Cinefacts

Seite 63 von 113 ErsteErste ... 135359606162636465666773 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.241 bis 1.260 von 2242
  1. #1241
    nervenSÄGE
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    Ulm
    Alter
    37
    Beiträge
    4.675

    AW: 3D Blu-Ray: Informationen zu 3D-Veröffentlichungen

    Zitat Zitat von lucky Beitrag anzeigen

    Vom großen Gatsby,Jack and the Giants und Top Gun,habe ich die Lentis aus den Staaten günstig dazubekommen.



    Gruß
    Ist damit nur der leere Schuber ohne die Disc gemeint?
    Würde mich auch sehr interessieren

    Cars finde ich auch nicht besonders toll (Teil 2 ist etwas besser).
    Aber ich hoffe, die restlichen Pixars kommen noch.
    Das mit Arielle ist wirklich zum Kotzen!
    Der Film existiert fertig in 3D. Das hat sicher nicht nur Peanuts gekostet. Wieso den anderen vorenthalten? Ist doch nicht normal, dass sich eien Firma Geld entgehen lässt?!?
    Illegal gibts das Ding natürlich bereits mal wieder MIT deutschem Ton

  2. #1242
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.07.02
    Ort
    Deutschland
    Alter
    36
    Beiträge
    3.654

    AW: 3D Blu-Ray: Informationen zu 3D-Veröffentlichungen

    Zitat Zitat von Idel Beitrag anzeigen
    Bei den meißten aktuellen Filmproduktionen, die von Anfang an mit einer nachträglichen 3D-Konvertierung geplannt wurden, sind nur die Realszenen in 3D konvertiert. Eingefügte künstliche CGI Kulissen/Effekte/Objekte/Figuren/Personen werden prinzipiell stereoskopisch im Computer erstellt.
    Sollte man meinen, ist aber bei weitem nicht immer so. Siehe z. B. Transformers 3. Auch bei Star Trek into darkness gibt es da widersprüchliche Aussagen.

  3. #1243
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: 3D Blu-Ray: Informationen zu 3D-Veröffentlichungen

    Zitat Zitat von RobertPaulson Beitrag anzeigen
    Ist damit nur der leere Schuber ohne die Disc gemeint?
    Würde mich auch sehr interessieren
    Jep. Ich war so verrückt,und hab mir bei einem Händler die Schuber bestellt. Der verkauft die,ohne die Blu-rays . Ich weiß,das klingt ziemlich abgefahren. Aber ich wollte halt unbedingt von Gatsby und Jack and the Giants die Lentis haben. Da hab ich halt eine Sammelbestellung gemacht,und den von Top Gun auch gleich mitgenommen. Der von Jack,sieht klasse aus.

    @VirusX: Du solltest dich ranhalten,mit den Schubern von Warner. Ich hab heute zum ersten mal,die ganzen 3D Filme ohne die Schuber gesehen. Expert verkauft die momentan fast alle für 14,99. Aber wie gesagt,alle ohne Schuber.

    Und für 6,50(!) bei Ebay den Sharkonado in 3D ersteigert. Irgendwie konnte ich bei dem Preis nicht nein sagen.
    (Nur die 3D Fassung hat den Bonusfilm 2-Headed Shark Attack. mit an Bord)
    Review folgt.....
    Geändert von lucky (14.10.13 um 14:47:07 Uhr)

  4. #1244
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: 3D Blu-Ray: Informationen zu 3D-Veröffentlichungen

    Zitat Zitat von lucky Beitrag anzeigen
    Jep. Ich war so verrückt,und hab mir bei einem Händler die Schuber bestellt.
    Es gibt doch weitaus mehr bekloppte,als ich dachte. Binnen 12 Stunden,5 Anfragen per PN bekommen,wegen dem Ebay Händler.

  5. #1245
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: 3D Blu-Ray: Informationen zu 3D-Veröffentlichungen

    Zitat Zitat von Filmvernichter Beitrag anzeigen
    Bereits in den 1950er-Jahren wurden 3D-Filme in Farbe per Polfilter produziert und auch im Kino gespielt. Da den Filmstudios/Verleihern aber die Produktion von 2 Filmkopien für das Polfilterverfahren zu teuer war - und die allermeisten Kinobetreiber keine dafür notwendigen 4 Projektoren zum Abspielen und keine Silverscreen besaßen - wurden schnell billige Kopien im "Anaglyphen-Farb-Verfahren" (Rot-Grün) hergestellt. Die konnten in jedem Kino abgespielt werden.
    Bereits damals (1950er Jahre) war die Technik auf dem Stand von heute.
    In Russland wurde bereits in den 1930er- bis Mitte der 1940er-Jahre eine 3D-Technik auf 70mm-Filmbandbasis eingesetzt, für die das Publikum KEINE 3D-Brillen benötigte!
    Das nur mal am Rande.

    Ob jeder Film(klassiker) von 2D in 3D konvertiert werden muss, ist eher eine kaufmännische als künstlerische Entscheidung der Filmstudios. Wenn 3D sich nicht mehr verkauft, hört das schnell wieder auf.
    "Der Zauberer von Oz" floppte im Kino als 3D-Version ebenso wie "Jurrasic Park" in 3D!

    Laut dem Blätterrauschen im Walde werden die Cameron-Filme "Avatar 2 + 3" wohl die letzten 3D-Großproduktionen sein.

    Ich finde das schade. Aber so lange es dieser Brillentechniken bedarf, wird 3D ein Hype sein, der alle 10 bis 20 Jahre wieder neu ausgegraben wird.
    Ist das denn ein Wunder,das JP im Kino floppte? Den Film hat fast jeder zuhause auf DVD oder Blu-ray. Den gab es sogar als Zugabe zur Bierkiste. Der lief gefühlte 1000 mal im TV. Genauso wie bei Star Wars. Die Kids schauen heute ganz andere Filme im Kino. Titanic hatte auch ein durchwachsenes Einspielergebnis. Wobei ich da,eigentlich mit noch viel weniger gerechnet hatte.
    Das Star Wars Fiasko hatte noch einen anderen Grund. Die Nachkonvertierung war ein schlechter Witz.´Das hat sich natürlich schnell rumgesprochen. Jetzt liegt erstmal alles auf Eis. Sogar die Heimkinoauswertung für Episode 1,wird es nicht geben,da sie nochmal überarbeitet werden soll. Spätestens wenn die neue Trilogie rauskommt,wird auch die 3D Auswertung wieder ein Thema sein. Und was die angesprochenen Großproduktionen angeht:

    Der Hobbit Teil 2 u.3
    Star Wars Die neue Trilogie
    Batman vs. Superman aka Man of Steel 2
    Jurrasic World
    Marvel's The Avengers 2- Age of Ultron
    Pompeji
    300: Rise of an Empire
    Spider-Man: Die Rückkehr des Helden (The Amazing Spider-Man 2)
    Transformers 4: Age of Extinction


    Sind nur einige,die kommen... Und gefühlte 50 Animationsfilme

    Schau dir mal hier,die kommenden Monate an:




    http://www.digitaleleinwand.de/3d-filme-2014/
    http://www.digitaleleinwand.de/3d-filme-2015/
    http://www.digitaleleinwand.de/3d-filme-2016/

    Ob man nun solche Uralt Klassikern wie den "Zauberer von OZ" nachkonvertieren muss,bleibt Geschmackssache. Wenn es allerdings so eine gute Qualität hat,hab ich kein Problem damit. Und wer's nicht sehen will,kann sich weiter die normale Blu-ray reinziehen. Ich weiß nicht,warum die meisten hier solche Probleme damit haben.

  6. #1246
    Optimistischer Pessimist
    Registriert seit
    02.08.01
    Beiträge
    4.505

    AW: 3D Blu-Ray: Informationen zu 3D-Veröffentlichungen

    Ich hab mir heute mal "Hänsel und Gretel, Hexenjäger" in 3D angesehen, sehr schönes, sehr scharfes und "sehr effektives" 3D-Bild, absolute Empfehlung!

    Dann hab ich aber den Fehler gemacht noch "Iron Man 3D" kurz einzulegen, im direkten Vergleich zu HuG ist IM3 erstmal erschreckend unscharf (sowohl in 2D als auch 3D), das ist wirklich nicht standesgemäß für einen nagelneuen Film. Dann das 3D, auweia! Dafür setze ich mir nun normalerweise nicht freiwillig eine Brille auf die Nase, das ist mit das Schwächste was ich bisher an Major-Filmen in 3D gesehen habe!

    Ich hab dann aus Gag mal versucht den Film in 2D abzuspielen und dann als Vergleich vom Player (LG) nach 3D konvertieren zu lassen, interessanterweise war diese Funktion bei dieser Disc aber gesperrt?! Ist das wohl immer so, wenn die 2D-Version von der 3D-Datei abgeleitet wird?

    Dass 3D im Kino demnächst mal wieder Geschichte sein soll, glaube ich aber auch nicht, selbst wenn Filme wie IM3 nicht gerade eine Werbung sind

    Die positiven Beispiele überwiegen aber deutlich
    Geändert von Ralf2001 (14.10.13 um 17:44:56 Uhr)

  7. #1247
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.01
    Beiträge
    5.924

    AW: 3D Blu-Ray: Informationen zu 3D-Veröffentlichungen

    In Russland wurde bereits in den 1930er- bis Mitte der 1940er-Jahre eine 3D-Technik auf 70mm-Filmbandbasis eingesetzt, für die das Publikum KEINE 3D-Brillen benötigte!

    Da gab es zwei Systeme.
    1. das Drahtgittersystem (Barriere-system) welches aber nur in einem einzigen Kino eigesetzt wurde und
    2. jeder einzelne Kinoplatz hatte einen Polarisationsfilter vor den Sitz gebaut, ergo eine Brille in groß. Gab es auch in Moskau in einem einzigen Kino

    Kino ohne Brille wird in naher Zukunft nicht möglich sein.

  8. #1248
    Filmpate
    Registriert seit
    16.12.05
    Ort
    New Jersey
    Alter
    37
    Beiträge
    4.662

    AW: 3D Blu-Ray: Informationen zu 3D-Veröffentlichungen

    Jurassic Park 3D hat knapp 120 Millionen US-Dollar eingespielt. Produktionskosten: 10 Millionen US-Dollar. Ähnlich sieht es bei "Episode 1" aus. Die Konvertierung der "Titanic" hat knapp 18 Millionen US-Dollar gekostet. Das weltweite Einspielergebnis liegt jenseits der 300 Millionen US-Dollar. Da wird sicherlich keines der Studios Tränen vergossen haben.

    Die Kinovorstellungen des "Wizard of Oz" hingegen waren nur Promotion für die Veröffentlichung der Blu-ray zum 75. Geburtstag des Filmes. Diese waren von Anfang an auf eine Woche ausgelegt. Genauso war es auch bei "Top Gun". Gerade die Neuauflage von Klassikern dürfte sich für Hollywood rechnen. Die Produktionskosten sind extrem niedrig - und notfalls dienen diese Konvertierungen als wunderbare Werbung für die klassischen 2D-Kaufmedien.

    Dass ansonsten die 3D-Filme vor einer harten Zeit stehen, habe ich bereits oben irgendwo geschrieben. Auch der bombige Erfolg von "Gravity" wird daran wohl nichts ändern...

  9. #1249
    Aka 3D Ray
    Registriert seit
    02.04.07
    Ort
    Hildesheim
    Alter
    35
    Beiträge
    8.713

    AW: 3D Blu-Ray: Informationen zu 3D-Veröffentlichungen

    Zitat Zitat von lucky Beitrag anzeigen
    Jep. Ich war so verrückt,und hab mir bei einem Händler die Schuber bestellt. Der verkauft die,ohne die Blu-rays . Ich weiß,das klingt ziemlich abgefahren. Aber ich wollte halt unbedingt von Gatsby und Jack and the Giants die Lentis haben. Da hab ich halt eine Sammelbestellung gemacht,und den von Top Gun auch gleich mitgenommen. Der von Jack,sieht klasse aus.

    @VirusX: Du solltest dich ranhalten,mit den Schubern von Warner. Ich hab heute zum ersten mal,die ganzen 3D Filme ohne die Schuber gesehen. Expert verkauft die momentan fast alle für 14,99. Aber wie gesagt,alle ohne Schuber.

    Und für 6,50(!) bei Ebay den Sharkonado in 3D ersteigert. Irgendwie konnte ich bei dem Preis nicht nein sagen.
    (Nur die 3D Fassung hat den Bonusfilm 2-Headed Shark Attack. mit an Bord)
    Review folgt.....
    Hab fast alle

  10. #1250
    James Conway
    Gast

    AW: 3D Blu-Ray: Informationen zu 3D-Veröffentlichungen

    Dredd 3D für 12,99€
    Gilt bis morgen Abend: http://www.media-dealer.de/Blu-ray-3...D-Blu-ray.html

    EDIT: 5% Rabatt ab 30€ Mindestbestellwert: OKT31102013

  11. #1251
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.12.09
    Beiträge
    14

    AW: 3D Blu-Ray: Informationen zu 3D-Veröffentlichungen

    Zitat Zitat von lucky Beitrag anzeigen
    Ob man nun solche Uralt Klassikern wie den "Zauberer von OZ" nachkonvertieren muss,bleibt Geschmackssache. Wenn es allerdings so eine gute Qualität hat,hab ich kein Problem damit. Und wer's nicht sehen will,kann sich weiter die normale Blu-ray reinziehen.
    Das sehe ich ganz ähnlich wie du.
    Wenn die Industrie mit 3D kein Geld mehr verdient, hört auch die 3D-Konvertierung von 2D-Filmen auf.

    Zitat Zitat von Oliver Krekel
    Da gab es zwei Systeme.
    1. das Drahtgittersystem (Barriere-system) welches aber nur in einem einzigen Kino eigesetzt wurde
    Richtig. Dadurch war der Blickwinkel zwar eingeschränkt, aber für die damalige Zeit muss das ein atemberaubendes Filmerlebnis gewesen sein. Die Zuschauerzahlen sprechen hier auch eine eindeutige Sprache.

    3D wird wohl leider nicht mehr lange Bestand haben. Bis auf Sky stellen fast alle anderen TV-Sender ihre 3D-Aktivitäten am Ende dieses Jahres ein. Damit verschwindet 3D schon mal aus dem Bewußt sein der meisten Zuschauer.
    Von den zahlreichen Flopps in den USA in diesem Kinosommer waren ausschließlich Blockbuster betroffen, die in 3D liefen. Hier reagiert die Filmindustrie inzwischen. Dass die Flopps auch andere Gründe haben können als die höheren Eintrittpreise für 3D, spielt da nur eine untergeordnete Rolle.
    Umfragen und Einnahmeanalysen haben halt ergeben, dass vor allem "Kinderfilme" in 3D massiv rückläufige Zuschauerzahlen haben.

    Die Menschen wollen 3D sehen - darunter verstehen sie Popout-Effekte. Und die haben viele Filme nicht in dem Maße, als dass die Zuschauer in Scharen jubelnd aus dem Kino kommen ob der tollen 3D-Effekte. Stattdessen wird über Eintrittspreise bis zu 18 Euro für eine einzige Kinokarte für einen 3D-Film gejammert.
    Schon jetzt fragen viele Zuschauer nach einer 2D-Fassung im Kino, weil ihnen 3D für das gebotene Filmerlebnis schlicht zu teuer ist.
    Geändert von Filmvernichter (14.10.13 um 22:51:10 Uhr)

  12. #1252
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.01
    Beiträge
    5.924

    AW: 3D Blu-Ray: Informationen zu 3D-Veröffentlichungen

    Zitat Zitat von q-tip Beitrag anzeigen
    Sollte man meinen, ist aber bei weitem nicht immer so. Siehe z. B. Transformers 3. Auch bei Star Trek into darkness gibt es da widersprüchliche Aussagen.
    Bei Transformers 3 war es sogar genau umgekehrt. Da wurden fast alle Roboterszenen konvertiert. Egentlich ist es schon eine Frechheit bei Transformers 3 oder Pirates of the von echten 3D Filme zu sprechen wenn mehr als die Hälfte (Trans), bzws. sogar fast alles konvertiert wurde.

  13. #1253
    nervenSÄGE
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    Ulm
    Alter
    37
    Beiträge
    4.675

    AW: 3D Blu-Ray: Informationen zu 3D-Veröffentlichungen

    Betreff Sharknado 3D: hab meine 2D gestern erhalten, da ist der Bonusfilm auch drauf.

    @Mr. Krekel: Pirates 4 konvertiert? Das kann nicht sein, denn das 3D ist wirklich astrein und besonders zu Anfang in London und später im Dschungel eine wahre Freude.

    Und die Studios verhalten sich wie trotzige Kleinkinder. Statt einzusehen, dass man die Ticketpreise senkt und viel mehr in real3d dreht statt dauernd zu konvertieren, nimmt man lieber Abstand von.
    Wer mehrfach eine halbgare Konvrtierung gesehen hat überlegt sich halt zweimal, ob er es beim nächsten Mal wieder riskieren soll mehr Geld zu zahlen, da ja eine eindeutige "echtes 3D"-Kennzeichnung nach wie vor fehlt.
    Geändert von RobertPaulson (15.10.13 um 06:38:17 Uhr)

  14. #1254
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.01
    Beiträge
    5.924

    AW: 3D Blu-Ray: Informationen zu 3D-Veröffentlichungen

    Zitat Zitat von Filmvernichter Beitrag anzeigen
    Das sehe ich ganz ähnlich wie du.
    Wenn die Industrie mit 3D kein Geld mehr verdient, hört auch die 3D-Konvertierung von 2D-Filmen auf.


    Richtig. Dadurch war der Blickwinkel zwar eingeschränkt, aber für die damalige Zeit muss das ein atemberaubendes Filmerlebnis gewesen sein. Die Zuschauerzahlen sprechen hier auch eine eindeutige Sprache.

    3D wird wohl leider nicht mehr lange Bestand haben. Bis auf Sky stellen fast alle anderen TV-Sender ihre 3D-Aktivitäten am Ende dieses Jahres ein. Damit verschwindet 3D schon mal aus dem Bewußt sein der meisten Zuschauer.
    Von den zahlreichen Flopps in den USA in diesem Kinosommer waren ausschließlich Blockbuster betroffen, die in 3D liefen. Hier reagiert die Filmindustrie inzwischen. Dass die Flopps auch andere Gründe haben können als die höheren Eintrittpreise für 3D, spielt da nur eine untergeordnete Rolle.
    Umfragen und Einnahmeanalysen haben halt ergeben, dass vor allem "Kinderfilme" in 3D massiv rückläufige Zuschauerzahlen haben.

    Die Menschen wollen 3D sehen - darunter verstehen sie Popout-Effekte. Und die haben viele Filme nicht in dem Maße, als dass die Zuschauer in Scharen jubelnd aus dem Kino kommen ob der tollen 3D-Effekte. Stattdessen wird über Eintrittspreise bis zu 18 Euro für eine einzige Kinokarte für einen 3D-Film gejammert.
    Schon jetzt fragen viele Zuschauer nach einer 2D-Fassung im Kino, weil ihnen 3D für das gebotene Filmerlebnis schlicht zu teuer ist.
    Da gebe ich Dir zu 100% Recht. Wenn man richtiges, stereoskopisches 3D machen will darf man nicht so filmen wie es die Studios machen. Die Leute wollen spektakuläres sehen, Kirmes-3D wenn man so will. Warum machen die Studios es nicht wie wir demnächst, wir werden unseren nächsten 3D-Film (nein, noch nicht WAY OF THE HORSES) mit einem 3er-Rig drehen, welcjes wir gerade entwicklen. 2 Cams für 3D, alles knackscharf, und eine für 2D. Die 2D-Fassung wird also nicht aus der Bildkomposition der 3D-Cam erstellt sondern bekommt seine eigene. Nur so kann man richtiges 3D machen und der Film funktioniert auch in 2D.

  15. #1255
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.06.08
    Alter
    33
    Beiträge
    6.336

    AW: 3D Blu-Ray: Informationen zu 3D-Veröffentlichungen

    Ob konvertiert oder nicht: Transformers 3D ist ganz großes Kino.

  16. #1256
    Moons the unicorn
    Registriert seit
    04.12.04
    Ort
    In a box
    Beiträge
    7.574

    AW: 3D Blu-Ray: Informationen zu 3D-Veröffentlichungen

    Zitat Zitat von Brummel84 Beitrag anzeigen
    Ob konvertiert oder nicht: Transformers 3D ist ganz großes Kino.

  17. #1257
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.01.02
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    350

    AW: 3D Blu-Ray: Informationen zu 3D-Veröffentlichungen

    Zitat Zitat von lucky Beitrag anzeigen
    Ist das denn ein Wunder,das JP im Kino floppte? Den Film hat fast jeder zuhause auf DVD oder Blu-ray. Den gab es sogar als Zugabe zur Bierkiste. Der lief gefühlte 1000 mal im TV. Genauso wie bei Star Wars. Die Kids schauen heute ganz andere Filme im Kino. Titanic hatte auch ein durchwachsenes Einspielergebnis. Wobei ich da,eigentlich mit noch viel weniger gerechnet hatte.
    Das Star Wars Fiasko hatte noch einen anderen Grund. Die Nachkonvertierung war ein schlechter Witz.´Das hat sich natürlich schnell rumgesprochen. Jetzt liegt erstmal alles auf Eis. Sogar die Heimkinoauswertung für Episode 1,wird es nicht geben,da sie nochmal überarbeitet werden soll. Spätestens wenn die neue Trilogie rauskommt,wird auch die 3D Auswertung wieder ein Thema sein. Und was die angesprochenen Großproduktionen angeht:

    Der Hobbit Teil 2 u.3, Star Wars Die neue Trilogie, Batman vs. Superman aka Man of Steel 2
    Jurrasic World, Marvel's The Avengers 2- Age of Ultron, Pompeji, 300: Rise of an Empire
    Spider-Man: Die Rückkehr des Helden (The Amazing Spider-Man 2), Transformers 4: Age of Extinction

    Sind nur einige,die kommen... Und gefühlte 50 Animationsfilme

    Schau dir mal hier,die kommenden Monate an:
    http://www.digitaleleinwand.de/3d-filme-2014/
    http://www.digitaleleinwand.de/3d-filme-2015/
    http://www.digitaleleinwand.de/3d-filme-2016/

    Ob man nun solche Uralt Klassikern wie den "Zauberer von OZ" nachkonvertieren muss,bleibt Geschmackssache. Wenn es allerdings so eine gute Qualität hat,hab ich kein Problem damit. Und wer's nicht sehen will,kann sich weiter die normale Blu-ray reinziehen. Ich weiß nicht,warum die meisten hier solche Probleme damit haben.
    Schön das jemand auch mal Hintergründe erfragt und nicht alles in einen Topf schmeißt, umrührt und dazu das übliche Untergangsszenario à la Pompeji zelebriert. Keine Ahnung welche eigenen Interessen da teilweise verfolgt werden.

    Die 50er, 70er oder 80er 3D-Kinoversuche als Vergleich für die heutige Kino-Situation anzuführen hingt doch vorne bis hinten. Heutzutage ist in fast jedem Kino 3D-Technik im DCI-Standard gegenwertig. Jeder kann sich für wenige hundert Euro sein eigenes 3D-Heimkino zuhause mit FullHD-DLP-Technik verwirklichen, und das auch noch mit besten Resultaten ohne jegliches Ghosting/Crosstalk und dank 144Hz, flimmerfrei mit Shutterbrillen auf einer Standard-Leinwand.

    Zitat Zitat von Filmvernichter Beitrag anzeigen
    Von den zahlreichen Flopps in den USA in diesem Kinosommer waren ausschließlich Blockbuster betroffen, die in 3D liefen. Hier reagiert die Filmindustrie inzwischen. Dass die Flopps auch andere Gründe haben können als die höheren Eintrittpreise für 3D, spielt da nur eine untergeordnete Rolle.
    Umfragen und Einnahmeanalysen haben halt ergeben, dass vor allem "Kinderfilme" in 3D massiv rückläufige Zuschauerzahlen haben.
    Gibt doch mal eine Quellenangabe (Link) an. Ich finde das immer sehr fragwürdig, wenn Behauptungen ohne jegliche Informationsquellen dazu in den Raum gestellt werden.

    Jedenfalls deckt sich das überhaupt nicht mit meinen Infos.
    Vier Quellen die ein völlig anderes Bild zum Thema "3D im Kino" vermitteln:
    http://www.ffa.de/start/content.phtm...ws=1110&list=0
    http://www.hdf-kino.de/news/detail/a...m-aufwind.html
    http://www.produzentenallianz.de/pre...atzrekord.html
    http://www.digitaleleinwand.de/2013/...d-marktanteil/
    Fakt bleibt, das dieses Halbjahr in den deutschen Kinos 8% 3D-Filme gelaufen sind und eine Umsatzbeteiligung von 22,6% ausmachten. Die höchste Umsatzbeteiligung seit der Entstehung des DCI-3D-Kinozeitalters.

    Also wo sind hier rückläufigen Zuschauerzahlen bei uns zu finden?

    In den USA und auch nur da, gab es im Sommer 2-3 3D-Filme die etwas mehr als die Hälfte an Zuschauer in 2D-Vorstellungen hatten. Zudem war das dort auch in der Sommerlochphase.
    Fest steht, das sich in Zukunft die US-Filmindustrie im 3D Bereich etwas verändern wird und das Augenmerk auf höherwertige 3D Produktionen legt, um die eigenen Landsleute sowie Kinobetreiber dort - die viel Geld in neue DCI-3D-Kinotechnik investiert haben - bei Laune zu halten.

    In Europa, Asien, insb. Russland und China dagegen brummt 3D im Kino besser als denn je.
    Und das belegen die Zuschauerzahlen!
    Das Zusatzgeschäft wird sich die Filmindustrie sicherlich nicht entgehen lassen.
    Und so viele 3D Filme wie nächstes Jahr rauskommen, zeigt doch wie es außerhalb der USA um 3D bestellt ist. Da muss sich erstmal niemand um 3D Nachschub sorgen. Natürlich wird nicht jeder Geschmack getroffen, Comic-Fans sollten aber auf ihre Kosten kommen.

    Mein Tip für Anfang des Jahres 2014 "47 Ronin", wenn auch ein sehr abstraktes Remake. Komplett in 3D gedreht und produziert.
    http://www.youtube.com/watch?v=br74pB2TS68

    Zitat Zitat von Oliver Krekel Beitrag anzeigen
    Bei Filmen, welche auch in 2D funktionieren müssen und mit Tiefenunschärfen arbeiten, von STEREOSKOPISCH zu sprechen ist schon sehr starker Tobak.
    Es gibt sehr wohl auch durchgängige Real-3D-Filme ohne Konvertierung.
    Das mit der Tiefenunschärfe wird ja oft von 3D-Liebhabern/Fans kritisiert. Finde ich ja auch zum Teil wirklich berechtigt wennn es Überhand nimmt. Aber eben auch nur zum Teil - weil Tiefenunschärfe genauso seine Berechtigung in 3D Filmen als künstlerisches Stielmittel besitzt, wenn es darum geht bestimmte Bereiche in einem Szenario zu unterstreichen. Das eine kann oft hinderlich für das andere sein und umgekehrt genauso. Wichtig finde ich hier für Filmschaffende den gesunden Mittelweg zu finden und nicht von Vornherein alles zu verteufeln, sonst stellt man sich selbst ein Bein. Die Vielfältigkeit ist doch das schöne an der Filmkunst!

    Wo hab ich denn 3D-konvertierte 2D Szenen mit "stereoskopisch" in Zusammenhang gebracht?

    Es ging mir um die CGI-Effekte, die eben oft nicht 3D-konvertiert in den Filmen enthalten sind, sondern direkt im Computer mit einem Programm erstellt/animiert und mit zwei Perspektiven stereoskopisch gerendert/produziert wurden. Die so entstandenen CGI-Effekte bleiben doch auch wenn sie nun in die 3D-konvertierten 2D-Szenen eingerechnet/intigriert werden, aus beiden Perspektiven - gerendert - erthalten. Aktuelle Filme die als 3D-konvertierte Filme allgemein gelten/benannt werden und einen hohen Anteil an CGI-Effekte besitzen, sind in der Regel keine reinen 3D-Konvertierungen, sondern immer eine Mischung aus beiden Welten.

    Filmbeispiele dafür gibt es viele: Men in Black 3, John Carter, The Avengers, Abraham Lincoln Vampirjäger, Alice im Wunderland, Priest, Caiptan America, Iron Man 3, Zorn der Titanen, Thor... sowie kommende 3D Blu-ray Filme und im Kino laufende, z.B. Gravity.

    Zum Beispiel der erste Teil der anischlumpften Schlümpfe wurde direkt im Computer stereoschlumpfisch erschlumpft und später in die 3D-konverschlumpften 2D Szenen eingeschlumpft. Somit bleiben die schlumpfigen Schlümpfe - im später ferschlumpften Film - im echten 3D erschlumpfen, genauso wie bei der erschlumpfung anischlumpft.

    Zitat Zitat von Oliver Krekel Beitrag anzeigen
    Jeder, der sich auch nur ein wenig mit 3D beschäftigt, erkennt Konvertierungen SOFORT!!!
    Du vielleicht und einige wenige unter uns, aber viel Leute fallen bei einer wirklich gut gemachten Konvertierung schnell drauf rein. Oft sind es schon die Vorurteile die zu einer negativen Kritik führen.
    Genauso kenne ich es umgekehrt, das manche Leute einen in 3D gedrehten Flm für eine Konvertierung halten. Grund ist hier, weil die räumliche Komponente zu flach wirkt, wegen der zu klein geratenen Stereobasis und die zu häufig angewendete und auch von Dir kritisierte Tiefenunschärfe in einem Film..Manche vermuten schon eine Konvertierung durch fehlende Pop-Outs. Die Gründe können aus vielerlei Hinsicht zu einer falschen Beurteilung führen.
    Aber sind wir mal ehrlich, bei Frankenweenie ist es schon schwer rauszufinden, ob es sich hier wirklich um eine 3D-Konvertierung handelt.

  18. #1258
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.01
    Beiträge
    5.924

    AW: 3D Blu-Ray: Informationen zu 3D-Veröffentlichungen

    Ich habe Frankenweenie noch nicht gesehen. Sollte ich wohl mal nachholen

  19. #1259
    Filmpate
    Registriert seit
    16.12.05
    Ort
    New Jersey
    Alter
    37
    Beiträge
    4.662

    AW: 3D Blu-Ray: Informationen zu 3D-Veröffentlichungen

    Zitat Zitat von Idel Beitrag anzeigen
    Vier Quellen die ein völlig anderes Bild zum Thema "3D im Kino" vermitteln:
    http://www.ffa.de/start/content.phtm...ws=1110&list=0
    http://www.hdf-kino.de/news/detail/a...m-aufwind.html
    http://www.produzentenallianz.de/pre...atzrekord.html
    http://www.digitaleleinwand.de/2013/...d-marktanteil/
    Fakt bleibt, das dieses Halbjahr in den deutschen Kinos 8% 3D-Filme gelaufen sind und eine Umsatzbeteiligung von 22,6% ausmachten. Die höchste Umsatzbeteiligung seit der Entstehung des DCI-3D-Kinozeitalters.
    Zunächst einmal beziehen sich die vier Links alle auf die gleiche Quelle. Aber darum soll es gar nicht gehen.

    Man sieht an den verlinkten Artikeln nämlich viel mehr das Phänomen, welches in Deutschland den 3D-Markt beflügelt. "Actionkost" wird nahezu ausschließlich in 3D gezeigt. Da steigt automatisch der Prozentsatz der 3D-Tickets. Ich habe gerade mal die großen Kinos in Hamburg, Frankfurt, München, Köln und Berlin sowie einige Kinopolis- und Cineplex-Kinos in kleineren Städten online abgeklappert. Keines zeigt zum jetzigen Zeitpunkt "Gravity" in 2D. "Gravity" läuft in kleineren Kinos in 2D. Dass diese Kinos nur einen geringen Einfluss auf die Statistiken haben, sollte selbsterklärend sein. Ein vergleichbares Bild habe ich auch stets bemerkt, wenn ich einen massenkompatiblen Film nicht in 3D sehen wollte. 2D-Kopien kommen für gewöhnlich zum Einsatz, wenn der Film schon etwas länger läuft.

    Bisher haben die deutschen Kinobetreiber nur bei Kinder- und Familienfilmen reagiert. Hier war der Einbruch nämlich stark zu bemerken. Deswegen werden zum Beispiel "Keinohrhase und Zweiohrküken", "Turbo" oder "Die Schlümpfe 2" sowohl als 3D- als auch als 2D-Version angeboten. Sobald eine Wahlmöglichkeit vorhanden ist [vgl. auch Programmkinostoff wie "Life of Pi" und "The Great Gatsby"] schwindet der Marktanteil deutlich. Da hilft noch nicht einmal das Argument, dass mit Luhrmann und Lee zwei visuelle Großmeister tätig waren.

    Deswegen wäre für eine tatsächliche Bestandsaufnahme nicht das nackte Ergebnis interessant, sondern der Weg, wie es zu diesem gekommen ist. Sprich: Wie liegt der Anteil von 3D- zu 2D-Vorstellungen.

  20. #1260
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.06.08
    Alter
    33
    Beiträge
    6.336

    AW: 3D Blu-Ray: Informationen zu 3D-Veröffentlichungen

    Gestern Abraham Lincoln in 3D gesehen. Hat mir sehr sehr gut gefallen. Die verschiedenen Kamerafahrten und der finale Fight auf dem Zug sind absolut klasse.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •