Cinefacts

Seite 6 von 14 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 264
  1. #101
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Das letzte Einhorn 01. Dezember 2011

    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen
    Der Film so wie er ist hätte sicherlich auch auf ner 25er Scheibe Platz gehabt.
    Mit gutem Encoding hätte das sicher funktioniert oder dann zumindest nur mit leichter Filterung. Aber hier wurde ja der Rauschfilter fast bis zum Anschlag gedreht.

    Warner ist auch ein König im mastern von Filmen mit tiefen Datenraten etc.
    Aber da sehen sogar 2 Stunden Filme mit etwas Rauschen Artefaktfrei aus auf BD-25 grösse.
    Nicht alle, aber viele.

    Verstehe den rein technischen Ansatz Concordes hier nicht ganz.
    Wenn man schon filtert hätte man dies ja auch dezenter machen können. Hätte in Verbindung mit gutem Encoding sicher gereicht.

  2. #102
    Anhalter
    Registriert seit
    03.08.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    42
    Beiträge
    3.151

    AW: Das letzte Einhorn 01. Dezember 2011

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Hört sich aber alles nach einem rechten Flop an.
    So drastisch würde ich es nicht formulieren (wenn sich die Asynchronität nicht bestätigt ...).

    Zwar natürlich immer noch gewaltige Verbesserung zur DVD. Aber wenn ich dann weiss das so vieles von einem eigentlich guten Master verbockt wurde ärgert mich das.
    So schauts aus. Mich erinnert das gerade an die vermurkste Cagliostro-BD von Kaze: ein imo sehr gutes HD-Master wird durch das dem diesem Fall jedoch schon katastrophale Encoding fast gänzlich ruiniert - immer noch ein großer Fortschritt zum Interlaced-Transfer der DVD, aber es wäre halt sehr viel mehr drin gewesen.

  3. #103
    Slowtide - Indiepop
    Registriert seit
    12.06.07
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    30

    AW: Das letzte Einhorn 01. Dezember 2011

    @Timo

    also ein Beispiel wäre der Dialog ab 00:19:39, da scheint der Ton in der englischen Version nachzuhängen.
    Ich muss allerdings dazu anmerken, dass ich die englische Version zum ersten Mal sehe, und keine Vergleichmöglichkeit hab. Vielleicht war das Lip-Syncing da schon immer schlampig??

    Der Stimmen klingen auch sehr phasig, wahrscheinlich ein Upmix-Problem. Ist der Mix der englischen Tonspur eigentlich zur US Version identisch?

  4. #104
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Das letzte Einhorn 01. Dezember 2011

    Zitat Zitat von hitchcock Beitrag anzeigen
    Wird sich eigentlich auch über solche Unsitten bei den Publishern beschwert oder wird hier nur sich drüber aufgeregt und diskutiert? Bis jetzt gabs ja noch nie eine Stellungnahme von einem Verantwortlichen, oder? Es ist zwar schön und gut, die Mäkel festzustellen, aber was nützt es, wenn kein Blu-ray-Anbieter von dem Unmut erfährt.
    Eben mal ne Mail mit allen bis jetzt hier zusammen getragenen Infos verschickt, mal sehn ob und wanns ne Antwort gibt.

  5. #105
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: Das letzte Einhorn 01. Dezember 2011

    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen
    Ich frage mich immer nur wer da wie was kalkuliert.
    Wer hat einen Schuber verlangt? Wer hat verlangt, das so eine VÖ max. 10€ kosten darf?
    Desweiteren ist der Einsatz eines solchen Tools mit mehr Arbeit verbunden, da ja auch jemand dieses Gerät/Programm bedienen muss.
    Der Film so wie er ist hätte sicherlich auch auf ner 25er Scheibe Platz gehabt.
    Seh ich genauso

  6. #106
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.08.10
    Beiträge
    4.377

    AW: Das letzte Einhorn 01. Dezember 2011

    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen
    Die gezeichneten Figuren leiden nicht sonderlich unter der Bügelei, nur die Hintergründe wirken jetzt glatter.
    So hab ich das auch wahrgenommen: Im Vordergrund ist eigentlich alles noch recht tutti; im Hintregrund tendierts dann immer mehr ins matschige.
    Und irgendwie finde ich die US nen ganz kleinen Tick heller...oder kommt mir das nur so vor?

    Ist mir auch unverständlich warum man das sehr gute US Master nicht 1:1 übernommen hat.
    Mit der BD 25 kann ich leben-man hat ja auch die Us Extras gekürzt(was ich angesichts des niedrigen Preises ok finde), somit sollte das wirklich kein Problem sein. Der Film hat ja keine all zu lange Laufzeit.
    Der Filtereinsatz ist aber echt mehr als unnötig gewesen.....das verstehe wer will.
    Trotz aller Enttäuchung sollte man die Blu jetzt abe auch nicht verschreien-die Screens sehen immernoch gut aus, auch wenn die Filter mehr als unnötig waren.

  7. #107
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Das letzte Einhorn 01. Dezember 2011

    Weiß jemand wie Groß das Bonusmaterial der US insg. ist?

  8. #108
    Unregistrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.02
    Ort
    am Arsch der Welt
    Alter
    49
    Beiträge
    1.875

    AW: Das letzte Einhorn 01. Dezember 2011

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Übrigens glaube ich auch, dass schlussendlich der tiefe Verkaufspreis inkl. dem sicher nicht gerade riesigen Absatzpotential dazu geführt haben, dass hier an einer BD-50 gespart wurde.
    Das ist doch aber eine Milchmädchenrechnung!

    Denn wenn die Qualität des Endprodukts abfällt, kaufen viele Interessenten aus den informierten Kreisen (so wie ich z.B.) nun stattdessen die US- oder UK-Version, womit Concorde noch weniger Exemplare absetzt.

    Dann lieber mit 15 Euro rangehen, Qualität abliefern und über einen etwas längeren Zeitraum das Geld einfahren...

  9. #109
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Das letzte Einhorn 01. Dezember 2011

    Dieser sogenannte informierte Kreis ist so klein, das er nicht mal ansatzweise in den Milchmädchenrechnungen der Labels auftaucht...

  10. #110
    Sunny Lax Fanboy
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    46
    Beiträge
    3.820

    AW: Das letzte Einhorn 01. Dezember 2011

    Sind das die selben Sticker zu seinerzeit der DvD-VÖ ?

  11. #111
    Cholerischer Erpel
    Registriert seit
    02.12.06
    Beiträge
    805

    AW: Das letzte Einhorn 01. Dezember 2011

    Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, müssten das dieselben Sticker sein.

  12. #112
    Sunny Lax Fanboy
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    46
    Beiträge
    3.820

    AW: Das letzte Einhorn 01. Dezember 2011

    Weil dann muss einem der Preis von 9,95 evtl. nicht so wundern, hamse einfach restbestände abverkauft.

  13. #113
    Anhalter
    Registriert seit
    03.08.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    42
    Beiträge
    3.151

    AW: Das letzte Einhorn 01. Dezember 2011

    Zitat Zitat von STKW Beitrag anzeigen
    @Timo

    also ein Beispiel wäre der Dialog ab 00:19:39, da scheint der Ton in der englischen Version nachzuhängen.
    [...] Vielleicht war das Lip-Syncing da schon immer schlampig??
    Ich denke auch, dass es an der Produktion liegt. Relativ oft passt die Animation gar nicht zu den englischen Dialogen. Bei Geräuschen/Effekten habe ich noch nix asynchrones gesichtet.

    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen
    Weiß jemand wie Groß das Bonusmaterial der US insg. ist?
    Inkl. Menüs knapp 6,5 GB, wie man den BDInfo Logs entnehmen kann. Zusätzlich zum Material der dt. Disc gibt es dort:

    • Immortal Characters Featurette (SD; 12:51) discusses the symbolic meanings and backgrounds of the characters.
    • 2010 The Last Unicorn Art Contest Gallery features some interesting images sent in by hundreds of fans from several countries worldwide for a contest.
    • Peter S. Beagle and His Work is a text based extra with biographical information on the author.
    • Schmendrick's Magical Gallery is a really interesting interactive array of galleries, some with narration, that give more background on the film.

    [blu-ray.com Review]

    Zitat Zitat von ShineyMetalAss Beitrag anzeigen
    Sind das die selben Sticker zu seinerzeit der DvD-VÖ ?
    Es sind die gleichen. Nur die Stanz-Schablone schaut etwas anders aus (rechts die Sticker der DVD-Edition):
    Das letzte Einhorn 01. Dezember 2011-last_unicorn_sticker.jpg

  14. #114
    Cholerischer Erpel
    Registriert seit
    02.12.06
    Beiträge
    805

    AW: Das letzte Einhorn 01. Dezember 2011

    Die Sticker waren ja auch okay, aber der verschlechterte Transfer und die fehlenden Extras schmerzen schon ein wenig. Das ist aber so ein Film, wo ich Wert auf die deutsche Sprachfassung lege.

  15. #115
    Der Verbannte
    Registriert seit
    16.12.06
    Beiträge
    3.402

    AW: Das letzte Einhorn 01. Dezember 2011

    Zum Glück nicht vorbestellt, sonst hätte ich mich, trotz 9,99 € (+ Versand), über den gefilterten Mist ziemlich geärgert.

    Ich habe mir nun die DVD-Neuauflage im Geschäft geholt, da fällt es nicht so ins Gewicht. Mit ffdshow + BlindDeHalo3 + LimitedSharpenFaster über MPC - Home Cinema kann man noch einiges an Qualität aus NTSC/PAL-Auflösung in Richtung 720p rausholen; aber richtig hochauflösend wird das noch lange nicht.

    Dann wird irgendwann halt die Blu-ray aus den USA eingesackt.

  16. #116
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Das letzte Einhorn 01. Dezember 2011

    Zitat Zitat von djdger Beitrag anzeigen
    Ich habe mir nun die DVD-Neuauflage im Geschäft geholt, da fällt es nicht so ins Gewicht.
    Ehm die DVD kostet 7,99, die BD 9,95
    Wo jetzt da der Sinn sein soll zur DVD zu greifen bei dem geringen Unterschied erschliesst sich mir nicht ganz. Trotz leider unnötig gefiltertem Transfer gibt es doch Formattechnische Unterschiede.
    Aber muss natürlich jeder selbst wissen.
    Wenn man sich schon eine der beiden Scheiben kaufen will hat die BD bei dem Preis nach wie vor die Nase vorn imho.

  17. #117
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.07.06
    Ort
    Hannover
    Alter
    30
    Beiträge
    2.233

    AW: Das letzte Einhorn 01. Dezember 2011

    Ich verstehe die Kritik ehrlich gesagt nicht ganz. Ich hasse auch wie die Pest, wenn Realfilme gefiltert und nachgeschärft werden. Aber abgesehen von den leichten Artefakten auf dem einen Bild und minimale Doppelkonturen vom Nachschärfen ist mir in diesem Fall nix negativ aufgefallen. Außerdem denke ich, dass die beiden Punkte (mir?) in Bewegung nicht auffallen werden. Vllt. bin ich bei Animation auch einfach nicht so anfällig dafür, aber ich musste auf den Bildern schon danach suchen. Ansonsten sieht die Blu-ray für mich generell besser aus als die US-Scheibe, weil ich bei Animation auf so extrem starkes Filmkorn gerne verzichten kann...

  18. #118
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Das letzte Einhorn 01. Dezember 2011

    So, eben Mails durchgegangen und ich hätte nicht mit so einer schnellen und ausführlichen Antwort gerechnet, die ich euch nat. nicht vorenthalten möchte:

    Sehr geehrter Herr X,

    vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an unserer aktuellen
    Neuveröffentlichung "Das letzte Einhorn".

    Ihre herbe Kritik an der Bildqualität der Blu-ray Disc hat uns jedoch etwas
    erstaunt. Abgesehen davon, dass das Alter des Ausgangsmaterials sich
    natürlich auf die Bildqualität auswirkt, ein zwanzig Jahre alter Film kann
    nicht mit einer aktuellen Produktion verglichen werden, haben wir bei der
    Herstellung der Disc größte Sorgfalt walten lassen. Um Filmfans einen
    größtmöglichen Genuss zu gewährleisten, wurde die Blu-ray Disc "Das letzte
    Einhorn" in mehreren Produktionsstadien ausgiebig getestet. Darüber hinaus
    arbeiten wir ausschließlich mit renommierten DVD-Studios und Presswerken
    zusammen, die auch für einige unserer großen Mitbewerber tätig sind.

    Der Zustand des HD-Ausgangsmaterials, das zur Erstellung der US-Disc
    verwendet wurde, war einem ersten gründlichen Test durch ein unabhängiges
    Studio so enttäuschend, dass wir uns dazu entschieden haben, für die
    Erstellung der Blu-ray Disc für den deutschsprachigen Markt nicht auf das
    US-Master zurück zu greifen. Es wurde daraufhin vom internationalen
    Lizenzgeber eine neue Abtastung gefahren, die in einem weiteren Test, bei
    dem beide Abtastungen direkt miteinander verglichen wurden, als deutlich
    hochwertiger getestet wurde.

    Wir haben uns daraufhin für die merklich bessere Bildqualität entschieden.

    Eine Asynchronizität des Tons ist uns auch nach einer nochmaligen
    Überprüfung nicht bekannt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Team von Concorde Home Entertainment
    Irgendwie fällt mir grad nur noch der hier ein ->

    US Master war also zu schlecht? Warum sieht das auf den Shots dann ganz anders aus?
    Man hat das Material also extra für D. neu abtasten lassen? Von wem und wo wurde da was neu abgetastet, klingt unglaubwürdig. Wo kommen denn dann die deutlichen Anzeichen für eine Glättung her, wenn das neue Material angelich so gut war/ist?
    Fazit: Amis haben Schrott und nur wir haben die qualitativ bessere Version
    "Zwei mal drei macht vier widdewiddewitt und drei macht neune, ich mach' mir die Welt, widdewidde wie sie mir gefällt."

  19. #119
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Das letzte Einhorn 01. Dezember 2011

    Ich erkenne auf den geposteten Screenshots nicht einen einzigen Unterschied. Aber vielleicht liegt es auch daran, dass ich kein Pixelfetischist bin.

  20. #120
    Bruchpilot
    Registriert seit
    30.03.06
    Alter
    38
    Beiträge
    1.248

    AW: Das letzte Einhorn 01. Dezember 2011

    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen
    So, eben Mails durchgegangen und ich hätte nicht mit so einer schnellen und ausführlichen Antwort gerechnet, die ich euch nat. nicht vorenthalten möchte:



    Irgendwie fällt mir grad nur noch der hier ein ->

    US Master war also zu schlecht? Warum sieht das auf den Shots dann ganz anders aus?
    Man hat das Material also extra für D. neu abtasten lassen? Von wem und wo wurde da was neu abgetastet, klingt unglaubwürdig. Wo kommen denn dann die deutlichen Anzeichen für eine Glättung her, wenn das neue Material angelich so gut war/ist?
    Fazit: Amis haben Schrott und nur wir haben die qualitativ bessere Version
    "Zwei mal drei macht vier widdewiddewitt und drei macht neune, ich mach' mir die Welt, widdewidde wie sie mir gefällt."
    Ich frag mich gerade ob in diesen ominösen "renommierten" Studios überhaupt Leute arbeiten die wissen was sie tun. Filmliebhaber können es auf jeden Fall schon mal nicht sein, sonst würden sie nicht wie die Axt im Wald mit den Filter-Tools hantieren. Es ist echt eine Schande wie hier mit dem Filmmaterial umgegangen wird

Seite 6 von 14 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •