Cinefacts

Seite 7 von 14 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 140 von 269
  1. #121
    Querdenker
    Registriert seit
    21.12.05
    Alter
    40
    Beiträge
    2.545

    AW: Universal restauriert 13 Klassiker zum 100. Jubiläum inkl. Schindlers Liste

    Zitat Zitat von mr.wood Beitrag anzeigen
    Mir stellt sich die Frage, inwiefern die Leute, die die Filme aktuell für Universal bearbeiten, angesichts dieses ersten Ergebnisses als Fachleute mit hinreichender Fachkompetenz bezeichnet werden können. Anders formuliert: Kann man, wenn man sein Geschäft versteht, ernsthaft ein solches Ergebnis abliefern?
    Ich drück's mal so aus: So lange die "Fach"presse (blu-ray.com u.ä.) ein solches Ergebnis abfeiert und die MASSE der Käufer mit dem glattgebügelten Bild einverstanden ist, hat man alles richtig gemacht und wird bei der nächsten Bearbeitung sicher nichts ändern.

    Gruß
    pippovic

  2. #122
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.207

    AW: Universal restauriert 13 Klassiker zum 100. Jubiläum inkl. Schindlers Liste

    Zitat Zitat von pippovic Beitrag anzeigen
    Ich drück's mal so aus: So lange die "Fach"presse (blu-ray.com u.ä.) ein solches Ergebnis abfeiert und die MASSE der Käufer mit dem glattgebügelten Bild einverstanden ist, hat man alles richtig gemacht und wird bei der nächsten Bearbeitung sicher nichts ändern.
    Ich fürchte du hast recht.
    Das Fatale ist, dass Leute, die sich den Film kaufen und ihn sich unbedarft, ohne großes Hintergrundwissen anschauen, nicht auf die Idee kommen, dass dort etwas schief gelaufen ist.
    Schau dir die Rezensionen zu Patton auf Amazon.de an. Dort wird das DNR-Bild gefeiert.

    Wenn aber nicht mal die Fachpresse ein klares Wort spricht und Unzulänglichkeiten benennt, sieht es übel aus.
    Blu-ray.com:
    The restoration featurette, which actually covers a lot of titles, actually spends a few seconds discussing one aspect of Universal's high def releases which seem to create the biggest controversy: digital noise reduction of grain. In the case of To Kill a Mockingbird, there were a number of optical push ins (as opposed to zooms) which magnified grain to a really ugly degree, something shown quite clearly in the restoration featurette. Rather than "erase" the grain, which the team of restorers quite clearly state is unthinkable, they used a new algorithm which "averaged" the grain over the entire sequence, including before and after the optical push. The results should please even the most persnickety videophiles. [...] Well done, Universal—keep it up.
    Ein Algorithmus gleicht also das Filmkorn im kompletten Film an, weil das Entfernen des Korns für die Restaurateure undenkbar wäre. Aha.
    Nur heißt das nichts anderes, als das man den Film schonmal komplett durch den digitalen Fleischwolf dreht.
    Zu sehen bekommt man auf der Seite Screenshots, auf denen ich kein Filmkorn mehr erkennen kann und die zudem einen sehr flauen Kontrast haben.

    Wie muss man sich das bei Universal vorstellen?
    Sitzt die Mannschaft da und klopft sich auf die Schulter und gratuliert sich zu der gelungenen "Restauration"?
    Gibt es einen Projektleiter der bestimmt, wie das Bild bearbeitet werden soll und das Fachpersonal folgt Zähne knirschend?
    Auf der einen Seite werden Negative mit riesigem Aufwand gelagert und als Kulturgut behandelt, um dann das Filmkorn weg zu radieren?

    Der Film erscheint erst Ende des Monats, aber ich fürchte man sieht schon sehr deutlich, wohin die Reise geht.

  3. #123
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Universal restauriert 13 Klassiker zum 100. Jubiläum inkl. Schindlers Liste

    Universal ist ein Nullnummernverein, sorry für die harten Worte.
    Beim Bearbeiten zu American Werewolf wurde John Landis angegeangen, da er das Bild wohl "naturbelassen" haben wollte.
    Der zuständige Bub an den Reglern hatte dann irgendeine Notiz an die "Oberen" bei Unviersal weitergeleitet, mit einer Art Hinweis "Regisseur verschlechtert den Bildeindruck" o.Ä.
    Müßte auch auf der BD irgendwo drauf sein (im AK glaube ich)
    Und wenn ich mir schon die Mockingbird Shots anschaue... Ein wachsartige Bildeindruck ohne Tiefenstaffelung-/wirkung.
    Das hat kein Film verdient und macht das Prädikat "Restauration" zu einer Lachnummer.

    Zu SvenC und seinen Kommentaren zu Herr Kaiser... einfach überlesen.
    Der hat sich schon in seinem 3D Thread zum Affen gemacht + Sperrung (dazu noch der Krekel Vergleich )
    Geändert von Tyler Durden (21.01.12 um 13:51:33 Uhr)

  4. #124
    Nachteule
    Registriert seit
    26.10.03
    Beiträge
    1.087

    AW: Universal restauriert 13 Klassiker zum 100. Jubiläum inkl. Schindlers Liste

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Wie muss man sich das bei Universal vorstellen?
    Sitzt die Mannschaft da und klopft sich auf die Schulter und gratuliert sich zu der gelungenen "Restauration"?
    Gibt es einen Projektleiter der bestimmt, wie das Bild bearbeitet werden soll und das Fachpersonal folgt Zähne knirschend?
    Auf der einen Seite werden Negative mit riesigem Aufwand gelagert und als Kulturgut behandelt, um dann das Filmkorn weg zu radieren?

    Der Film erscheint erst Ende des Monats, aber ich fürchte man sieht schon sehr deutlich, wohin die Reise geht.
    Das würde mich auch mal interessieren.

    IMHO ist aber entweder der Projektleiter mit wenig Fachkompetenz ausgestattet oder aber man ist wirklich (was ich nur mit Tränen beantworten könnte) so vehement davon überzeugt, dass man alleine den Einsatz von neuen digitalten Tools als bahnbrechende Revolution feiert. Was leider wohl auch Alltag im Kaufen von High-End-Equipment ist, ist der Hintergedanke und somit die Rechtfertigung, dass man Unmengen an Geld in die Restaurationstools gesteckt hat und diese jetzt unbedingt VOLL nutzen muss, damit die Geldgeber auch etwas davon sehen können.

    Das jetzt mal völlig davon ab, dass natürlich auch die Zeit eine Rolle spielt. Aber bei den Summen die hier genannt wurden, fragt man sich schon, wohin hier der Großteil fließt.

    Ich weiß nicht, ob mir Torsten hier zustimmt, aber eine Restauration richtig durchzuführen ist sicher nicht nur eine Sache der Tools, sondern eben ganz besonders das Hintergrundwissen und die Erfahrung. Zugleich sollte möglichst jeder Marketing-Einfluss vermieden werden. Daher schätze ich es auch sehr, dass wir Torsten hier im Forum haben. Denn da habe ich meist eine authentische und ehrlich Einschätzung und nicht irgendeine Person, die sich um die Zufriedenheit der Endanwender wenig schert und im Endeffekt NUR auf das Geld aus ist. Ich kaufe auch aus Prinzip viele Releases, die von TLE durchgeführt werden, weil sie mit Liebe erstellt wurden. Das soll jetzt aber keine Werbung sein, sondern meine Wertschätzung für etwas, für das ich Geld ausgebe.

    Ich hoffe jedenfalls, dass Universal hier auch mal ein paar negative Rückmeldungen erhält. Leider wird es im Endeffekt aber wieder so sein, dass Endanwender trotzdem kaufen, weil sie nichts Besseres angeboten bekommen. Das ist die eigentliche Tragödie.

    Ich warte jetzt aber erstmal Torstens Rückmeldungen ab. Mal sehen wohin die Reise geht.
    Geändert von Sunny007 (21.01.12 um 14:19:37 Uhr)

  5. #125
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.207

    AW: Universal restauriert 13 Klassiker zum 100. Jubiläum inkl. Schindlers Liste

    Zitat Zitat von Tyler Durden Beitrag anzeigen
    Beim Bearbeiten zu American Werewolf wurde John Landis angegeangen, da er das Bild wohl "naturbelassen" haben wollte.
    Der zuständige Bub an den Reglern hatte dann irgendeine Notiz an die "Oberen" bei Unviersal weitergeleitet, mit einer Art Hinweis "Regisseur verschlechtert den Bildeindruck" o.Ä.
    Einige Reglerbuben gehören einfach nur in die Wüste geschickt.

    Was lernen die eigentlich in ihrer Reglerbubenausbildung?
    Kaufen sie sich schon von ihrem Reglerbubenausbildungsentgelt weichgespülte HD-Veröffentlichungen und schmieren sich Vaseline auf die Brillengläser, wenn sie mal einen klassischen Schwarzweißfilm im Kino sehen?

    Das ist eine fremde und seltsame Welt.

  6. #126
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Universal restauriert 13 Klassiker zum 100. Jubiläum inkl. Schindlers Liste

    Es soll eben aussehen, wei Filme heute:
    Weitest Grainfrei und superscharf...

    Aber ich denke, viel Geld wird bei Universal auch in Handarbeit verbraten, wenn man an das Ausbesser der Klebestellen, Defekte u.Ä. denkt.

  7. #127
    fieser Pirat
    Registriert seit
    23.05.04
    Beiträge
    838

    AW: Universal restauriert 13 Klassiker zum 100. Jubiläum inkl. Schindlers Liste

    Bezüglich der neuen Jubiläums-VÖs scheint mir vor allem das Problem zu sein, dass rücksichtslos Dinge repariert werden, die gar nicht (oder zumindest nicht besonders) kaputt sind: Grain und Rauschen, "optical push ins", Frame-Jitter und Flicker. Allenfalls Jitter und Flicker kann man meiner Meinung nach - sehr behutsam! - angehen, doch schon Flicker in erträglichem Maße schmälert den Bildeindruck und den Sehkomfort ja überhaupt nicht. Insofern Universal bisher durch technisches Unverständnis und mangelnden Respekt vor dem Material aufgefallen ist, hätte es einen eigentlich schockieren müssen, wenn sich das nun plötzlich geändert hätte. Da kann ich nur sinngemäß den von mir geschätzten Robert Harris (zum Thema CBS und My Fair Lady) zitieren: Man hätte das Material in Hände geben sollen, bei denen ein Mindestmaß an Respekt dafür zusätzlich zur technischen Expertise vorhanden ist.

  8. #128
    Ina
    Ina ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.05.05
    Ort
    Hallig Langneß
    Beiträge
    927

    AW: Universal restauriert 13 Klassiker zum 100. Jubiläum inkl. Schindlers Liste

    Ich bin von dem Bild TKAM auch maßlos enttäuscht.

    Was mich nur wundert ist, dass die Amerikaner in jeglicher Hinsicht anscheinend kritikloser sind.
    Die in Deutschland immer wieder kritisierte Ben Hur VÖ (falsche Farbgebung) wird immer noch von Robert Harris und anderen echten Restaurationsexperten in den Himmel gehoben. (Quelle: www.hometheaterforum.com)
    Ich möchte das lediglich als Tatsache ohne Wertung stehen lassen!!!!!!!!!

    Wir sollten aber auch mehr auf solchen Seiten posten, um unsererm Unmut kund zu tun! So auch das Review auf bluray.com dort selber bewerten.

    Gruß
    Ina

    P:S: Herr Kaiser haben Sie mal das Problem der "Farbwiedergabe" bei Ben Hur mit Herrn Harris diskutiert? Mich würde wirklich mal interessieren, warum dort so wenig Kritik geübt wird.

  9. #129
    TH
    TH ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.04.02
    Beiträge
    7.401

    AW: Universal restauriert 13 Klassiker zum 100. Jubiläum inkl. Schindlers Liste

    Zitat Zitat von Sunny007 Beitrag anzeigen
    Ich hoffe jedenfalls, dass Universal hier auch mal ein paar negative Rückmeldungen erhält. Leider wird es im Endeffekt aber wieder so sein, dass Endanwender trotzdem kaufen, weil sie nichts Besseres angeboten bekommen. Das ist die eigentliche Tragödie.
    Ich werde diesen Film devinitiv NICHT auf BD kaufen und werde bei meiner DVD bleiben und diese halt nicht auf der LW sondern auf meinem Röhren-TV gucken.
    Da ist das nicht-anamorphe Bild zwar auch unschön, aber noch zu ertragen...

  10. #130
    Dominik1989
    Gast

    AW: Universal restauriert 13 Klassiker zum 100. Jubiläum inkl. Schindlers Liste

    Weiß man eigentlich schon WANN diese Filme kommen sollen? Sommer oder Vinter?

  11. #131
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    7.310

    AW: Universal restauriert 13 Klassiker zum 100. Jubiläum inkl. Schindlers Liste

    Was meint ihr, welche Bearbeitungsstandards in den nächsten Jahren dominieren werden?

    Zum einen gibt es ja (wie in diesem Thread offenbar wird) noch immer diesen starken Trend, sich den vermeintlich modernen Sehgewohnheiten der ultra clean, ultra sharp, no grain und animationsfilm-verwöhnten Massenöffentlichkeit (die die meisten alten Filme ohnehin nicht kaufen wird) anzubiedern und darüber (trotz gegenteiliger Meinung "echter" Profis) noch immer haufenweise positive PR verbreitet wird.

    Andererseits gibt es wenige aufwändige Bearbeitungen "großer" Klassiker aus der Prestige-Ecke der Studios, die sich inkl. Neuscan und behutsamer digitaler Behandlung wohltuend von der Masse hervorheben (ja, und dazu gehört sogar ab und an Universal: s. PSYCHO). Klar sind das kostspielige Treatments, die nicht für den gesamten Katalog verwendet werden können. Criterion und manchmal auch Labels wie MoC, in Deutschland TLEFilms, setzten auf fachkundige Bearbeitungen mit viel Handarbeit. Ich frage mich nur, ob die breite Masse (oder auch Internetseiten wie blu-ray.com) überhaupt einen Unterschied zur automatisierten Brachialmethode bemerkt, schätzt und langfristig finanziell unterstützt. Ich befürchte nicht.

    Drittens beobachte ich z. B. bei Kino Trend No. 3, der mir sehr gefällt. Wenn schon kein Geld für eine fotochemische Restaurierung oder manuelle Bearbeitung im digitalen Bereich zur Verfügung steht, wird wenigstens der sauberste verfügbare Print gescanned und das Ergebnis weitgehend unbearbeitet auf die Blu-ray gepresst. Kann mir nicht vorstellen, dass z. B. Keatons SEVEN CHANCES doppelt so häufig verkauft wird, nachdem jede Bildschramme, Laufspur, jedes Bildstandproblem, Flickern und eben auch jedes Filmkorn automatisiert eleminiert wurde.

  12. #132
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.06.08
    Alter
    33
    Beiträge
    6.336

    AW: Universal restauriert 13 Klassiker zum 100. Jubiläum inkl. Schindlers Liste

    Ich habe mir jetzt auch mal diesen Promotrailer angesehen und kann eigentlich nur Widersprüche feststellen. Ich kenne zwar fast keinen der ganz alten Filme, muss aber feststellen, dass bei "wer die nachtigall stört" das alte Bild besser aussieht als das Neue. Keine Ahnung ob das repräsentativ ist, aber so richtig umhauen tut mich das nicht.

    Naja abwarten und Tee trinken - ich hoffe das ET, Der Weiße Hai und Schindlers Liste gut aussehen

  13. #133
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.12.09
    Ort
    Wien
    Alter
    59
    Beiträge
    3.740

    AW: Universal restauriert 13 Klassiker zum 100. Jubiläum inkl. Schindlers Liste

    So wie Herr Kaiser sagt, sollten wir doch vielleicht mal alle abwarten. Der Rezensent auf bluray.com hat die Scheibe gesehen und findet sie gut. Keiner von uns hier hat sie noch begutachten können, und auf Grund von komprimierten jpg's die noch dazu Downscales sind bzw. auf Grund eines YouTube Promos wird hier eine Veröffentlichung in den Boden gestampft, die noch nicht einmal da ist. "Journalistische Sorgfalt" ist das auch nicht gerade
    Entschuldigung für meine Einmischung...

  14. #134
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Universal restauriert 13 Klassiker zum 100. Jubiläum inkl. Schindlers Liste

    Zitat Zitat von Ina Beitrag anzeigen
    Die in Deutschland immer wieder kritisierte Ben Hur VÖ (falsche Farbgebung)
    Also so extrem wird die Farbgebung nun auch nicht kritisiert. Wenn du die Meinungen in den Foren anschaust sind 95 Prozent der Leute (inkl. mir übrigens) restlos zufrieden mit Ben Hur.
    Das ist in meinen Augen eine fantastische VÖ.

    Man kann dann auch aus einer Mücke den berühmten Elefanten machen

  15. #135
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.01.05
    Beiträge
    273

    AW: Universal restauriert 13 Klassiker zum 100. Jubiläum inkl. Schindlers Liste

    Zitat Zitat von kippe Beitrag anzeigen
    Was meint ihr, welche Bearbeitungsstandards in den nächsten Jahren dominieren werden?
    ...
    Drittens beobachte ich z. B. bei Kino Trend No. 3, der mir sehr gefällt. Wenn schon kein Geld für eine fotochemische Restaurierung oder manuelle Bearbeitung im digitalen Bereich zur Verfügung steht, wird wenigstens der sauberste verfügbare Print gescanned und das Ergebnis weitgehend unbearbeitet auf die Blu-ray gepresst. Kann mir nicht vorstellen, dass z. B. Keatons SEVEN CHANCES doppelt so häufig verkauft wird, nachdem jede Bildschramme, Laufspur, jedes Bildstandproblem, Flickern und eben auch jedes Filmkorn automatisiert eleminiert wurde.
    bei schwarz-weiss filmen gehe ich da sofort mit. bei farbfilmen wird dieses wohl nicht gehen, dort sind die farben im laufe der zeit zu verfälscht und entsprechen in keinster weise dem original. dort wird man wohl hand anlegen müssen und gleichzeitig explodieren die kosten. die veröffentlichungen von koch sind ein gutes beispiel dafür. "der ritt zum ox-bow" als sw-vertrteter hat eine ganze menge analoger defekte, sie wirken auf mich aber nicht störend. "dr. doolittle" als farb- und 70mm vertreter habe ich mir schon mit gewissen bauchschmerzen angeschaut, dort hätte ein neuscan und bearbeitung im hause fox wunder bewirkt. aber wer macht das bei einem film, der zur uraufführung gefloppt ist?

  16. #136
    fieser Pirat
    Registriert seit
    23.05.04
    Beiträge
    838

    AW: Universal restauriert 13 Klassiker zum 100. Jubiläum inkl. Schindlers Liste

    Zitat Zitat von alterfilmnarr Beitrag anzeigen
    So wie Herr Kaiser sagt, sollten wir doch vielleicht mal alle abwarten. Der Rezensent auf bluray.com hat die Scheibe gesehen und findet sie gut. Keiner von uns hier hat sie noch begutachten können, und auf Grund von komprimierten jpg's die noch dazu Downscales sind bzw. auf Grund eines YouTube Promos wird hier eine Veröffentlichung in den Boden gestampft, die noch nicht einmal da ist. "Journalistische Sorgfalt" ist das auch nicht gerade Entschuldigung für meine Einmischung...
    Ich gehe davon aus, dass die wenigsten Teilnehmer dieser Diskussion hier Journalisten sind. So oder so können die Leute aufgrund der vorliegenden Informationen allerdings diskutieren ohne Ende. Nennt sich Meinungsfreiheit.

    Bezüglich der Trends glaube ich schon, dass hochqualitative, minimalinvasive Bearbeitungen der Königsweg sein werden, sofern Experten mit hohem technischen Selbstanspruch zusammen mit Geschäftsleuten mit Liebe für Filme in der Verantwortung stehen. Wo sich kein verantwortungsvoller Major mit Geld für diese Vorgehensweise findet, müssen wir dann wohl auf saubere Scans bestmöglicher Kopien samt möglichst unverfälschtem Transfer (ggf. mit moderater Bearbeitung, je nach Budget) setzen. Doctor Dolittle ist ein gutes Beispiel für letzteren Fall. Die Qualität (nach kurzem Blick auf die Beaver-Shots) ist mäßig, der Film allerdings (auf DVD vorhanden) ist es auch. Selbst ohne jede inhaltliche Wertung muss man feststellen, dass die Absatzchancen dafür sehr beschränkt sind. Daher ist mehr wohl wirklich nicht zu erwarten.

  17. #137
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.207

    AW: Universal restauriert 13 Klassiker zum 100. Jubiläum inkl. Schindlers Liste

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Also so extrem wird die Farbgebung nun auch nicht kritisiert. Wenn du die Meinungen in den Foren anschaust sind 95 Prozent der Leute (inkl. mir übrigens) restlos zufrieden mit Ben Hur.
    Das ist in meinen Augen eine fantastische VÖ.

    Man kann dann auch aus einer Mücke den berühmten Elefanten machen
    Wenn die Farbgebung leicht daneben liegt, sieht man das eigentlich nur im direkten Vergleich oder man hat ein sehr geschultes Auge und weiß, wie ein Film aus der-und-der Zeit auf dem-und-dem Material auszusehen hat.
    Was mir aber aufgefallen ist und auch von anderer Seite bemängelt wurde, sind die zu dichten Dreivierteltöne.
    Daraus resultieren absaufende Details in dunklen Bereichen.
    Insgesamt sieht Ben-Hur aber sehr gut aus, trotz der Kritikpunkte.
    Hat auf der Leinwand wirklich sehr großen Spaß gemacht.

    Zitat Zitat von alterfilmnarr Beitrag anzeigen
    So wie Herr Kaiser sagt, sollten wir doch vielleicht mal alle abwarten. Der Rezensent auf bluray.com hat die Scheibe gesehen und findet sie gut. Keiner von uns hier hat sie noch begutachten können, und auf Grund von komprimierten jpg's die noch dazu Downscales sind bzw. auf Grund eines YouTube Promos wird hier eine Veröffentlichung in den Boden gestampft, die noch nicht einmal da ist. "Journalistische Sorgfalt" ist das auch nicht gerade
    Entschuldigung für meine Einmischung...
    Auf Blu-ray.com steht unter anderem in der Filmbesprechung
    Now, I have never believed that at least some of Universal's catalog Blu- ray releases were as outright terrible as some claimed, but I seem to have a much higher tolerance for DNR than some.
    Das sagt ja schon einiges (wenn nicht sogar alles).
    Die dvdBeaver Screenshots (sind übrigens nicht heruntergerechnet) mögen auch leicht verfälscht sein, aber wenn dort gar kein Filmkorn mehr zu sehen ist, kann man davon ausgehen, dass auch keines mehr existiert.

    Zitat Zitat von Dominik1989 Beitrag anzeigen
    Weiß man eigentlich schon WANN diese Filme kommen sollen? Sommer oder Winter?
    To Kill a Mockingbird erscheint in den USA am 31.01., in Deutschland wenig später am 02.02., ich denke der Rest folgt dann häppchenweise.

    Zitat Zitat von kippe Beitrag anzeigen
    Zum einen gibt es ja (wie in diesem Thread offenbar wird) noch immer diesen starken Trend, sich den vermeintlich modernen Sehgewohnheiten der ultra clean, ultra sharp, no grain und animationsfilm-verwöhnten Massenöffentlichkeit (die die meisten alten Filme ohnehin nicht kaufen wird) anzubiedern und darüber (trotz gegenteiliger Meinung "echter" Profis) noch immer haufenweise positive PR verbreitet wird..
    Kommen die glattgebügelten Filme wirklich beim Publikum besser an?
    Da es größtenteils eher Leute sind, die sich vor dem Kauf nicht informieren über die Bildqualität, kann ich das nicht glauben.
    Ich glaube man verprellt mit der Bildmanipuliererei die kritischen Filmfans, während es dem Rest eher egal ist, ob Filmkorn zu sehen ist oder nicht.
    Statt vorgeschalteter Trailer und unnützen und nervenden Wahnhinweisen sollte standardmäßig ein kleines anwählbares "Aufklärungsfilmchen" dabei sein, in dem erklärt wird, das Filmkorn integraler Bestandteil des Filmbildes ist und das Restauration nicht dazu da ist, Filme dem gerade angesagten Geschmack anzugleichen.

    Zitat Zitat von kippe Beitrag anzeigen
    Kann mir nicht vorstellen, dass z. B. Keatons SEVEN CHANCES doppelt so häufig verkauft wird, nachdem jede Bildschramme, Laufspur, jedes Bildstandproblem, Flickern und eben auch jedes Filmkorn automatisiert eleminiert wurde.
    Glaube ich auch nicht.
    Ich kann mit solchen kleinen Defekten viel besser leben als mit DNR-Bearbeitung oder verfälschtem Kontrast oder verdrehten Farben.

  18. #138
    Ina
    Ina ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.05.05
    Ort
    Hallig Langneß
    Beiträge
    927

    AW: Universal restauriert 13 Klassiker zum 100. Jubiläum inkl. Schindlers Liste

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Also so extrem wird die Farbgebung nun auch nicht kritisiert. Wenn du die Meinungen in den Foren anschaust sind 95 Prozent der Leute (inkl. mir übrigens) restlos zufrieden mit Ben Hur.
    Das ist in meinen Augen eine fantastische VÖ.

    Man kann dann auch aus einer Mücke den berühmten Elefanten machen
    Daher habe ich es jau auch ohne Wetung geschrieben! Für Herrn KAiser z.b waren es kleine Elefanten! Ich hätte es natürlich auch nicht gemerkt und habe mich nachher geärgert, dass ich es überhaupt gelesen habe! Aber er hat eigentlich Recht!

    Aber TKAM zum 50 Jährigen so zu verschandeln ist eine Katastrophe!

  19. #139
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.12.09
    Ort
    Wien
    Alter
    59
    Beiträge
    3.740

    AW: Universal restauriert 13 Klassiker zum 100. Jubiläum inkl. Schindlers Liste

    Zitat Zitat von mr.wood Beitrag anzeigen
    Ich gehe davon aus, dass die wenigsten Teilnehmer dieser Diskussion hier Journalisten sind. So oder so können die Leute aufgrund der vorliegenden Informationen allerdings diskutieren ohne Ende. Nennt sich Meinungsfreiheit.
    Danke für den Hinweis! Die "journalistische Sorgfalt" war übrigens unter Gänsefüßchen. Und: ja, es herrscht Meinungsfreiheit - ich habe auch eine...

  20. #140
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Universal restauriert 13 Klassiker zum 100. Jubiläum inkl. Schindlers Liste

    Zitat Zitat von Ina Beitrag anzeigen
    Aber TKAM zum 50 Jährigen so zu verschandeln ist eine Katastrophe!
    Da bin ich absolut mit dir einer Meinung.

    Aber Universal wird es wohl leider nie mehr lernen.
    Ich hatte ehrlich gesagt leichte Hoffnungen in diese Restaurationsreihe gesetzt. Aber nachdem nun schon der erste Titel dem üblichen Universal Muster folgt habe ich resigniert.
    Wenn die schon gross angekündigte Restauration so versaubeuteln in der Nachbearbeitung wird man dort IMMER Lotto spielen müssen als Kunde. Einige Titel sehen manchmal ganz gut aus, andere mittelmässig und dann noch die Katastrophen. Damit habe ich mich jetzt bei Schundiversal abgefunden.
    Solange die nicht noch anfangen Veröffentlichungen aktueller Kinofilme tot zu filtern beisse ich halt in den sauren Apfel und verzichte auch notgedrungen auf wirklich katastrophale Titel (zB. Big Lebowski). Ausser die DVDs sind die reinste Hölle wie zB. bei Tremors wo die BD eine Filterorgie sondergleichen ist aber halt gegenüber der Letterbox DVD so ne Steigerung das man als Leinwand-Besitzer nicht drauf verzichten kann.

Seite 7 von 14 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •