Cinefacts

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 51 von 51

Thema: Conan (2011)

  1. #41
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Conan (2011)

    Zitat Zitat von Udo Schubert Beitrag anzeigen
    Crom möge alle die strafen, die sich diesen unsäglichen Bockmist gekauft haben !!!
    Crom kann da schon mal in den 80ern anfangen, zu wüten.

    Meine Meinung: Ich bleibe dabei - das Schwarzenegger-Vehikel ist auch Bockmist, nur in anderer Form. Das der immer so hochgehalten wird, werde ich nie begreifen. Heutzutage noch kackiger als schon damals der Fall. Und der neue, der sieht gut aus, besitzt alle Elemente, aus denen man eine gute Verfilmung hätte machen können, und löst sich nach einer halben Stunde nach und nach in seine Bestandteile auf, weil die Drehbuchschreiber Nulpen sind. Aber weil er eben eine gute Optik hat und preiswert war, ist er in die Sammlung gewandert. Den Arnold behalte ich auf DVD. Keine Blu-ray notwendig für mich.

    Fazit: Die bekommen keinen vernünftigen Conan-Film hin, und das werden sie auch wohl leider nie schaffen.

    Ah, moment...Ronal der Barbar ist trotz seiner Parodienatur näher dran, als die "richtigen" Filme.

  2. #42
    Udo Schubert
    Gast

    AW: Conan (2011)

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Crom kann da schon mal in den 80ern anfangen, zu wüten.

    Meine Meinung: Ich bleibe dabei - das Schwarzenegger-Vehikel ist auch Bockmist, nur in anderer Form. Das der immer so hochgehalten wird, werde ich nie begreifen.
    Den Grund kann ich dir sagen !
    Deswegen !!!!

    + YouTube Video
    ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.




  3. #43
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Conan (2011)

    Aha.

    Aber...ein Score alleine macht noch keine gute Verfilmung aus. Na, Hauptsache Arnold, oder?
    Wie gesagt, ist nur meine Meinung. Soll jeder halten, wie er will.

  4. #44
    Udo Schubert
    Gast

    AW: Conan (2011)

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Aha.

    Aber...ein Score alleine macht noch keine gute Verfilmung aus. Na, Hauptsache Arnold, oder?
    Für gewöhnlich würde ich dir Recht geben, aber nicht so in diesem Falle. Der Film lebt erst durch den ganzen Score !
    Und Arnold , der kann mir ehrlich gesagt den Buckel runterrutschen.

  5. #45
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.03.05
    Ort
    Messel
    Alter
    39
    Beiträge
    1.514

    AW: Conan (2011)

    Ich habe ehrlich gesagt auch überlegt, ob ich den neuen Conan zu einem fairen Preis in meine Sammlung nehmen soll. Allerdings fand ich von dem Film eigentlich nur die ersten 30 Minuten richtig interessant, danach zieht sich der Streifen - bis auf wenige Momente - wie Kaugummi. Wirklich schade, denn gerade dieser Streifen, hätte das Genre wieder etwas auffrischen können. Irgendwie finde ich, das es ohnehin zu wenige solcher Filme gibt. Schaut man mal auf die 80er zurück, war da viel mehr los... es gab Beastmaster, Sindbad, Die Barbaren, Der Zauberbogen, Legende, Der Drachentöter sowie Willow.

    Irgendwie vermisse ich solche Filme... die waren zwar früher schon total sinnfrei, aber waren trotzdem nett anzusehen. Naja, mal abwarten, wie die Fortsetzung zu Kampf der Titanen wird - der Trailer sah ja zumindest schon recht vielversprechend aus. Alleine das dort endlich mal wieder ein Zyklop zu sehen war, fand ich richtig stimmig!

  6. #46
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Conan (2011)

    Mein Reden. Die ersten 30 Minuten vom neuen Conan sind wirklich gut geworden, tolle, raue Atmosphäre und es gelingt, in dieser Zeit eine schlüssige und packende Geschichte zu erzählen; Sogar ein wenig Charaktertiefe einzuimpfen. Wieso es danach einfach so bergab geht, ist mir ehrlich gesagt, ein Rätsel. Für meine Begriffe lag das nicht hauptsächlich am Nispel, denn der hat alles recht gut einfangen können und...ja, die Elemente waren halt alle vorhanden - aber wenn das Drehbuch dümmste Dialoge mit flachsten Handlungen zu einem Mix aus belanglosen Aneinanderkettungen zusammenbraut und vorgibt, tja, da kann der Regisseur nur noch den filmischen Verbandskasten nehmen und provisorisch etwas "zusammenpflastern". Ich finde es sowieso immer unfair, dass der Regisseur immer wieder die Rübe alleine hinhalten muß, wenn ein Film floppt oder einfach nicht gut geworden ist.

    Vom Beastmaster sollten sie mal ein Remake mit scheißviel Geld machen. Der hat mir damals ungefähr 37mal besser gefallen als Arnold-Conan. Da gab's 'ne viel geilere Austtattung, Monster (was waren die Baummutanten super!) und einfach mehr "Fantasie". Teilweise war sogar der Corman-Trash ganz cool.

    Traurig ist es dann im Zusammenhang mit Conan auch...dass ist mir eben noch eingefallen..., daß selbst der Scorpion King näher an Conan kommt, als die eigentlichen Verfilmungen. Nicht vom Look, aber so vom Gefühl her. Schwer zu beschreiben.
    Und der trashige zweite Scorpion King hat mich , wenn ich so gerade darüber nachdenke, ziemlich stark an die 80er-Jahre Fantasy-Welle erinnert:-)

  7. #47
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.03.05
    Ort
    Messel
    Alter
    39
    Beiträge
    1.514

    AW: Conan (2011)

    Was!? Es gibt einen zweiten Scorpion King? Das wusste ich gar nicht. Muss ich mir gleich mal organisieren... aber vermutlich ist der deutlich billiger als der erste und kommt bestimmt auch ohne The Rock daher... sonst hätte ich bestimmt früher etwas davon gehört.

  8. #48
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Conan (2011)

    Ist die jugendliche Vorgeschichte mit irgendeinem Power-Rangers-Boy:-) Es gibt da eine recht coole Unterweltszene und den obertrashigen Stealth-Skorpion.
    Und weißt du was...es gibt sogar einen dritten Scorpion King - der ist aber wieder ganz anders, irgendwo in Kambodscha gedreht, aber meiner Meinung nach unglaublich unterhaltsam. Da gibt's dann auch einen Germanen- oder Keltenkumpel oder was-auch-immer für den King, Ron Perlmann mit Perücke und Karnevals-Krone, Jango Fett als irgendein anderer König und Billy Zane als Ohrenabreisser, der Jango Fett das Buch der Toten klauen will. Außerdem drei Kriegselefanten, die in der Gegend herumstehen, aber gut aussehen:-)

    Beide kommen im Februar auf Blu-ray hier in Deutschland raus. Den zweiten Scorpion King gibt's für'n paar Euro schon lange als DVD.

  9. #49
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.10.08
    Beiträge
    326

    AW: Conan (2011)

    Hab ihn mir gestern mal angesehen und bin froh, dass die Ungewissheit endlich vorbei ist. Ich war mir eigentlich von Anfang an sicher, dass das nichts werden kann. Sehen wollte ich ihn aber trotzdem mal, man will ja nichts verpassen.

    Gleich vorne weg, zum Glück hab ich es hinter mir und kann mich auf den ersten "Conan" mit Arnie freuen, den habe ich mir gestern noch gekauft. Wollte mal sehen, was der neue (nennen wir ihn halt) "Conan" so zu bieten hat.

    Also die von vielen so gelobten ersten 30min. waren ja noch ok, wahrscheinlich weil da Jason Momoa noch nicht vorkam. Der hat mich eigentlich weniger gestört, als ich gedacht hätte, es war für mich halt nur nicht "Conan". Also als "Conan" weiß der Film nicht zu überzeugen, als Fantasy-Film geht er gerade noch durch, einmal ansehen reicht aber absolut, wenn man ihn nicht guckt, hat man nicht viel verpasst.

    Was mir vorallem auffiel, waren diverse Schnitt- oder Anschlussfehler (wie man die auch nennen mag). Bei Stephan Lang war die Narbe am Anfang öfter mal rechts. Ob das Bild hier einfach gespiegelt wurde, wollte ich nicht herausfinden. Conan hält das Schwert in der linken Hand, Schnitt, Schwert ist in der rechten Hand, Schnitt, wieder links, Schnitt, dann wieder rechts. Als sich "Conan" mit seinem Kumpel auf dem Schiff unterhält, steht er von hinten gefilmt aufrecht und von vorne lehnt er an einem Geländer und das bei mehreren Umschnitten. Normalerweise hänge ich mich an sowas nicht auf, aber hier war es doch zu auffällig.

    Ich weiß auch nicht, was an dem Film 90 Millionen Dollar gekostet hat. Ich denke keiner der Darsteller hat mehr als eine Million erhalten und die Computereffekte waren nicht so toll. Naja, ich freue mich auf jeden Fall schon auf Arnie.

  10. #50
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.03.04
    Beiträge
    3.873

    AW: Conan (2011)

    Zitat Zitat von RobertPaulson Beitrag anzeigen
    Konnte meine 3D-Disc inzwischen auf einem anderen Player testen. Nach dem Warner-Logo hängt sich auch hier der Player bei Sekunde 17 auf, lässt sich aber weiter abspielen, wenn man die Skip-Taste betätigt; und zwar ohne Ruckeln.
    Liegt also mit an meinem Player, doch 100% in Ordnung scheint die Disc auch nicht zu sein.
    Habe die 3D BD erst heute gesehen. Mit PS3 läuft die Disc ohne Probleme.

    Die 3D-Version ist besser als ich erwartet habe. Man darf sie natürlich mit Filmen vergleichen, die stereoskopisch gedreht wurden.

  11. #51
    Cholerischer Erpel
    Registriert seit
    02.12.06
    Beiträge
    805

    AW: Conan (2011)

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Ist die jugendliche Vorgeschichte mit irgendeinem Power-Rangers-Boy:-) Es gibt da eine recht coole Unterweltszene und den obertrashigen Stealth-Skorpion.
    Und weißt du was...es gibt sogar einen dritten Scorpion King - der ist aber wieder ganz anders, irgendwo in Kambodscha gedreht, aber meiner Meinung nach unglaublich unterhaltsam. Da gibt's dann auch einen Germanen- oder Keltenkumpel oder was-auch-immer für den King, Ron Perlmann mit Perücke und Karnevals-Krone, Jango Fett als irgendein anderer König und Billy Zane als Ohrenabreisser, der Jango Fett das Buch der Toten klauen will. Außerdem drei Kriegselefanten, die in der Gegend herumstehen, aber gut aussehen:-)

    Beide kommen im Februar auf Blu-ray hier in Deutschland raus. Den zweiten Scorpion King gibt's für'n paar Euro schon lange als DVD.
    Der Beitrag ist zwar schon über ein Jahr alt, aber er hat es doch tatsächlich geschafft, dass ich mir die beiden Scorpion-King-Fortsetzungen auf den Einkaufszettel gesetzt habe.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •