Cinefacts

Seite 5 von 34 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 676
  1. #81
    Dunkler Ritter
    Registriert seit
    29.09.01
    Ort
    München City
    Alter
    39
    Beiträge
    4.482

    AW: Star Trek - Sequel

    Zitat Zitat von TempeltonPeck Beitrag anzeigen
    Sollte der Planet wirklich Rura Penthe sein? Ich glaube die Klingonen werden mehr als einen Gefängnisplaneten haben.
    Ja, soll er wirklich sein. Der Name wird sogar eingeblendet.

  2. #82
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Star Trek - Sequel

    Es gibt viel Möglichkeiten warum Rura Penthe da so aussieht wie es aussieht. Es kann zB sein das der Planetoid da nicht das ganze Jahr über komplett mit Es bedeckt ist.

  3. #83
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.03.02
    Ort
    Innowäschn-City
    Beiträge
    4.913

    AW: Star Trek - Sequel

    Teh lulz.. Ich Vollhorst google noch nach Robokhan.. ^^

  4. #84
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.01
    Beiträge
    671

    AW: Star Trek - Sequel

    Zitat Zitat von Calculon Beitrag anzeigen
    Teh lulz.. Ich Vollhorst google noch nach Robokhan.. ^^

    Nicht nur du

  5. #85
    ...war auf der Un!!i
    Registriert seit
    02.01.06
    Ort
    Hannover
    Alter
    50
    Beiträge
    1.728

    AW: Star Trek - Sequel

    Hallo Alle,

    ich habe mir die Unterschiede der Planeten, trotz gleicher Namen, damit erklährt, daß es sich in diesem Film eben um eine "alternative" Reaität handelt.

    Rura Penthe ist hier keine Eiswelt mehr, im Gegensatz zu Delta Vega, dem Eisplaneten, auf dem Kirk mit der Raumkapsel abgesetzt wurde. Im 2. Pilotfilom der "Classic" - Serie "Where no man has gone before / Die Spitze des Eisberg" war Delta Vega ein felsiger Planet mit gemässigtem klima, wo Starfleet eine Lithiumraffinerie betrieb.

    Das mag keine Erklährung sein, die alle zufrieden stellt, aber eventuell ist es überhaupt eine.

  6. #86
    Ryuk
    Gast

    AW: Star Trek - Sequel

    Zitat Zitat von bekay Beitrag anzeigen
    So wurde doch einfach nur der Neustart plausibel erklärt und die alte Zeitlinie würdevoll verabschiedet - m.E. eine Notwendigkeit in einer so ausgearbeiteten fiktiven Welt, welche zudem viele treue Fans hat. Aber ein Neustart nichtsdestotrotz. Wie hätte denn ein "kompletter Neustart" deiner Meinung nach ausgesehen, der zwar noch etwas mit STAR TREK zu tun hat, aber gleichzeitig neustartend ist?
    Ich hätte einfach die Loch-Geschichte und den alten Spock draußen gelassen und die Vorgeschichte um Nero so gesehen, dass er wegen eines Vorfalls, der mit der Zerstörung seines Planeten und den Vulkaniern zu tun hat, für radau sorgt und die Väter von Kirk und Spock gemeinsam gegen ihn vorgehen. Ersterer opfert sich im alles entscheidenen Kampf und Nero landet im Knast. Einige Jahre später, als die eigentliche Handlung beginnt, gelingt es Nero zu flüchten und eine neue Anhängerschaft zusammenzustellen. Aber dann hätte auch der Mittelteil zum Teil anders ausssehen müssen und bestimmte Szenen nicht vorkommen dürfen, z.B. "Wenn ich als Boss eines Schiffes gerade keinen bock auf ein bestimmtes Mitglied habe, dann schlage ich es erstmal nieder und setze es ohne jegliche Ausrüstung einfach mal auf nem fremden Planeten aus!".

    Und bevor es darauf hinausläuft, dass es nichts mehr mit Star Trek zu tun hat: seit froh, man es mit Kirk und co. gemacht hat und nicht einfach 100 Jahre in die Zukunft gesprungen ist. Ebenso gibt es ja noch immer die Anzüge, die oft mit Schlafanzügen verwechselt wurden.

  7. #87
    Anime Hilfsm_o_derator
    Registriert seit
    12.04.04
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    2.846

    AW: Star Trek - Sequel

    Zitat Zitat von The Thing Beitrag anzeigen
    ich habe mir die Unterschiede der Planeten, trotz gleicher Namen, damit erklährt, daß es sich in diesem Film eben um eine "alternative" Reaität handelt.
    Schon mal daran gedacht das unterschiedliche Klimazonen kein Widerspruch sind? Schau mal aus dem Fenster, hier auf der Erde haben wir aktuell alles vom ewigen Eis bis zur scheinbar endlosen Wüste. Wie haben Wälder, Grasland, Gebirge, weitläufige Ebenen etc., wir haben auch Ecken, an denen Magma an die Oberfläche quillt, was den Bereich nicht gerade wohnlich macht. Kurz gesagt, es gibt nicht viel, was es auf der Erde nicht gibt.

    Aber kaum werden in einer popeligen TOS Folge 20 m² von Delta Vega gezeigt, ist es plötzlich ein felsiger Planet mit gemäßigtem Klima? Ein ganz schöner Gedankensprung. Vielleicht hat man im neuen Film Kirk einfach ein paar tausend Kilometer weiter nördlich abgesetzt oder es war generell dieselbe Ecke, man hatte nur gerade einen echt harten Winter.

    Rura Penthe ist ne Eiswelt? Wann wurde das gesagt? Und selbst wenn es gesagt wurde (kann mich jetzt nicht genau an die Dialoge erinnern), heißt das nicht, das es nicht ein paar andere Ecken gibt, in denen die Klingonen einen zweiten Gefängniskomplex aufgemacht haben. Mars ist wirklich zum größten Teil ein Wüstenplanet, hat aber trotzdem mit Eis bedeckte Polkappen. Rura Penthe zählt aber eigentlich sowieso nicht, Nero war nie dort und außer in Star Trek VI war die Welt nie offiziell zu sehen.

  8. #88
    Alte satanische Geldhure
    Registriert seit
    15.04.02
    Ort
    Wuppertal
    Alter
    37
    Beiträge
    7.295

    AW: Star Trek - Sequel

    Die Enterprise Folge "Judgement" spielt ebenfalls auf Rura Penthe.

    Star Trek 6:
    Klingon Commander: This is the gulag Rura Penthe. There is no stockade. No guard tower. No electronic frontier. Only a magnetic shield prevents beaming. Punishment means exile from prison, to the surface. On the surface, nothing can survive. Work well, and you will be treated well. Work badly, and you will die.

    IMO impliziert die Rede, das es sich um einen Eisplaneten handelt.

  9. #89
    Anime Hilfsm_o_derator
    Registriert seit
    12.04.04
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    2.846

    AW: Star Trek - Sequel

    Von Enterprise habe ich viel verpasst.

    Zitat Zitat von Peter von Frosta Beitrag anzeigen
    IMO impliziert die Rede, das es sich um einen Eisplaneten handelt.
    Die von dir zitierte Rede impliziert das nicht im geringsten. Bau ein Gefängis in der Antarktis und du hast prinzipiell dieselbe Situation, da bräuchten die Türen nicht einmal Schlösser, die Gefangenen blieben freiwillig drin. Für sowas braucht man keinen ganzen Eisplaneten, nur genug Eis, das man zu Fuß und ohne Ausrüstung nicht weit kommt.

  10. #90
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.04
    Beiträge
    2.046

    AW: Star Trek - Sequel

    Zitat Zitat von The Thing Beitrag anzeigen
    Hallo Alle,

    ich habe mir die Unterschiede der Planeten, trotz gleicher Namen, damit erklährt, daß es sich in diesem Film eben um eine "alternative" Reaität handelt.
    Im Film wird allerdings behauptet, dass Neros Erscheinen die neue Zeitlinie geschaffen hat, also müsste Rura Penthe immer noch eine Eiswelt sein und Vulkan keine Monde besitzen.

  11. #91
    Alte satanische Geldhure
    Registriert seit
    15.04.02
    Ort
    Wuppertal
    Alter
    37
    Beiträge
    7.295

    AW: Star Trek - Sequel

    Zitat Zitat von Count Dooku Beitrag anzeigen
    Im Film wird allerdings behauptet, dass Neros Erscheinen die neue Zeitlinie geschaffen hat, also müsste Rura Penthe immer noch eine Eiswelt sein und Vulkan keine Monde besitzen.
    The plot thickens

  12. #92
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.06.04
    Ort
    Bayern
    Alter
    37
    Beiträge
    420

    AW: Star Trek - Sequel

    Zitat Zitat von Count Dooku Beitrag anzeigen
    Im Film wird allerdings behauptet, dass Neros Erscheinen die neue Zeitlinie geschaffen hat, also müsste Rura Penthe immer noch eine Eiswelt sein und Vulkan keine Monde besitzen.
    Eben, man kann ja nicht plötzlich alles über den Haufen werfen ohne Sinn und Verstand. Wenn sie was komplett neues machen wollen, hätten sie ein richtiges bzw. vom alten ST unabhängiges Remake machen müssen. Haben sie aber nicht, also müssen sie sich Kritik gefallen lassen. :P

    Zitat Zitat von Dustin Beitrag anzeigen
    Schon mal daran gedacht das unterschiedliche Klimazonen kein Widerspruch sind? Schau mal aus dem Fenster, hier auf der Erde haben wir aktuell alles vom ewigen Eis bis zur scheinbar endlosen Wüste. Wie haben Wälder, Grasland, Gebirge, weitläufige Ebenen etc., wir haben auch Ecken, an denen Magma an die Oberfläche quillt, was den Bereich nicht gerade wohnlich macht. Kurz gesagt, es gibt nicht viel, was es auf der Erde nicht gibt.

    Aber kaum werden in einer popeligen TOS Folge 20 m² von Delta Vega gezeigt, ist es plötzlich ein felsiger Planet mit gemäßigtem Klima? Ein ganz schöner Gedankensprung. Vielleicht hat man im neuen Film Kirk einfach ein paar tausend Kilometer weiter nördlich abgesetzt oder es war generell dieselbe Ecke, man hatte nur gerade einen echt harten Winter.

    Rura Penthe ist ne Eiswelt? Wann wurde das gesagt? Und selbst wenn es gesagt wurde (kann mich jetzt nicht genau an die Dialoge erinnern), heißt das nicht, das es nicht ein paar andere Ecken gibt, in denen die Klingonen einen zweiten Gefängniskomplex aufgemacht haben. Mars ist wirklich zum größten Teil ein Wüstenplanet, hat aber trotzdem mit Eis bedeckte Polkappen. Rura Penthe zählt aber eigentlich sowieso nicht, Nero war nie dort und außer in Star Trek VI war die Welt nie offiziell zu sehen.
    Das Problem bei Delta Vega war halt auch, dass der Planet als ganzes gezeigt wurde und zumindest in der Original-Fassung von TOS keine Schneeflächen zu sehen waren. Ob er in TOS-Remastered zumindest Polkappen bekommen hat, weiß ich allerdings nicht bzw. kann mich nicht daran erinnern. Aber wurde nach der ganzen Kritik darum, nicht sogar von offizieller Seite gesagt, dass es sich bei dem Delta Vega im letzten Kinofilm um ein anderes Delta Vega als in TOS handelt?

    Bzgl. Rura Penthe... man muss doch aber zugeben, wenn der Planetoid ca. 100 Jahre zuvor in ENT den Anschein einer Eiswelt macht und in STVI ca. 30 oder 40 Jahre später (wenn auch in einer anderen Zeitlinie) ebenfalls, dann ist es schon höchst sonderbar sowas wie bei ST2008 präsentiert zu bekommen. Dazu kommt noch, dass der Clou an der Sache doch der war, dass Gefangene zwar fliehen können, aber nicht lange außerhalb des unterirdischen Minenkomplexes aufgrund der Kälte überleben können. Klar, kann man jetzt sagen, es gibt höchstwahrscheinlich verschiedene Klimazonen, aber das ist imo dann auch wieder an den Haaren herbeigezogen und eine eher krampfhafter Erklärungsversuch. Evtl. ist es Abrams aber auch nach dem Dreh aufgefallen und z.T. deswegen rausgeschnitten worden. Versteh auch nicht wieso das im Film überhaupt so dargestellt bzw. Rura Penthe genannt wird. Die Klingonen werden sicher mehr als ein Strafgefangenenlager haben und damit, dass sich die alten Fans daran stören könnten, dass da kein Schnee und Eis mehr rumliegt, hätte man auch so rechnen können.

    Wie weiter oben schon erwähnt, wenn man große Änderungen hätte vornehmen wollen, hätten sie lieber einen richtigen Reboot hinlegen sollen, so ist ST2008 rein technisch gesehen eigentlich sogar ein Sequel der alten Filme bei dem wieder mal das Zeitreisethema behandelt wurde, nur dass es anders als sonst nicht geklappt hat, das Ganze wieder geradezubiegen.

    Ich bin mal gespannt, wie der nächste Film sein wird, denn da geht es eigentlich erst richtig los. Der letzte Film war eigentlich nur ein Vorgeplänkel um alle Charaktere in Position zu bringen und das neue ST-Universum da zu haben wo man es wollte.

  13. #93
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.03.03
    Ort
    Berlin fucking Germany
    Alter
    32
    Beiträge
    1.498

    AW: Star Trek - Sequel

    Sagt mal Leute, sind diese ganzen geschnittenen Szenen auf der BD drauf?

  14. #94
    Alte satanische Geldhure
    Registriert seit
    15.04.02
    Ort
    Wuppertal
    Alter
    37
    Beiträge
    7.295

    AW: Star Trek - Sequel

    Zitat Zitat von nager.degu Beitrag anzeigen
    Sagt mal Leute, sind diese ganzen geschnittenen Szenen auf der BD drauf?
    Jup.

  15. #95
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.04
    Beiträge
    2.046

    AW: Star Trek - Sequel

    Dazu kommt noch, dass jeder weiß, dass Romulaner und Vulkanier die gleichen Vorfahren hatten. Wie die Romulaner aussehen ist erst in der TOS-Folge "Spock unter Verdacht" aufgekommen und Neros Crew hat sich gegenüber der Kelvin nie als Romulaner bezeichnet.

  16. #96
    Alte satanische Geldhure
    Registriert seit
    15.04.02
    Ort
    Wuppertal
    Alter
    37
    Beiträge
    7.295

    AW: Star Trek - Sequel

    Das wurde doch schon in Enterprise etwas retconned

  17. #97
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Star Trek - Sequel

    Ein reinrassiger Romulaner ist Nero aber nicht, da diese dicke Augenwülste haben.

  18. #98
    Anime Hilfsm_o_derator
    Registriert seit
    12.04.04
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    2.846

    AW: Star Trek - Sequel

    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen
    Ein reinrassiger Romulaner ist Nero aber nicht, da diese dicke Augenwülste haben.
    Nur weil TNG ihnen diese Wülste gegeben hat, heißt das nicht das seither jedes neue Star Trek Produkt gezwungen ist diesem Trend zu folgen. Mit de mArgument hätte man auch sagen können das die TNG Romulaner nicht reinrassig sind, da sie in TOS keine Wülste hatten. Nero ist ein reinrassiger Romulaner, mit oder ohne Wülste.

    Letztendlich waren die Wülste sowieso eine dumme Idee, Romulaner und Vulkanier sind dieselbe Rasse, da sollte es genetisch keine nennesnwerten Unterschiede geben und die Schauspieler sollten identisches Alien Make-Up tragen.

  19. #99
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.06.04
    Ort
    Bayern
    Alter
    37
    Beiträge
    420

    AW: Star Trek - Sequel

    Das Design der Romulaner war eines der Dinge, die Abrams sogar recht gut hinbekommen hat, fand ich. War so ein Mischding zwischen TOS und TNG, da Bana für die Rolle wohl eine kleine Stirnprothese getragen hat, diese aber nicht so aufdringlich war wie in TNG. Überhaupt, zu TOS passen auch keine Romulaner mit Stirnwülste, die gab es selbst in den Filmen nie. Sogar in STVI war ein Romulaner mit normaler Strin zu sehen, obwohl zu der Zeit, als der Film produziert wurde, schon lange vorher Romulaner mit Stirnwülsten in TNG aufgetreten sind. Mal ganz davon abgesehen, dass mich das einheitliche Aussehen der Romulaner ab TNG sowieso generell gestört hat...immer die gleiche Haarschnitt und gleich geschnittene Kleidung (ok trifft auch z.T. auf die Vulkanier zu). Da war Nero und seine Crew wenigstens mal erfrischend anders.

  20. #100
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.02.02
    Ort
    Saarland
    Alter
    34
    Beiträge
    1.356

    AW: Star Trek - Sequel

    Abrams hat verlauten lassen, dass er die Fortsetzung auf Film in 2D dreht und nur eine Konvertierung in 3D erfolgt. Eventuell werden einige Szenen mit Imax-Kameras gedreht.

    Quelle: http://www.darkhorizons.com/news/226...-2d-maybe-imax

    Ich bleib dann mal bei der 2D-Version.

Seite 5 von 34 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •