Cinefacts

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 101 bis 111 von 111
  1. #101
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: World Invasion: Battle Los Angeles

    Ich empfehle dir mal diesen Science-Fiction-Thriller von Regisseur Alfonso : " Children of Men ".
    Der Film besticht durch überdurchschnittlich lange Takes (teilweise über sechs Minuten ohne einen Schnitt) Unfassbar,in der heutigen Zeit. Und handlungsmäßig ist das ganze auch etwas anspruchsvoller.

  2. #102
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.03.05
    Alter
    63
    Beiträge
    214

    AW: World Invasion: Battle Los Angeles

    @lucky:

    Children of Men. Ja. Habe ich in meiner Bluray-Sammlung.

  3. #103
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.02.02
    Beiträge
    597

    AW: World Invasion: Battle Los Angeles

    zum Film:

    imho absoluter Schwachsinn. einer der schwächsten FIlme, die ich mir heuer (2011) gekauft habe.

    Unlogischer Feind
    Wackelkamera
    kein sympathischer oder auch unsympathischer Charakter, in Wahrheit alle total uninteressant
    typische Actionszenen ohne Neuheiten

    schade drum, der Trailer hat ja noch toll ausgesehen!

  4. #104
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.08.09
    Alter
    30
    Beiträge
    32

    AW: World Invasion: Battle Los Angeles

    ich fand den film echt geil!

  5. #105
    Jack Black 73
    Gast

    AW: World Invasion: Battle Los Angeles

    Zitat Zitat von arez388 Beitrag anzeigen
    ich fand den film echt geil!
    Ich auch. Aber die Kritiker haben schon Recht, der Film ist objektiv betrachtet der totale Müll. Ich kann die Leute, die den Film nicht mögen irgendwo sehr gut verstehen. Mir gefällt er aber trotz aller objektiven Schwächen. :-) Keine Ahnung wieso? Wahrscheinlich weil er mehr oder weniger pausenlos Action bietet und endlich mal keine aufgesetzte Lovestory die Action ausbremst. Das nervte mich zum Beispiel bei dem letzten TRANSFORMERS so extrem. Warum muss es in Actionfilmen eigentlich fast immer eine Lovestory geben? Ich meine, wenn ich eine Lovestory sehen will, dann schaue ich mir eine an, oder was meint Ihr?

  6. #106
    nun auch in 3D
    Registriert seit
    19.01.02
    Alter
    47
    Beiträge
    1.743

    AW: World Invasion: Battle Los Angeles

    Dito, ich fand den Film super. Patriotisch, pathetisch, aber einfach geil. Der gesichtslose Feind erinnerte an die Vietnamfilme aus den 80ern. Rascheln im Busch? Dauerfeuer... Hier: Bewegung auf dem Dach... Firepower-Overkill.
    Den Staff Sergeant fand ich als Sympathieträger gelungen. Man wird einfach direkt in die Geschichte reingeworfen. Was ihn ticken lässt, erfährt man nebenbei. Aber eigentlich spielt es keine Rolle, er ist eh nur Kanonenfutter.
    Das "Wir sind Marines" Gesabber könnte nerven, aber in der wahnsinnig gut kameratechnisch eingefangenen Enge des Schlachtfeldes stört es nicht. Die Darsteller machten meiner Meinung nach einen tollen Job, was bei all dem Gekrache, den Effekten usw. sicher nicht einfach war. Kurzum, der Film hat für mich mehr Seele gehabt, als viele andere Filme 2011. Sicherlich kann man den Hurraaa-Stil kritisieren, aber ich habe den Film als Crysis 2 oder Modern Warfare im Filmformat betrachtet und da erfüllt er alle Erwartungen. Popcorn-Hochglanz-Steadycam-Kino... Hirn ausschalten, Beine hochlegen und sich dauernd fragen: was würde ich machen? :-D

    Für mich war World Invasion einer der Überraschungstitel 2011.

  7. #107
    Jack Black 73
    Gast

    AW: World Invasion: Battle Los Angeles

    Cryer, Du sagst es. Ganz genau so ist es. Der Film ist wahrlich ein Actionknaller ohne grossen Firlefanz. Genau so muss ein moderner Actionfilm aussehen.

  8. #108
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: World Invasion: Battle Los Angeles

    Zitat Zitat von cryer Beitrag anzeigen
    ...aber in der wahnsinnig gut kameratechnisch eingefangenen Enge des Schlachtfeldes stört es nicht...Popcorn-Hochglanz-Steadycam-Kino...
    Steadycam? Huh? Wo, was?

    Noch ein wenig mehr Wackelei (und sei sie auch nur mal wieder digital eingefügt) und man hätte gar nix mehr erkannt.
    Hast du den Krempel mal im Kino gesehen? Bestimmt nicht, ansonsten würdest du wohl anders darüber denken. Auf Blu-ray ist es besser, aber immer noch sehr, sehr weit von "guter Kameratechnik" und "Steadycam-Hochglanz-Kino" entfernt.

    Ich habe es ja schon vorher mal geschrieben - all dieses nervige Gewackel zerstört und verwischt im Endeffekt doch das recht nette Design der Alienstreitkräfte...

  9. #109
    Jack Black 73
    Gast

    AW: World Invasion: Battle Los Angeles

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Steadycam? Huh? Wo, was?

    Noch ein wenig mehr Wackelei (und sei sie auch nur mal wieder digital eingefügt) und man hätte gar nix mehr erkannt.
    Hast du den Krempel mal im Kino gesehen? Bestimmt nicht, ansonsten würdest du wohl anders darüber denken. Auf Blu-ray ist es besser, aber immer noch sehr, sehr weit von "guter Kameratechnik" und "Steadycam-Hochglanz-Kino" entfernt.

    Ich habe es ja schon vorher mal geschrieben - all dieses nervige Gewackel zerstört und verwischt im Endeffekt doch das recht nette Design der Alienstreitkräfte...
    Also ich habe den Film auch im Kino gesehen und war da auch schon sehr begeistert. Mich nervt die Wackelkamera gar nicht, ganz im Gegenteil. Ich finde, dieses unterstreicht die in rasanter Abfolge laufenden Ereignisse ganz gut. Vor allem wird ja sehr oft aus der Sicht der Soldaten gefilmt. Man erhält so einen ganz guten Eindruck davon wie man sich selbst fühlen würde, in einer solchen Situation. Das Einzige was mich etwas genervt hat ist der Schluss (Szene im Versorgungszelt), dass erinnerte doch sehr stark an BLACK HAWK DOWN. Soetwas hat der Film doch gar nicht nötig gehabt. Was ich gut finden würde, wenn es davon noch einen zweiten Teil geben würde. Denn das Ende ist ja relativ offen.

  10. #110
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.08.07
    Beiträge
    1.012

    AW: World Invasion: Battle Los Angeles

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Steadycam? Huh? Wo, was?

    Noch ein wenig mehr Wackelei (und sei sie auch nur mal wieder digital eingefügt) und man hätte gar nix mehr erkannt.
    Hast du den Krempel mal im Kino gesehen? Bestimmt nicht, ansonsten würdest du wohl anders darüber denken. Auf Blu-ray ist es besser, aber immer noch sehr, sehr weit von "guter Kameratechnik" und "Steadycam-Hochglanz-Kino" entfernt.

    Ich habe es ja schon vorher mal geschrieben - all dieses nervige Gewackel zerstört und verwischt im Endeffekt doch das recht nette Design der Alienstreitkräfte...
    Ganz im Gegenteil. Der Film hat eine sehr gute Kameraarbeit. Die "Wackel"-Kamera ist stets dort wo sie auch sein will und die Aliens sind auch mit voller Absicht nie gut sichtbar(Vietnam-Problematik). Es stimmt das der Film nicht der Abwechslungsreichste ist, aber das was er bietet macht er sehr gut. Finde das die gebotenen Feuergefechte(vor allem das erste!) zum brachialsten seit Jahren gehören. Top! Wrath of the Titans kann jetzt gerne kommen!

  11. #111
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: World Invasion: Battle Los Angeles

    Soll jeder halten wie er will.
    Das Wackeln ist und bleibt nervig. Zumindestens für mich. Ich habe ja nichts gegen "begrenztes" Wackeln - aber bei Battle L.A. hört es einfach nicht auf. Ich bin halt jemand, der es nicht ab kann, wenn die Übersicht ständig flöten geht, und einem gerade bei einem Film, der eine Alien-Invasion behandelt, die Aliens durch ein derartiges, unnötiges Vorgehen, verschandelt werden, weil man sie kaum noch erkennen kann. Ich hätte es nachvollziehen können, wenn das erste Aufeiandertreffen als einzih heftig-hektsiche Situation per Wackelcam eingefangen worden wäre, aber grundsätlich jede Actionsequenz...nö, da hört's dann auf.
    Ich kann nicht nachvollziehen, wie man diese Unart der Epilepti-Kamera allen Ernstes immer noch in den Himmel loben kann - aber wie immer gilt: Jedem das Seine. Soll jeder toll finden, was auch immer:-)


    "Battleship" wird da mit Sicherheit besser abschneiden - schon der Trailer zeigt die ruhigere Herangehensweise von Bildaufbau und Kameraführung. Ist ja auch epischer (und somit auch teurer) vom Kampfgeschehen. Ich bin mal gespannt, ob es dort auch eine Bodenschlacht mit Infanterie gibt...

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •