Cinefacts

Seite 3 von 17 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 321
  1. #41
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.07.03
    Ort
    Marburg
    Alter
    35
    Beiträge
    1.085

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von Nutty Beitrag anzeigen
    Dabei scheinen einige in eine Art Wahn verfallen zu sein, dass dt. VÖs GRUNDSÄTZLICH erst mal schlechter sind, als die aus UK, USA, Japan, oder sonstwo und wenn dem nicht so ist, dann wird halt so lange gesucht bis sich das Haar in der Suppe findet.
    Ich glaube du verkennst hier die Lage für O-Ton-Gucker. Das hat nichts mit Wahn zu tun, als eh-O-Ton-Gucker ist die UK-DVD faktisch grundsätzlich besser als die deutsche. Denn zum Einen ist sie in 99% der Fälle billiger (play.com), zum Anderen hat sie definitiv O-Ton und englisches Bildmaster an Bord. Als O-Ton-Käufer muss tatsächlich die deutsche DVD erst mal ein Plus bieten um den höheren Preis zu rechtfertigen. Das hat nichts mit Wahn zu tun. Ich würde dir aber in soweit zustimmen dass sich mancheiner mal fragen sollte ob es echt der Japan-Import mit nicht-lesbarem Cover für 50€ sein muss wenn 6 Monate später eine deutsche DVD für nen 10er kommt.

    Mir ist bewusst dass du als Synchro-Gucker grundsätzlich die deutsche DVD als das Maß aller Dinge ansiehst und der Import die Ausnahme bleibt. Aber genauso wie ich mich in diese Lage versetzen kann solltest du dich mit deiner Lebenserfahrung auch in die Lage der "anderen Seite" versetzen können und den Import als Standard somit nicht als "Wahn" abstempeln. Ich sehe einfach nicht ein warum ich, wenn ich eh nur englisch schaue, für eine Kinowelt-DVD ohne UT 15€ hinlegen soll wenns die UK-Variante mit UT für 4€ bei play gibt. Das kannst du sicher verstehen

  2. #42
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von Dwayne Hicks Beitrag anzeigen
    Du sagt das der O-Ton gucker ein kompromiss eingehen soll....schön....aber du gehst ja auch nur ungern den kompromiss ein orginal bildtext + playergenerierte untertitel, oder?....(von der methode bin ich übrigens auch kein fan )
    Ungern ist ja ok. Aber ich hab mich auch noch nie deswegen beschwert.
    Ich akzeptiere es. Aber wenn immer ich ein gut lokalisiertes deutsches Master kriege bin ich froh.

    Ich verlange ja auch nicht von dir oder anderen, dass ihr euch freuen sollt. Aber weils gerechtfertigt ist sollte man den Kompromiss akzeptieren können betreffend deutschem Bildmaster auf einer DEUTSCHEN Scheibe.

    Zitat Zitat von Dwayne Hicks Beitrag anzeigen
    Und was das angeht als arrogant und nerdig abestempelt zu werden...
    Hab ich nicht getan jemanden als nerdig abstempeln deswegen. Sind einfach verschiedene Interessen.
    Und dich im speziellen hab ich auch nicht arrogant genannt. Weiss also nicht was du da auf dich bezogen jetzt verstanden hast.

    Ich habe die Leute als arrogant bezeichnet die es auch verdient haben. Siehe Posting von Bate zB. im "Tucker/Dale" Thread.

    Zitat Zitat von Dwayne Hicks Beitrag anzeigen
    Ich wurde mal völlig entgeistert gefragt "wie du schaust the big bang theory im orginal?"....ich meinte nur so "ja" und darauf gabs ein "nerd!" zurück....deswegen find ichs traurig das man sowas hier auch öfter mal liest....
    Das würde ich hingegen niemals tun. Ich schau ja auch selbst gewisse Sachen im O-Ton. Wenig zugegeben aber es kommt vor.

    Zitat Zitat von Spaceball
    Es wäre aber schön wenn deutsche Labels z.B. die Einstellung des Players berücksichtigen würden. Ich finde es sehr nervig das ich meinen Player auf englisch eingestellt habe und die Filme bei den US-Labels dann auch schön in englisch starten wenn ich den Filme starte aber bei deutschen Labels startet der Film grundsätzlich in deutsch. Wofür habe ich dann eine Einstellung im Player wenns vom Softwareanbieter ignoriert wird? In dem Fall hat auch der Synchrogucker keinen Nachteil weil Player für den deutschen Markt ab Werk auf deutsch eingestellt sind.
    ???

    Das ist jetzt ein völlig neues Thema hier. Und da geb ich dir ja recht. Wenn man den Player auf Englisch stellt sollte der Film auch so starten. Da gibt es ja auch nichts zu diskutieren. Deshalb begreife ich jetzt nicht ganz was das hier mit dem restlichen zu tun hat.

    Zitat Zitat von Spaceball
    Englische und lokalisierte Titel könnte man ohne weiteres durch Branching realisieren.
    Hatte ich schon mehrfach erwähnt.
    Wird haber halt leider bis auf Ausnahmen nicht so gehandhabt.
    Ich sagte schon mal: Würden wir in einer perfekten Welt leben dann hätte man bei Auswahl englischer Ton englische feste Einblendungen und bei Auswahl deutscher Ton deutsche feste Einblendungen.
    Aber wir leben nun mal nicht in einer perfekten Welt.

    Und wenn ein deutsches Label für eine deutsche VÖ dann vor der Auswahl steht englisch ODER Deutsch dann ist für mich völlig logisch, dass Deutsch bevorzugt werden sollte weil die Disc auch für den deutschen Markt gemastert wird.
    Was daran so schwer zu verstehen ist will mir beim besten Willen nicht klar werden.

    Wenn jemand O-Ton schaut und partout nicht mit einem deutschen Master leben kann und damit halt auf Synchro für Familie/Freunde oder Wiederverkauf verzichten muss ist das sein problem aber sicher nicht ein Fehler der deutschen Scheibe. Verstehe nicht was daran so schwer zu begreifen ist, dass eine deutsche Scheibe primär für den deutschsprachigen markt erstellt wird. O-Ton muss dabei sein klar. Aber Original Bildmaster sicher nicht. Weil in der Regel kann jemand der in Deutschland lebt Deutsch und vrsteht damit die Einblendungen auch wenn er O-Ton schauen bevorzugt. Und wenn er eben wegen der Einstellung "Original geht bei mir über alles" mit deutschen Einblendungen nicht leben kann ist das sein Problem und keines der Discs. Und für sich selbst hat er dann genügend Alternativem im Ausland. Wir die gerne lokalisierte Scheiben haben aber eben nicht.

    Zitat Zitat von Spaceball
    Inzwischen kommts mir so vor als würde man bei der reinen Erwähnung vom O-Ton schon heftigen Gegenwind zu spüren bekommen. Hier wird ja inzwischen ständig gemöckelt die O-Ton-Gucker sollen sich doch gefälligst ins internationale Forum verziehen.
    Da bist du bei mir aber an der falschen Adresse. ICh sage nicht, dass man gar keinen O-Ton erwähnen darf.
    MIr gehts nur um die ständigen Grundsatzdiskussionen wie im Beitrag von TV-Junky eins ober dir erwähnt oder eben das an deutschen VÖs von O-Ton Guckern sachen bemängelt werden die man aufgrund von landesspezifischen für den Zielmarkt lokalisierten Sachen eben nicht bemängeln dürfte.
    Aber ich bin doch kein Hardliner der sagt "Jede Erwähnung des O-Tons muss unterlassen werden".
    Übertreiben müssen wirs nicht.

    Alles im normalen Rahmen ist doch absolut ok.

    Zitat Zitat von hydr0x
    Es tut mir leid dass Ihr keinen O-Ton gucken könnt (oder wollt) aber das gibt euch nicht das Recht O-Ton-Fans das Fragen nach Qualitätsaspekten einer deutschen DVD im deutschen Forum zu verbieten. O-Ton, englische UT, englisches Bildmaster usw einer deutschen DVD sind Eigenschaft dieser DVD, und nicht der Importfassung. Also gehören die Fragen dazu (momentan) auch ins deutsche Forum.
    Sag mal wie kommst du auf sowas?
    Hier ging es NIE darum Fragen zu einer VÖ zu verbieten. Sondern nur unsinnige Grundsatzdiskussionen im Anschluss.

    Wenn jemand in einem Thread zu einer deutschen VÖ fragt "Hat die Scheibe ein deutsches Bildmaster?" ist doch das völlig in Ordnung.
    Was aber nicht in Ordnung geht ist wenn dann als Antwort ein "Ja" kommt und danach derjenige welcher gefragt hat eine Grundsatzdiskussion startet. Weil ein deutsches Bildmaster auf einer deutschen VÖ ist nun mal in Ordnung. Da ist es einfach nervig wenn dermassen darauf rumgeritten wird von Original-Liebhabern.
    Aber das nachfragen an sich ist doch kein Problem.

    Also da hast du was falsch verstanden.
    Und wenn Nutty das wirklich so radikal gemeint hat wie du es verstanden hast dann wären ich und viele andere sicher nicht seiner Meinung.

    Denn ich frage ja auch in einem Thread im International Forum wegen deutschem Ton nach.
    Um sowas gehts doch nicht. Sich informieren wollen ist doch absolut in Ordnung.

    Und die Trennung der Foren macht sehr wohl Sinn. War ja zu DVD Zeiten ausserdem auch schon so.
    Und wenn ich eine Import Scheibe kaufe die absolut identisch mit der später erscheinenden deutschen Scheibe ist dann bespreche ich die natürlich trotzdem im deutschen Teil als Synchro Gucker weil eben die Scheibe 1:1 die deutsche ist.

  3. #43
    Masterchief
    Registriert seit
    24.04.02
    Ort
    Snow Paradise
    Alter
    40
    Beiträge
    10.029

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von butters Beitrag anzeigen
    bitte? wann gab's bei area zuletzt grossartiges synchro-bashing? seitdem freezi abgehärtet ist, macht das keinen spass mehr.
    Ich glaube es ging dem Spee wohl eher darum dass es hier nicht so ausarten soll wie damals bei AREA. Das Code-2 Deutschlandforum haben doch einige zu ihrem selbst ernannten Spielplatz ernannt, und dort jeden Thread zugemüllt. Das ganze ging solange bis das Forum praktisch tot war. Die meisten User beider Lager sind dort inzwischen eh weg, aber Fakt ist nun mal dass dort die Oton Spinner (zu denen ich dich jetzt nicht zähle) das Forum und die Diskussionen dort teilweise zerstört haben. Erholt hat sich das Deutschlandforum nie mehr davon. Sieh dir das Code 2 Deutschlandforum hier an, und dann bei AREA.

    Mittlerweile gehen mir diese arroganten Säcke aber am Arsch vorbei. Dennoch sollten Mods hier ein paar im Auge behalten. Von den damaligen AREA Verhältnissen ist man hier aber noch weit, weit entfernt.

  4. #44
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.09.06
    Ort
    München
    Beiträge
    2.342

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Das ist jetzt ein völlig neues Thema hier. Und da geb ich dir ja recht. Wenn man den Player auf Englisch stellt sollte der Film auch so starten. Da gibt es ja auch nichts zu diskutieren. Deshalb begreife ich jetzt nicht ganz was das hier mit dem restlichen zu tun hat.
    Das hat damit was zu tun, dass es hier auch um lokalisierte Titel ging und der Ton da nun mal auch dazu gehört und es für mich als O-Ton-Gucker äusserst ärgerlich ist wenn ich eine deutsche VÖ kaufe. Wenn der O-Ton schon draufgepackt wird dann kann man das doch auch machen. Das ist für denjenigen, der das Menü macht ein Aufwand von 2 Minuten!

    Und wenn ein deutsches Label für eine deutsche VÖ dann vor der Auswahl steht englisch ODER Deutsch dann ist für mich völlig logisch, dass Deutsch bevorzugt werden sollte weil die Disc auch für den deutschen Markt gemastert wird.
    Was daran so schwer zu verstehen ist will mir beim besten Willen nicht klar werden.
    Mir ist das egal ob nun lokalisierte Titel drauf sind oder nicht aber originale Titel wären trotzdem schön.

    Aber Original Bildmaster sicher nicht. Weil in der Regel kann jemand der in Deutschland lebt Deutsch und vrsteht damit die Einblendungen auch wenn er O-Ton schauen bevorzugt.
    Nicht jeder der in Deutschland lebt versteht deutsch. Klar, das ist eine ganz kleine Minderheit aber ich wollte mir z.B. mit einem walisischen Kollegen "Das grosse Fressen" anschauen aber da deutsche VÖs keine englischen Untertitel haben ist da leider nie was draus geworden. Von daher wären englische UTs wünschenswert, auch wenn das mit Abstand die geringste Priorität besitzt.

    Und wenn er eben wegen der Einstellung "Original geht bei mir über alles" mit deutschen Einblendungen nicht leben kann ist das sein Problem und keines der Discs. Und für sich selbst hat er dann genügend Alternativem im Ausland. Wir die gerne lokalisierte Scheiben haben aber eben nicht.
    Ich kaufe über den Preis und wenn die deutsche Disc neu 8,97€ kostet wüsste ich nicht warum ich einen Import kaufen sollte. Wenn eine Import-Disc aber deutlich billiger ist als die deutsche dann kommt eben die Import-Disc her. Manche UK-Discs kriegt man sehr billig über Amazon Marketplace. Da spart man teilweise 75% gegenüber der deutschen Disc. Da wüsste ich jetzt nicht warum ich da nicht kaufen sollte wenns die Scheibe grad billig im Marketplace gibt. Ich habe mir einige Importe auch nur deshalb geholt weil es zu dem Zeitpunkt keine deutsche Fassung gab. Erst gestern habe ich "The Last Starfighter" bekommen zu dem es bisher keine deutsche VÖ mit deutschem Ton gibt.

    Da bist du bei mir aber an der falschen Adresse. ICh sage nicht, dass man gar keinen O-Ton erwähnen darf.
    Warum fühlst du dich jetzt hierfür angegriffen? Ich habe dich in keinster Weise angegriffen! Ich habe lediglich auf deine Aussage reagiert und meinen Standpunkt dargelegt. Ich schätze dich vorallem deshalb weil du einer der wenigen bist die zu vermitteln versuchen. Ich habe überhaupt keinen Grund dich anzugreifen.

    Aber ich bin doch kein Hardliner der sagt "Jede Erwähnung des O-Tons muss unterlassen werden".
    Übertreiben müssen wirs nicht.
    Das habe ich auch nicht behauptet sondern gesagt das es mir so vorkommt als ob man in diesem Forum den O-Ton besser nicht erwähnt weil man heftigen Gegenwind zu erwarten hat. Damit habe ich nicht gemeint das der Gegenwind von dir kommt.

  5. #45
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.08.05
    Beiträge
    445

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    SZ-Artikel zum Thema Filmsynchronisationen: Bequemlichkeit siegt über Wahrheit

    Mal eine Frage an die Synchro-Gucker: Schaut ihr jeden Film synchronisiert an?
    Letzte Woche lief beispielsweise Frost/Nixon im ZDF. Ein Film, dem in der Synchronisation, unabhängig davon wie gut sie gemacht ist, jegliche Faszination abhanden kommt. Eine Synchronisation ist in meinen Augen immer eine riesengroße Veränderung des Ausgangswerkes, alleine schon deshalb weil dem Schauspieler mit einer Synchronisation eines seiner wichtigsten Werkzeuge genommen wird: seine Stimme.
    Genauso ist es schade, dass wir eine Synchrokultur haben. Würden DVDs von Filmen und Serien nur mit dt. Untertiteln genauso akzeptiert werden wie mit Synchro gäbe es viel mehr Diversität auf dem Markt. Aber wenn ich daran denke, was es alles hierzulande nicht gibt, weil eben keine dt. Synchro gibt, ist das echt traurig.


    /edit: Und ich dachte Nutty würde englisch sprechen?! Zumindest liest sich seine Erklärung im Hellraiser Thread so.

  6. #46
    Chillen am Abend
    Registriert seit
    27.03.06
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Alter
    45
    Beiträge
    1.936

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von seven Beitrag anzeigen
    Also mir reicht es mit diesen O-Ton Beirägen schon länger. Am besten immer die Frage: Hat die UK Scheibe auch UT's ? Warum braucht man als O-Ton Filmgeniesser UT's?? Schauen diese O-Ton Leute wirklich jeden Film in seiner Sprache? Also ein Bollywoodfilm auf indisch, ein chinesicher in mandarin (z.B.) usw?
    Da stimme ich Seven voll und ganz zu.
    Und wenn ich mir die restlichen 2 1/2 Seiten durchlesen seit meinen Beitrag, haben wir genau das erreicht, was eigentlich vermieden werden sollte. Der Kindergarten ist wieder da. Jeder will und keiner möchte nachgeben.
    Warum können es die O-Ton-Gucker nicht akzeptieren, das es Menschen gibt, die die Synchro bevorzugen, bzw. mangels Sprachkenntnisse auf den dt. Ton angewiesen sind. Ich kann doch schlecht von meinen Kindern (4 und 7 Jahre) verlangen, das sie die Kinderfilme jetzt nur noch in O-Ton schauen dürfen. Ich selber entscheide für mich, wie ich die Filme schaue. Ist mir die Lust nach dem O-Ton (wie aktuell bei den beiden serbischen Beiträgen "Porno-Bande" und "Srpski Film", da ich serbisch verstehe und auch spreche) dann schaue ich mir die Filme im O-Ton an, hab ich kein Bock auf O-Ton, weil bei bestimmten Filmen sich die Synchro fest im Gehirn (Filme aus meiner Jugendzeit) eingebrannt haben, dann schaue ich mir den Film auf Deutsch (Synchro) an.
    Wir sind doch alle Invidien, die selber entscheiden dürfen, oder sehe ich das Falsch???
    Vergleich Bild/Master etc. mit ausländischen Scheiben, dagegen spricht nichts, auch das manch manchmal den Ton vergleicht (Original kraftvoller/Synchro lasch) geht auch noch in Ordnung, aber alles andere ist ein No-Go!!

  7. #47
    Chillen am Abend
    Registriert seit
    27.03.06
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Alter
    45
    Beiträge
    1.936

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von KaisaSoze Beitrag anzeigen
    SZ-Artikel zum Thema Filmsynchronisationen: Bequemlichkeit siegt über Wahrheit

    Mal eine Frage an die Synchro-Gucker: Schaut ihr jeden Film synchronisiert an?
    Letzte Woche lief beispielsweise Frost/Nixon im ZDF. Ein Film, dem in der Synchronisation, unabhängig davon wie gut sie gemacht ist, jegliche Faszination abhanden kommt. Eine Synchronisation ist in meinen Augen immer eine riesengroße Veränderung des Ausgangswerkes, alleine schon deshalb weil dem Schauspieler mit einer Synchronisation eines seiner wichtigsten Werkzeuge genommen wird: seine Stimme.
    Genauso ist es schade, dass wir eine Synchrokultur haben. Würden DVDs von Filmen und Serien nur mit dt. Untertiteln genauso akzeptiert werden wie mit Synchro gäbe es viel mehr Diversität auf dem Markt. Aber wenn ich daran denke, was es alles hierzulande nicht gibt, weil eben keine dt. Synchro gibt, ist das echt traurig.


    /edit: Und ich dachte Nutty würde englisch sprechen?! Zumindest liest sich seine Erklärung im Hellraiser Thread so.
    Und nachdem ich den Artikel gelesen habe, kann ich nur folgendes sagen:
    Und warum müssen die Amis, von jedem erfolgreichen ausländischen Film ein Remake drehen??
    Weil die Amis sich die Filme nur in ihrer Sprache anschauen und vom O-Ton nichts halten.
    Und soviel zum Thema O-Ton bei den Amis und Engländern.

  8. #48
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.08.05
    Beiträge
    445

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Genauso wie hier gibt es aber auch bei den Amis eine große Zahl von Leuten, die nichts gegen den O-Ton haben. Ansonsten hätten Labels wie Kino oder Criterion bestimmt mit einigen Problemen zu kämpfen.

  9. #49
    Chillen am Abend
    Registriert seit
    27.03.06
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Alter
    45
    Beiträge
    1.936

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Eine große Anzahl von Amis, die O-Ton schauen......*hüstelhüstel. Ich möchte nicht gerne deine Traumblase zum Platzen bringen, die Amis, die O-Ton schauen sind Nerds/Freaks wie wir. Der größte Teil der Amis ist für eine Fremdsprache einfach zu "dämlich". Was glaubst du den warum so viele Remakes von ausländischen Filmen gedreht werden, garantiert nicht für die O-Ton-Schauer. Die Labels Criterion und Kino beliefern eine kleine Sparte, im Gegensatz zu den ganz großen, wie WB, Sony, Fox, Universal, und Konsorten.

  10. #50
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.08.05
    Beiträge
    445

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    In den USA leben ca. 300 Millionen Menschen. Nehmen wir mal an, dass nur 1% gerne O-Ton schaut; dann sind das 3 Millionen Menschen. Ist doch eine große Zahl.
    Aber ich habe den Artikel übrigens auch nicht gepostet um selbst die untertitellesefaulen Amis gegenüber uns in einem besseren Licht dastehen zu lassen. Mir ging es eher darum den Aspekt der Bequemlichkeit, die über die Wahrheit siegt, zu diskutieren. Ich möchte auch nicht die Synchro-Gucker verdammen. Mich würde nur interessieren warum Synchronisationen überhaupt geschaut werden. Das Argument der Fremdsprachenunkenntnis möchte ich da übrigens nicht zählen lassen. Das haben die Niederländer und Skandinavier auch.

  11. #51
    Nackter SWAT-Holzfäller
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    NEU-CAPRICA
    Alter
    51
    Beiträge
    9.342

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Also da hast du was falsch verstanden.
    Und wenn Nutty das wirklich so radikal gemeint hat wie du es verstanden hast dann wären ich und viele andere sicher nicht seiner Meinung.
    Denn ich frage ja auch in einem Thread im International Forum wegen deutschem Ton nach.
    Um sowas gehts doch nicht. Sich informieren wollen ist doch absolut in Ordnung.
    Natürlich ist das in Ordnung. Genauso wie die Frage nach dt. Bildmaster oder englischen UTs im deutschen Forum. Auch der Hinweis auf bessere Bildqualität ist wichtig und richtig. Von mir aus auch der bessere Preis oder sonst was. Ich will doch hier nichts verbieten! Es gibt schon genug Verbote und Regeln. Darum ging es mir doch gar nicht! Ich glaube aber die Meisten hier, haben schon verstanden, was ich meinte:
    Es ging mir um den Schritt der nach der Frage oder Anmerkung kommt:
    Danach folgt in der Regel die Aburteilung der dt. VÖ + dem völligen Unverständnis, wie jemand angesichts dieses eklatanten Fehlers (was das auch immer sein mag), trotzdem zur dt. Scheibe greift. Erklärt dann die Gegenseite sie hätte gerne die dt. Syncho, oder bewerte den Mängel als nicht so dramatisch, folgt auf kurz oder lang der Versuch, die anderen zum O-Ton-gucken zu missionieren, gefolgt von einer Endlos-Debatte über Sinn und Unsinn von Synchronisationen.
    So oder ähnlich, läuft es jedes mal ab. Wer das nicht mittlerweile nervig findet, hat anscheinend nichts besseres zu tun, als sich in Endlosschleifen zu verlieren.
    Bei dieser Vorgehensweise sind wir Synchro-Fans in der Verteidigungsposition, weil das hier nun mal das Deutschland-Forum ist. Da kann man dann auch nicht mehr darüber weglesen, wie einige hier forderten. Ich lese seit Jahren darüber weg, oder debattiere seitenlang über Synchro-/O-Ton Fragen.
    Das ist anstrengend, zumal ich zugegebener Maßen nicht der Typ bin, der auch mal sein Maul halten kann, wenn ihn was stört. Aber das wisst ihr ja mittlerweile
    Ich für meinen Teil, schaue selbst gerne zwischen durch mal, entgegen der landläufigen Meinung über mich, auch im O-Ton, um die Intentionen der Darsteller im Original zu hören. Deshalb ist der O-Ton auch eine unverzichtbare Option für mich, deshalb freue ich mich auch gelegentlich über englische UTs, wenn auch primär die Synchro und dt. Untertitel für mich von Bedeutung sind.
    Um es auf den Punkt zu bringen:
    Ich appelliere an die O-Ton-Schauer die ständigen Missionierungs-Versuche und das Aburteilen einer dt. VÖ wegen Nichtigkeiten, die nur den O-Ton-Gucker betreffen, im Deutschlandforum zu unterlassen. Alle anderen Hinweise sollten/müssen natürlich weiter erfolgen. Auch der Fingerzeig auf Auslandsproduktionen, die aus irgend einem Grund besser als die dt. VÖ sind, kann natürlich gerne sein, aber alles was üblicherweise danach kommt ist einfach nur anstrengend und sinnlos.
    Natürlich möchte ich auf der anderen Seite auch die Synchro-Fans bitten, im Auslands-Forum nicht zum 17 Male die Frage nach dem deutschen Ton zu stellen, denn in der Regel hat das schon jemand vor einem gemacht, am Anfang des Threads. Also lieber erst mal, sich eine Runde selbst informieren.
    Ich hoffe das mein Standpunkt klar geworden ist. Also KEINE Regeln oder Verbote, sondern einfach mal die Nettikette auf diese Themen ausweiten.

  12. #52
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von BaluBear1972 Beitrag anzeigen
    Und nachdem ich den Artikel gelesen habe, kann ich nur folgendes sagen:
    Und warum müssen die Amis, von jedem erfolgreichen ausländischen Film ein Remake drehen??
    Weil die Amis sich die Filme nur in ihrer Sprache anschauen und vom O-Ton nichts halten.
    Und soviel zum Thema O-Ton bei den Amis und Engländern.
    Das ist so nicht richtig und auch nicht vergleichbar. Wir als Deutsche können mehr oder weniger gut Englisch, weil wir das von klein auf (mittlerweile) lernen. Aber, was hat denn ein Brite oder Ami für Originaltöne? Französisch, Deutsch, Spanisch, Hindu etc. Wer von denen (außer den Mitgliedern jeweiligen Bevölkerungsgruppen) spricht denn diese Sprachen so gut wie wir Deutsche Englisch? Der zweite Aspekte ist dann noch, dass besonders in den USA das Bildungsgefälle exorbitant groß ist.

    Zudem ist der primäre Grund für ein Remake weniger die Sprache, sondern die Art, wie der Film gemacht/erzählt wird. Damit kommen Amis oftmals nicht zurecht. Und zudem werden die Remakes nicht nur für die Amis, sondern den gesamten westlichen Markt gemacht. Ist doch dasselbe wie die Scheu vor der Sprache. Wie oft musste ich von dem "Asien-Scheiss" hören, dass das Remake doch viel besser ist, weil nicht so "komisch".

  13. #53
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Die ganzen aus dem Ruder laufenden Grundsatzdiskussionen entstehen doch nur deshalb, weil keine der beiden Fronten es fertigkriegt, über die Äußerungen der anderen einmal drüberzulesen, ohne gleich einzuschnappen, der Meinung zu sein, sich rechtfertigen zu müssen oder einen giftigen, launigen oder bissigen Kommentar dazu abzugeben.
    Kommt halt drauf an, was die Leute mit ihrer Zeit anstellen.
    Wenn ich sowas hier lese "wann gab's bei area zuletzt grossartiges synchro-bashing? seitdem freezi abgehärtet ist, macht das keinen spass mehr" (butters), wundert mich gar nichts mehr. Wenn jemand nur ins Netz geht, um andere mit etwas zu provozieren, das ihnen am Herzen liegt, dann hat er definitiv ein Problem.

  14. #54
    der DVD-Süchtige
    Registriert seit
    17.09.04
    Ort
    South Germany
    Alter
    47
    Beiträge
    859

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von KaisaSoze Beitrag anzeigen
    Mich würde nur interessieren warum Synchronisationen überhaupt geschaut werden. Das Argument der Fremdsprachenunkenntnis möchte ich da übrigens nicht zählen lassen. Das haben die Niederländer und Skandinavier auch.
    Erstens: weil ich so aufgewachsen bin, es nicht anders kenne und genauso haben will (nenne es von mir aus Bequemlichkeit), obwohl ich der englischen Sprache durchaus mächtig bin und ab und zu sogar O-Ton schaue, um zu Vergleichen, was im Original gesagt wurde, oder wenn es wie bei der Serie Torchwood noch keine Synchro gibt. In dem Fall kommt das Sprichwort zum tragen: In der Not, friesst der Teufel fliegen... Bevorzugen würde ich aber dennoch eine Synchro,

    Zweitens: schaue ich Filme auch in Gesellschaft von Leuten die des englischen nicht mächtig sind und da habe ich keine Lust den Synchron-Übersetzer spielen zu müssen, sondern möchte den Film genießen.

    Drittens: Ich es total bescheuert finde, Untertitel einblenden zu müssen, für den Fall das man doch mal was nicht versteht, sei es wegen eines englischen Dialekts, Genuschel oder sonstwas. Wo wir wieder bei Punkt zwei wären, ich möchte einen Film genießen und nicht Untertitel lesen, dann könnte ich mir gleich ein Buch nehmen, hätt ich wesentlich mehr von.

    Viertens: Bekomme ich eine Synchronisation geliefert und je nach Studio wird da richtig viel Arbeit in eine Synchro investiert, also wieso sollte ich diese nicht nutzen/annehmen wenn ich sie umsonst dazu bekomme. Soll ich jetzt sagen NEIN, die will ich nicht, laut einiger Verfechter des O-Tons ist es mir verboten worden... is doch Blödsinn.

    Fünftes: Argument Betreff der Fremdspacheunkenntnis der Niederländer und Skandinavier, was Du nicht zählen lassen willst... Ganz ehrlich... Was geht mich fremdes Elend an, wenn diese Länder das so handhaben oder auch nicht handhaben ist das deren Sach. Ich habe hier eine Synchronlandschaft und diese werde ich nutzen. Wobei Du mir nicht erzählen kannst, das der ein oder andere Niederländer oder Skandinavier nicht auch gerne eine Synchronisation hätte. Nur weil bei denen das nicht gemacht wird, heißt das noch lange nicht, das die da drüben alle O-Ton Fanatiker sind.

    Das wären zusammen gefasst meine Argumente für meine Person, warum ich die Synchronisation bevorzuge.

  15. #55
    Bis zum letzten Mann
    Registriert seit
    29.07.01
    Ort
    Hauptstadt
    Alter
    54
    Beiträge
    1.589

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Mir ist es ehrlich gesagt egal, wer hier was im O-Ton guckt oder nicht oder lieber die Synchro. Allerdings, so aus dem Gefühl und Gedächtnis nach zu urteilen, war es hier im Forum vorwiegend die Synchro-Front, die sich gleich auf den Schlips getreten fühlte und finstere Motive unterstellte. Aber was solls...

    Was mit nicht egal ist ist der Verweis auf die Qualität der Synchro, von mir aus auch mit sehr deutlichen Worten. Das gilt nicht nur das RC2 Unterforum, sondern auch für alle Unterforen. Ich hab erst gerade vor einigen Monaten die CONTRABAND Scheibe von BU gesehen und die englische Synchro dieser Scheibe hat mich so genervt, daß ich den Film abgebrochen hab - ging einfach nicht, so hundsmiserabel. War leider auch kein O-Ton auf der Scheibe. Hätt ich das vorher gewusst hät ich mir die nie geholt. Die deutsche Synchro hingegen sehr ansprechend, wie ich danach dann feststellen durfte - nur leider ist die deutsche VÖ nen Boot...

    Der langen Rede kurzer Sinn: Klare Worte bzw. Diskussionen, gerne auch von mehreren Foristen zu einer Synchro (egal welches Unterforum), sind mir wichtig, damit ich mein knappes Geld nicht für solchen Mist ausgeben muss und weiss, welche Alternativen es gibt.

  16. #56
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Ich habe auch schon von Leuten gehört, die in der Schule kein Englisch hatten, ganz zu schweigen von anderen Fremdsprachen (dazu zählen meine Frau, meine Ex und auch ein guter Kumpel). Diese schauen aber auch sehr gerne Filme an....

  17. #57
    Geschmacklos
    Registriert seit
    05.09.03
    Ort
    Black Lodge / Baden
    Alter
    43
    Beiträge
    12.916

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Englisch klingt einfach lächerlich. Die Sprache iss doof, da gibts Sprachen, die wesentlich stilvoller klingen.

  18. #58
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Ich finde dieses Argument "Der Charakter wird völlig verändert" einfach erstaunlich weil ich es zumindest für mich nicht bestätigen kann. Sonst müsste ich in so vielen Fällen einen Film anders sehen als jemand der ihn O-Ton schaut.
    Das liegt daran, dass das Wort "Charakter" hier völlig falsch ist. Der Charakter wird ja gerade dadurch richtig wieder gegeben, dass die Synchro eben nicht nur versucht, eine Stimme zu besetzen, die möglichst nah am Original ist. Jede Kultur hat ihre eigenen Betrachtungen für bestimmte Färbungen in einer Stimme und oft muss nicht nur der Text übersetzt werden sondern eben auch der Charakter einer Figur. Schwarzenegger könnte sich niemals selbst synchronisieren, da seine Rollen hierzulande als komisch empfunden würden. Die meisten amerikansichen Teenagerinnen fiepen in Tonlagen, die man in Deutschland nicht mal besetzen könnte, WENN man dies wollte. Zum Glück werden auch hier die örtlichen Hörgewohnheiten bedient. Ein jugendlicher italienischer Liebhaber spricht in seiner Landessprache häufig betont heiser, was hierzulande keiner nachvollziehen könnte, also erhält er eine Stimme, die seine Emtionen so wiedergibt, wie man es bei uns erwartet.
    Zitat Zitat von KaisaSoze Beitrag anzeigen
    Mal eine Frage an die Synchro-Gucker: Schaut ihr jeden Film synchronisiert an?
    Letzte Woche lief beispielsweise Frost/Nixon im ZDF. Ein Film, dem in der Synchronisation, unabhängig davon wie gut sie gemacht ist, jegliche Faszination abhanden kommt. Eine Synchronisation ist in meinen Augen immer eine riesengroße Veränderung des Ausgangswerkes, alleine schon deshalb weil dem Schauspieler mit einer Synchronisation eines seiner wichtigsten Werkzeuge genommen wird: seine Stimme.
    Genauso ist es schade, dass wir eine Synchrokultur haben. Würden DVDs von Filmen und Serien nur mit dt. Untertiteln genauso akzeptiert werden wie mit Synchro gäbe es viel mehr Diversität auf dem Markt. Aber wenn ich daran denke, was es alles hierzulande nicht gibt, weil eben keine dt. Synchro gibt, ist das echt traurig.
    Seit Geschichten erzählt werden, werden diese in andere Sprachen übersetzt. Bei Büchern oder Thaterstücken gilt dies WELTWEIT als völlig normal. Keiner käme auf die Idee, man müsse erst russisch lernen, um Tolstoi lesen zu dürfen. Goethes Faust wäre nie überDeutschland hinaus bekannt geworden, wenn er nicht in zahlreichen fremden Sprachen aufgeführt worden wäre.
    Auch Filme sind in erster Linie Geschichten mit Handlung und Synchronisationen ersetzen bei weitem nicht nur die Untertitel, wie viel glauben: Sie erzählen die Handlung in der intendierten Form, nämlich durch SPRACHE und zwingen den Zuschauer nicht dazu, sie auf zwei Zeilen verkürzt LESEN zu müssen.
    Filme haben auch nicht den Zweck von einer kleinen Elite als Kunstwerk gefeiert zu werden, sondern einer MÖGLICHST GROSSEN Gruppe zugänglich gemacht zu werden, damit sie bekannt werden und nicht zuletzt um Geld einzuspielen. Synchronisierte Filme erreichen IMMER mehr Leute als Filme in einer fremden Sprache. Dies gilt NATÜRLICH auch in Skandinavien. Was genrne übersehen wird, ist die Tatsache, dass man sich dort nicht etwa gegen Synchros "entschieden" hat, sondern dass Synchros für kleinere Länder schlicht zu teuer sind. Übrigens werden Zeichentrickfilme sehr wohl auch in Schweden synchronisiert, weil die junge Zielgruppe eben nicht in der Lage wäre Untertitel zu lesen.
    Übrigens sehe ich bei einer Synchro in keiner Weise eine Geringschätzung des Originals. Sie kann genauso Kunst sein. Aber um das zu begreifen, muss man beides kennen: deutsche Fassung und Vorlage. Um nicht in jeder Abweichung eine Inkompetenz der Synchro zu sehen, bedarf es vielleicht einer gewissen Aufgeschlossenheit gegenüber der eigenen Kultur, die gerade in Deutschland bei vielen grundlos verpönt ist.

  19. #59
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von KaisaSoze Beitrag anzeigen
    Mal eine Frage an die Synchro-Gucker: Schaut ihr jeden Film synchronisiert an?
    Bei Sprachen wo ich kein Wort verstehe oder nur paar Standardworte auf jeden Fall.
    Weil ich hasse Untertitel lesen weil das vom Film ablenkt. Und wenn du nun mal kein Wort einer Sprache verstehst klebst du förmlich an den Untertiteln.
    Des wegen ist O-Ton bei Sprachen die ich nicht kann (alles ausser Englisch und Deutsch) keine Option. Wenn die Synchro bei so einem Film schlecht ist wird der Film nicht geschaut. Ausnahmen gibts wenn mich der Film wirklich krass interessiert.

    Bei Englisch siehts so aus, dass ich gefühlt zwischen 90 und 95 Prozent Synchro schaue. Hier einfach weil für mich Deutsch immer noch wesentlich vertrauter klingt als Englisch und ich so tiefer in den Film eintauchen kann. Und bevor jetzt das Argument kommt "Das gibt sich mit der Zeit wenn du verstärkt O-Ton schauen würdest" folgendes: Ich will nun mal schlicht weg nicht die Zeit investieren bis sich das legt. Ich kann genug Englisch um im Leben durchzukommen wenn ichs mal brauche. Das reicht mir. Filme sind für mich Entspannung. Und das ist keine Bequemlichkeit sondern einfach Ansichtssache.
    Ein weiterer Grund für den Synchro-Konsum ist,dass ich viele US Schauspieler mit ihren deutschen Stimmen kenne und verbinde. Einen Bruce Willis zB kann ich überhaupt nicht im O-Ton sehen und würde das nur tun wenn die Synchro wirklich scheisse ist.
    Und noch ein Grund ist, dass ich noch zu der Generation gehöre die mit Synchro aufgewachsen sind ohne O-Ton überhaupt zu kennen. Der kam ja erst auf DVD zu uns. Stell dir vor...erst auf DVD wurde mir ins Bewusstsein gerufen, dass es ja überhaupt sowas wie O-Ton gibt. Vorher habe ich da schlicht weg gar nicht dran gedacht. Hört sich blöd an, ist aber so. War ja damals auch in noch gar keinem Internet-Forum.
    Heutige Generationen wachsen da schon ganz anders auf.
    Im Gegensatz zu Sprachen die ich nicht beherrsche wechsle ich aber bei Englischsprachigen Filmen sofort zum O-Ton wenn die Synchro schlecht ist und lasse einen Film nicht wegen schlechter Synchro links liegen.

    Zitat Zitat von KaisaSoze Beitrag anzeigen
    Letzte Woche lief beispielsweise Frost/Nixon im ZDF. Ein Film, dem in der Synchronisation, unabhängig davon wie gut sie gemacht ist, jegliche Faszination abhanden kommt.
    Ist schon lustig. Ich kenne den Film auf Deutsch und fand ihn fantastisch. Soviel dazu


    Gruss

  20. #60
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Raum Stuttgart/Remstal
    Beiträge
    16.190

    AW: Thread gegen O-Ton/Synchro-Bashing im "Software Deutschland-Forum"

    Zitat Zitat von Tyler Durden Beitrag anzeigen
    Ich habe auch schon von Leuten gehört, die in der Schule kein Englisch hatten, ganz zu schweigen von anderen Fremdsprachen (dazu zählen meine Frau, meine Ex und auch ein guter Kumpel). Diese schauen aber auch sehr gerne Filme an....
    Ich hatte Englisch in der Schule. Aber auch das hilft nicht immer. Neulich habe ich versucht eine Folge von "The big bang theory" im O-Ton anzuschauen. Nach ein paar Minuten habe ich aufgegeben. Der Wortschatz und die Schnelligkeit der englischen Dialoge habe mich schlichtweg überfordert. Muss ich ganz ehrlich zugeben.

Seite 3 von 17 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •