Cinefacts

Seite 4 von 113 ErsteErste 123456781454104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 2242
  1. #61
    sgf
    sgf ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.02.08
    Beiträge
    1.280

    AW: 3D Blu-Ray

    Zitat Zitat von Nutty Beitrag anzeigen
    Was soll der Quatsch? Eine Konvertierung bedeutet immer eine Wandlung. Das Wort gab es schon VOR der Zeit in der 2D Filme in 3D gewandelt werden. Auf jeden Fall wurde der alte Film in irgend einer Art und Weise gewandelt um auf den jetzigen digitalen Real-3D Standard zu kommen. Also konvertiert! Das ist doch wohl hier Wortklauberei.
    So gesehen wurde jeder Film "konvertiert". Oder meinst Du die fertige 3D-Blu-ray fällt direkt nach dem Dreh aus der Kamera raus?

  2. #62
    Nackter SWAT-Holzfäller
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    NEU-CAPRICA
    Alter
    51
    Beiträge
    9.342

    AW: 3D Blu-Ray

    Zitat Zitat von sgf Beitrag anzeigen
    So gesehen wurde jeder Film "konvertiert". Oder meinst Du die fertige 3D-Blu-ray fällt direkt nach dem Dreh aus der Kamera raus?
    So blöd wie du mich hier darstellst, hatte ich dich gar nicht eingeschätzt.
    Ein 2D Film wird natürlich auch in ein Dateiformat konvertiert, natürlich.
    Wie gesagt das Wort konvertiert gibt es nicht erst seit Real 3D. Jede analoge Filmrolle wird eingescannt und dann in ein Format konvertiert. Das sollte klar sein.
    Mir ging es aber darum, dass man selbst den stereoskophisch gedrehten Film einem Verfahren unterzogen hat, dass heutige digital gedrehte 3-D Filme nicht nötig haben, weil die Produktionsbedingungen schon dem Standard entsprechen.
    Wenn man nun nicht nur an 2D auf 3D konvertierte Filme denkt, sondern das Wort "konvertiert" in seiner Bedeutung nimmt, ist das absolut korrekt und bedarf hier auch keiner Diskussion.

  3. #63
    sgf
    sgf ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.02.08
    Beiträge
    1.280

    AW: 3D Blu-Ray

    Zitat Zitat von Nutty Beitrag anzeigen
    So blöd wie du dich hier darstellst, hatte ich dich gar nicht eingeschätzt.
    [...]
    Mir ging es aber darum, dass man selbst den stereoskophisch gedrehten Film einem Verfahren unterzogen hat, dass heutige digital gedrehte 3-D Filme nicht nötig haben, weil die Produktionsbedingungen schon dem Standard entsprechen..
    Dann klär mich doch mal auf, was das für ein Verfahren ist bzw. was an den damaligen Produktionsbedingungen nicht dem heutigen Standard entsprochen haben soll. Ich lerne ja gerne dazu.

  4. #64
    Audiophil
    Registriert seit
    18.04.02
    Alter
    58
    Beiträge
    831

    AW: 3D Blu-Ray

    Zitat Zitat von Nutty Beitrag anzeigen
    Was soll der Quatsch? Eine Konvertierung bedeutet immer eine Wandlung. Das Wort gab es schon VOR der Zeit in der 2D Filme in 3D gewandelt werden. Auf jeden Fall wurde der alte Film in irgend einer Art und Weise gewandelt um auf den jetzigen digitalen Real-3D Standard zu kommen. Also konvertiert! Das ist doch wohl hier Wortklauberei.

    Aber gut, dass es immer Leute gibt, die sich bei Schwachsinn auch noch hinten dran hängen...
    Und es gibt Leute, die selbst im Alter von 46 Jahren keine Höflichkeit kennen. Weitere Kommentare zu Deinem Beitrag spare ich mir.

  5. #65
    Nackter SWAT-Holzfäller
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    NEU-CAPRICA
    Alter
    51
    Beiträge
    9.342

    AW: 3D Blu-Ray

    Zitat Zitat von sgf Beitrag anzeigen
    Dann klär mich doch mal auf, was das für ein Verfahren ist bzw. was an den damaligen Produktionsbedingungen nicht dem heutigen Standard entsprochen haben soll. Ich lerne ja gerne dazu.
    Weißt du wenn du nun glaubst du könntest mich in irgend eine Ecke drängen, dann hast du dich geirrt.
    Ich weiß nicht welcher Behandlung ein solcher Film Bedarf und das habe ich auch nicht behauptet. Da musst Du schon die Experten fragen die hier mit Filmkonvertierungen zu tun haben. Nur sollte es aber jedem eigentlich klar sein, dass der Film nicht wie ein 2D-Film einfach auf BD gebracht wird, weil er der heutigen 3D-Norm entsprechen muss, um von den 3D-Geräten auch gelesen werden zu können. Andernfalls wäre wohl nur ein Doppelbild auf dem Schirm zu sehen.
    Deshalb meine Frage: Wie lautet denn die genaue Bezeichnung für solch einen Vorgang. Zur Erinnerung: "konvertieren" fällt, laut deiner Meinung, ja schon mal weg.

  6. #66
    Nackter SWAT-Holzfäller
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    NEU-CAPRICA
    Alter
    51
    Beiträge
    9.342

    AW: 3D Blu-Ray

    Zitat Zitat von Trompeter Beitrag anzeigen
    Und es gibt Leute, die selbst im Alter von 46 Jahren keine Höflichkeit kennen. Weitere Kommentare zu Deinem Beitrag spare ich mir.
    Tja, was soll man da machen, wenn das schon unhöflich für dich ist?

  7. #67
    sgf
    sgf ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.02.08
    Beiträge
    1.280

    AW: 3D Blu-Ray

    Zitat Zitat von Nutty Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht welcher Behandlung ein solcher Film Bedarf und das habe ich auch nicht behauptet.
    Du behauptest also, dass eine "Behandlung" nötig sei und stattgefunden hat, hast aber keine Vorstellung davon, was bei dieser Behandlung passiert?

    Nur sollte es aber jedem eigentlich klar sein, dass der Film nicht wie ein 2D-Film einfach auf BD gebracht wird
    Genau das ist mir nicht klar. Deshalb würde ich ja gerne wissen, was gegenüber einem 2D-Film noch zusätzlich passieren muss.

    Deshalb meine Frage: Wie lautet denn die genaue Bezeichnung für solch einen Vorgang. Zur Erinnerung: "konvertieren" fällt, laut deiner Meinung, ja schon mal weg.
    Ich weiß ja nicht, welchen Vorgang Du überhaupt meinst. Wirklich nicht. In meinem einfachen Weltbild läuft es so ab:

    Für eine 2D-Blu-ray scannt man den (analogen) Film einer Kamera ein und encodiert aus den Einzelbildern einen digitalen Videostream, der dem Blu-ray-Standard entspricht.

    Für eine 3D-Blu-ray scannt man den (analogen) Film von zwei Kameras (zwei Perspektiven, eine für das linke und eine für das rechte Auge) ein und encodiert aus den Einzelbildern zwei digitale Videostreams (einen für das linke, einen für das rechte Auge), die dem Blu-ray-3D-Standard entsprechen.

    Sehe da wie gesagt keinen zusätzlichen Vorgang, schon gar nichts was mit "konvertieren" von anaglyphem 3D zu tun hätte.

  8. #68
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.07.02
    Ort
    Deutschland
    Alter
    36
    Beiträge
    3.654

    AW: 3D Blu-Ray

    Ich verstehe das Problem nicht so ganz.

    Heutige Filme (nicht von 2D konvertiert):
    Direkt beim Drehen werden zwei Kameras verwendet, für jedes Auge eine, und das Bild wird digital auf einem Datenträger gespeichert. Später werden die so entstanden zwei Filme (also für links und rechts) nachbearbeitet (Schnitt, Farbkorrektur, Visuelle Effekte usw.). Beim Blu-ray Encoding werden dann die zwei Filme ins Blu-ray Format gebracht. Was da intern passiert ist eigentlich egal, es kommen aus dem Player ja wieder zwei Filme raus die vom Fernseher, Beamer oder was-auch-immer zu einem 3D Bild zusammengesetzt werden.

    Schrecken des Amazonas:
    Auch hier, zwei Kameras, für jedes Auge eins. Nur, dass das ganze dann auf Film gespeichert wurde und auf diesem geschnitten. Für die Blu-ray musste man also nur die zwei Negative (linkes und rechtes Auge) scannen und auch hier eine "Farbkorrektur" (ist ja SW, aber trotzdem) durchführen. Danach hat man die zwei fertigen Filme ebenfalls digital und bringt auch diese ins Blu-ray Format.


    Ich kann hier beim besten Willen nicht sehen, wieso letzteres dann doch irgendwie konvertiert sein soll und ersteres nicht. Letztendlich ist nur das Speichermedium (Film vs. Digital) anders.

  9. #69
    Audiophil
    Registriert seit
    18.04.02
    Alter
    58
    Beiträge
    831

    AW: 3D Blu-Ray

    Zitat Zitat von ClarkKent Beitrag anzeigen
    Der ist sogar in 3D gedreht, und nicht konvertiert
    Schon lustig, zu was für Diskussionen diese völlig korrekte Anmerkung geführt hat. Vielleicht sollte man sich einfach mal klar machen, daß im Kontext der 3D Filme der Begriff "Konvertierung", genauso wie der englische Terminus "conversion" für die Umwandlung nativen 2Ds in 3D verwandt wird. In diesem Sinne ist beim SCHRECKEN VOM AMAZONAS nichts konvertiert, weil in nativem 3D. Nichts anderes hat ClarkKent gemeint.

  10. #70
    Nackter SWAT-Holzfäller
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    NEU-CAPRICA
    Alter
    51
    Beiträge
    9.342

    AW: 3D Blu-Ray

    Zitat Zitat von Trompeter Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte man sich einfach mal klar machen, daß im Kontext der 3D Filme der Begriff "Konvertierung", genauso wie der englische Terminus "conversion" für die Umwandlung nativen 2Ds in 3D verwandt wird.
    Vielleicht sollte man sich auch klar machen, dass ich seit Jahren ständig Dateiformate KONVERTIERE und bei dem Begriff eben nicht nur ein gefaktes 3D im Kopf habe, sondern die Wandlung von Formaten.
    Und wenn ich konvertieren geschrieben habe, dann habe ich das, weil ich dachte, dass eine alte anaglyphe 3D Geschichte in heutiges Real-3D gewandelt werden müsse und nicht weil ich dachte, man hätte aus einem 2D SW-Film nun einen 3D gebastelt, wie es in der letzten Zeit oft vorkommt.
    Nun ob dem tatsächlich so ist oder nicht, sei jetzt mal dahin gestellt.
    Was mich aufregt ist, dass aus einem Nebensatz, bei dem ich ein, aus seiner Perspektive, falsches Wort verwendet habe, hier so ein Gezeter gemacht wird, als hätte ich Charlie Chaplin mit Adolf Hitler verwechselt. Da brauche ich niemanden der so tut, als erzähle er mir was Neues, wenn er mir sagt, dass "D.Schrecken v. Amazonas" in 3D gedreht wurde. Das weiß ich selbst.
    Ich ziehe auch nicht durchs Forum und berichtige dauernd Leute. Da hätte ich viel zu tun.
    Es gibt Tage da lässt mich so was kalt, aber auch andere da bringt mich das auf die Palme. Heute ist nun mal so ein Tag.
    Wenn ich da Einige zu hart angegangen bin, tut mir das leid. Das war nicht die Absicht.
    Eigentlich wollte ich auch nur beiläufig erwähnen, dass ich die Konv ... äh die Bearbeitung des Films sehr gelungen fand.

  11. #71
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: 3D Blu-Ray

    @Nutty: Im Prinzip hast du ja recht,mit dem,was du geschrieben hast. Es kommt nur immer drauf an,wie man sowas rüberbringt. Und das war in der Tat ziemlich aggressiv und überheblich. Das wollte ich die ganze Zeit schon schreiben. Denk man drüber nach.


    Aber das hast du ja schon.

  12. #72
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Wien
    Alter
    36
    Beiträge
    3.593

    AW: 3D Blu-Ray

    @ nutty

    was du beruflich seit jahrzehnten machst, ist hier scheißegal

    fakt ist, wenn in heimkino-foren im zusammenhang mit 3D von "konvertierung" die rede ist, meint man damit die umwandlung von 2D auf 3D

    fakt ist weiter, dass es lange vor avatar schon 3D techniken gab, die richtiges, gutes 3D ermöglicht haben...

    fakt ist, dass ältere filme wie zB "bei anruf mord", der bald kommt, somit in "echtem" 3D aufgenommen wurden und die blu-rays solcher filme natürlich und völlig selbstverständlich KEINE konvertierungen nach dem herkömmlichen verständnis beinhalten

  13. #73
    Nackter SWAT-Holzfäller
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    NEU-CAPRICA
    Alter
    51
    Beiträge
    9.342

    AW: 3D Blu-Ray

    Zitat Zitat von Stefan Paulmayer Beitrag anzeigen
    @ nutty

    was du beruflich seit jahrzehnten machst, ist hier scheißegal

    fakt ist, wenn in heimkino-foren im zusammenhang mit 3D von "konvertierung" die rede ist, meint man damit die umwandlung von 2D auf 3D
    Da liegst du falsch.
    Eine Konvertierung ist immer eine Wandlung in ein anderes Format und hat nicht nur mit einer 2D / 3D Wandlung zu tun. Selbst in einem so genannten "Heimkinoforum" nicht.

    fakt ist weiter, dass es lange vor avatar schon 3D techniken gab, die richtiges, gutes 3D ermöglicht haben...
    fakt ist, dass ältere filme wie zB "bei anruf mord", der bald kommt, somit in "echtem" 3D aufgenommen wurden und die blu-rays solcher filme natürlich und völlig selbstverständlich KEINE konvertierungen nach dem herkömmlichen verständnis beinhalten
    Ja, Konvertierung im "Heimkinoforums-Sinn" vielleicht nicht.
    Aber ich will hier auch keine 3D-Debatte führen. Für mich ist nur Fakt, dass Ihr euch seit gefühlten 17 Beiträgen an einem Wort hochzieht.

  14. #74
    sgf
    sgf ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.02.08
    Beiträge
    1.280

    AW: 3D Blu-Ray

    Anstoß für die Diskussion war sicherlich nicht das Wort "Konvertierung" und auch nicht, dass Du Unsinn erzählst hast ("dass eine alte anaglyphe 3D Geschichte in heutiges Real-3D gewandelt werden müsse"), sondern das Wie:

    Zitat Zitat von Nutty Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von ClarkKent Beitrag anzeigen
    Der ist sogar in 3D gedreht, und nicht konvertiert
    Ach und von anaglyphen 3D zu Real 3D braucht man nichts zu konvertieren?
    Das läuft einfach so, oder wie?
    Mann, wenn man nichts Gescheites zu sagen hat, kann man sich auch gut mal raus halten.
    Gerade über den letzten Satz solltest Du mal nachdenken ...

  15. #75
    Nackter SWAT-Holzfäller
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    NEU-CAPRICA
    Alter
    51
    Beiträge
    9.342

    AW: 3D Blu-Ray

    Zitat Zitat von sgf Beitrag anzeigen
    Anstoß für die Diskussion war sicherlich nicht das Wort "Konvertierung" und auch nicht, dass Du Unsinn erzählst hast ("dass eine alte anaglyphe 3D Geschichte in heutiges Real-3D gewandelt werden müsse"), sondern das Wie:
    Gerade über den letzten Satz solltest Du mal nachdenken ...
    Ja, der Satz war sicherlich von ihm anders gemeint, als er bei mir ankam. Mein letzter Satz ist aber auch anders angekommen, als er gemeint war. Gemeint war im Prinzip: Halt dich raus, ich möchte nicht über 3D Konvertierung sprechen, sondern nur mal gerade beiläufig
    erwähnen, dass mir der Film in 3D sehr gut gefallen hat. Mir ging es in meinem Post primär darum, dass ich 3D als anstrengend für die Augen empfinde.
    Wenn ich da ein bisschen angepisst reagiert habe, dann tut mir das leid, was ich ja auch bereits sagte. Was soll ich nun noch machen? Mich selbst mit Teer und Federn überschütten und aus dem Forum jagen?
    Im Moment irritiert mich eher, dass hier ein unaufhörlicher Zirkus gemacht wird und ich würde mir wünschen, dass ich solch einen Einsatz auch mal an anderer Stelle erlebe. Da wo es angebrachter ist und wesentlich derber zur Sache geht. Beispiele gibt es in den vergangenen Wochen genug.

  16. #76
    Audiophil
    Registriert seit
    18.04.02
    Alter
    58
    Beiträge
    831

    AW: 3D Blu-Ray

    Um mal wieder auf das eigentliche Thema zurückzukommen: habe mir ja am Wochenende TITANIC gegönnt und kann als Fazit sagen, dass auch von 2D nach 3D konvertierte Filme in 3D RICHTIG gut aussehen können. Ich war da ganz überrascht, dass die realistische Raumtiefe, die man hier erzeugt hat, manch mittelmässiges reales 3D übertrifft. Anderer Punkt: als frisch gebackener 3D Beamerbesitzer stelle ich fest, dass 3D auf der großen Leinwand wesentlich augenfreundlicher und entspannender daherkommt, als auf dem Fernseher. Beim Sony Beamer (VPL-VW95) liegt das wohl auch an der auch in 3D aktiven Zwischenbildberechnung, welche der Fernseher so nicht hat, dass das Bild ruhiger, flüssiger und auch deutlich plastischer daherkommt. Insofern wird mir praktisch klar, warum Peter Jackson seinen HOBBIT in 48fps gefilmt hat. Bin da sehr gespannt.

  17. #77
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Wien
    Alter
    36
    Beiträge
    3.593

    AW: 3D Blu-Ray

    andererseits auch kein wunder - da hat die konvertierung soviel gekostet wie sonst manche filme budget haben, nämlich rund 20 mio USD

    daran sieht man schon, dass da eine menge arbeit drin steckt

  18. #78
    Tattoofrei
    Registriert seit
    30.06.08
    Ort
    Shithole
    Beiträge
    4.284

    AW: 3D Blu-Ray

    Zitat Zitat von Trompeter Beitrag anzeigen
    Beim Sony Beamer (VPL-VW95) liegt das wohl auch an der auch in 3D aktiven Zwischenbildberechnung, welche der Fernseher so nicht hat, dass das Bild ruhiger, flüssiger und auch deutlich plastischer daherkommt.
    Das ist aber nichts besonderes bei 3D Tvs. Kann mein 2010er Panasonic auch. In 3D zwar nicht ganz so grausam wie in 2D, aber für mich kommt das nicht in Frage.

  19. #79
    Audiophil
    Registriert seit
    18.04.02
    Alter
    58
    Beiträge
    831

    AW: 3D Blu-Ray

    Zitat Zitat von nitro Beitrag anzeigen
    Das ist aber nichts besonderes bei 3D Tvs. Kann mein 2010er Panasonic auch. In 3D zwar nicht ganz so grausam wie in 2D, aber für mich kommt das nicht in Frage.
    Bei meinem Toshiba TV (von 2011) bin ich mir da nicht sicher...Im 2D Bereich hat er die Zwischenbildberechnung, bei 3D flimmert das 3D Bild bei einer im Raum eingeschalteten Glühbirne (50Hz!) massiv, was auf natives 24p-Synchronisieren der Brille hinweist, die Sony Brille tut dies nicht, und beim Beamer kann ich explizit die Zwischenbildberechnung im 3D Modus dazuschalten, das macht das Bild für mein Auge viel angenehmer. Ist aber sicher eine sehr subjektive Wahrnehmung, und ich hab's beim TV nie detaillierter eruiert.

  20. #80
    Tafelblinder Dummlaller
    Registriert seit
    18.11.11
    Beiträge
    631

    AW: 3D Blu-Ray

    Zitat Zitat von Nutty Beitrag anzeigen
    [...]Und wenn ich konvertieren geschrieben habe, dann habe ich das, weil ich dachte, dass eine alte anaglyphe 3D Geschichte in heutiges Real-3D gewandelt werden müsse und nicht weil ich dachte, man hätte aus einem 2D SW-Film nun einen 3D gebastelt, wie es in der letzten Zeit oft vorkommt.[...]
    Um es vielleicht mal aufzuklären, da man hier offenbar an einander vorbei schreibt:
    „Der Schrecken vom Amazonas“ wurde mit zwei synchronisierten Kameras gedreht (dieser Punkt hat sich in den ganzen Jahren nicht verändert und trifft auf die meisten 3D Filme zu), auf zwei Negative.
    Der Film wurde seinerzeit in einigen Kinos sogar im Polarisationslichtverfahren gezeigt und dabei aus zwei synchron laufenden Projektoren projiziert.
    Die „alte anaglyphe 3D Geschichte“ war lediglich eine Billigvariante für Kinos, die über keine Möglichkeit verfügten zwei synchron laufende Filme zu projizieren.
    @Nutty, der Film musste damals aus den zwei Negativen in eine anaglyphe Version „konvertiert“ werden, eben für die Billigaufführung in einigen Kinos.
    Für die Blu-ray trifft das jedoch nicht zu, da hat man ihn behandelt wie jeden normalen (und auch heutigen) 3D Film, man hat die beiden separat vorliegenden Quellen (Negative, IPs, Vorführkopien etc.) eingescannt und auf Blu-ray gebracht, einer „Konvertierung“ bedurfte es gar nicht. Es macht doch keinen Sinn, eine qualitativ minderwertige anaglyphe Kopie zu verwenden, wenn man noch die separaten Elemente hat.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •