Cinefacts

Seite 14 von 21 ErsteErste ... 4101112131415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 280 von 419
  1. #261
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Lawrence von Arabien - Anfang Juni 2012 -

    Habe den Film gerade komplett am Stück geschaut heute Nachmittag mit nem Kollegen.
    Was für ein geniales, epochales Werk!!
    Der Film ist einfach genial ohne Ende.
    Schauspieler, Inszenierung, Dialoge...TOP!
    Und auf BD strahlt er richtig.
    Ich kann Sony zu dieser fantastischen Bildrestauration nur von ganzem Herzen gratulieren.
    Endlich kann der Film auch im Heimkino und besonders auf grossen Diagonalen die Karte Optik ganz ausspielen dank dieser BD.

    Über den Ton wurde ja bereits alles gesagt.
    Der 5.1 Ton ist natürlich nicht mit heutigen Tonspuren vergleichbar und etwas schwankend in der Qualität und das Alter ist durchaus zu hören (in Sachen Hochtonwiedergabe vor allem). Jedoch macht auch der Sound Spass. Viele deser alten Klassiker kann man nur in Monoton hören. Und Lawrence und paar andere eben in Mehrkanalton der das Erlebnis deutlich steigert.

    Die Nachsynchro gehört für mich zum besten was ich in dem Bereich überhaupt je gehört habe. Oftmals wird bei solchen Arbeiten keine Anpassung der Tonquali gemacht und rücksicht auf die Originalsynchro wird auch nicht genommen so das sich die neuen Parts wie Fremdkörper anfühlen.
    Nicht so bei Lawrence wo man beides so gut es geht gemacht hat.
    Einen gewissen Bruch kann man nicht vermeiden bei alles komplett anderen Sprechern und 50 Jahren Unterschied. Aber der ist hier so klein wie selten insgesamt.

    Zitat Zitat von Marko Beitrag anzeigen
    Generell schwankt die Dialogqualität zwar im Film,
    Das ist richtig und da kann ich auch gleich noch eine Anekdote der heutigen Sichtung mit dem Kollegen erzählen.
    Etwa 2-3 mal hat er mich angesprochen während des Films und gesagt "Diese Szene war jetzt neu synchronisiert oder?". Und jedesmal war es KEINE der Neusynchro Szenen
    Dies eben weil etwas dem Alter entsprechend die Dialogqualität sowieso etwas schwankt im ganzen Filmverlauf.

    Dank der Tonqualianpassung fügen sich die Neusynchro-passagen rein technisch sehr harmonisch ein.

    Zitat Zitat von Marko Beitrag anzeigen
    Mittlerweile habe ich nun den ersten Teil bis zur Intermission durch und kann die Neusynchro wirklich nur loben.
    Dann kommst du erst noch zu meinem Lieblingspart der Nachsynchro. Bin gespannt ob du das ähnlich empfinden wirst wie ich.
    Gleich nach der Intermission das Gespräch zwischen Feisal und Bentley ist für mich das Prunkstück dieser Nachsynchro.
    Das ist wohl auch die herausfordernste Szene gewesen weil da mehrmals mitten im Dialog der beiden neue Parts eingefügt werden mussten und es daher mehrmals innerhalb der ganzen Interview Szene von Alt zu neu wechselt. Solche Szenen sind immer am schwersten zu realisieren bei Nachsynchros.
    Vor allem dank der hervorragenden Besetzung Rainer Doerings auf Alec Guiness sowie der genialen Führung der Sprecher plus der Tatsache dass sich qualimässig auch dort die neuen Dialoge perfekt einfügen ist die Szene trotzdem so fliessend wie nur irgend möglich geblieben auf Deutsch. Von dieser Szene bin ich in höchstem Masse angetan und es fasst die insgesamt hervorragende Nachsynchroarbeit schön zusammen.
    Bin gespannt wie du das empfinden wirst.

    So jetzt brauch ich etwas Pause nach diesem fast 4 Stunden Epos
    Geändert von DVD Schweizer (18.11.12 um 19:46:38 Uhr)

  2. #262
    .. nicht ganz bei sich
    Registriert seit
    05.05.12
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    114

    AW: Lawrence von Arabien - Anfang Juni 2012 -

    Muss jetzt auch noch unter Glückstränen lobhudeln:

    jaaaa, es ist sehr gut geworden!

    Superschönes Bluray-Bild, und welch ein Genuss: der ganze Film ab jetzt komplett in Deutsch mit einer hervorragenden Nachsynchro!

    Die Tonübergänge sind absolut kompetent angefertigt worden, und das war bestimmt nicht leicht, weil die Originalsynchro tatsächlich etwas schwankt in ihrer Soundqualität.

    Erstaunlich und auch irgendwie überaschend, dass der original Lawrence-Sprecher (nachdem ich mir den Film noch mal in Ruhe gegeben hatte) streckenweise fast wie Udo Schenk klingt, haha, also war die Wahl doch nicht so übel!

    Ich bleib trotzdem dabei, Herr Schenk gibt sich alle erdenkliche Mühe, aber er ist und bleibt mir zu bekannt. Ich hätte auch mit einer weniger begabten Sprechstimme vorlieb genommen, wenn dafür der "Voldemort-Effekt" nicht so groß gewesen wäre. Selbst meine Frau, sonst kein Synchro-Freak, hat spontan gemeint: der klingt wie Voldemort! Der Lawrence/Fassbender-Sprecher bei Prometheus ist vielleicht stimmlich nicht so ausdrucksvoll, aber er hätte nicht diesen Bekanntheitseffekt!
    Doch ich mecker hier auf hohem Niveau: es ist schon verdammt klasse, so wie die Neusynchro jetzt ist.

    Sehr erstaunlich fand ich, und da gebe ich dem Schweizer 100% recht, wie toll und überzeugend der Wilhelm-Borchert-Soundalike geworden ist. Borchert, einer der markantesten und tollsten Sprecher des 50/60/70iger Jahre, DIE Standard-Stimme von Alec Guinness.. wie sollte man da einen guten "Nachahmer" finden?

    Es ist tatsächlich gelungen: der neue Sprecher kommt Borchert so unglaublich nahe - Hut ab! Absolute Spitzenarbeit!

    Ihr merkt, ich bin seeeeehr zufrieden!

  3. #263
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.01.09
    Beiträge
    42

    AW: Lawrence von Arabien - Anfang Juni 2012 -

    Zitat Zitat von Hans Kurotowa Beitrag anzeigen
    Ich bleib trotzdem dabei, Herr Schenk gibt sich alle erdenkliche Mühe, aber er ist und bleibt mir zu bekannt. Ich hätte auch mit einer weniger begabten Sprechstimme vorlieb genommen, wenn dafür der "Voldemort-Effekt" nicht so groß gewesen wäre.
    Stimmt schon. Im Synchron-Forum kam, bevor Udo Schenk bekannt wurde, der Vorschlag von Tonio von der Meden für O'Toole. Er wäre nach meiner Einschätzung noch einen Tick näher dran gewesen an Sebastian Fischer - aber, was noch wichtiger ist, er ist stimmlich längst nicht so bekannt wie Schenk.

    Das war der Vorteil bei STAR TREK: Ein Sprecher, der dem ursprünglichen Kirk-Sprecher sehr nahe kommt, den aber niemand kennt. Der Bruch ist natürlich auch hier hörbar, aber der irritierende "Die Stimme kenn ich doch?!"-Effekt bleibt aus.

    Unterm Strich bleibt es dennoch eine gelungene Nachsynchro, keine Frage.

  4. #264
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.10.04
    Ort
    Schwobeländle
    Alter
    49
    Beiträge
    231

    AW: Lawrence von Arabien - Anfang Juni 2012 -

    Phantastisch!!! Ich habe ewig auf diesen Film auf BD gewartet.Was es zu sagen gab,haben die anderen vor mir schon gesagt.Ihn in dieser nie da gewesenen Qualität nochmals so erleben zu dürfen ließ mir meine Kinnlade herunterhängen.Wenn sich nur all die anderen Filmlabels an diesen Qualitätsstandart halten würden,wären hier so einige threats wie "Verpfuschte Tonspur" überflüssig.Sony ,Super Arbeit ich hätte dafür auch die 20-25 € Locker gemacht.

  5. #265
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.01.02
    Beiträge
    885

    AW: Lawrence von Arabien - Anfang Juni 2012 -

    Zitat Zitat von Twinnz Beitrag anzeigen
    Phantastisch!!! Ich habe ewig auf diesen Film auf BD gewartet.Was es zu sagen gab,haben die anderen vor mir schon gesagt.Ihn in dieser nie da gewesenen Qualität nochmals so erleben zu dürfen ließ mir meine Kinnlade herunterhängen.Wenn sich nur all die anderen Filmlabels an diesen Qualitätsstandart halten würden,wären hier so einige threats wie "Verpfuschte Tonspur" überflüssig.Sony ,Super Arbeit ich hätte dafür auch die 20-25 € Locker gemacht.

    Wünschenswert wäre das. Aber, die Restauration dürfte kostenmäßig im Millionenbereich liegen.
    Teilarbeiten der Restauration wurden deshalb sogar von einer Firma in INDIEN durchgeführt.
    Die Kosten wird Sony nur auf sich genommen haben, weil es ein absoluter Prestigetitel ist.

    Und dann das ist da noch das Gejammer hier und anderswo, das selbst 10 EURO für eine Blu-Ray noch zuviel sind.

  6. #266
    .. nicht ganz bei sich
    Registriert seit
    05.05.12
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    114

    AW: Lawrence von Arabien - Anfang Juni 2012 -

    Und dann das ist da noch das Gejammer hier und anderswo, das selbst 10 EURO für eine Blu-Ray noch zuviel sind.
    .. das werd ich auch nie verstehen! Mensch, was wollen denn die Leute noch? Ich glaub: Alles, sofort und für umsonst!

    So kann keine Marktwirtschaft funktionieren!

  7. #267
    Eyes Wide Hutt
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    12.395

    AW: Lawrence von Arabien - Anfang Juni 2012 -

    Und dann das ist da noch das Gejammer hier und anderswo, das selbst 10 EURO für eine Blu-Ray noch zuviel sind.
    Mir sind 10 nicht zuviel, sogar 13,99 nicht.
    Aber 95,99 für die 3. Disc, die ich gerne hätte, schon.

  8. #268
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.10.04
    Ort
    Schwobeländle
    Alter
    49
    Beiträge
    231

    AW: Lawrence von Arabien - Anfang Juni 2012 -

    Zitat Zitat von TheHutt Beitrag anzeigen
    Mir sind 10 nicht zuviel, sogar 13,99 nicht.
    Aber 95,99 für die 3. Disc, die ich gerne hätte, schon.
    Der Preis wird früher oder später fallen.Da bin ich mir sicher,is halt für die jenigen hart die es nicht abwarten können.

  9. #269
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Lawrence von Arabien - Anfang Juni 2012 -

    Zitat Zitat von K.E. Beitrag anzeigen
    Stimmt schon. Im Synchron-Forum kam, bevor Udo Schenk bekannt wurde, der Vorschlag von Tonio von der Meden für O'Toole. Er wäre nach meiner Einschätzung noch einen Tick näher dran gewesen an Sebastian Fischer - aber, was noch wichtiger ist, er ist stimmlich längst nicht so bekannt wie Schenk.
    Zitat Zitat von Hans Kurotowa Beitrag anzeigen
    Ich bleib trotzdem dabei, Herr Schenk gibt sich alle erdenkliche Mühe, aber er ist und bleibt mir zu bekannt. Ich hätte auch mit einer weniger begabten Sprechstimme vorlieb genommen, wenn dafür der "Voldemort-Effekt" nicht so groß gewesen wäre. Selbst meine Frau, sonst kein Synchro-Freak, hat spontan gemeint: der klingt wie Voldemort! Der Lawrence/Fassbender-Sprecher bei Prometheus ist vielleicht stimmlich nicht so ausdrucksvoll, aber er hätte nicht diesen Bekanntheitseffekt!
    Jetzt muss man aber doch mal die Kirche beim Dorf lassen. Schenk ist ZUR ZEIT ein wenig bekannter, okay. Vielleicht hat aber nicht jeder "Harry Potter" im Kopf (ich hoffe sogar, dass es so ist.) Schenk hatte schon zuvor die Stammschauspieler Ray Liotta und Kevin Bacon, was ihm auch nicht geschadet hat. Manfred Lehmann spricht auch seit Urzeiten Bruce Willis und Gerard Depardieu und dennoch sagte niemand bei Stirb Langsam 4: "Hey, der klingt wie Obelix!" Hätte man Norman Matt auf Lawrence besetzt (den aus Prometheus) hätten alle Fans von NCIS geschrien: "Der klingt wie Dinozo". Auch sonst hat Matt zur Zeit deutlich mehr Einsätze als Schenk.
    Tonio von der Meden klingt heute noch älter als bei ENTERPRISE und wäre schon deshalb nicht gegangen. Und wenn doch, hätte sich bestimmt jemand gefunden, den es stört, dass Lawrence "wie Dr. Phlox klingt". Man kann sowas nicht vermeiden.

    Eine bekannte Stimme ist kein Argument gegen einer Nachsynchro oder überhaupt gegen eine Synchro. Wo kämen wir denn da hin, wenn jeder Sprecher nur noch einen Stammschauspieler sprechen dürfe.
    Der Effekt ist seit Erfindung der Synchro bekannt und wird in der Branche "Ernie-Effekt" gennant, weil Oliver Hardy, Ernie aus der Seamstraße, und Danny DeVito die gleiche Stimme hatten.
    Geändert von Slartibartfast (19.11.12 um 15:37:40 Uhr)

  10. #270
    .. nicht ganz bei sich
    Registriert seit
    05.05.12
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    114

    AW: Lawrence von Arabien - Anfang Juni 2012 -

    "Ernie-Effekt", klasse, kannte ich noch gar nicht!

    Ansonsten: ich geb dir natürlich vollkommenst recht, wie gesagt, Jammern auf allerhöchstem Niveau.. waren halt nur so Gedankenspiele von mir..

    .. letztendlich wird es nie eine Lösung geben, die alle Freaks glücklich macht!
    Und, wie auch schon erwähnt - ich BIN ja sehr zufrieden!

  11. #271
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Lawrence von Arabien - Anfang Juni 2012 -

    Na dann, halleluja...

  12. #272
    HBO Fan
    Registriert seit
    23.07.01
    Ort
    Hamburg
    Alter
    47
    Beiträge
    17.598

    AW: Lawrence von Arabien - Anfang Juni 2012 -

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Habe den Film gerade komplett am Stück geschaut heute Nachmittag mit nem Kollegen.
    Was für ein geniales, epochales Werk!!
    Der Film ist einfach genial ohne Ende.
    Schauspieler, Inszenierung, Dialoge...TOP!
    Nachdem ich ihn nun durch habe, muss ich aber sagen, daß zumindest mir der (längere) erste Teil doch um einiges besser gefällt als der imo leicht komprimierte zweite Teil. Insbesondere Lawrence Wandelung nach seiner Folterung/Demütigung erschien mir ein wenig chaotisch und hier hätte ich gerne noch ein paar Szenen mehr gesehen, die seine Zerissenheit noch deutlicher zeigen.

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Dann kommst du erst noch zu meinem Lieblingspart der Nachsynchro. Bin gespannt ob du das ähnlich empfinden wirst wie ich.
    Gleich nach der Intermission das Gespräch zwischen Feisal und Bentley ist für mich das Prunkstück dieser Nachsynchro.
    Bei Feisal hatte ich in dem Gespräch afair keinen Unterschied heraushören können (ich muss aber auch dazu sagen, daß ich nicht VERSUCHE, die Unterschiede zu hören, sondern ganz normal den Film sehe). Bei dem Reporter ist mir der Sprecherwechsel aber aufgefallen.

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Das ist wohl auch die herausfordernste Szene gewesen weil da mehrmals mitten im Dialog der beiden neue Parts eingefügt werden mussten und es daher mehrmals innerhalb der ganzen Interview Szene von Alt zu neu wechselt. Solche Szenen sind immer am schwersten zu realisieren bei Nachsynchros.
    Sicher, daß man nicht vielleicht die gesamte Szene neu synchronisiert hatte? Ich habe auf die Szene nicht besonders geachtet, aber wenn auch bei Feisal mitten im Dialog die Synchro wechselt, habe ich das wirklich nicht gehört. Aber ich war von der Neusynchro eh schon begeistert (auch und gerade vom O'Toole Sprecher), weshalb ich hierfür keine weiteren Argumente brauche.

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    So jetzt brauch ich etwas Pause nach diesem fast 4 Stunden Epos
    Ich habe gestern gleich im Anschluss erst den Grafiktrack durchgeskippt und danach noch mit den making ofs angefangen, die einige tolle Anektdoten liefern und auch für nicht Extrafans imo sehenswert sind. Nach so einem Erlebnis kann ich mich doch nicht einfach aus der Wüste wieder zurückziehen

    Ich ärgere mich bei der BD eigentlich nur, daß ich die Restaurationsdoku nun nicht habe (da mich so etwas sehr interessiert). Wie lang ist diese Restaurationsdoku eigentlich?

  13. #273
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Lawrence von Arabien - Anfang Juni 2012 -

    Zitat Zitat von Marko Beitrag anzeigen
    Nachdem ich ihn nun durch habe, muss ich aber sagen, daß zumindest mir der (längere) erste Teil doch um einiges besser gefällt als der imo leicht komprimierte zweite Teil. Insbesondere Lawrence Wandelung nach seiner Folterung/Demütigung erschien mir ein wenig chaotisch und hier hätte ich gerne noch ein paar Szenen mehr gesehen, die seine Zerissenheit noch deutlicher zeigen.
    Kann diesen Punkt verstehen auch wenn ich ihn nicht teile.
    Ich fand das alles in Ordnung so wie es ist. Sehe aber trotzdem ein, dass gerade die Wandlung durchaus noch ausführlicher hätte sein können.
    Oder kurz gesagt: Ich brauch es nicht aber kann verstehen wenn jemand das gerne ausführlicher gehabt hätte.

    Zitat Zitat von Marko Beitrag anzeigen
    Bei Feisal hatte ich in dem Gespräch afair keinen Unterschied heraushören können (ich muss aber auch dazu sagen, daß ich nicht VERSUCHE, die Unterschiede zu hören, sondern ganz normal den Film sehe).
    Die Nachsynchro ist dort schlichtweg so grenzgenial. Hab den part auch einer Kollegin gezeigt und sie DANACH über den Sprecherwechsel informiert. Sie hat mich nur so angesehen "Hää?? War doch alles derselbe".
    Dem Otto Normal Publikum oder Leuten die keine Synchro-Heinis wie ich sind und regelrecht danach suchen (Vor Filmsichtung ja alle nachsynchro Szenen zuerst angehört und seziert) wird das dort nicht auffallen.

    Zitat Zitat von Marko Beitrag anzeigen
    Bei dem Reporter ist mir der Sprecherwechsel aber aufgefallen.
    Jep da hört man es da tiefere Stimme. Aber der hat nur wenig Dialog bis aufs Ende der Szene.

    Zitat Zitat von Marko Beitrag anzeigen
    Sicher, daß man nicht vielleicht die gesamte Szene neu synchronisiert hatte? Ich habe auf die Szene nicht besonders geachtet, aber wenn auch bei Feisal mitten im Dialog die Synchro wechselt, habe ich das wirklich nicht gehört.
    Nein da wurden wirklich nur die Fehlstellen aufgefüllt.
    Aber das sogar jemand der sich intensiver mit Filmen beschäftigt als die Leute "da draussen" es nicht merkte bei Feisal spricht extrem für die Nachsynchro-Arbeit. Und du kannst sicher verstehen wieso dann jemand wie ich gerade von dieser Szene so begeistert war.

    Zitat Zitat von Marko Beitrag anzeigen
    Ich habe gestern gleich im Anschluss erst den Grafiktrack durchgeskippt und danach noch mit den making ofs angefangen, die einige tolle Anektdoten liefern und auch für nicht Extrafans imo sehenswert sind. Nach so einem Erlebnis kann ich mich doch nicht einfach aus der Wüste wieder zurückziehen
    Ich habe die Doku und das Peter O'Toole Interview weit vor der Filmsichtung schon geschaut
    Bei so einem Epos interessiert mich Bonusmaterial auch zumal ich das Making Of auf DVD nie gesichtet habe.

    Zitat Zitat von Marko Beitrag anzeigen
    Ich ärgere mich bei der BD eigentlich nur, daß ich die Restaurationsdoku nun nicht habe (da mich so etwas sehr interessiert). Wie lang ist diese Restaurationsdoku eigentlich?
    Hier von Blu-ray.com:
    Lawrence at 50: A Classic Restored (HD, 13:30):
    Sony Pictures Technologies President Chris Cookson; Sony Pictures Entertainment Executive Vice President, Asset Management/Film Restoration/Digital Mastering Grover Crisp; and Digital Colorist Scott Ostrowsky speak on the original 1988 restoration, the new restoration from the original 65mm film, the challenges of repairing the many flaws inherent to the original source, working in 4k and its benefits, and more.

  14. #274
    HBO Fan
    Registriert seit
    23.07.01
    Ort
    Hamburg
    Alter
    47
    Beiträge
    17.598

    AW: Lawrence von Arabien - Anfang Juni 2012 -

    Bei 13 Minuten sollte man diese Restaurationsdoku doch dann eigentlich auch bei youtube und konsorten finden, oder? *hoff*

  15. #275
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Lawrence von Arabien - Anfang Juni 2012 -

    Zitat Zitat von Marko Beitrag anzeigen
    Bei 13 Minuten sollte man diese Restaurationsdoku doch dann eigentlich auch bei youtube und konsorten finden, oder? *hoff*
    *mithoff*


  16. #276
    Anhalter
    Registriert seit
    03.08.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    42
    Beiträge
    3.151

    AW: Lawrence von Arabien - Anfang Juni 2012 -

    Das ging ja schneller als gedacht (wenn auch nicht durch Amazon.de):
    Zitat Zitat von wuppibuetti Beitrag anzeigen
    Lawrence of Arabia (Restored Version) [Edizione: Germania] für schlanke 58,44€ inkl. Versand

    Lawrence von Arabien Giftset - EUR 52,31
    Und auch das mit den deutschen Discs identische italienische Giftset ist mit EUR 60,97 noch bezahlbar.

    EDIT: ASIN und Bilder/Detailinformationen obiger 52EUR-Version sind jedoch vom UK-Giftset. Wie verläßlich dann das "[Edizione: Germania]" ist, weiss ich natürlich auch nicht.
    Geändert von Timo (20.11.12 um 08:39:58 Uhr)

  17. #277
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.12.09
    Ort
    Wien
    Alter
    59
    Beiträge
    3.740

    AW: Lawrence von Arabien - Anfang Juni 2012 -

    Was mich trotzdem interessieren würde - und vielleicht liest Hr.Kaiser da mit: im deutschen Filmvorführerforum wird die BD (und auch das 4k DCP) einigermassen in de Luft zerissen, was die Farben betrifft (so nebenbei lächelt man über die bgeisterten User in den diversen HT Foren). Man meint, dass die Farben der auf der Restaurierung von R.Harris basierenden "Superbit" NTSC DVD richtiger wären. Skurill allerdings, dass sich Harris von dieser DVD Ausgabe distanziert und erst die korrigierte PAL "Superbit" abgesegnet hat.
    Auch ist Harris von der BD begeistert.
    Eine ähnliche Diskussion gab's in dem Forum auch bezüglich "Ben Hur" und "Cleopatra".

  18. #278
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.01.02
    Beiträge
    885

    AW: Lawrence von Arabien - Anfang Juni 2012 -

    Zitat Zitat von alterfilmnarr Beitrag anzeigen
    Filmvorführerforum
    Klugschei..er sterben nie aus.

  19. #279
    cvs
    cvs ist offline
    IOSONO
    Registriert seit
    13.01.04
    Ort
    Second Star To The Right
    Beiträge
    6.375

    AW: Lawrence von Arabien - Anfang Juni 2012 -

    Zitat Zitat von Timo Beitrag anzeigen
    Und auch das mit den deutschen Discs identische italienische Giftset ist mit EUR 60,97 noch bezahlbar.
    Aber dann mit Buch in italienischer Sprache, oder?

  20. #280
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.02
    Beiträge
    1.648

    AW: Lawrence von Arabien - Anfang Juni 2012 -

    Zitat Zitat von alterfilmnarr Beitrag anzeigen
    Was mich trotzdem interessieren würde - und vielleicht liest Hr.Kaiser da mit: im deutschen Filmvorführerforum wird die BD (und auch das 4k DCP) einigermassen in de Luft zerissen, was die Farben betrifft (so nebenbei lächelt man über die bgeisterten User in den diversen HT Foren). Man meint, dass die Farben der auf der Restaurierung von R.Harris basierenden "Superbit" NTSC DVD richtiger wären. Skurill allerdings, dass sich Harris von dieser DVD Ausgabe distanziert und erst die korrigierte PAL "Superbit" abgesegnet hat.
    Auch ist Harris von der BD begeistert.
    Eine ähnliche Diskussion gab's in dem Forum auch bezüglich "Ben Hur" und "Cleopatra".
    Hallo,
    bin zwar nicht Herr Kaiser lese dort aber mit.
    Zerrissen wird das 4k DCP vor allem durch cinerama, und für ihn ist sowieso alles was nicht 70mm mit Magnetton ist zweitklassig.
    Mit ihm hatte ich schon einige fruchtlose Diskussionen, weswegen ich es mittlerweile einfach lasse.
    Die LoA Diskussion ist vor allem deshalb tlw so sinnreich weil dort Leute Sachen die sie nicht gesehen haben mit welchen die sie vor 20 Jahren gesehen haben vergleichen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •