Cinefacts

Seite 21 von 34 ErsteErste ... 1117181920212223242531 ... LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 420 von 676
  1. #401
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.02.02
    Ort
    Saarland
    Alter
    34
    Beiträge
    1.356

    AW: Star Trek Into Darkness [Sequel] (von J.J. Abrams)

    Im Broadway-Kino in Landstuhl läuft der Film sowohl in Deutsch als auch in Englisch. Die englische Version wird in 2D und 3D gezeigt, die deutsche Version nur in 3D.

  2. #402
    Ein Bayer im Schwabenland
    Registriert seit
    01.08.01
    Ort
    Attu Station
    Alter
    39
    Beiträge
    7.522

    AW: Star Trek Into Darkness [Sequel] (von J.J. Abrams)

    Zitat Zitat von TempeltonPeck Beitrag anzeigen
    Na das nenne ich Einsatz für die Sache und Konsequent! Respekt!
    Ich würde da jetzt nicht von Respekt sprechen ... finde das grenzt schon an Fanatismus!

  3. #403
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.04.13
    Alter
    42
    Beiträge
    250

    AW: Star Trek Into Darkness [Sequel] (von J.J. Abrams)

    Heute Abend fahre ich ins Kino in der Hoffnung das es nicht zu überfüllt ist da wir ja Mitten in der Woche haben.

    Viele werden heute bestimmt nicht ins Kino fahren wegen Schule,Arbeit oder sonstige Verpflichtungen die sie Morgen in der Früh haben. Die habe ich zwar auch aber ich kann einfach nicht mehr länger warten.

  4. #404
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.10.06
    Beiträge
    883

    AW: Star Trek Into Darkness [Sequel] (von J.J. Abrams)

    Zitat Zitat von Kritiker1976 Beitrag anzeigen
    Heute Abend fahre ich ins Kino in der Hoffnung das es nicht zu überfüllt ist da wir ja Mitten in der Woche haben.

    Viele werden heute bestimmt nicht ins Kino fahren wegen Schule,Arbeit oder sonstige Verpflichtungen die sie Morgen in der Früh haben. Die habe ich zwar auch aber ich kann einfach nicht mehr länger warten.
    aber dir ist schon klar, dass morgen.......

  5. #405
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.04.13
    Alter
    42
    Beiträge
    250

    AW: Star Trek Into Darkness [Sequel] (von J.J. Abrams)

    Zitat Zitat von xxStefanxx Beitrag anzeigen
    aber dir ist schon klar, dass morgen.......
    Nein bei uns läuft er heute ab 20 Uhr!
    Hab grade noch einmal im Kino angerufen.

    Mi Mi
    Geändert von Kritiker1976 (08.05.13 um 10:51:34 Uhr)

  6. #406
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.02.02
    Ort
    Saarland
    Alter
    34
    Beiträge
    1.356

    AW: Star Trek Into Darkness [Sequel] (von J.J. Abrams)

    Ich glaube er meinte eher ob dir klar ist, dass Morgen ein Feiertag ist.
    Ich gehe allerdings auch gleich heute Abend in die englische Fassung im Broadway-Kino Landstuhl. Egal ob jetzt viel los ist oder nicht.

  7. #407
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.01.02
    Alter
    47
    Beiträge
    1.468

    AW: Star Trek Into Darkness [Sequel] (von J.J. Abrams)

    Ähm morgen ist bundesweiter Feiertag, da werden die Previews sicherlich gut besucht sein.
    Die Reservierungen bzgl. dem Wochenende hauen mich dagegen bislang nicht gerade aus den Socken.

  8. #408
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.03.02
    Ort
    Innowäschn-City
    Beiträge
    4.913

    AW: Star Trek Into Darkness [Sequel] (von J.J. Abrams)

    http://www.youtube.com/watch?v=WPkByAkAdZs

    Leider mehr als nur geil!

  9. #409
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.04.13
    Alter
    42
    Beiträge
    250

    AW: Star Trek Into Darkness [Sequel] (von J.J. Abrams)

    Im Großen ganzen war der Film ganz gut.
    Nur ich muss auch mal etwas Kritik los lassen.
    Wir befinden uns im 23. Jahrhundert und der Maschinenraum der Enterprise schaut aus wie der auf einem Hochsee Frachter.
    Dampfkessel und Dampfrohre und ein Warpkern der mehr ausschaut als hätte man 400 Zerlegte Röhrenfernseher zusammen gebastelt. Also da muss man bei einem dritten Teil noch kräftig dran arbeiten.

    Also beim Endgegner hat man so zusagen zwei Charaktere aus dem Tos Universum quasi verschmolzen.
    Geändert von Kritiker1976 (08.05.13 um 22:22:56 Uhr)

  10. #410
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.11.10
    Alter
    34
    Beiträge
    1.278

    AW: Star Trek Into Darkness [Sequel] (von J.J. Abrams)

    Ich fand ihn sehr cool. Und vor allem TRIBBLES
    aber definitiv zu wenig Dialogszenen für Cumberbatch. Den hätte man besser in Szene setzen können

  11. #411
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.12.03
    Ort
    HeilbronX
    Alter
    39
    Beiträge
    1.301

    AW: Star Trek Into Darkness [Sequel] (von J.J. Abrams)

    so heute gesehen. Fand ihn gut, nicht überragend aber solides gut. Der Gegner wird sehr stark gespielt. Auch gut viele Anspielungen und eine schöne Rede von Kirk zum Schluss.

    Eine Frage hätte ich:


    Warum flüchtet Kahn nach Kronos?

  12. #412
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.02.02
    Ort
    Saarland
    Alter
    34
    Beiträge
    1.356

    AW: Star Trek Into Darkness [Sequel] (von J.J. Abrams)

    Komme gerade aus der englischen Fassung. Kurzfazit: Sehr gelungen. Wem der 2009-Streifen gefallen hat, dürfte auch hier wieder bestens bedient werden.

    Längere Fassung:
    Sehr nett war, dass sogar die aus Deep Space Nine bekannte "Section 31" eine Rolle gespielt hat. Nachden ganzen Spekulationen im Vorfeld war dann die John Harrison ist Khan-Offenbarung keine wirkliche Überraschung mehr. Das einige nachfolgenden Szenen sehr stark an "Wrath of Khan" angelehnt waren, fand ich persönlich absolut gelungen. Vor allem die Maschinenraumszene empfand ich ne schöne Homage, anderen wird diese Szene und das "Khaaaaaaaaaaaaaann" aber wohl eher missfallen.

    Der Film legt ein gutes Tempo voran, aber wie auch im Vorgänger werden deshalb die ein oder anderen Sachen nur sehr oberflächlich behandelt und erklärt.

    Das 3D war für mich persönlich mal wieder komplett unnötig. Es gab ein paar kleine Effekte und manchmal auch eine gewisse Tiefe im Bild, aber nochmal werde ich mir das Ding nicht in 3D ansehen.

  13. #413
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.07.05
    Ort
    Tirol, Österreich
    Alter
    34
    Beiträge
    618

    AW: Star Trek Into Darkness [Sequel] (von J.J. Abrams)

    Komme ebenfalls gerade aus der 2D-Vorstellung und was soll ich großartig sagen, wie so oft in letzten Zeit hatte ich das Gefühl man hat eine Menge Potential verschenkt. Der Film war absolut in Ordnung, natürlich optisch erstklassig (vor allem die Szenen in London und San Francisco), Cumberbatch ein guter Gegner, aber storymässig einfach viel zu wenig, viel zu oberflächlich um wirklich ein Weltraumepos zu sein.

  14. #414
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.05.06
    Alter
    35
    Beiträge
    3.016

    AW: Star Trek Into Darkness [Sequel] (von J.J. Abrams)

    Zitat Zitat von Cap.T Beitrag anzeigen
    Das 3D war für mich persönlich mal wieder komplett unnötig. Es gab ein paar kleine Effekte und manchmal auch eine gewisse Tiefe im Bild, aber nochmal werde ich mir das Ding nicht in 3D ansehen.
    Ich war auch heute Abend in der Preview-Vorstellung und fand den 3D-Effekt eigentlich sehr gelungen. Da hat sich zumindest für mich der 3D-Aufschlag gelohnt. (Die 3D-BD ist gekauft.)
    Es gab vorab allerings leichte Startschwierigkeiten. Als die 3D-Trailer losgingen - "Setzen Sie Ihre 3D-Brille jetzt auf!" - war schnell offensichtlich, dass da irgendwas nicht korrekt eingestellt / konfiguriert war. Es sind dann auch gleich mehrere Leute - mich eingeschlossen - rausgelaufen und haben gefragt, ob mit den Brillen was nicht stimmt.
    Nachdem die Trailer dann - nicht wirklich in 3D - immer mit Unterbrechung weiterliefen, wurde schließlich beim vierten Trailer abgebrochen. Man müsse rebooten und in drei bis vier Minuten ginge es weiter. 15 bis 20 Minuten später ging es dann tatsächlich los - und zwar wieder mit 3D-Trailer Nr. 1.

    Zum Film selbst kann ich sagen, dass mir der sehr gut gefallen hat. Gute Darsteller, nette Action. Ich bin zufrieden. Das Einzige, was mir im späteren Verlauf des Films relativ negativ aufgefallen ist - keine Ahnung, ob dieses "Stilmittel" da erst zum Einsatz kam - waren diese immer wieder auftreteten "Licht-Schlieren-Effekte". Eine Zeit lang traten die so oft auf, dass ich es schon nervig fand. Habe mich direkt an die Titanic-3D-Trailerverarsche erinnert.

  15. #415
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.06.04
    Ort
    Bayern
    Alter
    37
    Beiträge
    420

    AW: Star Trek Into Darkness [Sequel] (von J.J. Abrams)

    Zitat Zitat von Cap.T Beitrag anzeigen
    Sehr nett war, dass sogar die aus Deep Space Nine bekannte "Section 31" eine Rolle gespielt hat. Nachden ganzen Spekulationen im Vorfeld war dann die John Harrison ist Khan-Offenbarung keine wirkliche Überraschung mehr. Das einige nachfolgenden Szenen sehr stark an "Wrath of Khan" angelehnt waren, fand ich persönlich absolut gelungen. Vor allem die Maschinenraumszene empfand ich ne schöne Homage, anderen wird diese Szene und das "Khaaaaaaaaaaaaaann" aber wohl eher missfallen.
    Section 31 kam auch in ST:ENT vor, weiß allerdings nicht ob sie in den anderen Serien, abseits von DS9, auch in ein paar Folgen eine Rolle gespielt hat. Ist im Grunde aber auch egal, für die neuen Filme ist sowieso nur noch ST:ENT relevant.

    Was die Maschinenraumszene betrifft, weiß ich nicht was da bei mir los war, aber ich musste mir da fast schon ein Lachen verkneifen. Fand die irgendwie (unfreiwillig) komisch. Evtl. liegt es auch daran, dass ich die alten Filme kenne und die Szene da irgendwie emotionaler fand. Ganz lustig war dann auch noch das "Khaaaaaan" von Spock... ist ja eine der Klassiker-Szenen aus ST2, nur dass da eben Kirk schreit. Was ich aber interessant fand, war, dass die Dialoge teilweise 1:1 übernommen wurden. Als Scotty Spock in den Maschinenraum ruft, wird exakt das Selbe wie in ST2 gesagt, als Kirk wegen dem sterbenden Spock in den Maschinenraum gerufen wird.


    Ansonsten fand ich den Film ganz ok. ST-Fans dürften etwas im Vorteil sein, weil ein paar Sachen nur kurz angeschnitten werden bzw. nur das Nötigste erklärt wird, genauere Hintergründe aber fehlen.

    Für den nächsten Film wünsche ich mir jetzt allerdings aber wirklich endlich mal fremde Welten auf die noch nie zuvor ein Mensch gewesen ist. Die Eröffnungssequenz und der kurze Ausflug auf Kronos waren zwar ganz nett, aber im Endeffekt lag mir der Fokus dann doch wieder zu sehr auf der Erde. Ich hoffe nur, dass der nächste Film nicht direkt nach der 5 Jahres-Mission spielt und die Enterprise bei der Rückkehr irgendein Problem auf der Erde lösen muss.

    Was das 3D angeht, fand ich es auch relativ unnötig bzw. war dafür meiner Meinung nach eigentlich etwas zu schnell geschnitten und zu viele Großaufnahmen der Gesichter (Kamera etwas weiter weg damit 3D besser wirken kann, hätte ich besser gefunden). Empfand es eher so, als wäre der Film ausschließlich für 2D gedreht worden. Ein paar nette 3D-Weltraumszenen und -Effekte gab es dennoch.
    Geändert von NegCon (08.05.13 um 23:44:09 Uhr)

  16. #416
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.11.10
    Alter
    34
    Beiträge
    1.278

    AW: Star Trek Into Darkness [Sequel] (von J.J. Abrams)

    War doch weniger lense flares als in Teil 1!

  17. #417
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.01.02
    Alter
    47
    Beiträge
    1.468

    AW: Star Trek Into Darkness [Sequel] (von J.J. Abrams)

    Zitat Zitat von Herbie_06 Beitrag anzeigen
    Das Einzige, was mir im späteren Verlauf des Films relativ negativ aufgefallen ist - keine Ahnung, ob dieses "Stilmittel" da erst zum Einsatz kam - waren diese immer wieder auftreteten "Licht-Schlieren-Effekte". Eine Zeit lang traten die so oft auf, dass ich es schon nervig fand. Habe mich direkt an die Titanic-3D-Trailerverarsche erinnert.
    Diese Effekte gibt es bei dem Regisseur immer gratis dazu, sollte sich eigentlich mittlerweile rumgesprochen haben.
    Ich fand es zumindest beim Vorgänger auch übertrieben.

  18. #418
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.02
    Beiträge
    1.413

    AW: Star Trek Into Darkness [Sequel] (von J.J. Abrams)

    Ich bin völlig geflasht, so ein unglaublich großartiger Film!
    Es passte einfach alles, das Zusammenspiel der Charaktere harmonierte wunderbar, ein starker Bösewicht, eine tolle Story und genau die richtige Abmischung von Action, Humor und ernsten Szenen.

    Ich hatte es zum Glück geschafft, alle Spoiler zu meiden. Somit war mir weder der Hintergrund zum Bösewicht, noch Teile der Story überhaupt bekannt.

  19. #419
    Kino MaxXimal
    Registriert seit
    31.08.01
    Alter
    47
    Beiträge
    3.716

    AW: Star Trek Into Darkness [Sequel] (von J.J. Abrams)

    Zurück vom Double-Feature und dem Stress die insgesamt 800GB aller Fassungen rechtzeitig aufgespielt zu bekommen :-)
    Der Film setzt den Stil des 2009er Reboots konsequent fort und geht in diesem Punkt fast schon auf Nummer sicher.
    Mich haben aber dennoch einige Dinge gestört:
    Warum sehen die Gardeuniformen der Sternenflotte aus, als wären diese einem alten Nazifundus entsprungen. Die Enterprise war doch noch garnicht auf dem Naziplaneten.. - Die veränderte Zeitline kann ich der kurzen Zeit bei weitem nicht zu dem technischen Fortschriff führen, wie er hier besteht. Aber darüber wurde ja schon ausführlich diskutiert. Was aber garnicht geht, ist das Klingonen-Design. Auf die hatte doch die Zeitlinie eigentlich nicht diesen großen Einfluss, so dass sie sich ähnlich wie in TOS hätten entwickelt haben müssen.
    Hinzu kommen noch ein paar andere Sachen, die ich jetzt hier nicht alle aufführen möchte.
    Am Ende jedoch bei dem Versuch die Schlüsselszenen aus ST 2 zu kopieren, scheitert der Film und kann "dem Original" einfach in Punkto Glaubwürdigkeit, Intensität und Stimmung nicht mal annähernd das Wasser reichen. Dass Kirk dann doch irgendwie wieder im Sessel sitzt, war mir schon bei seiner "Sterbeszene" klar. Die Frage war nur, wie man ihn ohne einen Genesis-Planeten wieder ins Leben zurückholt. Zudem waren Kirk und Spock in ST 2 Freunde, Kirk und Spock in into Darkness haben da aber noch 20 Jahre vor sich bis zu dieser Erkenntnis. Irgendwie wollte Abrams hier dieselbe Essenz unterbringen, die sich aus 79 Folgen TOS ergeben haben. Nur funktioniert das leider nicht.
    Dennoch macht der Film Spaß und weiß durchaus zu unterhalten.
    Vieles ist halt den heutigen Sehgewohnheiten geschuldet und das muss man einfach auch als Fan der alten Filme irgendwie akzeptieren.
    Hätte Abrams das nicht gemacht, dann wäre Star Trek im Kino leider tot gewesen, da sich Filme im Stil der 80er heute halt keiner mehr anschauen würde.
    Und das wollen wir ja nun auch nicht.
    Also es darf gerne weitergehen.

  20. #420
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Star Trek Into Darkness [Sequel] (von J.J. Abrams)

    Was für ein fantastischer Film, what a ride! Bin nach ein paar Stunden immer noch geflasht. Vor allem das tolles, tolle Design hat es mir angetan. Wunderbar.
    Und hey, da war ja alles drin, was das SF-Herz im Hinblick auf die moderne Variante von Kirk & Co so begehrt, jede Menge Abwechslung, die Charaktere kamen gut, insbesondere Cumberbatch war eine Offenbarung und ein Bösewicht, der so richtig gefährlich und charisamtisch daherkam. Ein Glücksfall. Das Finale, daß immer noch einen draufgesetzt hat...so soll es verdammt nochmal sein. Nicht dieses "Ho, ho, am Anfang knallt es, und für's Ende haben wir nix mehr".
    Das 3D war großartig. Viele sinnvolle Pop-Outs (mit am Beindruckendsten: Die Warp-Effekte-und Spuren) und teilweise, besonders im Weltraum eine Wahnsinns-Tiefe.

    Ich schreibe vielleicht später nochmal mehr, aber eins kann ich sagen: Ist bis jetzt der beste Film des Jahres. Ich hege allervollste Zuversicht auf den Star Wars-Entry von Abrahms. Der wird es richten. Mit "Into Darkness" hat er einfach nochmal zwölf Schippen auf den Erstling draufgelegt.

    Ach ja...Und die Klingonen-Sequenz ist ein abartig geiler Hammer! Alleine die Schiffe, und endlich einmal sehen die Klingonen unter den Masken auch kriegerisch und furchterregend aus! Schön, daß man nichts am Kostümdesign der Szenen aus dem ersten Teil, die's ja nur auf die Scheibe geschafft hatten, geändert hat. Hut ab. Klasse! Wer sich da noch die alten Luschen-Klingonen zurückwünscht, keine Ahnung, dem ist eigentlich nicht mher zu helfen, sach ich mal so...da wird der dritte Teil wohl gegen das Klingonische Reich gehen...da wird's auf Kronos ganz schön brodeln.
    Geändert von BlackCatHunter (09.05.13 um 05:42:59 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •