Cinefacts

Seite 29 von 31 ErsteErste ... 1925262728293031 LetzteLetzte
Ergebnis 561 bis 580 von 603
  1. #561
    Ein Bayer im Schwabenland
    Registriert seit
    01.08.01
    Ort
    Attu Station
    Alter
    39
    Beiträge
    7.522

    AW: Escape Plan (mit Stallone & Schwarzenegger)

    Es gab halt nur wenige Große

  2. #562
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    1.300

    AW: Escape Plan (mit Stallone & Schwarzenegger)

    @01

    Also ich finde The Last Stand kommt deiner Definition schon sehr nahe. Sind IMO alle genannten Punkte vertreten. The Last Stand ist ein grundsolider Actionfilm, welcher genau so auch vor 20 Jahren hätte laufen können.

    Es gab in den letzten Jahren einige R-Rated Actionfilme. Expendables 1 + 2, The Last Stand, Bullet to the Head, Die Hard 5, Dredd, Olympus und Stathans letzte Filme sind sicher nur einige. Einige Filme liefen zwar durchaus erfolgreich, aber im Ganzen waren die meisten Flops.

    Das heutige Kinopublikum will diese Art an Filmen derzeit nicht sehen. Am Rating kanns nicht liegen, Komödien oder Dramen spielen mit nem R-Rating durchaus 400 - 500 Mio. $ ein. Vom gigantischen Erfolg von PG-13 Actionfilmen mal ganz abgesehen.


    @Der Große Coordinator

    Diesel ist IMO kein Actionstar, sondern Star einens Franchises. (Fast and Furious) Er dreht ja fast nichts anderes und Riddick ist ja eher eine Nischenreihe. Abgesehen von XXX sind die meisten anderen seiner Actionprojekte gefloppt. Statham ist sicher ein Actiostar, allerdings bestenfalls auf dem Niveau von van Damme vor 20 Jahren, und keinesfalls mit Stallone und Arnie in den 80er/90er Jahren zu vergleichen. (Adkins liegt noch deutlich darunter)

    Li und Chan sind allerdings (in Asien) noch äußerst erfolgreiche Actionstars.

  3. #563
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.02.03
    Beiträge
    7.137

    AW: Escape Plan (mit Stallone & Schwarzenegger)

    Verdient Statham nicht weit mehr, als es Van Damme getan hat?

  4. #564
    Sunny Lax Fanboy
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    46
    Beiträge
    3.820

    AW: Escape Plan (mit Stallone & Schwarzenegger)

    Wie es so kommt, habe ich den Film nun im Rahmen eines Männerabends gesehen.

    Mann konnte sich den Film anschauen, aber richtig gut war er nicht. Zu viele Ungereimtheiten im Drehbuch, die Charaktere waren nicht gut ausgearbeitet.

    So fand ich das Zusammenspiel der beiden iwie unglaubwürdig. Sie waren plötzlich die besten Freunde, warum weiß keiner so genau. Ging mir zu Schnell

    Gab aber paar echte Highlights, wie z. B. als Arni am Ende das MG um die Hand geschnallt hat. Hättte direkt ne Szene aus Phantom Commando sein können ^^

    Das mit der Syncro ist immer noch ätzend....da gibt es keine zwei Meinungen. Kino war nicht besonders voll, 15 Leute oder so.

  5. #565
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Escape Plan (mit Stallone & Schwarzenegger)

    Zitat Zitat von Dudley Smith Beitrag anzeigen
    @01
    Es gab in den letzten Jahren einige R-Rated Actionfilme. Expendables 1 + 2, The Last Stand, Bullet to the Head, Die Hard 5, Dredd, Olympus und Stathans letzte Filme sind sicher nur einige. Einige Filme liefen zwar durchaus erfolgreich, aber im Ganzen waren die meisten Flops.

    Das heutige Kinopublikum will diese Art an Filmen derzeit nicht sehen. Am Rating kanns nicht liegen, Komödien oder Dramen spielen mit nem R-Rating durchaus 400 - 500 Mio. $ ein. Vom gigantischen Erfolg von PG-13 Actionfilmen mal ganz abgesehen.
    Ich denke schon, dass es für harte R-rated Action ein Publikum gibt. Das Problem ist nur, dass heute jeder Actionfilm intelligent und intellektuell sein möchte. Die richtig erfolgreichen R-rated Actioner waren dies bewusst nicht und haben vor allem durch die Mundpropaganda im Videomarkt ihre Stärken:

    Expendables 1+2
    Olympus has fallen
    Dredd

    Alle drei (mit Ausnahme von EX2) waren im Kino relativ mäßig erfolgreich (Olympus mit 150 Millionen weltweit noch am besten), haben aber auf dem Videomarkt abgeräumt.

  6. #566
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.01.06
    Beiträge
    350

    AW: Escape Plan (mit Stallone & Schwarzenegger)

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Alle drei (mit Ausnahme von EX2) waren im Kino relativ mäßig erfolgreich (Olympus mit 150 Millionen weltweit noch am besten), haben aber auf dem Videomarkt abgeräumt.
    Olympus habe ich jetzt ganz spontan mal in der Videothek mitgenommen und war sehr positiv überrascht - hat mir ziemlich gut gefallen und das ist sowas, was ich mir von Stirb Langsam 5 eher gewünscht hätte. Aber das steht auf einem anderen Blatt.

    Was ist eigentlich die verlässlichste Quelle für Verkaufszahlen im Heimkinomarkt? Das interessiert mich auch um mal zu sehen, wie vermeintliche "Flops" im Kino dann auf DVD/BD laufen. Beispielhaft kann ich sagen, dass sehr viele Leute, die ich kenne, "The Last Stand" zu Hause liegen haben und die haben jetzt nicht unbedingt eine riesige Sammlung. Das ist mir aufgefallen und ich könnte mir vorstellen, dass der in der Tat auf DVD/BD sehr gut läuft.

    Ich gehe auch sehr selten ins Kino - vielleicht 3-4 Mal im Jahr und schaue fast alles zu Hause wg. Zeitmangel. Manche Dinge "muss" man aber im Kino sehen - einen James Bond Film zum Beispiel oder eben Dinge wie "Expendables".

  7. #567
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Escape Plan (mit Stallone & Schwarzenegger)

    Die US Verkaufszahlen findet man auf den gängigen Seiten wie www.the-numbers.com oder www.boxofficemojo.com. Oder man googelt einfach.

  8. #568
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.01.02
    Beiträge
    361

    AW: Escape Plan (mit Stallone & Schwarzenegger)

    Zitat Zitat von Speed Demon Beitrag anzeigen
    Verdient Statham nicht weit mehr, als es Van Damme getan hat?
    Der gute Jean-Claude war damals doch relativ groß im Geschäft und hat für Street Fighter angeblich an die 8 Milllionen USD Gage bekommen.
    Da dürfte Jason Statham doch relativ weit von entfernt sein. Seine Einzelfilme laufen ja alle auch nicht sooo gut, vom Transporter mal abgesehen.

  9. #569
    Editor
    Registriert seit
    20.07.01
    Beiträge
    1.528

    AW: Escape Plan (mit Stallone & Schwarzenegger)

    Jason Statham`solo Filme floppen sogar seit einigen Jahren regelmäßig im Kino.
    Da wird der Gewinn rein in der Heimauswertung erwirtschaftet, mal schauen wie viele (Kino) Pleiten er sich noch erlauben kann.

  10. #570
    wir prüfen das
    Registriert seit
    31.08.04
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Alter
    44
    Beiträge
    2.982

    AW: Escape Plan (mit Stallone & Schwarzenegger)

    JCvD ist ja imho an seiner Selbstüberschätzung und - damit einhergehend - massivem Drogenkonsum zugrunde gegangen. Bei Statham weiß ich zwar nicht um die Drogen, aber Selbstüberschätzung wird da auch eine Rolle spielen. Mir kommt er jedenfalls aktuell vor wie die Reinkarnation des Seagal. Wobei damit nicht ausgeschlossen sei, daß er im Hintergrund nicht versuchen würde, aus diesem seinem Charakter-Schema auszubrechen. Vermutlich ist es aber so, daß er das nicht kann, weil die Fans ihn nicht anders haben wollen als den ewigen Crank Christmas - und damit ebenso wenig die Studiobosse. Sozusagen ein "Image Perpetuum mobile", aus dem schon damals Stallone ausbrechen wollte und es kaum/nicht geschafft hat. Na, mal sehen, was die Zukunft für Statham bringen wird ...

  11. #571
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Escape Plan (mit Stallone & Schwarzenegger)

    JCVD hat seit jeher eine bipolare Persönlichkeitsstörung, die allerdings sehr spät diagnostiziert wurde und auch mit ein Grund für seinen Drogenkonsum war. Nachdem er das in den Griff bekommen hat, ist er aber von den Drogen los und wieder mit seiner Familie zusammen.

  12. #572
    wir prüfen das
    Registriert seit
    31.08.04
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Alter
    44
    Beiträge
    2.982

    AW: Escape Plan (mit Stallone & Schwarzenegger)

    Mag sein, dass das der Hintergrund ist. Der Tatsache jedoch tut das keinen Abbruch - und auch nicht, daß er dieses Problem bis heute nicht in den Griff bekommen konnte. Den Rest kann man z.B. auch diesem Thread hier entnehmen.

  13. #573
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    1.300

    AW: Escape Plan (mit Stallone & Schwarzenegger)

    @ LJSilver

    In diesem Jahr gab es durchaus einige R-Rated Actionfilme. Wenn es ein Publikum für diese Filme gibt, warum laufen die meisten dann eher schlecht? Das Actionfilme heutzutage schlauer sein wollen, kann ich auch nur eingeschränkt nachvollziehen.
    Gerade im PG-13 Bereich gibts schon viel Schwachsin siehe Battleship, Transformers 2 + 3, GI Joe etc..

    Die Erträge aus dem Homevideobereich würde ich nicht überschätzen. In den USA sind die Gesamtverkäufe (DVD/Blu Ray/Downloads) in den letzten 7 Jahren gefallen und haben sich scheinbar erst in diesem Jahr stabilisiert.
    Außerdem wird in den letzten Jahren im Homevideobereich auch viel Umsatz über Fernsehserien generiert.

    zu den Actionhelden:

    Van Damme, Seagal und z.T. auch Statham sind dem Big Budget Hollywood zum Opfer gefallen. Richtig erfolgreich waren alle nur als Ihre Filme relativ billig waren. (van Damme/Seagal Ende der 80er/Anfang der 90er)
    Im Zuge des Riesenerfolgs von T2, Total Recall und den Die Hard Filmen hat man versucht auch diese Jungs zu großen Stars aufzubauen. Die Filme wurden deutlich aufwendiger und auch durchaus besser, allerdings ist ihr Publikum doch sehr begrenzt. Under Siege 2 hat 95 z.B. 60 Mio.$ gekostet, 95 war das noch ne recht große Summe.
    Seagal hatte seinen Zenit mit Under Siege und van Damme seinen mit Timecop, danach gings für beide nur noch bergab. Beide hatten sicher zu dieser Zeit ein ungesund großes Ego und auch keine guten Agenten. Ein gemeinsamer Film oder ein Projekt wie Expendables hätte 95 - 98 sicher einen riesen Zuspruch gefunden (Jahre später ist man natürlich klüger)

    Hollywood hat spätestens ab 96/97 u.a. durch die Erfolge von Jurassic Park, Independance Day und Titanic festgestellt, dass mit glatteren, massentauglicheren PG-13 Filmen wesentlich mehr Geld zu verdienen ist als mit immer teureren R-Rated Actionfilmen.

    Mit dem Aufkommen der Comicfilme ist richtige R-Rated Action (Ausnahmen abgesehen) mehr oder weniger tot.
    Geändert von Dudley Smith (18.11.13 um 18:57:40 Uhr)

  14. #574
    Shaq Attack
    Registriert seit
    06.04.03
    Alter
    38
    Beiträge
    1.925

    AW: Escape Plan (mit Stallone & Schwarzenegger)

    Zitat Zitat von Heaty Beitrag anzeigen
    Mag sein, dass das der Hintergrund ist. Der Tatsache jedoch tut das keinen Abbruch - und auch nicht, daß er dieses Problem bis heute nicht in den Griff bekommen konnte. Den Rest kann man z.B. auch diesem Thread hier entnehmen.
    wow das Forum ist ja mal richtig gut besucht, wusste nicht das JCV immer noch so viele Anhänger hat in Deutschland.

  15. #575
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.11.03
    Alter
    54
    Beiträge
    2.433

    AW: Escape Plan (mit Stallone & Schwarzenegger)

    Zitat Zitat von Dudley Smith Beitrag anzeigen
    @01

    Also ich finde The Last Stand kommt deiner Definition schon sehr nahe. Sind IMO alle genannten Punkte vertreten. The Last Stand ist ein grundsolider Actionfilm, welcher genau so auch vor 20 Jahren hätte laufen können.

    Es gab in den letzten Jahren einige R-Rated Actionfilme. Expendables 1 + 2, The Last Stand, Bullet to the Head, Die Hard 5, Dredd, Olympus und Stathans letzte Filme sind sicher nur einige. Einige Filme liefen zwar durchaus erfolgreich, aber im Ganzen waren die meisten Flops.

    Das heutige Kinopublikum will diese Art an Filmen derzeit nicht sehen. Am Rating kanns nicht liegen, Komödien oder Dramen spielen mit nem R-Rating durchaus 400 - 500 Mio. $ ein. Vom gigantischen Erfolg von PG-13 Actionfilmen mal ganz abgesehen.


    @Der Große Coordinator

    Diesel ist IMO kein Actionstar, sondern Star einens Franchises. (Fast and Furious) Er dreht ja fast nichts anderes und Riddick ist ja eher eine Nischenreihe. Abgesehen von XXX sind die meisten anderen seiner Actionprojekte gefloppt. Statham ist sicher ein Actiostar, allerdings bestenfalls auf dem Niveau von van Damme vor 20 Jahren, und keinesfalls mit Stallone und Arnie in den 80er/90er Jahren zu vergleichen.

    hallo

    arni und sly, waren und sind bis heute unerreicht.
    auf dem zenit angekommen, gaben sie den stab an willis weiter.
    nicht einer der heutigen actionstars, kann denen das wasser reichen.
    von denen schafft es keiner, monatelang in den kinos zu bleiben, die filme waren fast alle straßenfeger.
    van damme und seagal versuchten sich im fahrwasser von willis, wo van damme das eher hinbekommen hat, die massen zu begeistern.lundgren,dudikoff und co, waren je her nur kanonenfutter.
    dann haben sie es mit diesel versucht, und bis heute kläglich gescheitert.
    seine beste szene: in apfel beißen und sterben.
    the rock ist auch schlechter arni ersatz, nicht hart genug, ausnahme:faster.
    tja, und nun statham, ich mag seine filme, aber: er tritt in die fußstapfen von dudikoff.
    im kino keine wirklichen burner, videothekenheld.

    heute gehts ins kino, zu den alten helden.
    war vor 20 jahren undenkbar, weil für die studios unbezahlbar.

    alleine das, schaffen:statham, the rock, diesel und co nicht.in 20 jahren, kennt die keiner mehr.

    gruß

  16. #576
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.02.03
    Beiträge
    7.137

    AW: Escape Plan (mit Stallone & Schwarzenegger)

    Dudikoff wie Statham?? Ist letzterer wirklich so ein kleines Licht? Dann hab ich ihn massiv überschätzt.... dachte er wird quasi als neuer Willis gehandelt.

  17. #577
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.12.06
    Ort
    Duisburg
    Alter
    42
    Beiträge
    1.263

    AW: Escape Plan (mit Stallone & Schwarzenegger)

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Expendables 1+2
    Olympus has fallen
    Dredd

    Alle drei (mit Ausnahme von EX2) waren im Kino relativ mäßig erfolgreich (Olympus mit 150 Millionen weltweit noch am besten), haben aber auf dem Videomarkt abgeräumt.
    Moment!
    Auch Expendables (Teil 1) war im Kino extrem erfolgreich.
    Über $100m. in den USA und insgesamt $275m. weltweit sprechen eine deutliche Sprache.
    Und im Home Entertainment Bereich ging's dann auch noch mal rund.
    TE spülte im DVD und BD Bereich noch mal satte $75m. (alleine in den USA) in die Kassen.
    http://www.the-numbers.com/movie/Exp...ab=video-sales

    Der Home Entertainment Bereich ist für Arnie und Sly mittlerweile extrem wichtig.
    Selbst Kinoenttäuschungen wie Shootout und The Last Stand springen an die Spitze der Verkaufscharts.
    Geändert von Vernon Hardapple (19.11.13 um 11:09:48 Uhr)

  18. #578
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.11.03
    Alter
    54
    Beiträge
    2.433

    AW: Escape Plan (mit Stallone & Schwarzenegger)

    hi
    da würde ich eher butler sehen, statham kommt aus seiner nische nicht raus.
    manche filme mit ihm als hauptdarsteller sind ja nicht schlecht, aber zu unbedeutend um in erinnerung zu bleiben.von zitaten oder onelinern ganz zu schweigen.


    das blaue licht, ich komme wieder oder die schweinbacke, haben sich ins hirn der zuschauer gebrannt.der spagat von van damme ebenfalls, oder die knackenden knochen, bei seagals ersten filmen.filmgeschichte wurde geschrieben.

    was bleibt hängen bei: statham, the rock und co, leider nicht viel.

    gruß

  19. #579
    Spike
    Gast

    AW: Escape Plan (mit Stallone & Schwarzenegger)

    Vergesst mir den Norris nicht!
    Wenn man mal die 80er und die frühen 90er nimmt würde ich als Action-Helden Superstars natürlich ganz klar Schwarzenegger und Stallone nennen.
    Davor war es Norris. Danach Willis. Natürlich sind bzw. waren die Übergänge fließend.

    Dahinter in der zweiten Reihe Seagal, Van Damme, mit etwas Abstand Lundgren.

    Und heute... ist es schwieriger einzuordnen. Einen echten Superstar im Action-Genre sehe ich nicht.
    Aber am ehesten noch The Rock, Statham und Diesel.
    Sind keine Action Superstars, aber zumindest können die meisten was mit deren Namen anfangen.
    Das Potential wäre bei allen 3 da. Aber dann müsste jeder von denen mindestens noch ein, zwei richtige Kracher abliefern.
    Was großes. Etwas, was hängen bleibt.
    Eben so was wie Terminator, oder Rambo.
    Aber das liegt ja nicht an den dreien... sondern daran, was ihnen angeboten wird bzw. was den Autoren noch einfällt.

  20. #580
    wir prüfen das
    Registriert seit
    31.08.04
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Alter
    44
    Beiträge
    2.982

    AW: Escape Plan (mit Stallone & Schwarzenegger)

    Hm, denkst du nicht, daß zumindest Diesel mit seinem F&F-Franchise etwas derartiges, zu Rambo und Terminator vergleichbares geschaffen hat? Natürlich nicht thematisch, aber filmgeschichtlich prägend, das würde ich zumindest zur Diskussion stellen.
    Rock fehlt noch (s)ein großer Einzelerfolg. Aber so, wie der im Moment knechtet, könnte uns (und ihm) das noch bevorstehen - hoffentlich

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •