Cinefacts

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Anonymus

  1. #1
    MIB
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Kiel
    Alter
    47
    Beiträge
    43.750

    Anonymus

    Der Shakespeare Thriller von Roland Emmerich erscheint laut amazon am 12. Mai in 2 Ausführungen.


  2. #2
    Jack Black 73
    Gast

    AW: Anonymus

    Ich habe gestern überraschenderweise doch noch die Blu-ray von buch.de erhalten. Natürlich habe ich mir den Film gleich angesehen. Der Film ist ein grandioses Schauspiel über die Intrigen am Hofe von Queen Elizabeth. Ich dachte zuerst, dass der Film Hauptsächlich von und über William Shakespeare handelt aber weit gefehlt, es geht in erster Linie um Machtspiele am Hofe der Königin. Soetwas hätte ich Herrn Emmerich gar nicht zugetraut. So gibt es quasi einen historischen Thriller mit grandioser Besetzung bis in die Nebenrollen, zuweilen prachtvollen Kulissen und Kostümen, sowie einigen echt gelungen Effektshots. Die Blu-ray bietet ein natürliches und sehr scharfes Bild. Besonders die Totalen können Überzeugen. Zum Beispiel ein Überflug über ein Heerlager, der Trauermarsch für die Königin. Der Ton ist wunderbar detailliert, wobei ich gestern erst meinen neuen Receiver erhalten habe und dieser somit noch nicht perfekt eingestellt ist. Aber ich war teilweise echt überrascht über die kleinen Details (Vogelgezwitscher usw.) die ich mit meiner alten Verstärker sicherlich nie gehört hätte. Also ein Update lohnt sich zuweilen doch. Das Bonusmaterial habe ich mir aber noch nicht angeschaut. Eventuell hole ich das heute nach?!

  3. #3
    cvs
    cvs ist offline
    IOSONO
    Registriert seit
    13.01.04
    Ort
    Second Star To The Right
    Beiträge
    6.375

    AW: Anonymus

    Na, endlich mal jemand, der ANONYMUS auch für einen gelungenen Film hält. Ich habe das Gefühl, die einzigen die den Film bislang gesehen (und verrissen) haben, waren die Fans der üblichen Emmerich-Filme. Dass die mit diesem verschachtelt konstruierten, intelligent hintergründigen Historienthriller nichts anfangen können, ist kein Wunder. Und die, die diese Thematik anspricht, machen im Allgemeinen einen großen Bogen um Emmerich-Filme. So hat es ANONYMUS natürlich schwer, sein Publikum zu finden. Schade, denn der Film ist wirklich grandios.

  4. #4
    HD-Troll
    Registriert seit
    08.12.04
    Beiträge
    1.691

    AW: Anonymus

    Ehrlich gesagt ist ANONYMUS der erste Emmerich-Film, der mich seit Jahren wieder interessiert... Bin gespannt auf die Scheibe.

  5. #5
    aka Archos
    Registriert seit
    29.06.10
    Ort
    Schaumburg, Nds.
    Beiträge
    14.592

    AW: Anonymus

    Zitat Zitat von cvs Beitrag anzeigen
    Na, endlich mal jemand, der ANONYMUS auch für einen gelungenen Film hält. Ich habe das Gefühl, die einzigen die den Film bislang gesehen (und verrissen) haben, waren die Fans der üblichen Emmerich-Filme. Dass die mit diesem verschachtelt konstruierten, intelligent hintergründigen Historienthriller nichts anfangen können, ist kein Wunder. Und die, die diese Thematik anspricht, machen im Allgemeinen einen großen Bogen um Emmerich-Filme. So hat es ANONYMUS natürlich schwer, sein Publikum zu finden. Schade, denn der Film ist wirklich grandios.
    Fand den Film auch recht gelungen. Kostüme, Bauten, Atmosphäre - passt alles. Die Story zog sich stellenweise etwas, war insgesamt aber erträglicher als bei den beiden unsäglich langweiligen Elizabeth-Streifen und erinnerte ab und an wohl nicht von ungefähr etwas an die Tudors.

  6. #6
    HBO Fan
    Registriert seit
    23.07.01
    Ort
    Hamburg
    Alter
    47
    Beiträge
    17.598

    AW: Anonymus

    Zitat Zitat von cvs Beitrag anzeigen
    Na, endlich mal jemand, der ANONYMUS auch für einen gelungenen Film hält. Ich habe das Gefühl, die einzigen die den Film bislang gesehen (und verrissen) haben, waren die Fans der üblichen Emmerich-Filme. Dass die mit diesem verschachtelt konstruierten, intelligent hintergründigen Historienthriller nichts anfangen können, ist kein Wunder. Und die, die diese Thematik anspricht, machen im Allgemeinen einen großen Bogen um Emmerich-Filme. So hat es ANONYMUS natürlich schwer, sein Publikum zu finden. Schade, denn der Film ist wirklich grandios.
    Ich gehe eigentlich jeden Emmerich Streifen mit der Einstellung "hauptsache gute Effekte - Story und Charaktere kann er einfach nicht" ran. Mit dieser Einstellung war ich dann doch recht überrascht über die Tiefe des Filmes (so sehr man nun über die grundlegende Prämisse streiten mag). Auch die Erzählform war für Emmerich Verhältnisse schon geradezu aussergewöhnlich komplex. Der beste Emmerich bleibt für mich zwar "Das Arche Noah Prinzip", "Anonymus" ist aber imo alles andere als schlecht (grandios wäre für mich nun wirklich zu viel gesagt). Ich habe aber auch gelesen, daß Emmerich hier auch nicht die führende PErson war, sondern primär als Geldgeber fungiert hat - die Geschichte war wohl schon halbwegs ausgearbeitet. So erklärt sich dann ein wenig der Bruch zu all(!) seinen bisherigen "Werken".

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •