Cinefacts

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 160 von 168
  1. #141
    Sideshow Limited
    Registriert seit
    05.06.05
    Ort
    Altenburger Land
    Alter
    39
    Beiträge
    10.994

    AW: Fantasy Filmfest Nights 2012

    Allein schon die Tatsache, das du bei einem Film wie LOVE sofort(!!!) eingeschlafen bist zeigt doch jedem hier, was dahingehend von deiner Bewertung der Filme zu halten ist.

    Und was hast du eigentlich bei "We need to talk about Kevin" erwartet? Ein blutiges Gemetzel? Vor allem lief der Film nicht auf die von dir angesprochene Tragödie hinaus. Im Gegenteil.
    Er reflektiert Vergangenes. Und damit: sechs, setzen!

  2. #142
    Der Horrorfilmfan
    Registriert seit
    20.09.11
    Ort
    Dresden
    Alter
    37
    Beiträge
    395

    AW: Fantasy Filmfest Nights 2012

    Zitat Zitat von Sonder Fahrt Beitrag anzeigen
    Ich habe drei Filme gesehen:
    LOVE:
    Den kann ich nicht bewerten, bin sofort eingeschlafen und bei den end credits aufgewacht. Schade eigentlich.
    *lach*

    Mensch, Junge - Du zahlst für "Schlaf" 10€?!
    Nicht schlecht!!!!

  3. #143
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.03.12
    Beiträge
    10

    AW: Fantasy Filmfest Nights 2012

    x

  4. #144
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.03.12
    Beiträge
    10

    AW: Fantasy Filmfest Nights 2012

    von kevin habe ich nix erwartet, ich kannte nur die guten kritiken, da habe ich nur die punktzahl gesehen. also hatte ich hohe bzw. höhere erwartungen auf einen guten film. muss ja kein metzel film sein.
    jedenfalls fand ich den kevin nicht herausragend, niemand hat etwas verpasst, der den nicht gesehen hat.
    habe ich den bei love etwas verpasst? womit kann man den vergleichen? lautlos im weltraum? dark star?
    besten dank

  5. #145
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.08.11
    Ort
    Welle Erdball
    Beiträge
    314

    AW: Fantasy Filmfest Nights 2012

    Zitat Zitat von Sonder Fahrt Beitrag anzeigen
    ...
    habe ich den bei love etwas verpasst? womit kann man den vergleichen? lautlos im weltraum? dark star?
    besten dank
    Wieso muss man(n) LOVE vergleichen, warum auch?

  6. #146
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.01.10
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    567

    AW: Fantasy Filmfest Nights 2012

    Zitat Zitat von Waldorf & Stadtler Beitrag anzeigen
    Der Garten des Steppenwolf-Typen ist wirklich groß - UND
    Man kann Scheisse nicht polieren!

    Gute Besserung
    Ok, die Steppenwolf-Bemerkung ist echt witzig Der Garten von Mr. Stanley ist das aber eher nicht, ich denke, er meinte wohl einfach, dass er in den Pyrenäen lebt
    Ich hab TB ja letztes Jahr in Oldenburg gesehen, da haben die Regisseure auch noch ein paar Worte über den Film verloren.
    Ein wenig verwundert bin ich schon, dass der hier so schlecht hier wegkommt, aber gut: Es ist schon ein recht irrer Mix aus Trash und Arthouse-Horror - da mag mancher einen TRICK R TREAT bevorzugen. Als Meisterwerk vor dem Herrn möchte ich den nun auch nicht hochjubeln, aber er ist schon schön...bizarr Das Bild ist übrigens absichtlich so körnig ausgefallen, VISION STAINS sollte im 80er-, MOTHERS OF TOADS im 70er-Look rüberkommen.

    Warum mich TB übrigens in erster Linie interessiert hat, war tatsächlich der "Steppenwolf-Typ": hat hier noch jemand zufällig HARDWARE und DUST DEVIL gesehen?

  7. #147
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.01.10
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    567

    AW: Fantasy Filmfest Nights 2012

    Zitat Zitat von fudoh Beitrag anzeigen

    1.) Rosewood Lane

    von einer gar mit Hitchcock (liebes FFF-Team, damit habt ihr echt den Vogel abgeschossen) verglichenen Schlüsselszene (armselig, trashig & traurig) ganz zu schweigen.
    Wie auch immer der Film dann sein mag (ich werd ihn in ein paar Stunden selbst sehen), für den Hitchcock-Vergleich können die Veranstalter nix...der stammt vom Salva selbst aus einem Fangoria-Interview
    Zumindest sammelt jeder Salva-Film bei mir im Vorfeld Minuspunkte für den doch etwas heftigen Background des Herren. Nur zur Info:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Victor_Salva
    Das mag man beim Film ausblenden können...mir persönlich läuft es in dem Zusammenhang eiskalt den Rücken runter, wenn in CLOWNHOUSE minutenlang die Kamera auf Kinder-Unterhosen gerichtet ist oder in JEEPERS CREEPERS 2 der Bösewicht gierig eine Bus-Fensterscheibe ableckt, hinter der Teenager sitzen...

  8. #148
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.11.01
    Beiträge
    659

    AW: Fantasy Filmfest Nights 2012

    Zitat Zitat von BuzzG Beitrag anzeigen
    Wie auch immer der Film dann sein mag (ich werd ihn in ein paar Stunden selbst sehen), für den Hitchcock-Vergleich können die Veranstalter nix...der stammt vom Salva selbst aus einem Fangoria-Interview
    Zumindest sammelt jeder Salva-Film bei mir im Vorfeld Minuspunkte für den doch etwas heftigen Background des Herren. Nur zur Info:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Victor_Salva
    Das mag man beim Film ausblenden können...mir persönlich läuft es in dem Zusammenhang eiskalt den Rücken runter, wenn in CLOWNHOUSE minutenlang die Kamera auf Kinder-Unterhosen gerichtet ist oder in JEEPERS CREEPERS 2 der Bösewicht gierig eine Bus-Fensterscheibe ableckt, hinter der Teenager sitzen...
    Ähem, der Background von Victor Salva ist mir schon ewig bekannt (schon vor JEEPERS CREEPERS) und ist damit nicht in die Bewertung mit eingeflossen. Der Film ist auch so schon Scheisse genug. Ganz ehrlich! Und der im Programmheft bemühte Vergleich mit Hitchcock wurde leider bei der Eröffnungsrede und Filmvorstellung vor versammeltem (nicht geringem!) Publikum noch mal gebracht - was letzten Endes echt nur bedeuten kann, dass Kollege Andreas B. den wohl selbst noch gar nicht gesehen hatte. Dazu passte dann auch noch, dass der Streifen 'versehentlich' nur in deutscher Sprache gezeigt wurde. Anyway, Filme sind Geschmackssache, klarer Fall. Aber der ging überhaupt nicht. Einfach nur stümperhaft!

    Und den hier heiß diskutierten THEATRE BIZARRE hab ich mir auch ganz bewusst verkniffen, obwohl ich Richard Stanleys HARDWARE & DUST DEVIL sowie vor allem Karim Hussains SUBCONSCIOUS CRUELTY (eine der 3 intensivsten FFF-Erfahrungen in weit über 15 Jahren!) und den von ihm gescripteten ABANDONED beide mochte.
    Geändert von fudoh (31.03.12 um 08:32:05 Uhr)

  9. #149
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.143

    AW: Fantasy Filmfest Nights 2012

    Heute in Köln gewesen. Wie immer schönes Nights-Feeling.
    Geschaut habe ich:

    Chronicle
    Fängt stark an, baut die Idee gut aus und beweist Humor. Szenen wie die im Supermarkt mit dem Einkaufswagen oder mit dem Teddy hätte ich zu gerne noch mehr gesehen. Doch irgendwann verrennt sich der Film dann in Schema-F. Fast so als hätte ein anderer Autor den Film zu Ende geschrieben. Der Schwarze stirbt zuerst, der Jungfräuliche Geek wird zum Killer, ein finaler Kampf vom Schlage eines "Iron Man 2" und so weiter und so bekannt. Schade.
    Wäre das Ende kreativer, viel mehr gegen den Strich gewesen, wäre weit mehr drin gewesen. Aber so verliert der Film dadurch und durch die generellen Probleme die bereits in der Hintergrundgeschichte mit Vater und Mutter liegen, leider ein paar Punkte. Es kommt so auf:
    7/10

    Juan of the Dead
    Fängt herrlich witzig und locker an. Allein Juans "Wohnung" ist extrem chillig und man träumt fast selbst von einem Leben auf einem Dach in Havanna. Toller Filmstil.
    Mit den Zombies haben die Jungs auch viel Spaß. Allein die ersten beiden Kills (im Meer und der alte Mann) sind herrlich.
    Aber mit zunehmender Laufzeit stört das Episodenhafte des Films. Erst irgendwie das Nachbarschafts-Zeugs und Sondierung der Lage. Dann diese "Firma", dann irgendwie doch fliehen, dann der US-Priester der leider ziemlich verschenkt wird und dabei so toll war und dann das typische Ende. Das wirkt dann im Endeffekt doch halbgar und der Erzählfluss leidet extrem, was zu einigen Längen führt und man irgendwie dann doch das Ende herbeisehnt. Krass, das der Länger läuft als Chronicle. Da hätte man gut 10, 15 Minuten kürzen können.
    Highlight am Schluss ist aber der Gay/Blowjob/Lutschen Dialog auf dem Dach.
    Insgesamt aber wohl glaub ich nur:
    6/10

    Da gibts alsbald noch ausführliche Reviews zu auf meiner Seite.
    Morgens gehts dann noch in "Love".
    Geändert von C4rter (01.04.12 um 00:48:01 Uhr)

  10. #150
    Filmterrorist
    Registriert seit
    25.01.04
    Ort
    Regenstauf, Germany
    Alter
    40
    Beiträge
    733

    AW: Fantasy Filmfest Nights 2012

    Gestern die ersten 5 Filme in Nürnberg gesehen ...

    REC 3 - Genesis
    3/5
    Auch wenn der Film einen anderen Weg einschlägt als seine beiden Vorgänger, hat man das Gezeigte doch alles irgendwie in anderen Filmen schon gesehen. Nichtsdestotrotz: Die Schauspieler können großteils überzeugen, der Film kommt schnell zur Sache und hat einige lustige Momente ... was mich in vielen anderen Horrorfilmen stört, aber hier ganz gut passt. Alles in allem überdurchschnittliche Unterhaltung.

    Rosewood Lane
    2,5/5
    Der neue Film vom umstrittenen Victor Salva (Jeepers Creepers 1 & 2). Braucht lange, um in die Gänge zu kommen. Zum Ende hin spannender mit einem netten Finale. Leider bleiben die Darsteller (Ray Wise, Rose McGowan) ziemlich blaß. Fazit: Kann man sich schon mal geben, aber einmal sehen reicht.

    Chronicle
    3,5/5
    Das Regiedebüt von Josh Trank. Ein etwas "anderer" Superhelden-Film, der vor allem in der ersten dreiviertel Stunde gut abgeht, dann aber mit seinen vielen Effekten sehr überladen wirkt. Schade, denn da wäre noch einiges mehr drinn gewesen. Trotzdem (und vor allem für ein Erstlingswerk) ein guter Film ... und wohl das nächste große Ding, denn ein Sequel ist schon angekündigt.

    Sleep Tight
    4,5/5
    Nach Rec 3 der nächste Spanier auf dem FFF. Auf den neuen Film von Jaume Balaguero habe ich mich sehr gefreut ... und wurde nicht enttäuscht! Der bis jetzt beste Film auf den diesjährigen Nights. Balaguero hat "Sleep Tight" langsam inszeniert, aber mit zunehmender Laufzeit immer mehr an der Spannungsschraube gedreht. Und Luis Tosar in der Hauptrolle ist einfach nur WAHNSINN!!! Wird definitiv bei Erscheinen sofort auf BluRay geordert!

    The Theatre Bizarre
    1/5
    Sorry, aber mit den teils überschwänglichen Kritiken im Internet zu diesem Episodenfilm geh ich definitiv NICHT konform! Habe selten einen so billig und schlecht inszenierten Film im Kino gesehen. Das hat teilweise Amateurfilm-Niveau! Dabei waren doch einige Meister ihres Fachs am Werk: Tom Savini, Richard Stanley, Karim Hussain etc. Von letzterem stammt auch die interessanteste Episode, die den gesamten Film aber auch nicht retten kann.

    Und zu den nervigen Typen, die alle 5 Minuten mit ihren grell beleuchteten Smartphones ihre Twitter und Facebook-Acounts checken müssen: DAS NERVT!!! Geht ihr ins Kino zum Filme schauen oder um im Internet zu surfen? UNGLAUBLICH!!!

  11. #151
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.143

    AW: Fantasy Filmfest Nights 2012

    Hui, okay, "Love" hat mich wirklich kalt erwischt.
    Sehr schwer einzuschätzender Film, der mit visuell und mit dem Soundtrack wirklich begeistert hat.
    Die Story allerdings, das war schon ein Brocken den man gegen Ende vorgesetzt bekommt.
    Schwer zu durchschauen, aber definitiv ein klasse Film, irgendwie. Der einzige der 3 Filme, bei dem ich nicht einmal gedacht habe "hm, könnte eigentlich doch mal bald zu Ende sein". Dabei war der Anfang wirklich bereits nicht einfach.
    Aber irgendwann danach verlor ich jegliches Gefühl für Zeit und Raum und plötzlich wars aus.
    Kann ich (noch) nicht bewerten. Meine Begleitung hielt das ganze leider für "1/10", was ich etwas schade finde.
    Aber "Love" ist definitiv ganz nah an "2001" dran und da scheiden sich ja auch viele Geister.

  12. #152
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.07.04
    Ort
    Köln
    Beiträge
    108

    AW: Fantasy Filmfest Nights 2012

    Zitat Zitat von Sonder Fahrt Beitrag anzeigen
    von kevin habe ich nix erwartet, ich kannte nur die guten kritiken, da habe ich nur die punktzahl gesehen. also hatte ich hohe bzw. höhere erwartungen auf einen guten film. muss ja kein metzel film sein.
    jedenfalls fand ich den kevin nicht herausragend, niemand hat etwas verpasst, der den nicht gesehen hat.
    Das würd ich so nicht mal ansatzweise unterschreiben. Kevin war definitiv ein faszinierender, zutiefst beunruhigender Film, den ich in einigen Momenten echt schmerzhaft fand. Was hast du denn erwartet?

  13. #153
    Filmterrorist
    Registriert seit
    25.01.04
    Ort
    Regenstauf, Germany
    Alter
    40
    Beiträge
    733

    AW: Fantasy Filmfest Nights 2012

    Tag 2 in Nürnberg

    The Prodigies 3D
    2,5/5

    Leider bin ich in den ersten Minuten des Films weggepennt (noch zu müde vom Vortag), aber was ich dann gesehen habe war doch ganz ok. Muss ich aber nicht nochmal sehen ...

    Livid
    3/5

    Uiiihhh, der neue Film von den INSIDE-Machern! Dieses mal sollte es aber kein Splatter-Brett werden, sondern ein Horror-Haus-Grußelfilm. Und weil ich solche Filme sehr gerne mag und die Kritiken durchwegs positiv waren, habe ich mich auch sehr auf LIVID gefreut. Na ja, war dann zwar ganz nett, aber ich hab mir dann doch mehr erwartet. Grußelatmosphäre kam bei mir jedenfalls nicht so viel auf, aber da bin ich wohl schon zu abgestumpft Die jungen Darsteller machen ihren Job gut, und entgegen der Ankündigungen war der Film dann doch an einigen Stellen wieder mit einigen sehr deftigen Szenen garniert. Schön auch das morbide Ambiente des Hauses. Hätte mich halt ganz gerne ein bischen öfter erschrocken ...

    Love
    X/5

    Ähhhhh ... ich muss den Film nochmal sehen

    We need to talk about Kevin
    4/5

    Beklemmend, verstörend ... und ja, der Film tut richtig weh! Tilda Swinton in der Rolle der Mutter des titelgebenden Kevin ist wieder großartig (da habe ich aber auch nichts anderes erwartet). Richtig gut fand ich, wie Regisseurin Lynne Ramsay die Hoffnungslosigkeit der Mutter herausgearbeitet hat. Ganz harter Tobak!

    Juan of the dead
    3/5

    Ich mag keine Horror/Splatterkomödien! Trotzdem hat mir JUAN OF THE DEAD gut gefallen. Vor allem zum Ende des Films hin zünden die Witze richtig gut. Ein ganz netter Abschluß für das diesjährige FFF.

  14. #154
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.01.10
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    567

    AW: Fantasy Filmfest Nights 2012

    Zitat Zitat von fudoh Beitrag anzeigen
    Und der im Programmheft bemühte Vergleich mit Hitchcock wurde leider bei der Eröffnungsrede und Filmvorstellung vor versammeltem (nicht geringem!) Publikum noch mal gebracht - was letzten Endes echt nur bedeuten kann, dass Kollege Andreas B. den wohl selbst noch gar nicht gesehen hatte.
    Ach so, ok...das ist was anderes! Ich kann mir bildlich vorstellen, wie Alfred H. sich nach dem bösen Frevel aus dem Grab erhebt um Salva, wie auch den Veranstaltern, für den Vergleich an die Gurgel gehen...aber der Gedanke bleibt wohl Fantasy
    Ja...ROSEWOOD LANE war grausig! Aber wir haben zumindest viel gelacht, so dämlich war das Szenario.
    Allerdings waren diese Nights...gelinde gesagt...eh nicht der Brüller. Vier ultraschlimme Gurken (allen voran BULLY..ähm...JUAN OF THE DEAD, dann PRODIGIES, LOVE und eben dieser), nur ein echtes Highlight (KEVIN). Ich bin noch dabei, mich wieder einzufangen. Vor allem Tag 1 in Köln war grausam. Hinzu kommt, dass ich CHRONICLE und THEATRE BIZARRE schon kannte - ok, dafür kann niemand was.

  15. #155
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.11.01
    Beiträge
    659

    AW: Fantasy Filmfest Nights 2012

    Zitat Zitat von BuzzG Beitrag anzeigen
    Ach so, ok...das ist was anderes! Ich kann mir bildlich vorstellen, wie Alfred H. sich nach dem bösen Frevel aus dem Grab erhebt um Salva, wie auch den Veranstaltern, für den Vergleich an die Gurgel gehen...aber der Gedanke bleibt wohl Fantasy
    Ja...ROSEWOOD LANE war grausig! Aber wir haben zumindest viel gelacht, so dämlich war das Szenario.
    Allerdings waren diese Nights...gelinde gesagt...eh nicht der Brüller. Vier ultraschlimme Gurken (allen voran BULLY..ähm...JUAN OF THE DEAD, dann PRODIGIES, LOVE und eben dieser), nur ein echtes Highlight (KEVIN). Ich bin noch dabei, mich wieder einzufangen. Vor allem Tag 1 in Köln war grausam. Hinzu kommt, dass ich CHRONICLE und THEATRE BIZARRE schon kannte - ok, dafür kann niemand was.
    Yeah, kann man so stehen lassen. Das waren bislang die schwächsten Nights. Sonst gab's immer mind. 3-4 echte Kracher! Anyway, hab mir nach 2jähriger Abstinenz dieses Jahr für den Sommer dann doch mal wieder ne Dauerkarte gesichert...und freu mich schon tierisch!

  16. #156
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.08.11
    Ort
    Welle Erdball
    Beiträge
    314

    AW: Fantasy Filmfest Nights 2012

    Zitat Zitat von BuzzG Beitrag anzeigen
    ... ROSEWOOD LANE war grausig! Aber wir haben zumindest viel gelacht, so dämlich war das Szenario.
    Allerdings waren diese Nights...gelinde gesagt...eh nicht der Brüller. Vier ultraschlimme Gurken (allen voran BULLY..ähm...JUAN OF THE DEAD, dann PRODIGIES, LOVE und eben dieser), nur ein echtes Highlight (KEVIN). Ich bin noch dabei, mich wieder einzufangen. Vor allem Tag 1 in Köln war grausam. Hinzu kommt, dass ich CHRONICLE und THEATRE BIZARRE schon kannte - ok, dafür kann niemand was.
    Ja ROSEWOOD war wirklich net dolle!!!
    ABER das die NIGHTs mau waren,
    das finde ich nicht!
    Wie sieht es eigentlich mit deinem OBER Favoriten/ Wunschfilm LIVID aus!
    Da warste doch total heiß drauf!

    Wie war nun der FILM für DICH?
    Oder habe icke diesbezüglich wat überlesen

  17. #157
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.08.11
    Ort
    Welle Erdball
    Beiträge
    314

    AW: Fantasy Filmfest Nights 2012

    Zitat Zitat von fudoh Beitrag anzeigen
    ... Das waren bislang die schwächsten Nights. Sonst gab's immer mind. 3-4 echte Kracher! Anyway, hab mir nach 2jähriger Abstinenz dieses Jahr für den Sommer dann doch mal wieder ne Dauerkarte gesichert...und freu mich schon tierisch!
    Die schwächsten NIGHTs ???
    KEVIN, SLEEP TIGHT, CHRONIClE, LOVE ???
    Hallo ...
    Ja icke wess Jeschmäcker sind verschieden ...
    aber ich fand die Mischung gut,
    so richtig meckern konnte man(n) net!!!

  18. #158
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.01.10
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    567

    AW: Fantasy Filmfest Nights 2012

    Zitat Zitat von Das A Beitrag anzeigen
    Ja ROSEWOOD war wirklich net dolle!!!
    ABER das die NIGHTs mau waren,
    das finde ich nicht!
    Wie sieht es eigentlich mit deinem OBER Favoriten/ Wunschfilm LIVID aus!
    Da warste doch total heiß drauf!

    Wie war nun der FILM für DICH?
    Oder habe icke diesbezüglich wat überlesen
    Ok, dass man mich wegen LIVID festhalten wird, sollte mir klar sein :-D
    Ganz ehrlich: Ich muss ihn für ein endgültiges Fazit nochmal sehen...dass er recht gewöhnungsbedürftig aufgebaut war hat mich nicht gestört, mir - im Gegenteil - gefallen! Auch steckten wirklich viele interessante Elemente und Ansätze in dem Märchen(!).
    Was dagegen gar nicht funktioniert hat, waren die 2 männlichen Hauptdarsteller und die viel zu actionlastigen Horrorelemente...die haben diese schlafwandlerische Atmosphäre streckenweise doch arg gestört. Die letzte Szene sah visuell etwas blöd aus, aber insgesamt hat mir das Ende von der Idee extrem gut gefallen.
    Puh, schwer...zumindest ist LIVID der Film der Nights, den ich mir am liebsten bald nochmal ansehen möchte. Dass der Mängel hat, kann ich nicht abstreiten, aber hier überwiegt unterm Strich doch die Ambition der Regisseure...ich wünsche mir zumindest, dass sie eher in dieser Richtung weitermachen, als den nächsten INSIDE nachzuschieben. Aber besten nächstes Mal ganz ohne Blut...das musste bei LIVID (neben den aufgesetzten Zitaten) nämlich eigentlich nicht sein.


    Zitat Zitat von Das A Beitrag anzeigen
    Die schwächsten NIGHTs ???
    KEVIN, SLEEP TIGHT, CHRONIClE, LOVE ???
    Hallo ...
    Ja icke wess Jeschmäcker sind verschieden ...
    aber ich fand die Mischung gut,
    so richtig meckern konnte man(n) net!!!
    Ok ok ok...hier mein c&p von f3a...ist etwas hölzern geschrieben, weil ich mich nach diesen Nights auch echt wie ein angepinkelter Baum gefühlt hab:

    "Meine Nights 2012 (ich habe ein paar graue Haare mehr, seitdem!):

    ROSEWOOD LANE: Schlechter Start mit einem schlechten Film, der aber zumindest so haarsträubend dämlich ist, dass man darüber noch lachen kann...es soll in den zwei Tagen viel viel viel Schlimmeres folgen...

    3/10

    PRODEGIES: Ein weiterer Schritt nach unten! Langweilig, langweilig, langweilig. Ein Film für Kiddies, die ihre Videospielsequenzen mal auf der großen Leinwand sehen möchten. Emotional tot, inhaltlich dürftig, umsetzungstechnisch bieder. Mies.

    2/10

    SLEEP TIGHT: Es geht aufwärts mit diesem schwarzhumorigen Thriller - gute Schauspieler, solide Inszenierung, böse Pointe. Nicht der ganz große Wurf, aber zumindest sehr nett. Der von der Idee teilweise ähnliche UNCERTAIN GUEST gefiel mir aber z.B. wesentlich besser!

    7/10

    CHRONICLE: siehe meine Kritik bei mannbeisstfilm

    7/10

    JUAN OF THE DEAD: Keine Übertreibung - einer der schlechtesten Filme, die ich je(!) gesehen habe!! Mir fehlten (und fehlen) die Worte! Bully Herbig-Klamauk trifft Zombie-Standard aus der Mottenkiste. Grottige Schauspieler, grausame Umsetzung mit billigsten Effekten, Witze, die sich wie eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt anfühlten. So traurig wie in diesen 90 Minuten war ich lange nicht mehr im Kino.
    Cineastische Körperverletzung!

    0/10

    WE NEED TO TALK ABOUT KEVIN: Das Highlight der Nights (ok, das war nicht schwer, bei dem Programm!). Ich war am Ende nicht so sehr erschüttert wie manch anderer Zuschauer, aber der Film hinterlässt einen mit einer sehr eigenen Stimmung. Intensives Schauspiel, geschmackvolle und interessante Inszenierung - kein Meisterwerk, aber dennoch sehr gut.

    9/10

    LIVID: .................................bin mir noch nicht ganz sicher (ich hoffe, die DVD kommt bald an). Auf jeden Fall sehr blöd: Die beiden männlichen Charaktere, die so gar nicht in die Geschichte gepasst haben und das actionlastige, blutige Rumgerangel, das ebenfalls nichts in einer solch verträumten Atmosphäre verloren hat. Der Film hat deutliche Mängel, keine Frage - dennoch: Mir hat er auch viel gegeben. Ich denke, LIVID funktioniert nicht so sehr als Horrorfilm, als viel mehr als tief melancholisches Märchen. Da ich mich noch nicht festlegen mag und momentan nicht zum schreiben komme, belasse ich es erstmal dabei.

    7/10

    LOVE: Die letzte Gurke der Nights (Gott sei Dank!). Ein homöopathisches Schlafmittel - keine Wirkung. Man liegt wach da und schaut in die Nacht...und Sterne gibt es am schwarzen Himmel leider nicht zu sehen! Pseudo-Kubrick-Stil mit Musik von einer Pseudo-Pink Floyd-Coverband über pseudophilosophischem Gelaber, das auch vom Dr. Sommer-Team stammen könnte. Ich bin geschafft!

    2/10

    REC3: Wider Erwarten solider Zombie-Splatterspaß, dem ich normalerweise nicht viel abgewinnen kann, aber der mich hier durchaus 90 Minuten bei der Stange halten konnte. Ohne Gewackel gefiels mir dann nach der Katastrophe mit Teil 2 auch wieder besser. Brauche ich nicht unbedingt nochmal, aber war unterhaltsam.

    6/10

    THEATRE BIZARRE: siehe meine Kritik bei mannbeisstfilm

    8/10


    Was soll ich sagen? Unterm Strich war ich bitter (einen Superlativ gibt es für das Wort leider nicht) enttäuscht und kam mir mit den vier Ultragurken extrem vera... vor.
    Tut mir leid, wenn sich das hier alles etwas eckig liest, aber ich bin immer noch etwas benommen..."

  19. #159
    Bewitched240
    Gast

    AW: Fantasy Filmfest Nights 2012

    LOL, der so heißersehnte LIVID ist also doch nicht der Buzzkracher. Hätte ich aber fast schon drauf wetten können.

  20. #160
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.01.10
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    567

    AW: Fantasy Filmfest Nights 2012

    Zitat Zitat von Bewitched240 Beitrag anzeigen
    LOL, der so heißersehnte LIVID ist also doch nicht der Buzzkracher. Hätte ich aber fast schon drauf wetten können.
    Sagen wir so: Der Film hat deshalb nicht 100% gekracht, weil die Regisseure zwar sehr viel vorhatten und auch gemacht haben, aber sich am Ende nicht von modernen Konventionen (wie dem "Rumgerangel") lösen konnten. Das, was den meisten Zuschauern hier nicht gefallen hat (der wirre Erzählstil) hat für mich sehr gut funktioniert.

    Ich bin ja ehrlich und sage: Bin leicht enttäuscht aber immer noch auch sehr fasziniert...ein Reinfall war das sicher nicht - auch wenn ich die Meinung der Gegner durchaus nachvollziehen kann.

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •