Cinefacts

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    manchmal wieder hier
    Registriert seit
    11.07.09
    Beiträge
    3.614

    Crossface - The Chris Benoit Story



    SRG Films has announced their plans to adapt the Matthew Randazzo book "Ring of Hell: The Story of Chris Benoit and the Fall of the Pro Wrestling Industry" into a big-screen biopic entitled Crossface. Full details from the official press release are as follows:

    "Crossface", a biographical thriller, delves into the pressures WWE superstar Chris Benoit faced throughout his wrestling career as the combination of drug-use, depression, and head trauma became increasingly impossible for him to handle. The true story made headline news in 2007 when Chris murdered his wife and young son before taking his own life.

    SRG Films head Dale Alexander Carnegie is producing the film, while William Morris Endeavor (WME) is on board to package the project. Former Weinstein Company staffer, Sarah Coulter, turned in the first draft of the script in mid-October.

    "All of us grow up believing that wrestling is fake, but looking at the shocking number of deaths in the industry, it quickly becomes evident that there is nothing fake about the dangers of this sport," Carnegie said. "Chris Benoit has become a poster child for everything that's wrong with professional wrestling and Sarah's terrific script captures his struggles and the many factors that led to the deaths of three people."

    Coulter added: "People immediately point to steroids, never thinking about the brain trauma these wrestlers can, and do, incur in their profession, nor do they consider the rigorous schedule that keeps them working even when they shouldn t be. The Benoit story is one that needs to be brought into the light.:

    SRG Films, currently in talks with directors and actors, plans to begin filming in the fall of 2012.
    http://www.comingsoon.net/news/movienews.php?id=84809

    Ich bin ja auch ein Wrestlingfan, besonders von den älteren (Attitude) WWF-Sachen, aber hätte mir hier ein Dokumentarfilm wie Senna (den ich übrigens sehr liebe den Film) gewünscht. Denn ich glaube das wäre hier angebrachter gewesen, ein Film aus Archivmaterial zusammenzuschneiden und mit Kommentaren (vllt auch von Benoit selbst) zu machen anstatt mit Schauspielern nachzuspielen.

  2. #2
    Alte satanische Geldhure
    Registriert seit
    15.04.02
    Ort
    Wuppertal
    Alter
    37
    Beiträge
    7.295

    AW: Crossface - The Chris Benoit Story

    Naja, sowas wie Wrestling with Shadows wirst du nie wieder bekommen, da Vince niemals wieder solches Archivmaterial freigeben wird.

  3. #3
    manchmal wieder hier
    Registriert seit
    11.07.09
    Beiträge
    3.614

    AW: Crossface - The Chris Benoit Story

    Besonders zu Chris Benoit wird die WWE sicher nichts preisgeben, da sie in der Zeit nach dem Vorfall alles dafür tun um ihn vergessen zu machen. Er wird nicht erwähnt und alles wo er erwähnt wurde wird für DVD/BD herausgeschnitten. Bei Wikipedia steht dazu:
    Zwischenzeitlich wurde sogar Benoits Name von annähernd fertigen DVDs durch nachträgliche Tonbearbeitung gelöscht sowie bereits vorhandene DVDs mit ihm aus dem Verkauf genommen.
    Ich habe einige DVDs aber da ist alles vollständig, keine Ahnung ob das nur die DVDs in den USA betrifft. Korrekt finde ich das nicht, natürlich ist das was passiert ist schlimm, aber wie man bei der Obduktion festgestellt hat, hatte er durch unzählige Gehirnerschütterungen das Gehirn eines Alzheimerkranken und war während der Tat sicher nicht Herr der Lage. Wie es zum Streit kam oder worum es ging weiß ich nicht, ich glaube das wird auch immer ein Rätsel bleiben (oder ist da was bekannt?). Aber um zurück auf die WWE und Archivmaterial zukommen: was sollte man da zeigen? Seine "Kämpfe" aus der WWF/WWE-Zeit sicher nicht, hat ja nichts mit dem Hintergrund des Wrestlings und seiner Karriere zu tun. Eher sowas wie Backstageaufnahmen oder Erinnerungen seiner Kollegen, Familie und Freunden. Also das was "echt" ist, an was anderes hatte ich auch nie gedacht. Die WWE war ja die Endstation seiner Karriere, er war auch bei der WCW und ECW. Das Problem ist nur das die WWE die beiden damals gekauft hat und auch die Rechte an alles besitzt. Also wenn die nichtmal solche Backstageaufnahmen oder Interviews freigeben wollen, dann kann man das vergessen.

  4. #4
    Senior Insider
    Registriert seit
    22.08.02
    Ort
    Magdeburg
    Alter
    36
    Beiträge
    10.557

    AW: Crossface - The Chris Benoit Story

    Gerade dieser Film wird für die WWE sehr unangenehm werden, aber auch für das gesamte Wrestling Business, da es dann auch wohl sehr viele Background Geschichten hervorbringt. Bin mal gespannt wer hier dann der Regisseur sein wird, ist ja immerhin auch kein einfacher Stoff.

  5. #5
    darkmailer
    Gast

    AW: Crossface - The Chris Benoit Story

    Ich freue mich sehr auf diesen Film. Als Chris Benoit seine große Zeit hatte war mein jugendliches Wrestlinginteresse zwar schon wieder am abflauen, aber einen Film der sich kritisch mit dem großen Wrestlingzirkus auseinandersetzt würde ich sehr begrüßen. The Wrestler war ja ein reines Drama auf lokaler Ebene. Eine Abrechung mit dem ganz großen Wrestlingkonzern Amerikas in Filmform könnte durchaus spannend sein.

    Edit: Danke für die Erwähnung von Wrestling with Shadows. Werde mal danach suchen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •