Cinefacts

Seite 5 von 23 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 442
  1. #81
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Sequel zu X-Men: Erste Entscheidung

    Zitat Zitat von Minotaurus Beitrag anzeigen
    Hmm, nix für ungut, Alter, aber irgendwie zweifle ich, was die ersten beiden "X-Men"-Filme angeht, doch inzwischen ein wenig an deiner diesbezüglichen Objektivität. Denn erstens gab es neben Toad (Cyclops würde ich diesbezüglich nicht mal werten) noch Sabretooth, die "naturbelassene" Mystique ist auch optisch recht extravagant (wenn auch recht gutaussehend), Ian McKellen als Magneto ist auch eher normal gehalten (und nebenbei auch noch steinalt ), im zweiten Teil gab es noch den optisch auffälligen Nightcrawler und Stryker's Sohn Jason, der ja auch eher normal bis hässlich aussah. Senator Kelly war jetzt als Normalbürger und Kurzzeitmutant auch eher durchschnittlich, ebenso wie alle anderen Mutanten außerhalb des Hauptcast. So, what's the point ?? Und mal im Ernst, gerade von DIR als Comicleser hätte ich jetzt eigentlich erwartet, dass du es besser wissen müsstest. Die Mutanten in den Comics sind doch zumeist MINDESTENS genauso gutaussehend, wenn nicht noch hübscher (große Oberweite bei den Damen, dicke Muckies bei den Männern) als die in den Filmen. Nee du, also das "Bööh, die sehen ja alle viel zu gut aus für Mutanten"-Argument zieht imho da nicht ganz.

    Es ist okay und legitim, dass die die starke Fokusierung der Filme auf die Probleme und die gesellschaftliche Ausgrenzung der Mutanten etwas zu depri findest, aber dass der Cast optisch zu gutaussehend ist, kaufe ich dir jetzt nicht ab. Nebenbei bemerkt, es spielt doch auch bei Ausländern, Homosexuellen oder irgendwelchen Randgruppen meist keine Rolle, ob diese nun gutaussehend sind oder nicht, gesellschaftlich stigmatisiert werden sie trotzdem häufig.
    Jein. Also, guter Punkt das mit Mystique und Nightcrawler. Auch hier fand ich die "Du sahst vorher so schön aus!"-Szene mit Magneto in Teil 3 sehr schön. Und klar, die "Hauptmutanten" bei den X-Men sehen teils lächerlich gut aus, wobei mir da auch eben zahlreiche Konstrastpunkte und Storyline einfallen, die eben darauf abzielen diese "schönen Mutanten" als selbige bloß zu stellen.

    Insgesamt, jau, guter Punkt auch mit den anderen Mutanten, nur dass mir das da auch zu wenig thematisiert wurde und da viel zu viel generelle "Angst" war, anstatt eben manch einen Punkt direkt anzusprechen. (Und nicht so frech mit dem Motto: "Gerade DU als Comicleser müsstest es doch besser wissen!" )) Da waren eben auch viele Mutanten, Nightcrawler, Mystique, etc. eher "exotisch" als abstoßend. Letztgenannter Punkt fehlte mir da aben vollkommen, welcher eine interessante (und wichtige) Bodyhorror-Komponente mit reingebracht hat (welche ANSATZWEISE zumindest ein winziges kleines bisschen mit "Beast" bei "First Class" durchkam). Und Sabretooth genau wie Toad waren eben "die Bösen", wo das hässliche auch eher zum Image gehörte und nicht ansatzweise thematisiert wurde, sondern eher als einfache Handhabe dem Zuschauer gereicht wurde, damit eben schnell die Fronten geklärt sind.
    Insgesamt haben Singer und Ratner witzigerweise unterschiedliche Probleme beim Herangehen an das X-Men Franchise, welches in seinem Kern imho am besten bislang in "First Class" porträtiert wurde. Das Problem ist nicht, dass der Cast "optisch zu gut aussehend ist", sondern dass dieser mit Nebenfiguren oder schlicht auch Mutanten in der Schule oder im Hintergrund nicht zumindest akkurat in die richtige Perspektive gerückt wird. Und wo du das mit den Ausländern, Homosexuellen, etc. ansprichst: Jau, klar, DA spielt dies keine Rolle, da aber eben die X-Men ein überzogenes Spiegelbild dieser Themen ist, welches diesen Emotionen Form gibt, müsste gerade eben zum Zeichen der Anschaulichkeit da etwas überzogener drangegangen werden. Auch ein Punkt, warum diese Homo-Analogie bei dem "Hast du mal versucht kein Mutant mehr zu sein?"-Moment in Teil 2 mich durch seine platt-ideenlose Verwurstung stört, die da wenig mehr als eine Abbildung der Realität draus macht, anstatt diese zu übersteuern und fantastischer abzubilden, was die X-Men ansonsten eben durch ihre Kämpfe und Co. mit Sekten und "Humanity Now!"-Arschlöchern darstellen.
    Wie gesagt, "First Class" schauen und auf einen guten zweiten Teil hoffen.

  2. #82
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    1.300

    AW: X-Men: Erste Entscheidung [Sequel]

    Ich finde es auch sehr schade, dass Vaughn aus dem Projekt raus ist.
    First Class war wirklich Klasse und ich hätte gerne seinen zweiten Teil gesehen.

    @executor

    Das gute Aussehen der X-Men zu kritisieren finde ich schon arg eigenartig.
    In Kinofilmen sieht man doch primär schöne Menschen, warum sollte das bei Comicverfilmungen anders sein?

    Singers X-Men 2 gehört IMO zu den besten Comicverfilmungen und steht FC in nichts nach.
    Die Zeichnung der Charaktere, die intensivere Story (im Vergleich zu Teil 1) und die Actionszenen
    (Wolverine gegen das Strikers Team -) sind Klasse.
    Ratner hat einige starke Actionszenen gebracht, aber die Charaktere geradezu verheizt.
    Wobei Fox an den Mängeln von X-Men 3 sicher großen Anteil hat.
    IMO ein deutlicher Abfall. Ich hoffe sehr, dass Singer übernimmt denn die Zeit drängt.
    Fassbender und Lawrence sind sehr gefragt und werden nicht ewig warten...

  3. #83
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: X-Men: Erste Entscheidung [Sequel]

    Zitat Zitat von Dudley Smith Beitrag anzeigen
    Ich finde es auch sehr schade, dass Vaughn aus dem Projekt raus ist.
    First Class war wirklich Klasse und ich hätte gerne seinen zweiten Teil gesehen.

    @executor

    Das gute Aussehen der X-Men zu kritisieren finde ich schon arg eigenartig.
    In Kinofilmen sieht man doch primär schöne Menschen, warum sollte das bei Comicverfilmungen anders sein?

    Lies doch bitte noch einmal das Posting über deinem durch, vielleicht hast du den Punkt ja verpasst wo ich erwähnt habe, dass die "Haupt"-X-Men natürlich teils lächerlich heiß aussehen, sowohl in Comic wie auch Film, aber zumindest (in den guten) Comic-Storys immer mit "hässlichen" Nebenfiguren und Storylines, welche auch unschöne Mutanten thematisieren, kontrastiert werden.

    Das gute Aussehen der X-Men an sich habe ich ja eben nicht kritisiert, sondern die komplette Aussparung des Thematisierens der "hässlichen Mutanten", wobei dies mit Nightcrawler ja wirklich in Teil 2 vorkam, allerdings meine Ablehnung der bescheuerten "Hast du mal versucht kein Mutant mehr zu sein!"-Szene das durchaus etwas ausgeblendet hat. Und ja, imho ist "First Class" besser als "X2", auch wenn natürlich die Wolverine-Actionszenen in dem Film ziemlich geil waren, aber uns geht es hier ja um Themen und Inhalte und nicht nur um bloße Schauwerte!

  4. #84
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    1.300

    AW: X-Men: Erste Entscheidung [Sequel]

    X-Men 2 kann IMO auch in Punkto Inhalte absolut mit FC mithalten.
    Die Figur von Stryker, der sich verschärfende Konflikt mit den Menschen
    und der Beginn des Phoenix-Saga werden gekonnt kombiniert und entwickelt.

    Singers großes Talent sind sein Gespür für seine Figuren und die Zeit,
    welcher er sich nimmt, diese zu entwickeln. FC ist IMO dagegen etwas
    überladen. (hätte durchaus 20 Min länger sein können)
    Das Training der Kids in wenigen Wochen um Shaws kampferprobte Gang
    zu bekämpfen ist auch nicht wirklich überzeugend...

    Ich kann mir (außer Vaughn) keinen besseren Regisseur für FC 2 vorstellen
    als Singer. Leider hat seine Karriere nach dem IMO völlig unterschätzen
    Superman Returns einen relatives Tief, daher könnte er einen Hit mit FC2
    mehr als brauchen.

  5. #85
    Querdenker
    Registriert seit
    21.12.05
    Alter
    40
    Beiträge
    2.545

    AW: X-Men: Erste Entscheidung [Sequel]

    Zitat Zitat von Dudley Smith Beitrag anzeigen
    Leider hat seine Karriere nach dem IMO völlig unterschätzen
    Superman Returns einen relatives Tief, daher könnte er einen Hit mit FC2 mehr als brauchen.
    Na ja, nach Superman hat er aber noch den mMn sehr gelungenen Operation Walküre abgeliefert und damit gezeigt, dass er sich nicht nur auf das Genre Comicverfilmung versteht. Und außerdem war er ja auch am Drehbuch von First Class beteiligt. Ich hoffe auch, dass Singer FC 2 macht, aber noch mehr hoffe ich, dass die Rechte an den X-Men Filmen endlich von Fox zu einem anderen Studio wandern (muss ja nicht gerade Sony sein *g*).

    Gruß
    pippovic

  6. #86
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    1.300

    AW: X-Men: Erste Entscheidung [Sequel]

    @pippovich

    Stimmt, Valküre ist gut, nichts besonderes aber ein handwerklich perfekt inzenierter Streifen.
    Cruise ist IMO etwas fehlbesetzt. Singers bester Film wird wahrscheinlich für immer The Usual Suspects bleiben.

    Fox wird die Rechte nicht aufgeben, warum auch? Comicverfilmungen sind zur Zeit
    der Kassenmagnet. Spiderman, Batman und die Avengers haben zusammen in diesem
    Jahr mehr als 3,2 Mrd.$ eingespielt, daher wird jedes Studio bei seinen "Helden" bleiben.

  7. #87
    Querdenker
    Registriert seit
    21.12.05
    Alter
    40
    Beiträge
    2.545

    AW: X-Men: Erste Entscheidung [Sequel]

    Zitat Zitat von Dudley Smith Beitrag anzeigen
    Cruise ist IMO etwas fehlbesetzt.
    Sehe ich genauso. Liegt aber wahrscheinlich daran, dass ich Cruise noch nie besonders mochte. Dennoch liefert er hier die beste schauspielerische Leistung ab, die ich je von ihm gesehen habe.

    Zitat Zitat von Dudley Smith Beitrag anzeigen
    Fox wird die Rechte nicht aufgeben, warum auch? Comicverfilmungen sind zur Zeit
    der Kassenmagnet. Spiderman, Batman und die Avengers haben zusammen in diesem
    Jahr mehr als 3,2 Mrd.$ eingespielt, daher wird jedes Studio bei seinen "Helden" bleiben.
    Ich rechne ja auch nicht damit, das Fox die Rechte aufgiebt, ich sage nur, es würde der Reihe sehr gut tun, da Fox den Regisseuren (so lange es nicht Cameron ist) gerne in ihre Projekte rein quatscht.

    Gruß
    pippovic

  8. #88
    Senior Insider
    Registriert seit
    22.08.02
    Ort
    Magdeburg
    Alter
    36
    Beiträge
    10.557

    AW: X-Men: Erste Entscheidung [Sequel]

    Das Fox die recht mal los wird wäre schon wegen den Avangers von Vorteil, was nun die Singer Filme angeht umso mehr zeit vergeht und auch um so öfter ich sie mir dann mal wieder ansehe. Desto schlechter finde ich die Filme, auch weil es ja nun auch viele andere Comicverfilmungen gibt die zeigen das es deutlich besser geht. Besonders die Charakterdarstellung einiger Protagonisten sehe ich deutlich kritischer. Schon wenn ich sehe was man auch Rogue oder mystique gemacht hat.

    Nur Professor X hat man wirklich Perfekt getroffen, First Class war zumindest aber ein schritt in die richtige Richtung auch wenn es noch ein weiter weg ist als das ich sage ja Wahnsinn so hat ein X-Men Film auszusehen.

  9. #89
    Sohn Alfred Tetzlaffs
    Registriert seit
    04.11.03
    Ort
    Pjöngjang
    Alter
    31
    Beiträge
    4.334

    AW: X-Men: Erste Entscheidung [Sequel]


  10. #90
    CHAOS
    Registriert seit
    18.03.03
    Ort
    Eifel
    Alter
    51
    Beiträge
    1.258

    AW: X-Men: Erste Entscheidung [Sequel]

    Oh noooooooo...........................

  11. #91
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    41
    Beiträge
    22.087

    AW: X-Men: Days of Future Past [Sequel]

    Irgendwie müsste ich mir noch mal den Vorgänger ansehen. Einen zweiten Wolverine würde ich mir echt noch ansehen. Aber spätestens nach dem dritten war das Thema X-Men für mich eigentlich so ziemlich durch.

  12. #92
    Geisterjäger
    Registriert seit
    19.01.05
    Ort
    Good Ol' PB
    Beiträge
    635

    AW: X-Men: Days of Future Past [Sequel]

    Yes, endlich der dritte gute X-Men nach den drei anderen Katastrophen.

  13. #93
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: X-Men: Days of Future Past [Sequel]

    Um Gottes Willen. Ein Schritt vor, zwei zurück.

    Jetzt kommt bestimmt wieder der gleiche depressive Mumpitz, die in eben diese Richtung verbogenen Figuren, die herzlich wenig mit dem zu tun haben....ach, was erzähle ich. Jetzt ist das sowieso egal, die Comic-X-Men tendieren ja jetzt in die gleiche fade Richtung.

    Na ja, ich warte einfach mal ab. Aber "my hopes ain't high".

  14. #94
    want's his dildo back
    Registriert seit
    02.03.03
    Ort
    Berlin
    Alter
    35
    Beiträge
    6.855

    AW: X-Men: Days of Future Past [Sequel]

    Interessante Aussagen in dem Forum hier:

    http://www.worldofkj.com/forum/viewt...hp?f=2&t=68188

    I'm hearing so many interesting things from people in the know. The Avengers changed everything.
    It's not so much a copy of The Avengers, but yeah, that film's success changed First Class 2 into Days of Future Past.

    Also? Vaughn didn't quit, he was fired in favor of Singer. His producer role is honorary only. He's completely off the film.
    It's complicated. Vaughn was developing First Class 2 with Kinberg. Then The Avengers hit and suddenly Fox wanted big -- they wanted both casts. Singer came on in a large capacity at that point.

    Vaughn found out and was pissed. Eventually got to the point of "It's him or me." Fox called his bluff, fired Vaughn, and brought in Singer to direct.
    Dazu gab es ja auch schon die Gerüchte um Patrick Stewart & Co. Klingt für mich nicht unplausibel was er da schreibt.

  15. #95
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: X-Men: Days of Future Past [Sequel]

    Ja, Fox ist ja bekannt für so einige fiese Aktionen.
    Wenn es so abgelaufen ist: Vaughn rauszuwerfen ist eine grobe Unverschämtheit. Der hat schließlich dafür gesorgt, daß die X-Men nicht in der Versenkung verschwunden sind und einen frischen Stil auf den Tisch des Hauses gepackt. Aber so sind die Krücken von Fox.
    Da müßte man eigentlich hoffen, daß der neue X-Men zum Millionengrab wird.

    Aber: Ich will ja endlich die Sentinels sehen. Die kann der Singer nämlich nicht einfach wegstreichen. Das würde "Days of Future Past" nämlich völlig sinnlos machen.

  16. #96
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: X-Men: Erste Entscheidung [Sequel]

    Zitat Zitat von GreatBelow Beitrag anzeigen
    Ach FUCK... Bring back Vaughn!!!

    Aber hoffentlich hat der Singer da weniger freie Hand als noch vorher. Gibt es wirklich sonst niemanden, der das Teil umsetzen sollte von Fox aus? Ist doch fürn Arsch...

  17. #97
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: X-Men: Days of Future Past [Sequel]

    Scheinbar nicht.
    Als Director hätte ich auf den ganzen Kuddelmuddel auch keinen Bock. Nachher wird man noch gefeuert, weil dem Singer irgendetwas nicht passt.

  18. #98
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    1.300

    AW: X-Men: Days of Future Past [Sequel]

    @ BlackCatHunter

    Naja, von einem Verschwinden der X-Men in der Versenkung vor Vaughn
    kann nicht die Rede sein. Sowohl X-Men 3 als auch Wolverine waren finanziell
    erfolgreicher als FC. Qualitativ sieht es natürlich ganz anders aus.

    Ich bin gespannt, was Singer mit FC2 abliefert. IMO ist er einer der talentiertesten
    Regisseure mit einer beeindruckenden Filmographie. Vaughn wäre mir zwar lieber
    gewesen aber mit dem Ersatz kann ich leben.

    Zu den Gerüchten um Vaughns "Wechsel": Dreht er nicht eine Mark Miller Verfilmung
    für Fox. Wenn ja kann das Verhältnis vielleicht doch nicht so schlecht sein...

  19. #99
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: X-Men: Days of Future Past [Sequel]

    Naja, "beeindruckend"? Aber du fandest ja auch "Superman Returns" sogar "völlig unterschätzt". Also da fallen mir noch zahlreiche Regisseure ein, die talentierter sind. Und ja, das "imo" hab ich gesehen.

    Mit dem "Verschwinden in der Versenkung" meinte Blacky wohl weniger das Einspiel, sondern eher das generelle Aufleben des Franchises nach seiner Pause im Anschluss von "X3". Der "Wolverine"-Streifen war da ja durchaus "stand-alone", wenn man davon absieht, dass er die Continuity der X-Streifen zeitlich komplett gegen die Wand fährt.

  20. #100
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: X-Men: Days of Future Past [Sequel]

    Yup, da haste recht. "Wolverine" sehe ich als eigenständiges Vehikel an. Und die normalen X-Men waren ja wohl nach X3 (auch wegen der Castverträge) erstmal weg vom Fenster.
    Singer ist für meine Begriffe der falsche Mann für derartige Verfilmungen. Der geht wieder einmal in die komplette Realitätschiene und biegt sich die Charaktere so zurecht, daß sie da hereinpassen. Nicht unähnlich einem Nolan.
    Sein Superman...ja, ab-und-zu schaue ich mir den tatsächlich mal an, habe auch Spaß an einigen Szenen, aber das Hinterhergelaufe und unabdingbare Festhalten an den alten Superman-Filmen macht so viel kaputt und hat einfach nicht in die Zeit gepasst.

    Ich hatte es ja schon mal angesprochen. ich bin ausdrücklich dafür, daß man die Figuren weitestgehend in unsere reale Welt versetzt, aber die faulen Kompromisse von wegen Hochtechnologie, Look, Gegnern etc sind echt zum Abgewöhnen. Mit Singer an Bord wird das keine Produktion, die dem ja,...Gefühl... eines Avengers nahekommen kann.

Seite 5 von 23 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •