Cinefacts

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.03.04
    Ort
    http://
    Beiträge
    266

    Barneys Version

    Habe den Film gestern gesehen. Fand ihn ganz gut. Bin mir aber nicht sicher wie die Auflösung mit Barney´s Freund, den er angeblich ermordet haben soll, zu verstehen ist.
    Vielleich kann mir jemand seine Meinung mitteilen.

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.03.04
    Ort
    http://
    Beiträge
    266

    AW: Barneys Version

    Gibt es hier keinen der den Film gesehen hat und mir meine o.g. Frage beantworten kann?

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.10.05
    Ort
    Münster
    Alter
    38
    Beiträge
    1.082

    AW: Barneys Version

    Habe den Film gerade zuende gesehen. Schöner Film, der aber insgesamt doch mehr Tragödie als Komödie ist. Paul Giamatti spielt - wie immer - hervorragend. Solche tragischen Charaktere kann er eh besonders gut, fand ihn auch in "Sideways" damals grandios. Dustin Hoffmann als sein Vater war aber auch toll, genau wie die bezaubernde Rosamund Pike als Barney's große Liebe Miriam.

    @Fremder: Die Auflösung der Frage, ob Barney seinen Freund Boogie damals am Steg aus Versehen mit der Waffe seines Vaters getötet hat, habe ich jetzt so verstanden, dass a) nach 30 Jahren endlich Boogie's Leiche in den Bergen - und NICHT am See - gefunden wurde und b) dass als Todesursache von den Verletzungen her wohl eher ein missglückter Fallschirmsprung in Frage kommt als ein Schuss aus Barney's Waffe, wie Detective O'Hearne jahrelang immer behauptet hat.

    Die Sache mit dem Bericht über das Auftauchen von Boogie's Leiche und dem Fallschirmsprung als möglicher Todesursache fällt Barney ja - trotz seiner schon fortgeschrittenen Alzheimer-Erkrankung - dann noch wieder ein, als er dann am See den Wasserball aus dem Löschflugzeug fallen sieht.


    Fand das übrigens voll süß, dass Barney für seine schon ältere ukrainische Darstellerin Solange jahrelang jemanden bezahlt hat, damit er falsche, euphorische Presseberichte aus ihrer Heimat, der Ukraine, für sie verfasst und ihr dann zuschickt hat. Die Frau hatte ja mal eigentlich eine verdammt undankbare Rolle in der Serie, da war es schon nett, dass er so ihr Selbstbewusstsein etwas aufgemöbelt hat .

    Und ich fand's schön, wie Barney all die Jahre - teilweise auch mit etwas fragwürdigen Methoden und auch, wenn er zwischendurch mal ab und zu Scheiße gebaut hat - um seine Miriam gekämpft hat und auch den sehr trefflichen Satz, den er diesbezüglich bei ihrer letzten Begegnung im Restaurant gesagt hat: "Habe ich in all den Jahren jemals aufgegeben, wenn es um dich ging?" Nein." "Warum sollte ich dann jetzt damit anfangen?"

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •