Cinefacts

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789
Ergebnis 161 bis 174 von 174
  1. #161
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.09.06
    Ort
    München
    Beiträge
    2.342

    AW: Grundsatzdiskussion: Anspruch/Erwartungshaltung versus Zahlungsbereitschaft

    Bei meinem Player kann ich auch nach ner Stunde wieder weiterschauen. Der Player schaltet nach ein paar Minuten auf den Bildschirmschoner und dann muss ich lediglich zweimal Play drücken und dann läuft der Film weiter. Da ist für mich kein Unterschied zu meinen DVD-Playern, die ich über die Jahre hatte.

  2. #162
    no remorse. no regret.
    Registriert seit
    25.04.02
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    33
    Beiträge
    11.338

    AW: Grundsatzdiskussion: Anspruch/Erwartungshaltung versus Zahlungsbereitschaft

    Bei mir auch nicht. Bei Pause ist eben Pause/Standbild, nach 30 Sekunden springt der Bildschirmschoner an. Wenn ich Stop drücke ist das natürlich nicht so, da läd er alles neu. Den Knopf brauche ich aber auch nie, wenn ich fertig bin, wird Eject oder Power gedrückt.

  3. #163
    Präsident
    Registriert seit
    09.11.01
    Ort
    Panama
    Alter
    38
    Beiträge
    19.459

    AW: Grundsatzdiskussion: Anspruch/Erwartungshaltung versus Zahlungsbereitschaft

    Sovile Vorteile die BD auch hat, soviele Nachteile hat sie imo in der Tat auch.

    Die oftmals langen Ladezeiten sind da noch das geringste Problem. Ich denke, das wird sich mit der technischen Weiterentwicklung der Player (schnellere Arbeitsspeicher etc.) irgendewann erledigt haben.

    Ich finde es hinsichtlich des Starts von BDs auch recht dämlich, dass, wenn man das schauen von BDs unterbricht, man nicht weiterschauen kann, sondern alles neu starten muss. Bei DVDs konnte ich früher sogar den Player mehrere Tage ausmachen, solange die Scheibe im Laufwerk blieb, lief sie beim Einschalten des Players dort weiter, wo man aufgehört hatte. Mein erster DVD-Player hat sich sogar die letzten vier Discs gemerkt, so dass man dort sogar die Discs wechseln und trotzdem an alter Position weiterschauen konnte.

    Weiterhin geht mir auf den Keks, dass bei einem BD-Player eine Codefrei-Schaltung nicht mehr bedeutet, dass das Gerät komplett codefrei ist, sondern man, wenn man eine BD mit abweichendem Regionalcode schauen will, die Einstellung des Players jedes Mal erst manuell ändern muss. Und das bedeutet jedes mal: Player ausschalten (und somit warten, bis er komplett runtergefahren ist), Code wechseln, Player wieder einschalten (und somit noch einmal warten, bis er wieder hochgefahren ist).
    Mein (ebenfalls umgebauter) DVD-Player hat sich für Regionalcodes einen Scheiß interessiert. Da konnte ich alles reinpacken, er hat es ohne zu murren abgespielt. Bei den BDs ist das jetzt nicht mehr möglich. Wenn ich mehrere Filme mit unterschiedlichen Codes habe, die ich noch gucken muss, plane ich die Reihenfolge, in der ich mir die Filme anschaue, sogar schon so, dass ich sie in der Reihenfolge ihrer Codes schaue, damit ich nicht ständig hin und her schalten muss. Und wenn man mal in verschiedene Discs reinschauen will, weil man bestimmte Trailer oder Extras sucht, wird das bei unterschiedlichen Codes der Disc zur Farce, weil man nur noch am Player aus- und einschalten ist.

    Was Firmware-Updates anbelangt, ist es ja schön und gut, dass man damit das ein oder andere Abspielproblem einer Disc lösen kann, ohne sich gleich einen neuen Player kaufen zu müssen, aber was mir schon jetzt auffällt: Mein Player (Panasonic DMP BD80) scheint schon zu dem Auslaufmodellen zu gehören, denn seit über einem Jahr (August 2010) gibt's dafür kein neues Firmware-Update mehr. So kann man den Kunden natürlich auch über kurz oder lang zum Neukauf zwingen, wenn immer mehr Discs auf dem veralteten Gerät nicht abspielbar sind.

  4. #164
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.07.06
    Ort
    Hannover
    Alter
    30
    Beiträge
    2.233

    AW: Grundsatzdiskussion: Anspruch/Erwartungshaltung versus Zahlungsbereitschaft

    Zitat Zitat von Thodde Beitrag anzeigen
    Die oftmals langen Ladezeiten sind da noch das geringste Problem. Ich denke, das wird sich mit der technischen Weiterentwicklung der Player (schnellere Arbeitsspeicher etc.) irgendewann erledigt haben.
    Ich hab die PS3, die lädt alles sehr fix. Es gibt quasi keine Ladezeiten.

    Ich finde es hinsichtlich des Starts von BDs auch recht dämlich, dass, wenn man das schauen von BDs unterbricht, man nicht weiterschauen kann, sondern alles neu starten muss. Bei DVDs konnte ich früher sogar den Player mehrere Tage ausmachen, solange die Scheibe im Laufwerk blieb, lief sie beim Einschalten des Players dort weiter, wo man aufgehört hatte. Mein erster DVD-Player hat sich sogar die letzten vier Discs gemerkt, so dass man dort sogar die Discs wechseln und trotzdem an alter Position weiterschauen konnte.
    Das liegt dann aber an deinem Player. Die PS3 merkt sich die Position jedes Films, den man schaut. Und wenn seit dem Schauen eines Films ein Jahr vergangen ist und ich 200 weitere Filme geschaut habe, weiß die PS3 trotzdem noch, wo ich unterbrochen habe.

    Weiterhin geht mir auf den Keks, dass bei einem BD-Player eine Codefrei-Schaltung nicht mehr bedeutet, dass das Gerät komplett codefrei ist, sondern man, wenn man eine BD mit abweichendem Regionalcode schauen will, die Einstellung des Players jedes Mal erst manuell ändern muss.
    Ist das auch überall so oder wieder nur bei deinem Player? Davon abgesehen, braucht man bei Blu-ray dafür mittlerweile kaum noch Region-free Player. Gibt ja kaum noch ein Studio welches RCs benutzt.

    Was Firmware-Updates anbelangt, ist es ja schön und gut, dass man damit das ein oder andere Abspielproblem einer Disc lösen kann, ohne sich gleich einen neuen Player kaufen zu müssen, aber was mir schon jetzt auffällt: Mein Player (Panasonic DMP BD80) scheint schon zu dem Auslaufmodellen zu gehören, denn seit über einem Jahr (August 2010) gibt's dafür kein neues Firmware-Update mehr. So kann man den Kunden natürlich auch über kurz oder lang zum Neukauf zwingen, wenn immer mehr Discs auf dem veralteten Gerät nicht abspielbar sind.
    Hattest du denn schon Probleme mit dem Abspielen von Discs? Falls nicht- wieso sollte man eine Firmware updaten, die noch tadellos funktioniert?

  5. #165
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Grundsatzdiskussion: Anspruch/Erwartungshaltung versus Zahlungsbereitschaft

    Klar, ich könnte auch den Auto-Stand by am Player deaktivieren, dann könnte ich wohl nach längerer Pause auch weiterschauen.... Ich finde den Auto Stand by aber praktisch. Wenn ich mal Pause drücke und mir was dazwischen kommt, schaltet sich der Player aus und verbraucht nicht noch stundenlang unnütz Strom.
    Wenn ich da an meinen Sony DVD Player zurückdenke! Der Konnte sich von 5 Disks die Positionen merken, egal wie lange. Praktisch, wenn die Kids zwischendurch mal was anderes schauen wollen.

    Ich finde das man die PS3 eigentlich ausklammern sollte. Das ist ein umgebauter PC mit Blu-ray Funktion. Eigentlich klar, das hier mehr Power dahinter ist... (die stemmt ja, trotz "betagter Hardware", 3D).

  6. #166
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.07.03
    Ort
    Marburg
    Alter
    35
    Beiträge
    1.085

    AW: Grundsatzdiskussion: Anspruch/Erwartungshaltung versus Zahlungsbereitschaft

    Ich bin mir nicht sicher aber ich glaube mein Sony Blu-ray Player merkt sich ebenfalls die Position bei mehreren Blu-rays. Was mich aber am meisten stört ist dass ich, selbst wenn ich vielleicht nur eine DVD gucken will, ca. 15s warten muss bis überhaupt mal die Schublade des Players aufgeht. Was soll das? Das ist einfach nur schlecht designt.

  7. #167
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Grundsatzdiskussion: Anspruch/Erwartungshaltung versus Zahlungsbereitschaft

    Ich bin schon froh, das es bei meinem nur 15sek. dauert....

  8. #168
    Senior Insider
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin, Deutschland
    Alter
    47
    Beiträge
    24.367

    AW: Grundsatzdiskussion: Anspruch/Erwartungshaltung versus Zahlungsbereitschaft

    Zitat Zitat von Thodde Beitrag anzeigen
    So kann man den Kunden natürlich auch über kurz oder lang zum Neukauf zwingen, wenn immer mehr Discs auf dem veralteten Gerät nicht abspielbar sind.
    Wieviele Discs sind denn bei dir nicht mehr abspielbar? Ich tippe mal auf keine.

  9. #169
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Grundsatzdiskussion: Anspruch/Erwartungshaltung versus Zahlungsbereitschaft

    Zitat Zitat von Quathuul Beitrag anzeigen
    Wieviele Discs sind denn bei dir nicht mehr abspielbar? Ich tippe mal auf keine.
    Ich war zwar nicht gefragt, aber Kandidaten wie beispielsweise die "Alien Anthology" oder "Backdraft" sind ziemlich hart an der Grenze. Bei der einen bekomme ich nur ein Viertel des Bilds gigantisch aufgezoomt zu sehen, wenn ich die Extended-Fassung abspielen möchte, bei der anderen gibt es den Film in der oberen linken Ecke des Bildschirms in Briefmarkengröße.

    Beides kann man zwar (zum Glück) mit dem Workaround, die Filme aus dem Kapitelmenü zu starten, abfangen, aber Sinn der Sache ist solche Trickserei nicht. Auf herkömmliche Weise sind die Filme jedenfalls nicht abspielbar und ein FW-Update, das diese Unschönheiten bereinigen würde, steht bis heute aus.

  10. #170
    Direktor
    Registriert seit
    10.12.07
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    35
    Beiträge
    2.510

    AW: Grundsatzdiskussion: Anspruch/Erwartungshaltung versus Zahlungsbereitschaft

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Ich war zwar nicht gefragt, aber Kandidaten wie beispielsweise die "Alien Anthology" oder "Backdraft" sind ziemlich hart an der Grenze. Bei der einen bekomme ich nur ein Viertel des Bilds gigantisch aufgezoomt zu sehen, wenn ich die Extended-Fassung abspielen möchte, bei der anderen gibt es den Film in der oberen linken Ecke des Bildschirms in Briefmarkengröße.
    .....
    Hat du auch den Panasonic DMP BD80?

    Ich frag mich was euch immer an den langen bootzeiten stört, zumal nach spätestens 1min. der film anfängt? Wenn ich nen film schauen will, plan ich doch schon 2 std. dafür ein und während der ladezeiten kann mann doch den proki oder avr einschalten, oder einfach mal kurz geduld haben. Ist ja nicht so das die dinger 10 min. brauchen bevor was passiert.

  11. #171
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.06.08
    Alter
    33
    Beiträge
    6.336

    AW: Grundsatzdiskussion: Anspruch/Erwartungshaltung versus Zahlungsbereitschaft

    Mich wundert es aber schon ein wenig, dass hier so viele Leute Probleme mit dem Abspielen haben.

    Vor allem da die meisten ja tatsächlich einen "Extra" Blu-Ray Player haben.

    Ich hingegen habe ein Komplettsystem von Panasonic. Wie bereits oben erwähnt ist es der SC BT 205. Der Player ist sicher kein Wunderkind, aber er konnte bisher wirklich alles abspielen.

    Unter normalen Umständen hätte ich erwartet, dass man mit einem extra Gerät viel weniger Probleme hat.

  12. #172
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Grundsatzdiskussion: Anspruch/Erwartungshaltung versus Zahlungsbereitschaft

    Zitat Zitat von krisa82 Beitrag anzeigen
    Hat du auch den Panasonic DMP BD80?
    Schau an, die überzüchteten Scheiben machen also bei verschiedenen Fabrikaten Scherereien. Nein, ich habe den Philips BDP9500, der vom Konzept her aber auch kein billiger Bakelitplayer ist.

    Ist ja nicht so das die dinger 10 min. brauchen bevor was passiert.
    Manchmal kommt es einem aber wie gefühlte 10 Minuten vor.

  13. #173
    Direktor
    Registriert seit
    10.12.07
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    35
    Beiträge
    2.510

    AW: Grundsatzdiskussion: Anspruch/Erwartungshaltung versus Zahlungsbereitschaft

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Schau an, die überzüchteten Scheiben machen also bei verschiedenen Fabrikaten Scherereien. Nein, ich habe den Philips BDP9500, der vom Konzept her aber auch kein billiger Bakelitplayer ist.
    Eigentlich hab ich gefragt, weil quathuul den thodde der den Panasonic DMP BD80 hat, zitierte und du wiederum den quathuul, dessen post sich ja auf den besagten Panasonic DMP BD80 bezog, da ging ich davon aus das du den gleichen player wie der thodde hast. Darum meine frage.


    Manchmal kommt es einem aber wie gefühlte 10 Minuten vor.
    In geduld du dich üben musst.

  14. #174
    Präsident
    Registriert seit
    09.11.01
    Ort
    Panama
    Alter
    38
    Beiträge
    19.459

    AW: Grundsatzdiskussion: Anspruch/Erwartungshaltung versus Zahlungsbereitschaft

    Zitat Zitat von Quathuul Beitrag anzeigen
    Wieviele Discs sind denn bei dir nicht mehr abspielbar? Ich tippe mal auf keine.
    Naja, ALICE IN WONDERLAND läuft z. B. nur, wenn ich den 24p-Modus ausschalte. Ansonsten hängt sich die Scheibe nach der Sprachauswahl komplett auf. Und SCARFACE braucht gefühlte fünf Minuten, bis man mal im Menü ist. Das Ding lädt im Vergleich zu anderen Titeln (auch älternen Universal-Discs) irrsinnig lange.
    Das sind jetzt noch Dinge, die sich noch irgendwie umgehen lassen, aber ich seh mich schon eines Tages dasitzen mit einer nicht abspielbbaren BD und einem Player, für den es keinen Support mehr gibt.

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •