Cinefacts

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    hat den Beat gefunden
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    MS
    Alter
    47
    Beiträge
    4.630

    I want to be a soldier

    ein rel. unbekannter film, ich kannte ihn jedenfalls überhaupt nicht, dessen cover und klappentext mich aber neugierig gemacht haben - mal wieder ein blindkauf, aber einer, der sich gelohnt hat. einen thread hierzu habe ich nicht gefunden, deshalb mache ich mal einen auf ...

    kurz zusammengefasst geht es um einen kleinen jungen, alex, dessen - zumindest zu beginn - recht heile welt geprägt ist vom traum, einmal astronaut zu werden. doch welten verändern sich, vor allen dingen heile welten, und so passieren auch hier dinge, die alex zunehmend beeinflussen. vordergründig scheint es der eigene fernseher zu sein, den er nach langem bitten und betteln endlich bekommt, und der ihm bilder zeigt, die ihn radikal verändern. aber auch das verhalten seiner mitschüler, seiner lehrer und vor allem seiner eltern verändert ihn und so begleiten wir alex auf seiner verwirrenden suche nach einer identität, die zu ihm passt. hilfe sucht er dabei bei seinen beiden imaginären freunden, die, ganz gleich der alten "engel" und "teufel" konstellation, in gewisser weise um ihn ringen.

    das ende des filmes ist dann eine zwar recht krude, aber glaubhafte fortsetzung der thematik und hat mich noch längere zeit nachdenkend zurückgelassen. wer hatte schuld an der ganzen misere? der junge? kinder sind wie leere festplatten, und primären schreibzugriff haben die eltern. als alex seinen fernseher bekam, wurden regeln aufgestellt: nicht mehr als 30 minuten pro tag und nicht zur schlafenszeit. warum konnte er sich dann trotzdem nahezu ungefiltert und verstärkt durch seinen imaginären freund fast den ganzen tag und die halbe nacht berieseln lassen? dabei hätte alex die kurve kriegen können, wäre ihm nur vertrauen entgegen gebracht worden, von den lehrern und den eltern. aber auch, als er wieder "gut" sein wollte, schlechtes wurde automatisch wieder ihm zugeschrieben (rauchen auf der toilette, spielzeug in der suppe). keine chance, also, warum dann nicht wieder zurückfallen in die alten rhythmen. hier macht der film alles richtig, denn schuld sind eben nicht die medien selbst, sondern die medienkompetenz des benutzers. und wenn dieser benutzer ein kind ist, muss er entsprechend geleitet werden.

    ein guter film, der vor allem von der natürlichen spielweise seines protagonisten lebt (mitunter zeigen kinderdarsteller ein wirklich grauenhaftes overacting). dabei habe ich von einem fergus riordan bisher noch nie gehört, hoffe aber mal, dass sich das ändert, denn der kleine hat wirklich talent. seine nächste rolle ist in ghost rider 2, der wiederum ja eigentlich nur besser werden kann, als ghost rider 1 ...

    enttäuschend ist die technische qualität der bluray. das bild ist verwaschen mit mauem kontrast und mitunter sehr hohem rauschen. der ton ist schlecht ausbalanciert, die off stimme des erzählers ist viel zu laut, trotz dts master hd auf beiden tonspuren (englisch und deutsch) sucht man räumliche effekte von den surrounds vergeblich. a propos deutsche tonspur: die synchro zählt zu dem grauenhaftesten, was ich jemals gehört habe und versaut völlig die stimmung des filmes. ich habe spaßeshalber mal in einer rel. dialog- und fluchlastigen szene gewechselt und hab fast meinen ohren nicht getraut. hier kann man sich wirklich nur die o-ton spur geben, die dabei recht gut verständlich ist (wenn mr. glover mal das kissen aus der schnute nehmen würde ...). untertitel fehlen leider völlig, genauso wie extras, denn ausser einer bildergalerie und trailershow ist nichts dabei. da reißt das wendecover auch nichts mehr raus ... insofern sind mehr als 8 bis 10 euro auch nicht drin.

    8/10 film
    2/10 blu ray

  2. #2
    formerly Darth Capulus
    Registriert seit
    16.08.11
    Beiträge
    174

    AW: I want to be a soldier

    Klingt interessant. Danke für den Tipp.

    Zitat Zitat von Imhotep Beitrag anzeigen
    dabei habe ich von einem fergus riordan bisher noch nie gehört,
    Nicht? Dann solltest du dringend The Road und Let Me In schauen.

  3. #3
    hat den Beat gefunden
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    MS
    Alter
    47
    Beiträge
    4.630

    AW: I want to be a soldier

    ich glaub, den verwechselst du grad mit kodi smit-mcphee. die beiden sehen sich aber auch wirklich ähnlich ...

  4. #4
    formerly Darth Capulus
    Registriert seit
    16.08.11
    Beiträge
    174

    AW: I want to be a soldier

    Zitat Zitat von Imhotep Beitrag anzeigen
    ich glaub, den verwechselst du grad mit kodi smit-mcphee.
    Tatsächlich!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •