Cinefacts

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 26 von 26
  1. #21
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Kill the Boss / Horrible Bosses (2011)

    Zitat Zitat von Duerrli_Dresden Beitrag anzeigen
    So lustig ich Teil 1 finde, so bescheuert ist die Idee einer Fortsetzung. Was soll da passieren? Ich sehe da ein ähnliches Desaster wie HANGOVER 2 auf uns zukommen.
    Na, denk' mal kurz nach - ein ganz simpler Umkehrschluß würde sich anbieten. Im zweiten Teil sind unsere wackeren Helden die Bosse und stellen fest, dass es in einer solchen Position ziemlich einfach ist, sich ganz fix unbeliebt zu machen....Ich denke, das wäre ein guter Ansatzpunkt für einen sinnvollen und guten zweiten Teil.

  2. #22
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Raum Stuttgart/Remstal
    Beiträge
    16.190

    AW: Kill the Boss / Horrible Bosses (2011)

    Nicht zuletzt durch die Lobesarien hier habe ich einen Blindkauf gewagt und die BD gestern angeschaut. Erwartet hatte ich einen lustigen Film, bekommen habe ich aber leider ein nerviges Machwerk. Nach spätestens 30 Minuten beginnen die Hauptdarsteller zu nerven, vor allem dieser kleine Zahnarzthelfer mit seiner hektischen und quasseligen Art. Zudem fand ich die vulgäre Sprache unnötig, wollte man damit die Zielgruppe der 12-16 Jährigen beeindrucken?

    Eigentlich schade, dass die Umsetzung dieses Films (in meinen Augen) so mißlungen ist. Die Grundidee und die Storyline des Films sind eigentlich gut und vielversprechend. Mit mehr Niveau hätte eine wirklich gute Komödie daraus werden können. So aber bin ich froh, dass ich die BD mit nur 2 Euro Verlust gleich weiterverkaufen konnte ...

  3. #23
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.08.02
    Beiträge
    123

    AW: Kill the Boss / Horrible Bosses (2011)

    Zitat Zitat von K-Rated Beitrag anzeigen
    Erwartet hatte ich einen lustigen Film, bekommen habe ich aber leider ein nerviges Machwerk. Nach spätestens 30 Minuten beginnen die Hauptdarsteller zu nerven, vor allem dieser kleine Zahnarzthelfer mit seiner hektischen und quasseligen Art. Zudem fand ich die vulgäre Sprache unnötig, wollte man damit die Zielgruppe der 12-16 Jährigen beeindrucken?

    Eigentlich schade, dass die Umsetzung dieses Films (in meinen Augen) so mißlungen ist. Die Grundidee und die Storyline des Films sind eigentlich gut und vielversprechend. Mit mehr Niveau hätte eine wirklich gute Komödie daraus werden können.
    Sehe das genauso. Überhaupt gibts bei den heutigen Komödien nur noch relativ selten was gescheites. Aber aus irgendeinem Grund hat der Trailer damals einen recht guten Eindruck auf mich gemacht und ich dachte wirklich das wird mal was vernünftiges. War leider nicht so.

  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Raum Stuttgart/Remstal
    Beiträge
    16.190

    AW: Kill the Boss / Horrible Bosses (2011)

    Zitat Zitat von Gorcher Beitrag anzeigen
    Aber aus irgendeinem Grund hat der Trailer damals einen recht guten Eindruck auf mich gemacht und ich dachte wirklich das wird mal was vernünftiges. War leider nicht so.
    Der Trailer ist auch wirklich gut. Auf zwei Minuten zusammengefaßt ist der Film spaßig. Auf 105 Minuten gedehnt aber eine Qual ...

    Wie du schon sagtest, gute bzw. wirklich lustige Komödien sind heute leider selten. Liegt wohl daran, dass der Humor für die Kinogänger < 18 Jahre ausgelegt ist.
    Geändert von K-Rated (22.01.12 um 14:00:13 Uhr)

  5. #25
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.05.06
    Ort
    Tübingen
    Alter
    34
    Beiträge
    2.498

    AW: Kill the Boss / Horrible Bosses (2011)

    Ich hab mir den Film gestern auch mal angeschaut und fand ihn bis auf einige Kleinigkeiten richtig gut. Der Zahnarzthelfer war tatsächlich bisweilen etwas nervig, aber es hielt sich in Grenzen und stach imo nicht zu sehr raus. Die etwas derbere Sprache fand ich doch ganz passend, zumindest auf englisch wäre mir das nicht negativ aufgefallen, die Amis ham halt nunmal eine ganz ausgeprägte Fluchkultur die mir bei PG-13 Komödien gerne mal gezwungenermaßen zu sehr unterdrückt vorkommt.
    Die Glanzlichter des Films waren für mich jedoch Kevin Spacey und Colin Farrell die ihre "Bosses" herrlich fies und mit einem Hang zum Overacting geben. Es hat sehr viel Spaß gemacht den beiden zuzusehen, nur schade dass eine besonders lustige Szene mit Colin Farrell und einem Apotheker rausgefallen ist, die hätte ich gerne noch im Film gesehen. Ebenso hätte ich gerne den ersten Intro aus den Deleted Scenes am Anfang gehabt, den fand ich etwas stimmiger.
    Der Film ist sicherlich kein großes Meisterwerk, aber in Sachen Komödien eine der besseren die in den vergangenen Jahren erschienen sind, werd ich definitiv beizeiten mal wieder einwerfen.

  6. #26
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.07.07
    Beiträge
    4.099

    AW: Kill the Boss / Horrible Bosses (2011)

    Ich fand den Film rundum auch gelungen. Wird zwar nicht in die Filmgeschichte eingehen, für kurzweilligen Spaß reicht er aber allemal.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •