Cinefacts

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 29 von 29
  1. #21
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.03
    Alter
    49
    Beiträge
    6.336

    AW: Jack The Giant Killer (von Bryan Singer und mit Ewan McGregor)

    Zitat Zitat von fudoh Beitrag anzeigen
    Letzte Woche im Urlaub in 2D gesehen - und für ganz unterhaltsam & okay befunden. Auch wenn man das alles schon öchzigmal gesehen hat und es sicherlich nicht eines Regisseurs vom Kaliber Bryan Singer dafür bedurft hätte.
    Im Kino?

  2. #22
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.11.01
    Beiträge
    659

    AW: Jack The Giant Killer (von Bryan Singer und mit Ewan McGregor)

    Yep, am 28.02. im Kino gesichtet

  3. #23
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Jack The Giant Killer (von Bryan Singer und mit Ewan McGregor)

    Filmstarts und Moviemaze Kritiken fallen auch ziemlich gut aus. Denke das wird wie John Carter werden. also nen Flop, den ich aber ziemlich gut finden werde

  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.11.01
    Beiträge
    659

    AW: Jack The Giant Killer (von Bryan Singer und mit Ewan McGregor)

    Hm,

    nachdem ich nun auch 'Oz' gesehen und für 'nur gut' befunden habe (hatte mir da doch mehr erwartet) muss ich zugeben, dass 'Jack' dann doch der leicht bessere und unterhaltsamere Streifen ist, da er zumindest ohne Längen daherkommt und wenigstens so etwas wie eine minimale Dramaturgie und Spannung aufweist.

    Nicht wirklich super, oder gar meisterlich, aber bspweise auch sehr viel besser als der für meine Begriffe strunzlangweilige 'John Carter' (so unterschiedlich sind die Geschmäcker, das war die für mich größte aller Enttäuschungen der letzten Jahre)...

    Genre-Freunde dürften hieran demnach trotz des nur mäßigen Box Office-Erfolgs ihren Spaß haben.

  5. #25
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Jack The Giant Killer (von Bryan Singer und mit Ewan McGregor)

    Wollte den Film eigentlich gar nicht gucken. Aber wie das so ist: Wenn einen ein Film nicht die Bohne interessiert erlebt man oft eine riesen Überraschung.

    Das Beste: 3D ist hier ausnahmsweise wirklich angebracht. Natürlich ist der Film eher für Kinder gedacht. Aber es tut mal gut einen Fantasyfilm zu sehen, der nicht extra für die Erwachsenen unnötig gepimpt ist. Aber auch der Filmfreund lächelt milde: Singer versteht es, Klischees auszulassen und erzählt die Geschichte gekonnt (inklusive Highspeed-Happyend und einem wirklich gelungenden Schlußgag). Man erkennt sogar den typischen Singer-Stil. Die Schauspieler sind alle sympathisch und haben sichtlich Spaß.

    Sehr stilvoller und perfekt erzählter Märchenfilm.
    7/10

  6. #26
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.05.02
    Alter
    50
    Beiträge
    724

    AW: Jack The Giant Killer (von Bryan Singer und mit Ewan McGregor)

    Sehr schöner Fantasy-Film. M.E. wesentlich besser als "Oz". Film hatte keinerlei Längen, was bei "Oz" aus meiner Sicht anders war.
    Zu 3D kann ich nichts sagen, da ich ihn in 2D gesehen habe.
    Wer auf Fantasy steht und den es nicht stört, wenn ein solcher Film aufs kindliche Publikum zugeschnitten ist, d.h. viel Action aber unblutig, dürfte seine helle Freude haben.
    Gebe ihm 9 von 10 Punkten.

  7. #27
    netter Blu-ray Fan
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    41
    Beiträge
    13.280

    AW: Jack The Giant Killer (von Bryan Singer und mit Ewan McGregor)

    Leider enttäuschend aus meiner Sicht. Meno wo sind die wieder sehr guten Filme. In letzter Zeit nur Mittelprächtige Filme im Kino.
    Stirb Langsam 5, Oz und nun Jack. Positive Ausnahme waren wenigsten die Hexenjäger :-)

    Also super war die Lovestory. Da hätten sie gerne mehr bringen können. Die Riesen sahen leider nicht sehr toll aus, trotz der Werbung mit super Motion Capture und so weiter. Die müssen sich leider, trotz der Größe hinter Avatar und Co verstecken.

    Der Film braucht auch eine relativ lange Zeit und zu zünden und richtig zu beginnen. Bis dahin vergeht gut eine halbe Stunde bis 45 Minuten.

    Schade das die Riesen auch nicht intelligenter dargestellt wurden, sonder eigentlich nur Kannonenfutter wie die Orks, bei Herr der Ringe oder der Hobbit waren.

    Also alles in allem ein netter Film. Da manche den Film nicht in 3D gesehen haben: kein Highlight, aber teils gute Tiefe und ein paar nette Effekte.

    Also ich gebe mal Jack and the Giants 5 von 10 Punkten + die gute Darstellung der Lovestory+ 1 Punkt, also 6 von 10 und hoffe auf bald folgende, wieder richtig gute Kinokost. Aber da müssen wir wohl auch die neuen Star Wars Filme und Avatar 2+3 warten.

    Übrigens wer gerade einen echt prima Film sehen möchte: schaut Tinkerbell und das Geheimnis der Feenflügel. Der ist richtig emotional und packend dagegen :-)

  8. #28
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Jack The Giant Killer (von Bryan Singer und mit Ewan McGregor)

    Ja Mr. Singer das war ja mal ne kleine Enttäuschung. Der Film ist durchaus ganz nett anzugucken, aber für einen Regisseur ihres Niveaus einfach zu wenig.

    Die Schauspieler sind toll besetzt, haben aber im Endeffekt einfach zu wenig zu tun. Immerhin fiebert man mit den Guten mit, wenn man so 2 sympathische Darsteller wie Nicholas Hoult und Ewan McGregor in den Hauptrollen hat. Stanley Tucci als der Gegenpart war auch nett anzusehen, wenn auch hoffnunglos unterfordert. Die Chemie zwischen Nicholas Hoult und Eleanor Tomlinson war aber ziemlich gut, ein schönes Paar.
    Story war relativ flach und der Film brauchte einfach viel zu lange um in Fahrt zu kommen. Erst ab der Hälfte des Films, und zwar bei der köstlichen "Backszene", wurde es recht amüsant und blieb es dann auch bis zum Schluss. Lustig anzusehen war wie innerhalb gut 15 Minuten Films sich Bryan Singer all seiner Nebendarsteller entledigt.

    Die Effekte fand ich gar nicht so schlecht wie sie oft geredet werden. Vor allem der Endkampf hatte schon ordentliche Effekte und hat von der Machart her überzeugt. Waren die Riesen doch ziemlich coole Gegner und wie sie so manche Sachen als Waffen missbrauchen war schon extrem amüsant anzusehen.
    Was allerdings ziemlich mies war, war der 3D Effekt. Ab und zu minimale Popouts und ne kaum wahrnehmbare Tiefe. Wenn 3D dann bitte richtig, ne das war gar nix.

    Ist schon nen kurzweiliger Fantasystreifen, mit ner mittelmäßigen ersten Filmhälfte, aber ab der Zweiten wird es merklich besser. Trotzdem habe ich von einem Film dieses Casts schon etwas mehr erwartet.

    7/10 Punkten

  9. #29
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Jack The Giant Killer (von Bryan Singer und mit Ewan McGregor)

    Zitat Zitat von Kinta Beitrag anzeigen
    Die Chemie zwischen Nicholas Hoult und Eleanor Tomlinson war aber ziemlich gut, ein schönes Paar.
    Schön bemerkt. Das war mal ein Filmliebespaar wo alles paßte. Perfekt und richtig gut gemacht. Davon können sich die Twilight-Filme eine Scheibe abschneiden.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •