Es stimmt sogar, dass fertig synchronisierte Serien oft noch Monate lang auf Halde liegen, aber das gilt nur für die Anfangsfolgen. Davon hat aber das Studio nichts, da die Fristen überall kurz gehalten werden. Keiner würde sagen: "Lasst euch ruhig Zeit, damit es auch gut wird!"
Rohübersetzungen fallen genauso unter den Preiskampf wie alles andere im Geschäft. Häufig macht der Rohübersetzer inzwischen Rohfassung und Synchronbuch in einem (wieder um Kosten zu sparen), während früher in der Regel der Regisseur für das Buch zuständig war. So verschieben sich die Probleme leider nur an eine andere Stelle der Kette.
Dennoch ist das große Problem, dass Fans in der Regel besser Bescheid wissen als der Sender oder die Synchronproduzenten, und trotzdem nutzt man diesen Umstand praktisch nie aus, was natürlich auch daran liegt, das viele Fans eine zu große Abneigung gegenüber Synchros an sich haben und im Grunde nichts damit zu schaffen haben wollen. Gemeckert wird natürlich trotzdem.