noch sehr jung, wenn man bedenkt, wie aufgeklärt die Menschen zumindest in D. sein sollten. Es wurde ja eben viel mehr reininterpretiert als dass sie nur krank war. Daher die Aufnahmen, daher die Filme, daher Bücher, daher Kirche und Co.

    Das Problem hierbei ist ja, dass es diese Tatsache des Exorzismus an der Frau gab und keine Fakesachen sind und man sowas nicht mit Poltergeist etc. vergleichen kann. Das heisst, wenn man sich mehr mit dem eigentlichen Thema beschäftigt, dann wäre obiger Film auf BD sicherlich nicht dazu geeignet. Wenn man nur auf wirren Unsinn steht, dann sicher eher.

    Wenn ich die aufreißerische Produktbeschreibung bei Amazon mir so ansehe, dann wird mir eh ganz übel.

    Vergessen Sie Filme wie Blair Witch Project oder Paranormal Activity ! JETZT KOMMT DER SCHOCKER DES JAHRES!Asylums gruseliger Beitrag zur wahren (deutschen) Exorzismus-Geschichte um Anneliese Michel! Den nachfolgenden Prozess haben über 50 Millionen Menschen im TV verfolgt!
    Geändert von SvenC (23.07.11 um 18:24:09 Uhr)

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    zuhause in NRW
    Alter
    43
    Beiträge
    1.983

    AW: Der Exorzismus der Anneliese M.

    Oh mein Gott. Dieser Film ist wirklich der blanke Horror.
    Ich habe noch nie etwas grauenvolleres und schockierenderes gesehen.
    Gut, dass ich seit heute Urlaub habe und meine Laune dem entsprechend gut ist um über diesen Schrott zu lachen.
    Hier passt sogar die grottenschlechte deutsche Synchro gut zu den noch schlechteren "Schauspieler".
    Als dann noch Vater Abraham aber sowas von lippenasynchron gesprochen hat konnt ich echt nicht mehr. Schon lange nicht mehr so gelacht.
    Man hat eigentlich nur 2 Möglichkeiten:

    a) ein paar Kumpels einladen, nen Kasten Pils dazu und kräftig über diesen Müll ablachen.

    b) Das Cover zum Altpapier, die Disc in den Mülleimer und die Hülle gegen die neuestens von Warner verwendeten Billighüllen tauschen. So habs ich gemacht, da ich diesen Film unmöglich anderen zumuten kann.

    Aber mal im Ernst: traurig dass dieser tragische traurige Fall der Anneliese Michel so verunglimpft wird und eher zur Lachnummer wurde.

    Also lasst bitte die Finger von diesem Scheiss.
    Ansonsten sagt nicht ich hätte Euch nicht gewarnt.

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Der Exorzismus der Anneliese M.

    Es gibt noch Variante c...das Teil einfach nicht kaufen. Man hatte dich ja schon gewarnt dass das wohl eher Schrott sein wird.

  16. #16
    steve
    Gast

    AW: Der Exorzismus der Anneliese M.

    Zitat Zitat von SvenC Beitrag anzeigen
    Der Film (Requiem) bezieht sich aber (in)direkt auf obige Frau. Die BD des Eingangspostings ist denke ich nur eine billige Effekthascherei, ohne sich mit dem Thema selber zu beschäftigen.

    Die authentischen Aufnahmen sind daher so interessant, weil man selbst urteilen kann, dass die Frau einfach nur krank war und der ganze Exorzismus Humbug und Scharlatanerie ist. Man bedenke, dieser Exorzismus ist aus den 1970ern, also noch sehr jung, wenn man bedenkt, wie aufgeklärt die Menschen zumindest in D. sein sollten. Es wurde ja eben viel mehr reininterpretiert als dass sie nur krank war. Daher die Aufnahmen, daher die Filme, daher Bücher, daher Kirche und Co.

    Das Problem hierbei ist ja, dass es diese Tatsache des Exorzismus an der Frau gab und keine Fakesachen sind und man sowas nicht mit Poltergeist etc. vergleichen kann. Das heisst, wenn man sich mehr mit dem eigentlichen Thema beschäftigt, dann wäre obiger Film auf BD sicherlich nicht dazu geeignet. Wenn man nur auf wirren Unsinn steht, dann sicher eher.

    Wenn ich die aufreißerische Produktbeschreibung bei Amazon mir so ansehe, dann wird mir eh ganz übel.

    Requiem fand ich vom Ansatz interessant, aber er hört halt auf, bevor das eigentliche Drama beginnt und das wird dann Abspann erwähnt...fand ich schade.

  17. #17
    SvenC
    Gast

    AW: Der Exorzismus der Anneliese M.

    @Belial
    Das hatte ich mir beinahe schon gedacht.
    Man macht aus einer tragischen Geschichte einen grauenhaften, zweifelhaften Film.
    Daher bleibe ich wohl bei meinen Recherchen im Netz und bei Reqiuem und kaufe mir das Schundwerk nicht.

  18. #18
    Deppenapostroph-Hasser
    Registriert seit
    02.05.02
    Ort
    Trier
    Alter
    36
    Beiträge
    2.690

    AW: Der Exorzismus der Anneliese M.

    Auch von mir Danke Belial, dass du dich quasi finanziell und psychisch geopfert hast und ich mir den Film somit sparen kann.

  19. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    zuhause in NRW
    Alter
    43
    Beiträge
    1.983

    AW: Der Exorzismus der Anneliese M.

    Zitat Zitat von scream Beitrag anzeigen
    Auch von mir Danke Belial, dass du dich quasi finanziell und psychisch geopfert hast und ich mir den Film somit sparen kann.
    Bitte Bitte, so langsam kann ich auch wieder feste Nahrung zu mir nehmen.

  20. #20
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.02.10
    Beiträge
    1.931

    AW: Der Exorzismus der Anneliese M.

    Asylum! Was habt ihr erwartet?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •