Cinefacts

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 83
  1. #61
    Krötenwesen
    Registriert seit
    06.10.03
    Beiträge
    4.449

    AW: Fantomas Trilogie

    wenn ich mal nen Timecode hätte, würd ich mit TV vergleichen. (am besten bitte mit kurzer Beschreibung, weil Blu ja andere Laufzeit hat).

    DVD hab ich wegen der miesen Tonqualität nicht mehr...

  2. #62
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Raum Stuttgart/Remstal
    Beiträge
    16.190

    AW: Fantomas Trilogie

    Zitat Zitat von EselWesen Beitrag anzeigen
    wenn ich mal nen Timecode hätte, würd ich mit TV vergleichen. (am besten bitte mit kurzer Beschreibung, weil Blu ja andere Laufzeit hat).

    DVD hab ich wegen der miesen Tonqualität nicht mehr...
    Aus dem Gedächnis heraus (sitze gerade im Büro) fällt mir eine Szene ein (nach ca. 1/3 des Films), als Fantomas mit der Maske von de Funes ein Casino überfällt. Hierbei wechselt der deutsche Ton für einen Satz von Fantomas ins Französische. Falls gerade jemand die BD zur Hand hat könnte er/sie ja mal bitte nachschauen, welcher Satz dies genau ist.

  3. #63
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Fantomas Trilogie

    Ich habe meine Box heute auch bekommen und gerade mal intensiv reingesehen inkl. Bildvergleich zu ALLEN 3 Teilen.

    Also einige die hier schrieben von wegen "Abstand zur DVD recht bescheiden" und ähnliches sollten vielleicht noch mal in Ruhe sich hinsetzen und meine weiter unten folgenden Bildvergleiche ansehen. Der Unterschied zur DVD beträgt nämlich gerade in Totalen Welten und ist allgemein als sehr deutlich einzustufen.

    Mit dem Bild der Filme bin ich grundsätzlich zufrieden dementsprechend. Mehr wäre wohl nur mit einer aufwändigen Restauration gegangen. Gerade was die Problematik bei Teil 3 angeht die ja von Torsten schon genug beschrieben wurde. Und evtl. hätte man da ja wie Torsten sagt nicht mal abhilfe schaffen können.
    Da ich aber über das Problem und die Gründe nun bescheid weiss kann ich mich absolut damit arrangieren. Zumal selbst diese schlechteren Szenen auf BD noch angenehmer aussehen als auf DVD. Die DVD hatte nämlich exakt dasselbe Problem. Nur sah man es dort viel weniger deutlich wegen der geringeren Auflösung.
    Insgesamt ist das Bild aller Fantomas Filme auch leicht wechselhaft. Gerade in Sachen Kontrast.
    Einige Szenen wirken recht flau und andere dafür etwas hart.
    Insgesamt bin ich wie gesagt zufrieden. Es wurde auch nicht rumgefiltert weswegen die Teile einen eher filmischen Look haben zum Glück.

    Vergleicht man das Bild dann noch mit der DVD kann ich sogar strahlen. Denn die wird wirklich deutlich geschlagen.

    Ich habe wie schon erwähnt vergleiche gemacht.

    Teil 1:
    Bildvergleich Fantomas 1

    Bessere Farbgebung, deutlich schärfer, viel natürlicherer Look. Die DVD litt auch stark unter Überschärfung.
    Gutes Beispiel ist Screenshot Nr. 5. und 7. Die BD wischt mit der DVD da jeweils den Boden auf. Die DVD ist dort massiv überschärft (dicke Doppelkonturen) und matschig wie sau.

    Teil 2:
    Bildvergleich Fantomas 2

    Hier brauch ich eigentlich nicht viel dazu zu schreiben.....
    Der Unterschied ist klar und deutlich und spricht für die BD.

    Teil3:
    Hier zuerst noch Infos. Aufgrund der wechselnden Qualität habe ich im Vergleich beide Quellmaterialien integriert. Also gute Stellen und schlechte Stellen. Damit kann man bei beiden sehen wie die Unterschiede zur DVD sind. Beim guten Material ist es wie bei Teil 1 und 2 sonnenklar: Die BD gewinnt haushoch. Man siehe sich nur mal die diversen Totalen gegen Ende des Vergleichs an. Übrigens: Die DVD hatte ja wie erwähnt auch schon exakt die gleichen Quali Unterschiede. Nur das es dort wegen der geringen Auflösung nicht so auffällt.
    Aber selbst bei den Stellen mit der verminderten Quali sieht die BD IMHO angenehmer zum ansehen aus. Und da die Stellen mit guter Quali überwiegen ist auch hier die Entscheidung einfach. Zumindest für mich.
    Ich habe jeweils die Screenshots welche von einer der schlechteren Stellen stammen entsprechend gekennzeichnet im Vergleich.
    Bildvergleich Fantomas 3

    Fazit Bild:
    Für mich eine ganz klare und lohnende Steigerung zur DVD.
    Die wird hier nicht nur etwas sondern sehr deutlich übertroffen.

    Der Ton sorgte ja hier für Diskussionen:
    Na ja was soll ich sagen. Ich kenns halt schon so von der DVD. Ergo kann ich mich da nicht gross aufregen da ich sowieso damit gerechnet habe, dass der Ton übernommen wird.
    Wenn man es natürlich richtig machen möchte dann müsste man eine bessere Quelle für den dt. Ton suchen und diese fehlerfrei abtasten und evtl (sachgemäss!) restaurieren.
    Aber Leute seht euch mal den eng kalkulierten Verkaufspreis an. Ich habe gerade mal 22 Euro für die Box bezahlt. Das sind weniger als 8 Euro pro Film!!
    Das da keine neu bearbeiteten Tonmaster etc. drin liegen ist völlig klar. Ich würde ja auch gerne mehr bezahlen für sowas. Aber diese Zeiten sind wohl definitiv vorbei. Verlangt das Label nämlich mehr bringt es die Discs nicht an den Mann. Denn generell herrscht ja bei den Leuten die Meinung, dass alte Filme auf jedenfall weniger kosten dürfen als neue. Das ist natürlich absurd. Aber so wird halt nun mal gedacht. Man braucht sich nur mal bei zB. bluray-disc.de umzusehen und findet massenweise ne solche Einstellung. Jetzt stellt euch mal vor wie es beim 08/15 Hanswurst da draussen ist.

    Ich konnte auf DVD mit dem Ton leben und kann es daher auch auf BD. Ich bekomme eine granatenstarke Steigerung beim Bild dafür. Und netterweise wurden ja die angeschlagenen deutschen Tonspuren diesmal aufs Uncut Master angepasst.

    Zum verlangten Preis bin ich mit der Box sehr sehr zufrieden. Ton halt das was ich von der DVD kenne und Bild ne massive Verbesserung. Da ich bei BD auch wesentlich mehr aufs Bild fixiert bin kann ich halt meine Freude über die BDs nicht verbergen.

    Zitat Zitat von Count Grishnackh Beitrag anzeigen
    Du wirst mir jedenfalls nicht sagen wollen dass die Veröffentlichung dich noch euphorisch stimmt?!
    Um diese Sache auch noch zu beantworten.
    Nein der Ton stimmt mich sicherlich nicht euphorisch aber da ich mich schon auf DVD damit abgefunden hatte und noch weitaus schlimmeres kenne kann mir das meine Freude an der BD nicht nehmen. Denn meine mindest anforderung an den Ton ist halt lediglich das ich zumindest das bekomme was ich von DVD kenne. War noch nie so auf den Ton fixiert. Nicht falsch verstehen: Ich nehme jede Verbesserung mit Handkuss und kann mich riesig über sowas freuen. Aber um mich ernsthaft aufzuregen müsste der Ton auf der BD schlechter sein als bei der DVD.
    Weil die Verbesserung beim Bild so extrem sind freue ich mich insgesamt über die VÖ.

    Zitat Zitat von Count Grishnackh Beitrag anzeigen
    Eine BLu besteht nun mal nicht nur aus Bild, auch wenn das für mich auch das wichtigste ist. Wenn es bessere Tonquellen gibt und die nicht genutzt werden/bzw gar keine zusätzliche Mühe in den Ton fließt gegenüber der DVD ist das schon schade.
    Na ja ich versuche das immer so neutral wie möglich zu betrachten. Wenn ein Label so eng kalkuliert liegt es nun mal nicht drin viel Arbeit reinzustecken.
    Den HD Transfer haben sie aus Frankreich eingekauft. Ergo einfach deutschen Ton aufs HD Bild anpassen und das ist mehr oder weniger alles an Arbeit was geleistet wird.
    Würde ich pro Film ab 15 Euro aufwärts bezahlen sähe die Sache ganz anders aus.
    Aber bei einem Preis von weniger als 8 Euro pro Film kann man nicht zuviel erwarten. Bestes Beispiel sind doch die Turbine VÖs: Die leisten top Arbeit und müssen das Zeug dann günstig verkaufen wegen dem eingebrochenen Markt und sehen sich daher gezwungen den BD Bereich vorerst aufzugeben. Turbine arbeitet nach dem Motto: Entweder richtig oder gar nicht.
    Universum/Tobis eher nach dem Motto: Was können wir zu dem Preis maximal ausgeben, damit es sich für uns noch lohnt?
    Während also Turbine für die Filmfans arbeitet und halt lieber die Segel streicht weil es sich kostentechnisch nicht lohnt kalkulieren andere Labels einfach wesentlich enger um dennoch noch was abgreifen zu können.

    Zitat Zitat von Count Grishnackh Beitrag anzeigen
    Ich täte lieber 1/3 mehr in diesem Fall zahlen und dafür besseren Ton haben.
    Da sind wir ja einer Meinung. Aber ist nun mal leider nicht mehr realistisch so wie sich der Markt entwickelt hat.
    Weil es gibt zu wenig Leute wie uns.
    Geändert von DVD Schweizer (22.11.11 um 21:49:39 Uhr)

  4. #64
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.06.11
    Beiträge
    894

    AW: Fantomas Trilogie

    Sehr schöne Vergleichsbilder, Schweizer. Kannte die DVDs ja vorher nicht, zum Glück. Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht, gerade in den Totalen, wie du schon richtig sagtest.
    Die Franzosen haben da schon ganze Arbeit geleistet, Hut ab!

  5. #65
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.08.04
    Beiträge
    932

    AW: Fantomas Trilogie

    Für ein Label wie Universum, das z.B. bei Serien wie "Roseanne" und "Bill Cosby" gerne auf die deutschen TV-Master zurückgreift, wäre es kein großer Zeit- und Kostenaufwand gewesen sich die TV-Master der Fantomas-Filme zu besorgen. Das darf man selbst zu dem niedrigen Preis noch erwarten, Kinowelt hat es bei den anderen LdF-Filmen schließlich vorgemacht! Es hätte mir persönlich schon gereicht, wenn man diesen Ton von den Sendemastern dann unbearbeitet ans BD-Bild angepasst hätte. Besser als bei den BDs jetzt bzw. den DVDs von damals ist dieser Ton auf jeden Fall - da muss man sich nirgends über zu viel Hall und sonstige Bearbeitungsauffälligkeiten (Torsten erklärte es weiter oben) wundern bzw. ärgern. Aber Universum hat sich nicht die geringste Mühe gemacht: HD-Bild und Box-Gestaltung wurden fast 1:1 von den Franzosen übernommen, es gibt kein nennenswertes Bonus-Material, und nicht zuletzt hat man den schon bei den DVDs verhunzten Ton wiederverwertet. Da mache ich mit Sicherheit keine Jubelsprünge - so gerne ich die Filme in meiner Sammlung hätte und so sehr mir die Bildqualität der ersten beiden Teile zusagt.

    Die auffälligen qualitativen Wechsel bei Teil 3 sind einfach störend - mögen es auch durchgehend HD-Szenen sein, es wirkt dennoch teilweise wie minderwertige SD. Wenn dies bei der DVD weniger bis gar nicht auffiel, spricht das im Hinblick auf eine homogene Bildqualität sogar mehr für die DVD als die BD!
    Geändert von stehag1 (22.11.11 um 22:32:01 Uhr)

  6. #66
    Optimistischer Pessimist
    Registriert seit
    02.08.01
    Beiträge
    4.505

    AW: Fantomas Trilogie

    Zitat Zitat von stehag1 Beitrag anzeigen
    Wenn dies bei der DVD weniger bis gar nicht auffiel, spricht das im Hinblick auf eine homogene Bildqualität sogar mehr für die DVD als die BD!
    Es spricht nur für die durchgehend schlechte Qualität der DVD

  7. #67
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.08.04
    Beiträge
    932

    AW: Fantomas Trilogie

    Das hängt vom subjektiven Empfinden ab. Was nützt mir eine BD mit einem häufigen Wechsel zwischen "Wow-Bild" und schwachem "Grießel-Bild", der einen immer aus dem Film reißt, weil es wie aus 2 verschiedenen Quellen zusammenkopiert aussieht? Da bevorzuge ich eine durchgehend gleichbleibende Qualität, die einigermaßen akzeptabel ist (ob es nun die DVD oder die TV-Ausstrahlung ist). Teil 3 auf BD ist und bleibt für mich eine halbherzige Umsetzung - wenn man mal den schlechten Ton außen vorlässt und nur das Bild allein bewertet.
    Geändert von stehag1 (22.11.11 um 23:07:58 Uhr)

  8. #68
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.08.10
    Beiträge
    4.377

    AW: Fantomas Trilogie

    Zitat Zitat von stehag1 Beitrag anzeigen
    Für ein Label wie Universum, das z.B. bei Serien wie "Roseanne" und "Bill Cosby" gerne auf die deutschen TV-Master zurückgreift, wäre es kein großer Zeit- und Kostenaufwand gewesen sich die TV-Master der Fantomas-Filme zu besorgen. Das darf man selbst zu dem niedrigen Preis noch erwarten,
    Da stimme ich dir zu! Ein Minimum an Arbeit kann man auch zu nem günstigen Kurs noch erwarten. Es hat das Label auch niemand gewzungen die BLus so extrem günstig rasuzuhauen. Schweizer Alte Filmtheorie in Ehren, aber soweit, dass zu Release eine Blu 8 Euro kosten muss, damit sie genommen wird sind wir denke ich noch nicht.
    Das Label hat hier mal wieder den bequemsten Weg gewählt und außer dem Anpassen der Tonsput quasie 0 Eigenleistung geleistet. Für die Arbeit die da reingeflossen ist, sind eigentlich 8 Euro pro Scheibe noch ein Witz, so gut die Bildsteigerung auch ist(aber das ist in dem Fall ja Verdienst der Franzosen).

    Zitat Zitat von stehag1 Beitrag anzeigen
    Die auffälligen qualitativen Wechsel bei Teil 3 sind einfach störend - mögen es auch durchgehend HD-Szenen sein, es wirkt dennoch teilweise wie minderwertige SD. Wenn dies bei der DVD weniger bis gar nicht auffiel, spricht das im Hinblick auf eine homogene Bildqualität sogar mehr für die DVD als die BD!
    Diese Sichtweise ist mir hingegen fremd und ich finde sie auch gefährlich! Du hast also lieber durchgehend schlechte Qualie als gute Qualie mit kleinen schelchten Einschüben? Sehe ich ganz anderes: Manchmal gehts halt nicht anders und dann sollte es ruhig wie hier gemacht werden.
    Würde sich deine Denkweise durchsetzen(und leider denken Viele so) kämen viele Filme wieder nur geschnitten oder niemals in verbesserter(aber eben nicht homogener) Qualie. Selbst CMV treibt manchmal diese Unsitte: Man hat ein ordentliches cut Master und anstatt die fehlenden Szenen in schlechterer Qualie in den Film wieder zu integrieren packt man sie getrennt ins Bonus und der geneigte Fan hat dann eine cut DVD!
    Bei mir als Filmfan geht Vollständigkeit und bestmachbares an Qualie immer vor irgendwelchen Homogenitätsspirenzien oder vergleichbarem Unsinn. Ich halt so was für ein verkapptes Prinzip, welches zudem noch gefährlich für die Erhaltung seltener und oftmals geschnittener Filme ist.

  9. #69
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Fantomas Trilogie

    Zitat Zitat von stehag1 Beitrag anzeigen
    Aber Universum hat sich nicht die geringste Mühe gemacht: HD-Bild und Box-Gestaltung wurden fast 1:1 von den Franzosen übernommen,
    Und was ist an dem vorgehen denn bitte zu kritisieren?
    Das wird bei den meisten Labels die einen Film bringen doch so gemacht. Master wird wenn vorhanden aus dem Ausland gekauft, deutscher Ton wird drauf angepasst und was die Gestaltung betrifft hat man ja teilweise sogar lizenzrechtliche Vorgaben. Das konnte man schon öfters beobachten wenn ein Label hier wegen Coverfragen etwas gepostet hat und es dann auch schon hiess, dass man mit dem Lizenzgeber abklären muss ob man entsprechendes Motiv verwenden darf.

    Ich verstehe deinen vorwurfsvollen Ton in der Hinsicht nicht ganz.
    Natürlich könnte das Label dann noch wie Capelight oder andere zusätzliche Eigenleistung in Sachen Zusatzmaterial etc erbringen.
    Aber prinzipiell ist an dem Vorgehen einfach ein HD Master einzukaufen etc. mal rein gar nichts auszusetzen.
    Mit keine Mühe geben hat das auch nichts zu tun. Beim Ton oder beim Bonusmaterial ist das Argument "Mühe geben" hingegen gerechtfertigt.

    Zitat Zitat von stehag1 Beitrag anzeigen
    sich die TV-Master der Fantomas-Filme zu besorgen. Das darf man selbst zu dem niedrigen Preis noch erwarten, Kinowelt hat es bei den anderen LdF-Filmen schließlich vorgemacht! Es hätte mir persönlich schon gereicht, wenn man diesen Ton von den Sendemastern dann unbearbeitet ans BD-Bild angepasst hätte. Besser als bei den BDs jetzt bzw. den DVDs von damals ist dieser Ton auf jeden Fall - da muss man sich nirgends über zu viel Hall und sonstige Bearbeitungsauffälligkeiten (Torsten erklärte es weiter oben) wundern bzw. ärgern.
    Ok über die TV Master bin ich nicht im Bilde. Wenn es wirklich so einfach gewesen wäre den Ton nur vom TV Master zu kopieren und anzupassen hätte man das tun sollen natürlich. Ob man jetzt den versaubeutelten Ton anpasst oder den eines TV Masters wäre aufwandstechnisch nicht anders gewesen.
    Ist der Ton bei den TV Mastern auch komplett oder gibt es dort auch diese Abrisse?

    Zitat Zitat von stehag1 Beitrag anzeigen
    es gibt kein nennenswertes Bonus-Material,
    Das wiederum ist leider ganz klar um Kosten zu sparen. in Frankreich gäbe es ja ein Making Of. Aber das kostet halt.
    Und um dir zu erklären wieso das bei mir keinerlei Einfluss auf die Wertung einer VÖ hat: Ich scheisse normalerweise auf Bonusmaterial um es mal auf gut Deutsch zu sagen. Es ist eben wie der Name schon sagt B O N U S. Wenn es dabei ist schön. Wenn nicht auch ok.
    Für mich zählt allein die technische Qualität bei der Bewertung einer VÖ. Hat es dann noch zusätzlich gutes Bonusmaterial freue ich mich natürlich auch. Aber ich setze es nicht voraus.

    Zitat Zitat von stehag1 Beitrag anzeigen
    Da mache ich mit Sicherheit keine Jubelsprünge
    Das ist halt Ansichtssache. Ausserdem habe ich nirgends gesagt, dass ich Jubelsprünge machen würde.
    Aber für mich persönlich hat die VÖ halt wegen dem Bild erheblich mehr Vorteile als Nachteile. Das mit dem Ton hängt sicher auch mit der Ewartungshaltung zusammen. Ich habe wie gesagt erwartet, dass man 1:1 den DVD Ton bekommt. Und zwar schon bei Ankündigung. Ergo kann ich doch da verständlicherweise nicht enttäuscht werden wenn ich es eh schon erwartet habe. Zudem hatte ich schon auf der DVD weitaus weniger Probleme mit den Tonspuren als du und andere.

    Zitat Zitat von stehag1 Beitrag anzeigen
    Die auffälligen qualitativen Wechsel bei Teil 3 sind einfach störend - mögen es auch durchgehend HD-Szenen sein, es wirkt dennoch teilweise wie minderwertige SD.
    Also wie SD sieht das nicht aus. Sieht man auch im Screenshotvergleich.

    Zitat Zitat von stehag1 Beitrag anzeigen
    Wenn dies bei der DVD weniger bis gar nicht auffiel, spricht das im Hinblick auf eine homogene Bildqualität sogar mehr für die DVD als die BD!
    Das ist jetzt aber Quatsch sorry.
    Bei der DVD fällt es nur nicht so auf weil das Medium Auflösungstechnisch nicht mehr bietet. Das spricht also eher gegen das Medium DVD an sich. Dafür sehen dann die normalen Szenen um Welten schlechter aus bei der DVD. Wieso also sollte man die DVD bevorzugen??
    Bei der BD sehen ja sogar die eingeschränkten Szenen besser aus als auf der DVD. Siehe vor allem zB. den letzten Screenshot in meinem Teil 3 Vergleich.
    Du magst auf einem TV schauen evtl. (?) wo das nicht so wichtig ist. Aber auf Beamer ist die DVD nicht so schön glaub mir. Bei der BD sieht jeder Bildbereich besser aus. Die normalen Szenen sogar wie Tag und Nacht besser. Und die normalen Szenen überwiegen ja gott sei Dank.
    Aber ob so oder so bekomme ich bei der BD ein Bild das in jeder Szene besser ist. Manchmal extrem und manchmal halt weniger.
    Auf 2m Leinwand ist jedenfalls die DVD ganz klar keine Alternative. Gerade bei Teil 3 bekommt man ja bei den Totalen teilweise Augenkrebs wenn man die DVD auf Leinwandgrösse aufbläht.

    Zitat Zitat von stehag1 Beitrag anzeigen
    Teil 3 auf BD ist und bleibt für mich eine halbherzige Umsetzung
    Du bist schon lustig.
    Wenn du Argumente zum Ton bringst verweist du mich auf Torstens Aussagen.
    Aber das Torsten die Bildprobleme von Teil 3 auch schon erklärt hat und sogar erwähnt hat, dass es selbst bei einer Generalüberholung evtl. nicht verbesserbar wäre das verschweigst du einfach mal.
    Mit halbherzig hat das jedenfalls für mich daher nichts zu tun. Eher mit Einschränkungen des Materials.

    Fassen wir doch zusammen, dass ich dir jetzt recht Gebe das wenn der Ton der TV Master wirklich besser ist es ein leichtes gewesen wäre diesen zu verwenden.
    Aber was die Wertung der Box betrifft haben wir halt beide unterschiedliche Ansichten. Bei mir hat der Ton weit weniger priorität da ich den DVD Ton quasi gewöhnt war und von Anfang an damit gerechnet habe.
    Allgemein würde ich sagen ist bei mir die Aufteilung was Zufriedenheit an einer BD betrifft: 70 Prozent Bild, 25 Prozent Ton, 5 Prozent restliche Sachen.
    Ich sagte es ja schon: Sofern ich bei der DVD nicht gekotzt habe reicht es mir absolut aus tonal das zu bekommen was ich auf DVD hatte. Verbesserungen nehme ich gerne an, rege mich aber nicht auf wenn sie nicht vorhanden sind.
    Aber ich verstehe deinen Ärger jetzt besser weil es dank TV Master einfach gewesen wäre an besseren Ton zu kommen.
    Ich ging bisher davon aus, dass man besseren Ton nur kriegen kann wenn man Material sucht, dieses abtastet und evtl. sogar noch restaurieren muss. Und dies wäre dann mit massivem Kostenaufwand verbunden. Hätte man aber nur TV Master ziehen können ist das in der Tat etwas enttäuschend.
    Aber meine Freude an der Box kann es nicht trüben. Ich bin mir in Sachen Mono Ton bei alten Filmen zuviel gewohnt und wohl inzwischen etwas abgehärtet. Da braucht es bei mir bei Mono Spuren schon sehr viel um mich aus der Fassung zu bringen. "Das Ende" von Carpenter wäre so ein Fall. Da finde ich die Monospur der alten Synchro dermassen grauenhaft.

    Gruss

  10. #70
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.12.09
    Ort
    Wien
    Alter
    59
    Beiträge
    3.740

    AW: Fantomas Trilogie

    ...auch ich bin mit der Qualität insgesamt sehr zufrieden. Wenn ich mir den Screenshot 7 des 2. Teils ansehe, muss ich aber ein wenig über die Farbgebung nachdenken.
    Da hat deFunes' Kollege auf der DVD einen grauen Anzug an, während der auf der BD ziemlich blau/grün aussieht. Überhaupt haben die BD Screenshots einen heftigen türkisen "Stich" - was meint Herr Kaiser dazu? Finde ich etwas irritierend - stimmt aber vielleicht so. Werde das am Wochenende selbst checken.
    Die wechselhafte Bidqualität war bei Filmen aus dieser Zeit auch im Kino sehr oft so, DAS stört mich persönlich gar nicht - vielleicht weil das für mich auf Grund meines Alters und meiner zumindest 10jährigen Tätigkeit in vielen Kinos in der "alten Zeit" normal so ist. Ist mir viel lieber als die halbherzigen Versuche zu "modernisieren"
    Mit der Aufmachung kann ich leben, leider ist aber das Bonusmaterial der französischen DVD's wieder nicht d'rauf.
    Die Sache mit dem Ton ist schade, aber so habe ich einen Grund mir die Filme mal im Original anzusehen...
    Und richtig: der Preis ist mehr als OK!!!
    Geändert von alterfilmnarr (23.11.11 um 00:22:26 Uhr)

  11. #71
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.08.04
    Beiträge
    932

    AW: Fantomas Trilogie

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Und was ist an dem vorgehen denn bitte zu kritisieren?
    Das wird bei den meisten Labels die einen Film bringen doch so gemacht. Master wird wenn vorhanden aus dem Ausland gekauft, deutscher Ton wird drauf angepasst und was die Gestaltung betrifft hat man ja teilweise sogar lizenzrechtliche Vorgaben. Aber prinzipiell ist an dem Vorgehen einfach ein HD Master einzukaufen etc. mal rein gar nichts auszusetzen.
    An dem Vorgehen HD-Bild und Box-Gestaltung einfach zu übernehmen ist an sich ja auch nichts auszusetzen. Ich wollte mit dem Hinweis darauf nur verdeutlichen, wie wenig Zeitaufwand Universum in die BDs stecken musste, sodaß man zumindest ein bisschen Mühe für einen guten bzw. verbesserten deutschen Ton erwarten durfte, wenn sie's schon bei den DVDs nicht geschafft haben. Aber Universum ist den bequemsten Weg gegangen.

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Ist der Ton bei den TV Mastern auch komplett oder gibt es dort auch diese Abrisse?
    Schätze schon, dass er komplett ist. Da ich noch VHS-Aufzeichnungen habe, kann ich die Stellen genau kontrollieren, wenn mir jemand die Timecodes nennt. Aber selbst, wenn er nicht ganz komplett wäre, würde man halt kurze Sequenzen untertiteln müssen, wie es ja bei den BDs gemacht wurde. Vom Klang ist der Sendemaster-Ton ganz klar besser.

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Du magst auf einem TV schauen evtl. (?) wo das nicht so wichtig ist. Aber auf Beamer ist die DVD nicht so schön glaub mir. Auf 2m Leinwand ist jedenfalls die DVD ganz klar keine Alternative. Gerade bei Teil 3 bekommt man ja bei den Totalen teilweise Augenkrebs wenn man die DVD auf Leinwandgrösse aufbläht.
    Ja, ich schaue auf einem Fernseher und da sind mir auf DVD die qualitativen Schwankungen bei Teil 3 nicht störend aufgefallen. Mit dem homogeneren Bild der DVDs, das ich nie so schlecht wie auf den Screenshots empfunden habe, sowie dem Bild bei den TV-Ausstrahlungen kann ich eher leben wie mit dem Wechsel zwischen "Toll" und "Mies" auf der BD. Dass es auf größeren Schirmen bzw. Beamer anders sein mag, bestreite ich auch nicht. Und ja, es ist auflösungsbedingt homogener, aber letztendlich zählt für mich das sichtbare Ergebnis und wenn alles homogen zusammenpasst ziehe ich es nun mal klar einem Mischmasch wie auf der BD vor.

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Wenn du Argumente zum Ton bringst verweist du mich auf Torstens Aussagen.
    Aber das Torsten die Bildprobleme von Teil 3 auch schon erklärt hat und sogar erwähnt hat, dass es selbst bei einer Generalüberholung evtl. nicht verbesserbar wäre das verschweigst du einfach mal.
    Ich verschweige erstens mal nichts und zweitens kann keiner mit Sicherheit sagen, ob nicht doch noch ein bessere Quelle bzw. sogar noch die betreffenden Negativ-Elemente existieren, sodaß man diesen Mischmasch aus HD-Feeling und trister Grobkörnigkeit mit matten Farben verhindern hätte können.
    Geändert von stehag1 (23.11.11 um 09:17:30 Uhr)

  12. #72
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.09.05
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    41
    Beiträge
    1.769

    AW: Fantomas Trilogie

    Vielen Dank für die aufwendigen Vergleiche, Schweizer
    Ich bin sehr froh, mir die DVD-Box seinerzeit nur ausgeliehen zu haben... den Kauf der BD-Box werde ich auf jeden Fall nicht bereuen
    Tja, und beim Ton kann man ja froh sein, das die es nicht noch schlimmer gemacht haben. Im Grunde genommen war es ja ein netter Versuch, diesen alten Filmen noch nen Stereo-Ton zu verpassen... leider nur leidlich gelungen...

  13. #73
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Fantomas Trilogie

    Was kommt den eigendlich demnächst sonst noch so von Louis de Funès auf Blau, hat da schon jemand was läuten hören?

  14. #74
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.01
    Ort
    Allmersbach im Tal
    Alter
    48
    Beiträge
    6.771

    AW: Fantomas Trilogie

    Zitat Zitat von Count Grishnackh Beitrag anzeigen
    ... aber soweit, dass zu Release eine Blu 8 Euro kosten muss, damit sie genommen wird sind wir denke ich noch nicht...
    Täusch Dich da mal nicht. Wenn ich mich da an etliche Kommentare bei "bluray-disc.de" bezüglich "Didi und die Rache der Enterbten" auf Blu-ray erinnere...

    Brauch ich nicht auf BD, da reicht mir die jährliche TV-Ausstrahlung, andere sagen, den Film habe ich mir bereits auf DVD gekauft, da will ich jetzt nicht mehr so viel dafür ausgeben...

    Mich wundert es nicht, dass Turbine sich aktuell aus dem BD-Geschäft verabschiedet hat. Bei den Absatzzahlen und den aufgerufenen Preisen von durchschnittlichen 13,xx EUR werden sich solche Filme wohl nicht wirklich bezahlt machen. Und ob von Fantomas so große Mengen abgesetzt werden können, weiss ich jetzt nicht.

  15. #75
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Raum Stuttgart/Remstal
    Beiträge
    16.190

    AW: Fantomas Trilogie

    Nachdem ich vor einiger Woche alle drei Teile auf BD angeschaut habe konnte ich gestern Abend nicht widerstehen, kurz in die TV-Austrahlung von Teil 1 bei "Das Vierte" reinzuzappen. Jetzt bin ich mit den BDs noch glücklicher. Das die Bildqualität deutlich besser ist, war ohnehin keine Frage. Die TV-Austrahlung hatte zudem noch diverse Defekte im Filmmaterial. Und was mir ganz negativ im TV auffiel: ein deutliches Grundrauschen in der dt. Tonspur, welches zum Glück auf der BD nicht zu hören ist.

  16. #76
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.08.04
    Beiträge
    932

    AW: Fantomas Trilogie

    Zitat Zitat von K-Rated Beitrag anzeigen
    Nachdem ich vor einiger Woche alle drei Teile auf BD angeschaut habe konnte ich gestern Abend nicht widerstehen, kurz in die TV-Austrahlung von Teil 1 bei "Das Vierte" reinzuzappen. Jetzt bin ich mit den BDs noch glücklicher. Das die Bildqualität deutlich besser ist, war ohnehin keine Frage. Die TV-Austrahlung hatte zudem noch diverse Defekte im Filmmaterial. Und was mir ganz negativ im TV auffiel: ein deutliches Grundrauschen in der dt. Tonspur, welches zum Glück auf der BD nicht zu hören ist.
    Und auf der BD von Teil 1 ist dir nicht aufgefallen, dass der Ton ab der ersten Einstellung mies ist? Das Springbrunnen-Geplätscher am Anfang ist unnatürlich metallisch und gleich darauf die ersten Dialoge sind sehr schlecht verständlich und von deutlichen Zischlauten begleitet.

    Ich hab' auch gestern bei "Das Vierte" reingehört: Das leichte Grundrauschen ist mir da lieber, da es nur zeitweise auffällt und selbst dann nicht wirklich störend ist (es ist nun mal ein alter Film und da geht das schon in Ordnung). Insgesamt ist der Ton der TV-Ausstrahlungen natürlicher und vor allem unverpfuscht!!! Bildmäßig ist selbstverständlich die BD überlegen, wär ja auch traurig, wenn's anders rum wäre.

  17. #77
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Raum Stuttgart/Remstal
    Beiträge
    16.190

    AW: Fantomas Trilogie

    @stehag1

    Auch wenn ich das Grundrauschen mal außen vor lasse, konnten meine Ohren keine Vorteile beim TV-Ton hören. Die Dialoge waren hier auch recht dumpf.

    Da mein Vergleich aus dem Gedächnis herauskommt, will ich aber nicht ausschließen, dass ich möglicherweise auch falsch liege.

  18. #78
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Fantomas Trilogie

    Kommt ja demnächst wieder im TV, dann werden inige vergleichen können.

  19. #79
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.08.04
    Beiträge
    932

    AW: Fantomas Trilogie

    Hier das Cinefacts BD-Review der Fantomas-Trilogie, das sehr treffend und ausführlich die schon hier im Thread diskutierten Schwachpunkte bei Ton und Bild zusammenfasst:

    http://www.cinefacts.de/blu-ray-revi...-trilogie.html

    Somit weiß jeder Leser bzw. jede Leserin dieses Reviews, was bei einem Kauf dieser BDs auf ihn / sie zukommt.

  20. #80
    Cholerischer Erpel
    Registriert seit
    02.12.06
    Beiträge
    805

    AW: Fantomas Trilogie

    Mal was anderes: Es soll eine DDR-Fernsehsynchro des zweiten Fantomas-Streifens mit Gerd Martienzen für Louis de Funès geben. Damit hätte man dann alle drei Teile mit derselben Stimme. Weiß da jemand Genaueres? Wo liegen die Rechte, wäre eine Veröffentlichung möglich?

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •