Cinefacts

Seite 14 von 17 ErsteErste ... 41011121314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 280 von 321
  1. #261
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.207

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Der gleiche Purismus, der beim Genuss der Originalfassung eine Rolle spielt (Unverfälschtheit der originären künstlerischen Leistung), lässt sich auf der Metaebene des originären Mediums ebenso anwenden: Synchros ermöglichen nämlich als einziges einen Film genauso zu konsumieren, wie es die Zuschauer aus dem Produkstionsland tun, also in ihrer Sprache, ohne das weitere kognitive Prozesse nötig wären. Somit gilt Bates Zitat wirklich, nur ist das Beschriebene eigentlich als Vorteil zu sehen, der dem O-Ton-Schauer per se verwehrt bleibt. (Damit ist für einen non-native O-Ton-Schauer keineswegs die "größtmögliche Authentizität" gegeben.)
    Dann siehst du "Film" aber nicht als integere Einheit mit all seinen Aspekten.
    Das Medium Film ist ja nicht mit einem traditionellen Geschichtenerzähler gleichzusetzen, der zum großen Teil nur den Inhalt transportiert.
    Der Film lebt von Persönlichkeiten, nämlich den Schauspielern, die man mit fremder Stimme und Sprache ungefragt im wahrsten Sinne des Wortes bevormundet.
    Genau so, wie die Stimme einen großen Anteil an der Persönlichkeit eines Menschen hat, so trägt der Originalton im Film einen wichtigen Teil zur Stimmung und natürlich zur Authenzität bei.

    Auf Musik übertragen würde deine Argumentation folgern, dass man ein traditionelles japanisches Stück nur "authentisch" genießen kann, wenn es eingedeutscht ist?
    Der größere kognitive Aufwand gegenüber einem Muttersprachler ist gegeben, aber das ist eben der Mehraufwand, den man bereit sein muss zu leisten.
    Der Schwachpunkt deiner Argumentation liegt auch darin, dass es darum geht, den Film unverfälscht, im Originalzustand zu erhalten und nicht zu versuchen, die Sicht des Films aus der Perspektive eines Zuschauers der die Sprache beherrscht nachzuempfinden.
    Das Authentische entsteht ja gerade dadurch, dass ich den Film mit all seinen ländertypischen Eigenheiten belasse, eben ohne ihn an hiesige Gegebenheiten anzupassen und nicht dadurch, dass ich den Film in meiner Muttersprache aufnehme.

    Vielleicht solltest du dir einmal Das Boot oder Die Feuerzangenbowle in der koreanischen Synchronisation ansehen und mir sagen, wieviel Authenzität für einen Koreaner da wohl noch übrig bleibt (sind nur fiktive Beispiele, ich hab keine Ahnung für welche Länder die Filme synchronisiert wurden).

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    PS: Gibt es hier eigentlich niemand außer DVD Schweizer und mir selbst, der sowohl O-Ton als auch Synchros "kuckt"?
    Zuletzt habe ich The Social Network synchronisiert gesehen, weil dort sehr schnell und mit umfangreichen Wortschatz gesprochen wurde.
    Generell habe ich gern zusätzlich eine deutsche Tonspur, z. B. wenn ich mit meinen Kindern einen Film anschaue.

    Bei "Gebrauchskino", das man am nächsten Tag wieder vergessen hat, habe ich auch keine Probleme, mir die deutsche Synchronisation im Kino anzusehen.
    Bei Filmen, die mir am Herzen liegen, empfinde ich es als absolut unpassend, deutsche Synchronisationen zu schauen.

  2. #262
    Nackter SWAT-Holzfäller
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    NEU-CAPRICA
    Alter
    51
    Beiträge
    9.342

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Dein ganzer Thread richtet sich im ersten Posting im Kern gegen die O-Ton-Schauer, die sinngemäß jeden Thread mit ihrem unerträglichen O-Ton-Gewichse zugrunde richten und Du stellst Die Synchrongucker als die Opfer dieses Umstands dar.

    Und mir wirfst Du jetzt vor, parteiisch zu sein?
    Das brauche ich nicht, da du selbst von dir behauptet hast, unparteiisch zu sein. Trotzdem kenne ich, wie oben bereits gesagt, deine Einstellung.
    Opferrolle und Heulerei sind Betitelungen DEINER Fraktion. Ich ziehe mir diesen Schuh nicht an.

  3. #263
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.207

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von Thorwalez Beitrag anzeigen
    Argumente wie "um die größtmögliche Authenzitität, die mit der Synchronisation abhanden kommt." finde ich seltsam. Denn ein Film wirkt zumeist auch in der Originalfassung wie ein Kunstprodukt. Denn die "größtmögliche Authenzitität" kommt auch durch Farbfilter, 3D-Effekte, Filmmusik etc abhanden. So ein Argument kann man vielleicht für Dogma-Filme gelten lassen. Alles andere ist... komisch.
    Auch ein durch und durch künstlicher Film ist authentisch in der Intention des Regisseurs. Und nur darum geht es.
    Es geht nicht um "Echtheit" im Sinne von "Realität".

  4. #264
    Off Duty
    Registriert seit
    15.06.07
    Ort
    Neuss
    Alter
    35
    Beiträge
    13.211

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Auch ein durch und durch künstlicher Film ist authentisch in der Intention des Regisseurs. Und nur darum geht es.
    Es geht nicht um "Echtheit" im Sinne von "Realität".
    Ach... es geht hier doch jedem um was anderes. Ich wollte damit nur verdeutlichen, warum mich synchronisierte Filme in der Regel nicht der Illusion von Echtheit berauben.

  5. #265
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von Nutty Beitrag anzeigen
    Das brauche ich nicht, da du selbst von dir behauptet hast, unparteiisch zu sein. Trotzdem kenne ich, wie oben bereits gesagt, deine Einstellung.
    Opferrolle und Heulerei sind Betitelungen DEINER Fraktion. Ich ziehe mir diesen Schuh nicht an.
    Was ist denn "MEINE Fraktion"?

    Daß ich auch mehrfach erwähnt hatte, Filme sowohl im Original als auch in der Synchro zu sehen und schätzen, interessiert offenbar auch niemanden. Auch hierfür die entsprechenden Stellen rauszusuchen, die das belegen (und solche Statements von mir gibt es nicht erst in diesem Thread), dazu habe ich offen gestanden keine Lust mehr.

    Zumal Du ja sowieso "meine Einstellung" kennst, was auch immer Du dafür hältst.

  6. #266
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.207

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von Thorwalez Beitrag anzeigen
    Ach... es geht hier doch jedem um was anderes. Ich wollte damit nur verdeutlichen, warum mich synchronisierte Filme in der Regel nicht der Illusion von Echtheit berauben.
    Es muss jeder für sich entscheiden, was er für richtig hält.

    Könnte ich ab morgen Filme nur noch mit deutschem Ton ohne Originalspur käuflich erwerben, wäre das Thema Filme sammeln für mich erledigt.

    Auf der anderen Seite: als ich vorgestern mit Freunden Oscar mit Louis de Funès gesehen habe (deutsch synchronisiert), war das einfach ein lustiger Abend und ein toller Film.

  7. #267
    Präsident
    Registriert seit
    09.11.01
    Ort
    Panama
    Alter
    38
    Beiträge
    19.459

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von Nutty Beitrag anzeigen
    Jammern und heulen sind Wortkreationen von dir über diesen Thread und die Synchro-Gucker im Allgemeinen.
    Nein. Es ist meine Meinung über einige wenige spezielle Leute wie dich.
    Geändert von Thodde (30.07.11 um 15:55:06 Uhr)

  8. #268
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.12.09
    Ort
    franken
    Alter
    47
    Beiträge
    1.894

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Es muss jeder für sich entscheiden, was er für richtig hält.

    Könnte ich ab morgen Filme nur noch mit deutschem Ton ohne Originalspur käuflich erwerben, wäre das Thema Filme sammeln für mich erledigt.
    Dito.
    Ich war früher ein fanatischer RC1 Sammler.
    Ich hab mir das Zeug stapelweisse vom hiesigen Media Markt und Expert gekauft.
    Auch eine recht umfangreiche LD Sammlung, mit Schätzen aus aller Welt, nannte ich mein eigen.
    Heute mache ich es bei meinen dt DVD's und Blu-Ray's so, das ich sie mir zuerst in deutsch anschaue, und dann in der Originalsprache mit Ut.

    Es gibt aber auch filme, die kann ich mir beim besten Willen nicht im Original anschauen....und zwar alle filme mit Arnold Schwarzenegger.

  9. #269
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von Waffler
    Und mir wirfst Du jetzt vor, parteiisch zu sein?
    Nein, Nutty wirft dir vor, nicht differenziert zu sein und das zu Recht. Du hast von wenigen Ausnahmen abgesehen (Bsp. für UT folgen!) nicht Konstruktives zur Diskussion beigetragen, sondern dich über den Verlauf des Threads lustig gemacht. Dies nützt aber vor allem der O-Ton-Fraktion, weil die es ja mehrheitlich ablehnt, zu argumentieren. Ebenso ziehst du es vor, aus deiner Sicht erfolgte verbale Entgleisungen nur der Synchro-Fraktion vorzuhalten, während du dich damit bei der anderen Seite auf Allgemeinplätzen bewegst.
    Damit erweckst du nicht den Eindruck, als ginge es dir um eine sachliche Diskussion. Du amüsierst dich doch lieber darüber, wenn der Versuch eine zu führen, wieder mal in die Hose geht.

  10. #270
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Ich habe mir gerade mal neugierdehalber die Mühe gemacht, drei der bekanntesten Synchronfehler und ihre deutsche Untertitelung unter die Lupe zu nehmen und finde Deine Aussage zumindest in diesen Fällen nicht bestätigt:

    "Kampfstern Galactica"
    Original: "When I hit three, you hit your reverse thrusters and maximum breaking flaps."
    Synchro (total daneben): "Wenn ich drei treffe, feuerst Du die Bremsraketen ab und fährst die Landeklappen aus, wir bereiten ihnen eine kleine Überraschung."
    Deutsche UT (korrekt): "Auf drei aktivierst Du die Bremsraketen und volle Bremsklappen."

    "Total Recall"
    Original: "I've got a a lock!"
    Synchro (total daneben): "Ich habe ein Schloß!"
    Deutsche UT (sinngemäß besser): "Ich habe ein klares Signal!"

    "Cocoon"
    Original: "May the Force be with you!"
    Synchro (total daneben): "Hoffentlich läßt die Kraft nicht nach, die das Schiff nach oben zieht!"
    Deutsche UT (korrekt): "Möge die Macht mit Dir sein."

    Kannst Du ähnliche Beispiele nennen, wo die Untertitel gegenüber der Synchro drastisch falsch sind?
    Ja, kenne ich:
    Jagd auf Roter Oktober:
    In den UT werden Yards zu Metern, aber mit der gleichen Maßzahl

    Breaking News:
    OV: "Wich servers did the supects use?"
    UT: "Welche Surfer haben die Verdächtigen benutzt?"
    Synchro: "Welche Server haben die Verdächtigen benutzt?"

    Herrder Ringe -Die Gefährten:
    OV: "Bilbos Baggins, cracked he was!" - "Young Mr. Frodo here, he's cracking!" - "And proud of it."
    UT: "Bilbo Beutlin, ein Spinner war das!" - "Der junge Herr Frodo hier spinnt langsam auch schon" - "Und ist auch noch stolz drauf!"
    Synchro: "Bilbo Beutlin, nicht ganz richtig war der."- Der junge Herr Frodo, der ist goldrichtig" - "Und ich bin stolz drauf."
    (Die brillante Synchro transportiert sogar das Wortspiel, während die UT einfach Blödsinn sind.)

    Bowling for Columbine:
    OV: "Do you know where to put your arms?"
    UT: "Weißt du wohin deine Arme hingehören?"
    Synchro: keine

    From Dusk till Dawn:
    OV: " What was the craziest thing I ever did?"
    UT: "Was war das irrste, was ich je gemacht hab!"
    Synchro: "Was war das erste, was ich je gemacht hab!"
    (Dies ist ein seltenes Beipsiel, wo man offenbar die UT durch Abhören der Synchro produziert hat.)

    Harry Potter und der Gefangene von Askaban:
    OV: "My name is Stan Shaunpike and I'll be your conductor for this evening."
    UT: "Mein Name ist Stan Shaupike und ich bin heute Abend Ihr Fahrer."
    Synchro: "Mein Name ist Stan Shaupike und ich bin auf der heutigen Fahrt Ihr Schaffner."

    Solche Beispiele gibt es also tatsächlich für beide Seiten, nur hast du sehr bekannte Synchrobugs gewählt, die lange vor der Erstellung der UT gemacht wurden. Statistisch gesehen war deine Stichprobe also "vorsortiert". Meine sind mir rein zufällig aufgefallen (==> größere Stichprobe) und solche Klöpse gibt es in jedem dritten Film, weil gerade hier gespart wird.

  11. #271
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    OK, das sind tatsächlich auch ein paar üble Dinger.

    Aber bei dem FDTD-Beispiel sind die UT doch richtig übersetzt und die Synchro ist Quark.

  12. #272
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Dann siehst du "Film" aber nicht als integere Einheit mit all seinen Aspekten.
    Genau so ist es, und das ist eine mögliche Sichtweise.

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Das Medium Film ist ja nicht mit einem traditionellen Geschichtenerzähler gleichzusetzen, der zum großen Teil nur den Inhalt transportiert.
    Keineswegs "nur", aber eben auch. Für das Massenpublikum sogar fast ausschließlich.
    Und der Inhalt wird nun mal in der eigenen Muttersprache direkter transportiert. Diesen Vorteil muss man, auch wenn er unzweifelhaft Nachteile mit sich bringt, anerkennen. Ich wollte einfach darauf hinweisen, dass Synchros nicht nur "Hilfsmittel" für Bequeme sind. Auf der Metaebene der medialen Kommunikation sind sie der Originalfassung durchaus überlegen.

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Der Film lebt von Persönlichkeiten, nämlich den Schauspielern, die man mit fremder Stimme und Sprache ungefragt im wahrsten Sinne des Wortes bevormundet.
    Woher willst du wissen, dass es ungefragt geschieht? Jeder US-Produzent ist sich im Klaren, dass seine Filme in Europa (aber nicht nur) synchronisiert werden, und er findet das sicher ganz ok, weil dadurch mehr Kohle rüberkommt. Auch der Künstler sollte ein Interesse daran haben, wenn seine Leistung durch eine gute Synchro mehr Personen zugänglich gemacht wird. Diejenigen Schauspieler, die sich mal die Mühe gemacht haben, Kontakt mit ihrer deutschen Stimme aufzunehmen, sind zumeist hellauf begeistert und hegen großen Respekt für deren Leistung.

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Auf Musik übertragen würde deine Argumentation folgern, dass man ein traditionelles japanisches Stück nur "authentisch" genießen kann, wenn es eingedeutscht ist?
    Ist auf Musik kaum zu übertragen, außer im Theater und da gilt tatsächlich das gleiche. Viele Opern wurden schon erfolgreich übersetzt (Sprechstücke sowieso). Bei Popsongs gilt hierzulande(!) verquererweise das Gegenteil, da diese zwar einen Text haben, aber viele gerade darum erfolgreich sind, weil man diesen NICHT unmittelbar versteht. Ist aber wie gesagt eine deutsche Eigenart.

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Der größere kognitive Aufwand gegenüber einem Muttersprachler ist gegeben, aber das ist eben der Mehraufwand, den man bereit sein muss zu leisten.
    Das Authentische entsteht ja gerade dadurch, dass ich den Film mit all seinen ländertypischen Eigenheiten belasse, eben ohne ihn an hiesige Gegebenheiten anzupassen und nicht dadurch, dass ich den Film in meiner Muttersprache aufnehme.
    Und wenn man dazu eben nicht bereit ist? Wenn man einen Film genauso bequem und direkt genießen möchte, wie ein Zuschauer aus dem Herstellungsland? Filme (besonders im Unterhaltungsbereich) werden doch wohl für Zuschauer gemacht und nicht etwa um Kunstwerke zu schaffen, die nur einer kleinen Elite zugänglich ist. Somit ist das mediale Erlebnis ein ebenso legitimer Maßstab wie die künstlerische Authentizität.
    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Der Schwachpunkt deiner Argumentation liegt auch darin, dass es darum geht, den Film unverfälscht, im Originalzustand zu erhalten und nicht zu versuchen, die Sicht des Films aus der Perspektive eines Zuschauers der die Sprache beherrscht nachzuempfinden.
    Doch, mir geht es darum. Du kannst doch kein Argument dadurch entkräften, indem du einfach die (subjektiven) Prioritäten verschiebst. Übrigens: Das Original wird doch weder zerstört noch zensiert. Wer sich von sich aus intensiver damit beschäftigen will, hat die Möglichkeit dazu (was ja auch wichtig ist), in dem er auf die Originaltonspur zurückgreift.

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Vielleicht solltest du dir einmal Das Boot oder Die Feuerzangenbowle in der koreanischen Synchronisation ansehen und mir sagen, wieviel Authenzität für einen Koreaner da wohl noch übrig bleibt
    Wenn sowas gäbe, würde ich das in der Tat sehr begrüßen, da ich überzeugt bin, dass eine untertitelte Fassung nicht in der Lage wäre, diese Filme Zuschauern in einer doch recht fernen Kultur zugänglich zu machen. Und wenn dazu rekationelle Änderungen nötig wären, seien sie mir auch willkommen. Wer als Koreaner Bock auf die deutsche Originalfassung hat, kann sie sich genauso reinziehen, aber eine Synchro wäre dort ebenso wünschenswert wie hierzulande, solange man wählen kann.

  13. #273
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    OK, das sind tatsächlich auch ein paar üble Dinger.
    Aber bei dem FDTD-Beispiel sind die UT doch richtig übersetzt und die Synchro ist Quark.
    Mist, das hab ich wohl verdreht. Nönö, die Synchro stimmt, die UT sind Grütze.

  14. #274
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.207

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Und wenn man dazu eben nicht bereit ist? Wenn man einen Film genauso bequem und direkt genießen möchte, wie ein Zuschauer aus dem Herstellungsland? Filme (besonders im Unterhaltungsbereich) werden doch wohl für Zuschauer gemacht und nicht etwa um Kunstwerke zu schaffen, die nur einer kleinen Elite zugänglich ist. Somit ist das mediale Erlebnis ein ebenso legitimer Maßstab wie die künstlerische Authentizität.
    Ich war der Meinung, wir reden hier über Leute, die mit einer gewissen Hingabe Filme schauen und nicht über das Durchschnittspublikum, das "nur" unterhalten werden will (jaja, gibt's nichts gegen zu sagen).
    Das zeichnet doch wohl den Filmenthusiasten aus, dass er sich nicht nur berieseln lässt, sondern gerne auch eine "Zusatzleistung" erbringt.

    Es geht auch nicht darum, dass in den Kinos nur noch Filme mit Untertiteln laufen sollen.
    Wenn die Synchronisation eines Films mehr Zuschauern generiert hat sie ihre Berechtigung und ich will niemandem den deutschen Ton nehmen.

    Eine Synchronisation gegenüber dem Original als authentischer zu bezeichnen auf Grund einer ominösen "Metaebene der medialen Kommunikation", leuchtet mir nicht ein, auch wenn ich weiß, was du meinst.

    Wenn im Museum of Modern Art eine Retrospektive eines ausländischen Regisseurs gezeigt wird (ob jetzt nun Fellini, Fassbinder oder wer auch immer) wäre das Publikum wohl zu Recht pikiert, wenn es eine englisch synchronisierte Fassung zu sehen bekäme und käme sich ebenso zu Recht auf den Arm genommen vor, wenn man ihm diese Version als authentischer verkaufen würde.

    Ich bin mir sicher das mindestens 90% der Regisseure und Schauspieler es bevorzugen würden, dass ihre Filme in der Originalfassung mit Untertiteln gesehen würden, solange sie damit die gleiche Anzahl von Zuschauern erreichten.
    Das solche Filme im Blockbusterbereich in Deutschland nicht vermarktbar sind, ist ebenfalls klar.

  15. #275
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Ich war der Meinung, wir reden hier über Leute, die mit einer gewissen Hingabe Filme schauen und nicht über das Durchschnittspublikum, das "nur" unterhalten werden will (jaja, gibt's nichts gegen zu sagen).
    Das zeichnet doch wohl den Filmenthusiasten aus, dass er sich nicht nur berieseln lässt, sondern gerne auch eine "Zusatzleistung" erbringt.
    Wo wurde das gesagt? Ich dachte, es ging den Zweck bzw. Wert einer Synchro ganz allgemein. Enthusiasten machen sowas, andere aber nicht. Sollen die vom Kosnum dieser Filme einfach ausgeschlossen werden, wo es doch probate Mittel gibt, ihnen nicht nur eine "Prothese" (Untertitel), sondern ein vollwertiges Aquivalent (gute Synchro) zu bieten? Es stimmt, dass man in einem Robert de Niro-Film nicht mehr seine eigenen Stimme hört, aber man hört statt dessen Christian Brückner, der mindestens genauso gut ist. Es ist ein neues Kunstprodukt, das auf dem Original basiert, aber eine eigenständige Paarung abliefert, die genausoviel Beachtung verdient hat.
    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Ich bin mir sicher das mindestens 90% der Regisseure und Schauspieler es bevorzugen würden, dass ihre Filme in der Originalfassung mit Untertiteln gesehen würden, solange sie damit die gleiche Anzahl von Zuschauern erreichten.
    Das solche Filme im Blockbusterbereich in Deutschland nicht vermarktbar sind, ist ebenfalls klar.
    Wenn sie keine Idioten sind, haben sie nichts dagegen, weil sie ja sonst auf keinen Fall, die gleiche Anzahl von Zuschauern erreichen. Wir reden hier eben nicht von einer "Fellini-Restrospektive", sondern davon ein künsterisches Produkt der breiten Masse zugänglich zu machen. Shakespeare hat auch nicht nur für den Adel geschrieben; Mozart hat bewusst viele seiner Stücke auf deutsch librettieren lassen, um sie dem Volk nahe zu bringen. Kunst sollte massentauglich sein und genau dafür sind Synchros das beste Mittel.
    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Eine Synchronisation gegenüber dem Original als authentischer zu bezeichnen auf Grund einer ominösen "Metaebene der medialen Kommunikation", leuchtet mir nicht ein, auch wenn ich weiß, was du meinst.
    Dann überlege nochmal, was Filme eigentlich sind und es wird weniger "ominös": Geschichten, die von Darstellern gespielt und durch ein audiovisuelles Medium verbreitet werden. Bei der Entstehung denkt der Autor daran, wie seine Dialoge und Bilder direkt auf den Zuschauer wirken. Er hat nicht im Sinn, dass man einen verkürzten Text lesen soll, während man sich mit der anderen Gehirnhälfte auf eine fremde Sprache konzentriert. Egal wie mutitaskingfähig man ist, auf die Illusion Film wird man sich so niemals einlassen können, weil man ständig daran erinert wird, dass man einen Film vor sich hat. Bei einer (guten) Synchro ist das nicht so.
    Außerdem überbewertest du die Bedeutung der Schauspieler für einen Film. Es ist sicher toll, eine darstellerische Leistung zu würdigen, aber ein Film ist erstmal Handlung. Shakespeare wird auch wegen seiner Werke an sich verehrt und nicht weil Laurence Olivier den Hamlet einmal so treffend gespielt hat.

  16. #276
    Nackter SWAT-Holzfäller
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    NEU-CAPRICA
    Alter
    51
    Beiträge
    9.342

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von Thodde Beitrag anzeigen
    Nein. Es ist meine Meinung über einige wenige spezielle Leute wie dich.
    Ja, und in China ist gerade ein Sack Reis umgefallen.
    Geändert von Nutty (31.07.11 um 03:04:07 Uhr)

  17. #277
    Udo Schubert
    Gast

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Oh Nutty !!
    Interessanter Faden. Immer wieder amüsant zu lesen !
    Diese Diskussion wird nie aufhören. Ein Perpetuum Mobile !

  18. #278
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Außerdem überbewertest du die Bedeutung der Schauspieler für einen Film. Es ist sicher toll, eine darstellerische Leistung zu würdigen, aber ein Film ist erstmal Handlung. Shakespeare wird auch wegen seiner Werke an sich verehrt und nicht weil Laurence Olivier den Hamlet einmal so treffend gespielt hat.
    Nun mach den Anteil, den die Darsteller daran haben, aber auch nicht so klein.

    Filme werden auch über die Darsteller an den Mann/die Frau gebracht. Menschen schauen sich Filme auch an, weil sie einen bestimmten Darsteller sehen möchten. Wäre der Faktor Darsteller so zweitrangig, müßte dann das "Psycho"-Remake nicht den gleichen Stellenwert wie das Original haben?

    Ist es doch schließlich eine Aufführung des gleichen Stückes, nur mit einem anderen Ensemble.

    Oder der Faktor Stars und Personenkult ist auch nicht ganz unwichtig, ob sich jemand einen Film ansieht oder nicht. Nicht ohne Grund packt man die Namen und Gesichter der Hauptdarsteller so prominent auf Plakate und in Trailer.

  19. #279
    Nackter SWAT-Holzfäller
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    NEU-CAPRICA
    Alter
    51
    Beiträge
    9.342

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von Udo Schubert Beitrag anzeigen
    Oh Nutty !!
    Interessanter Faden. Immer wieder amüsant zu lesen !
    Diese Diskussion wird nie aufhören. Ein Perpetuum Mobile !
    Was soll ich zu diesen Äußerungen von Thodde noch sagen? Am besten gar nichts. Da hast du recht.

  20. #280
    Am Ende
    Registriert seit
    02.09.07
    Ort
    Gotham
    Alter
    29
    Beiträge
    4.190

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •