Cinefacts

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 109
  1. #61
    Rabid Anteater
    Gast

    AW: Pain and Gain (von Michael Bay)

    Er ist ja auch "The Muscles"!

    Seit Bad Boys 2 habe ich kein Film vom Bay so erwartet..

  2. #62
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Pain and Gain (von Michael Bay)

    Wenn du den Trailer sieht und denkst, dass das was für dich ist, dann kannst du dich schonmal darauf freuen, das Teil auch genauso abzufeiern, wie du es bislang erwartet hast. Prognostizier ich jetzt einfach mal ganz frei.

  3. #63
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Pain and Gain (von Michael Bay)

    Eine Prognose mit der Du, imO, vollkommen richtig liegst.

  4. #64
    Melancholischer Untoter
    Registriert seit
    15.01.08
    Ort
    Garching bei München
    Beiträge
    133

    AW: Pain and Gain (von Michael Bay)

    Gestern in der Sneak gesehen und das ganze war extremst unterhaltsam. Hat mir besser gefallen als "This is the End", weil er auch viel runder erzählt ist.

  5. #65
    01
    Gast

    AW: Pain and Gain (von Michael Bay)

    Wie darf man sich denn den Actionteil/-anteil des Films vorstellen? Schießereien, Autoverfolgungsjagden, viel/wenig CGI-Einsatz?

  6. #66
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Pain and Gain (von Michael Bay)

    Kaum bis gar kein CG-Einsatz, da es bis auf kleine Momente mit blauen Bohnen und ein, zwei Situationen, in denen Leute mal etwas mehr aufs Gas drücken, eigentlich nicht wirklich "Action" als solche im Geschehen gibt. Ist halt eine Gangster-Farce in Sinne der Coen-Streifen.

  7. #67
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.06.10
    Beiträge
    1.176

    AW: Pain and Gain (von Michael Bay)

    Um mal Andrew Dice Clay frei zu zitieren (bzw. abzukupfern): Die Coen-Brüder rotieren in ihren Gräbern, dabei sind die Jungs noch nichtmal tot!

    Wie auch immer, seit langer Zeit mal wieder ein Bay-Film, der vielleicht nicht nur zur Selbstmarter taugt.

  8. #68
    It's just a puzzle box!
    Registriert seit
    04.02.06
    Beiträge
    2.847

    AW: Pain and Gain (von Michael Bay)

    Zitat Zitat von Armand Beitrag anzeigen
    Gestern in der Sneak gesehen und das ganze war extremst unterhaltsam. Hat mir besser gefallen als "This is the End", weil er auch viel runder erzählt ist.
    Oha. Seth Rogan und Michael Bay sind mittlerweile vergleichbar? Dann spare ich mir lieber beide Filme (im Kino).

  9. #69
    Hauptsache geil abliefern
    Registriert seit
    30.08.04
    Ort
    Hamburg
    Alter
    32
    Beiträge
    2.098

    AW: Pain and Gain (von Michael Bay)

    Erste Hälfte hat mir sehr gut gefallen. Nicht zuletzt wegen Wahlberg und The Rock.

    Ab etwa der Hälfte weiß der Film aber leider nicht mehr so genau, was er sein will.
    Da springt es zwischen Coen-mäßiger Farce und typischer Komödie hin und her,
    ohne dabei aber so richtig lustig zu sein.

    Unterm Strich aber trotzdem solide 7/10.

  10. #70
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.03
    Alter
    49
    Beiträge
    6.336

    AW: Pain and Gain (von Michael Bay)

    Grell, geschmacklos und mit all dem optischen Schnick-Schnack, den ich an den Bay-Filmen so liebe. Und wie immer bekommt man von allem eine Riesenportion (Kritiker würden es vielleicht als "überlang" bezeichnen). Ich habe mich bestens unterhalten gefühlt, auch wenn immer wieder eine gewisse Menschenverachtung aufblitzt .... 8,5/10

  11. #71
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Pain and Gain (von Michael Bay)

    Zitat Zitat von montana Beitrag anzeigen
    Grell, geschmacklos und mit all dem optischen Schnick-Schnack, den ich an den Bay-Filmen so liebe. Und wie immer bekommt man von allem eine Riesenportion (Kritiker würden es vielleicht als "überlang" bezeichnen). Ich habe mich bestens unterhalten gefühlt, auch WEIL immer wieder eine gewisse Menschenverachtung aufblitzt .... 8,5/10
    ...

  12. #72
    Drill Instructor
    Registriert seit
    12.03.04
    Ort
    Tooltown (SB)
    Beiträge
    3.166

    AW: Pain and Gain (von Michael Bay)

    Zitat Zitat von montana Beitrag anzeigen
    Grell, geschmacklos und mit all dem optischen Schnick-Schnack, den ich an den Bay-Filmen so liebe. Und wie immer bekommt man von allem eine Riesenportion (Kritiker würden es vielleicht als "überlang" bezeichnen). Ich habe mich bestens unterhalten gefühlt, auch wenn immer wieder eine gewisse Menschenverachtung aufblitzt .... 8,5/10
    Mehr gibt es nicht hinzuzufügen. Von mir 9/10 (Sichtung von US BD). Schon krass, daß ein prominent besetzter Bay Streifen hier so viel später anläuft.

  13. #73
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Pain and Gain (von Michael Bay)

    Wo hast du denn die US-Scheibe schon her...? Ging wirklich fix bei dir.

    Ich habe bei Amazon noch die Bestellung stehen, der Preis für die Disc ist da schon ziemlich gut...

    Im Übrigen - großartiger Film, womit ich schon damals gerechnet hatte, der Bay-Look bleibt auch beim Sparbudget bestehen, und verleiht gerade bei dieser Story dem ganzen Ding einen brillianten Comic-Look, der schon fast einer übersteigerten Realität gleichkommt. (Der "Macher") Wahlberg und (der unbedarft spielende) Johnson sind super.
    Einer der ganz großen "kleinen" Filme dieses Jahr.

  14. #74
    Drill Instructor
    Registriert seit
    12.03.04
    Ort
    Tooltown (SB)
    Beiträge
    3.166

    AW: Pain and Gain (von Michael Bay)

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Wo hast du denn die US-Scheibe schon her...? Ging wirklich fix bei dir.

    Ich habe bei Amazon noch die Bestellung stehen, der Preis für die Disc ist da schon ziemlich gut...
    Halt nicht von amazon. Kostet deshalb auch etwas mehr. Bin nicht geduldig genug bei vielen Streifen.

  15. #75
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.05.13
    Alter
    32
    Beiträge
    100

    AW: Pain and Gain (von Michael Bay)

    Ich bin Micahel Bay und ich glaube an bunte Bilder

    Die offensichtlichste aller Gemeinsamkeiten, der aufgepumpten Helden aus Michael Bays ( Transformers, The Rock ) neustem Angriff auf das menschliche Nervensystem und den Bildern ohne Action sprich Charackter Zeichnung, ist die, dass jeweils beide auf ein Maximum aufgepumpt sind. Der gravierendste Unterschied ist dabei jedoch Dwayne ´´The Rock´´ Johnson ( Fast and Furious 6 , Welcome to the Jungle ) besitzt durchaus nachweisbare Muskelkraft sowie sein Gauner Kollege Mark Wahlberg ( Departed , The Fighter ) wobei hingegen Bays Bilder ohne Actionanteil nur eine aufgepumpte leblose Hülle ist, die nach kürzester Zeit die Luft ausgeht...so gesehen ein echter Bay!

    Ich bin Daniel Lugo, und ich glaube an Fitness...

    Tony Montana ( Scarface ), Vito Corlleone ( Der Pate ) und Sam „Ace“ Rothstein ( Casino ) wurden alle zu filmischen Millionären durch Cleverness und Geschäftssinn. Daniel Lugo und seine Gaunerbande durch Dreistheit. Sie alle definierten den amerikanischen Traum auf ihre persönliche Weise, lebten ihn und wurden schlussendlich Opfers des selbigen. Einziger Unterschied, in Pain and Gain haben die Träumer keinen Plan und sind dümmer als das Regelwerk des DFB! Das traurige daran ist, dass Bay eine wahre Geschichte verfilmt hat, wobei man sich schon des öfteren frägt ob der Aufhänger der wahren Geschichte nicht doch eher Halb oder Viertels wahr ist.

    Da man als Personal Trainer und leidenschaftlicher Pumper, wir erinnern uns - Ich bin Daniel Logo und ich glaube an Fitness, nicht das nötige Kleinigkeit zur Million auf die schnelle anhäufen kann, muss ein neuer Plan her. Gefühlte zehn Sitzungen bei Johnny Wu, dem Macher Macher aus seinem Macher Programm, hunderten Shakes, tausenden von Liegestützen und platten Phrasen später kommt Logo dann die eine Idee mit der er seinen amerikanischen Traum verwirklichen kann.

    Den schleimigen Geldsack Victor Kershaw ( Tony Shalhoub bekannt aus Monk ) mit Hilfe des drei Finger Systems zu erst entführen danach erpressen und dann dafür sorgen das er sich an nichts mehr erinnert. Was eine sozial kritische Beäugung des american way of life hätte werden können verliert sich in plumper Komik und der Tatsache, dass jeder der drei Gauner Kollegen ein tiefsitzendes Klischee Problem besitzt welches es dem Zuschauer unmöglich macht den Film auch nur zwei Sekunden ernster zu nehmen als Bays Blech Orgasmus in Transformers. Allen voran der Kirchen Fanatismus des verweichlichten und debilen Charakters von The Rock sind so nervig das man am liebsten vor spulen möchte dumm nur wenn man im Kino hockt und das nicht kann.

    Und jenes Hauptmanko des Films, dass man in weder ernst nehmen kann noch mit den Protagonisten mitfühlt baut eine dermaßen Hohe Barikade auf, die selbst The Rock mit geballter Muskelkraft nicht ein zu reißen vermag. Dies und das Problem, des immer wieder abflachenden Spannungsbogen der nie konstant den Zuschauer bei Laune hält machen Pain and Gain zu eben jenem durch guten Trailer Schnitt und Werbe Penetration in der Flimmerkiste, plus den an sich starken Cast, zu einem aufgeblasenem Produkt dem die Muckis am Ende fehlen um den ganz großen Film Genuss zu stemmen, geschweige denn ein solider Film zu sein.

    Gelegentliche Lacher, wie zum Beispiel der selbst ironische Auftritt von Mark Wahlberg in Calvin Klein Unterbuchse sind hin und wieder da aber mehr als im geschickt gemachten Trailer gezeigt bleibt dann auch nicht über. Von Anfang bis Ende ertappt man sich dabei, dass man den Film gut finden möchte und hofft darauf das er auch irgendwann zündet aber bevor er das tut ist er schon wieder vorbei.

    Statt Mark Wahlberg in die Muckiebude zu schicken wär es besser gewesen Bay würde sich die nötige Masse an Charakterzeichnung und Filmemacherei aufbauen und dann erst wieder drehen, denn vom definieren der vorhandenen Muskelmasse ist er weit entfernt.

    Daraus folgt die schlechte Nachricht, wenn Pain and Gain floppt und nicht das erwartete Einspiel an den Kassen generiert wird es wohl passieren, dass der Mann nicht in die Film Muckie Bude geht und stattdessen weiter in Endlosschleife Transformers Teile dreht ,produziert und sich selbst und den belanglosen Blech Overkill abfeiert ohne dabei selbst krtitisch zu hinterfragen was an Film übrig bleibt, wem man ihm die Schauwerte nimmt und nur noch die Dialoge und Charaktere übrig bleiben. Eine ganz ganz dünn brüstiger Kerl beziehungsweise Film, der besser aussehen will als er kann und der nach dem Abspann kaum im Gedächtnis bleibt.

  16. #76
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.03
    Alter
    49
    Beiträge
    6.336

    AW: Pain and Gain (von Michael Bay)

    Zitat Zitat von SamTrautman Beitrag anzeigen
    ... und den Bildern ohne Action sprich Charackter Zeichnung ...
    Das nenn ich mal nen Zusammenhang ...

  17. #77
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.05.13
    Alter
    32
    Beiträge
    100

    AW: Pain and Gain (von Michael Bay)

    Wenn du die Action aus den Filmen weg nimmst und Bay versucht dem Charakter zu zeichnen wirst du schnell merken was ich gemeint habe. Was wäre Transformers ohne die Action ??

  18. #78
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.03
    Alter
    49
    Beiträge
    6.336

    AW: Pain and Gain (von Michael Bay)

    Erstens sollte man das schreiben, was man meint. Dein Satz suggeriert Action = Charakterzeichnung. Zweitens: Warum sollte ich aus einem Actionfilm die Action wegnehmen? Macht genau so viel Sinn, wie aus einem Musical die Gesangsnummern zu entfernen ...
    Aber nix für ungut, der Rest deiner Kritik hat mir schon gezeigt, dass man da nicht zu sehr ins Detail gehen darf ...

  19. #79
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.05.13
    Alter
    32
    Beiträge
    100

    AW: Pain and Gain (von Michael Bay)

    Ich bin doch nicht verantwortlich was du denkst ,mir kam dein Gedanke nicht in Sinn.

    Du kannst sehr wohl bei einem Action Film die Action weg nehmen und gucken was übrig bleibt. Wenn ich einen Film sehe interessiert mich doch der Charakter genauso. Wenn du nur Actionfilme schaust weils da ordentlich kracht ist ja deine Sache ich finde es auch wichtig das Dialoge und Charaktere mich unterhalten und nicht langweilen oder die Charaktere so schlecht gezeichnet sind das mir sie egal sind.

    Sprich dich ruhig aus, was an meiner Kritik ist deiner Meinung nach noch falsch ??

  20. #80
    Off Duty
    Registriert seit
    15.06.07
    Ort
    Neuss
    Alter
    35
    Beiträge
    13.211

    AW: Pain and Gain (von Michael Bay)

    Vor allem die Rechtschreibung

    Also ich fand es gerade gut, dass beinahe komplett auf Action verzichtet wurde. Und bitte beim nächsten Mal korrekturlesen lassen. Dieser Internetauftritt kann doch echt nicht dein Ernst sein.

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •