Cinefacts

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 30 von 30
  1. #21
    aka Archos
    Registriert seit
    29.06.10
    Ort
    Schaumburg, Nds.
    Beiträge
    14.592

    AW: Safe (Jason Statham)

    Nö.

  2. #22
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.03
    Alter
    49
    Beiträge
    6.336

    AW: Safe (Jason Statham)

    Zitat Zitat von Marzellus Beitrag anzeigen
    Nö.
    Sinnvolle Antwort. War's kein Spoiler oder isses dir egal?

  3. #23
    aka Archos
    Registriert seit
    29.06.10
    Ort
    Schaumburg, Nds.
    Beiträge
    14.592

    AW: Safe (Jason Statham)

    Es ist kein echter Spoiler. Es wird vorher nicht großartig auf die Figur/die Zusammenhänge eingegangen (und die tatsächliche Vergangenheit von Stathams Figur wird auch erst recht spät enthüllt) und zum Zeitpunkt der großen Offenbarung weiß man schon wie's endet - oder eben auch nicht.

    Insgesamt eben ein cheesiger Action-Flick mit nettem B-Appeal, blutigen Schießereien und einem unüblich gestalteten Showdown.

  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.12.05
    Beiträge
    9.391

    AW: Safe (Jason Statham)

    Geil Geil Geil... nach solchem albernen Schund wie Mechanic, Faster oder Columbiana (ich hasse diese heutigen pseudocoolen Actionstreifen mit ihren unfreiwillig komischen Actionszenen) ist das ein 1A oldschool Actionfilm und nicht mehr.

    9 / 10

  5. #25
    Präsident
    Registriert seit
    09.11.01
    Ort
    Panama
    Alter
    38
    Beiträge
    19.459

    AW: Safe (Jason Statham)

    Gestern gesehen.

    Tja, das war ein Satz mit x. Ein mies konstruiertes Drehbuch, das lustlos ein Klischee ans andere reiht und dazu Logiklöcher ohne Ende produziert (Z. B.: Statham wandert mal eben in Penneroutfit mit einer asiatischen Göre an der Hand in ein Modegeschäft und kauft sich mit einer Kreditkarte, die er gerade einem russischen Gangster geklaut hat, einen Maßanzug. Fällt ja auch überhaupt nicht auf. Oder er wacht in einem Obdachlosen-Asyl neben einer Leiche mit durchgeschnittener Kehle auf, und alles was das zur Folge hat, ist, dass ihn die Security mit einem "Lass dich hier nie wieder blicken" vor die Tür setzt.). Hinzu kommt eine grauenvolle Inszenierung mit exzessivem Wackelkamera-Einsatz, die die Actionszenen komplett ruiniert. Punkten kann der Film eigentlich nur durch seinen konsequenten Zynismus. Hier werden dermaßen viele Leute einfach ohne Grund kaltblütig über den Haufen geknallt und dazu coole Sprüche gerissen, sowas hat man lange nicht gesehen. 3 von 10 Punkten.

  6. #26
    Bourbontrinker
    Registriert seit
    10.04.05
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    45
    Beiträge
    1.008

    AW: Safe (Jason Statham)

    Ende der 80er/Anfang der 90er wäre das ein Hit gewesen. Der Film hat wie Last Boy Scout oder Lethal Weapon scheunentorgroße Logiklöcher (das beginnt schon bei der Grundprämisse des ganzen Films, dem genreüblich hirnverbrannt umständlichen Vorgehen der verschiedenen Banden) - wer aber Filme in diesem Geiste mag kommt voll auf seine Kosten...

  7. #27
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.12.05
    Beiträge
    9.391

    AW: Safe (Jason Statham)

    Zitat Zitat von Thodde Beitrag anzeigen
    Gestern gesehen.

    Tja, das war ein Satz mit x. Ein mies konstruiertes Drehbuch, das lustlos ein Klischee ans andere reiht und dazu Logiklöcher ohne Ende produziert (Z. B.: Statham wandert mal eben in Penneroutfit mit einer asiatischen Göre an der Hand in ein Modegeschäft und kauft sich mit einer Kreditkarte, die er gerade einem russischen Gangster geklaut hat, einen Maßanzug. Fällt ja auch überhaupt nicht auf. Oder er wacht in einem Obdachlosen-Asyl neben einer Leiche mit durchgeschnittener Kehle auf, und alles was das zur Folge hat, ist, dass ihn die Security mit einem "Lass dich hier nie wieder blicken" vor die Tür setzt.). Hinzu kommt eine grauenvolle Inszenierung mit exzessivem Wackelkamera-Einsatz, die die Actionszenen komplett ruiniert. Punkten kann der Film eigentlich nur durch seinen konsequenten Zynismus. Hier werden dermaßen viele Leute einfach ohne Grund kaltblütig über den Haufen geknallt und dazu coole Sprüche gerissen, sowas hat man lange nicht gesehen. 3 von 10 Punkten.
    Wackelkamera die die Action runiniert??? Wieviel Bier habt ihr denn vorher getankt? Das was endlich mal wieder ein Streifen bei dem grade das nicht der Fall war.

  8. #28
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.12.05
    Beiträge
    9.391

    AW: Safe (Jason Statham)

    Zitat Zitat von Useldinger Beitrag anzeigen
    Ende der 80er/Anfang der 90er wäre das ein Hit gewesen. Der Film hat wie Last Boy Scout oder Lethal Weapon scheunentorgroße Logiklöcher (das beginnt schon bei der Grundprämisse des ganzen Films, dem genreüblich hirnverbrannt umständlichen Vorgehen der verschiedenen Banden) - wer aber Filme in diesem Geiste mag kommt voll auf seine Kosten...
    Schön gesagt. Ich wäre froh wenn sowas wieder in Mode kommt.

  9. #29
    Präsident
    Registriert seit
    09.11.01
    Ort
    Panama
    Alter
    38
    Beiträge
    19.459

    AW: Safe (Jason Statham)

    Zitat Zitat von Daywalker1987 Beitrag anzeigen
    Wackelkamera die die Action runiniert??? Wieviel Bier habt ihr denn vorher getankt? Das was endlich mal wieder ein Streifen bei dem grade das nicht der Fall war.
    Bitte? Die Action-Einstellungen, in denen die Kamera nicht wie blöd in der Gegend rumhampelte, konnte man doch an einer Hand abzählen.

  10. #30
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.08.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    302

    AW: Safe (Jason Statham)

    Zitat Zitat von Thodde Beitrag anzeigen
    Bitte? Die Action-Einstellungen, in denen die Kamera nicht wie blöd in der Gegend rumhampelte, konnte man doch an einer Hand abzählen.
    Ich kann mich eigentlich an so gut wie überhaupt keine Actionszene erinnern, bei der man nicht das Gefühl hatte, dass ein Epileptiker hinter der Kamera sitzt.
    Abgesehen von der unmöglichen Kameraführung fand ich den Film auch sonst überaus bescheiden. Bei einem solchen Film erwarte ich ja kein Shakespeare, aber sowas konfuses und wirklich zum Himmel schreiend dummes habe ich storymäßig schon lange nicht mehr gesehen. Dagegen war "Colombiana" (der mich sehr gut unterhalten hat) ja schon oskarverdächtig.
    Anyway, war jedenfalls froh als der Film im Kino endlich vorbei war. Hatte zum Glück Gutscheine gehabt.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •