Cinefacts

Seite 7 von 19 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 140 von 368
  1. #121
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Fürstenfeldbruck
    Alter
    45
    Beiträge
    21.426

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Zitat Zitat von Tyler Durden Beitrag anzeigen
    Und ist auch nicht mehr Rückgängig zu machen, da wohl kaum die Dialoge und der M&E Track einzeln vorliegen...
    Also putter Track :-)

  2. #122
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.08.10
    Beiträge
    4.377

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Zitat Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
    Wen man den Film am authentischten ansehen will, wie er vom Regisseur gedacht ist, hat man keine Alternative zur XT BD, es sei denn man spricht italienisch.
    Die asynchrone deutsche Stückel Synchro kann man getrost in den Gully kicken. Die braucht wirklich gar niemand.
    Die deutsche Synchro schadet der Atmosphäre dieses wunderbaren Klassikers und ein echter Cineast kann damit eigentlich nicht zufrieden sein.
    Mal ganz abgesehen von Rosso, wo die Synchro von mir aus ruhig als schlecht bewertet werden kann, find ich diese Aussagen aber auch dreißt!
    Die Filminszenierung hat doch nichts mit der Sprache zu tun, in der ich mir den Film anschaue-zu mal in gerade in Italien meistens alles auf Synchro ausgelegt war!
    Mir geht diese großspurige Getue einiger only O-Ton Schauer dermaßen auf den Senkel! Sie stellen eine Minderheit dar und wollen aber gleichzeitig jedem erzählen wie er am besten seine Filme zu schauen hat und damit noch nicht genug, erhebt man ganz dreißter Weise noch den Anspruch, dass nur man selbst Cineast sei, da man statt sich den Film gemütlich in seiner Muttersprache anzuschauen (wie 95% der Leute), es lieber vorzieht sich irgend ein fremdsprachliches Kauderwelch zu geben und dabei stundenlang deutsche Uts zu lesen.
    Filme sind bei mir immer noch ein Mittel zur Unterhaltung und bei einem netten Abend mit Freunden oder der Liebsten, wird wohl kaum ein klar denkender Mensch Uts einschalten und erwarten, dass letztere da stundenlang mitlesen.
    Und ja, ich schaue auch schon mal O-Ton (bei Sprachen, die ich nicht spreche wie japanisch, auch mal mit Subs), das mach ich aber nicht, weil ich meine nur dadurch ein "echter Cineast" zu sein, sondern, weils mich in manchen Fällen interessiert, es Fälle gibt wo die deutsche Synchro wirklich mal komplett Fail ist (z.B.Hügel der blutigen Augen alte+neue Synchro) oder es den Film nicht anderes gibt. Täte ich das nur so machen, hätte ich viel zu tun bei den gut 2000 Filmen aus aller Herren Länder, die ich besitze.

    Darüber hinaus soll es sogar Leute geben, die die Synchro als eigenständiges Kunstwerk schätzen und nicht wenige Fälle, wo ein Film durch eine sehr gute Synchro stark aufgewertet wird. Ich finde den Mangel an Respekt, den man Synchros und der deutschen Sprache per se entgegenbringt beklagenswert und die Überheblichkeit mit der Manche sich kleiden schlicht zum kotzen.

  3. #123
    dezentral strukturiert
    Registriert seit
    15.08.06
    Alter
    29
    Beiträge
    4.193

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    wie siehts denn bei älteren VÖs aus? War das schon immer so? Da die alten Videos bei Horrorfilmen ja eh öfters besseren Ton haben als die späteren DVDs wären das 2 Fliegen mit einer Klappe.

    Zitat Zitat von Count Grishnackh Beitrag anzeigen
    ...Ich finde den Mangel an Respekt, den man Synchros und der deutschen Sprache per se entgegenbringt beklagenswert...
    Geändert von pinheadraiser (22.02.12 um 10:07:56 Uhr)

  4. #124
    Retired
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Vollhonl
    Alter
    46
    Beiträge
    10.528

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Im Fall von Profondo Rosso liegt der Fall in Sachen Synchro - ähnlich wie bei "Glockenseil" - aber doch ein bisschen anders.

    Hier wurde ja knapp 30% der Dialoge neu eingespielt und diese leider inhaltlich an den meisten Stellen "improvisiert". Was da in deutsch gesagt wird, hat leider kaum was mit dem gemein, was in italienisch gesagt wird.
    Ganz davon abgesehen, dass man die Tonänderungen schon deutlich merkt, da der M&E-Track fehlt.

    Ich habe die XT tatsächlich deshalb geholt, weil der von mir eh präferierte Exportcut erstmals (abgesehen von einer 20 Jahren alten Bootleg-VHS) in den Dialogen komplett in deutscher Sprache vorliegt.

    Die Langfassung dagegen schaue ich dagegen auch bevorzugt OmU, weil mir der Stimmwechsel und das Wissen über die falschen Dialoge den Filmgenuss schon ziemlich versaut.

    Alle anderen Argento-Filme (Tenebre, Suspiria, Inferno etc) schaue ich auch ausschließlich in deutsch, da die Synchros die deutlich stimmungsvollsten Sprachversionen sind (wie auch bei den Fulcis, Kannibalenfilmen etc).

  5. #125
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Fürstenfeldbruck
    Alter
    45
    Beiträge
    21.426

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Inferno habe ich noch nie auf Deutsch gesehen. Das wäre fast mal eine Herausforderung!

  6. #126
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.01.04
    Beiträge
    265

    Meine ganz persönliche Traumfassung

    Die Originalsynchronisation mag ich eigentlich sehr gerne. Ich finde sie sowohl schauspielerisch als auch vom Text her sehr gelungen und idiomatisch geschmeidiger als die neuen deutschen Untertitel. Trotzdem bin ich über die neuen Untertitel natürlich heilfroh, weil sie die seinerzeit nicht synchronisierten Szenen sinngemäß zugänglich machen. Ärgerlich finde ich nur die zahllosen Tippfehler, die hoffentlich für die XT-Veröffentlichung korrigiert wurden. Die Neusynchronisation finde ich furchtbar, weil die Sprecher so gar nicht zu den ursprünglichen Sprechern passen wollen und der Text verfälscht wurde. Meine ganz persönliche Traumfassung wäre: eine in den damals nicht synchronisierten Szenen liebevoll neu synchronisierte Fassung mit passenden Sprechern und originalgetreuem Text oder schlicht eine Veröffentlichung, bei der ich den Film in der Originalsynchronisation sehen kann und die nicht synchronisierten Szenen im italienischen Original mit sinngemäßen Untertiteln.

  7. #127
    N6MBA92185
    Registriert seit
    04.01.08
    Beiträge
    1.974

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Zitat Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
    Wen man den Film am authentischten ansehen will, wie er vom Regisseur gedacht ist, hat man keine Alternative zur XT BD, es sei denn man spricht italienisch.
    Ich wollte mir demnächst vielleicht die BU BD bestellen. Ich dachte da wären Untertitel drauf, zumindest englische. Dann ist das doch eine Alternative für Leute, die des Italienischen nicht mächtig sind, oder?

  8. #128
    steve
    Gast

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Zitat Zitat von pinheadraiser Beitrag anzeigen
    wie siehts denn bei älteren VÖs aus? War das schon immer so? Da die alten Videos bei Horrorfilmen ja eh öfters besseren Ton haben als die späteren DVDs wären das 2 Fliegen mit einer Klappe.
    was genau meinst du? bzgl. Asynchronität? Das Problem kenne ich nur seit DVD. Die meisten VHS-Master (meine jetzt nicht die Bootlegs) dürften damals soweit vorhanden von den Kinorollen kopiert worden sein, die hatten ja auch oft deutsche Vorspänne usw. oder sie wurden für Video erst synchronisiert. Erst seit man für DVD wegen internationalen Master an das Thema wieder ran musste gibt es leider reihenweise DVDs, bei denen der Ton nicht synchron ist.

  9. #129
    Retired
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Vollhonl
    Alter
    46
    Beiträge
    10.528

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Zitat Zitat von El Wray Beitrag anzeigen
    Ich wollte mir demnächst vielleicht die BU BD bestellen. Ich dachte da wären Untertitel drauf, zumindest englische. Dann ist das doch eine Alternative für Leute, die des Italienischen nicht mächtig sind, oder?
    Doch, da sind UT drauf, sowohl für die komplette Version in italienischer Sprache, wie auch als Ergänzung für die italienischen Stellen, wenn man den englischen Dub nutzen möchte.

  10. #130
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Zitat Zitat von Gargi Beitrag anzeigen
    Inferno habe ich noch nie auf Deutsch gesehen. Das wäre fast mal eine Herausforderung!
    Ist aber qualitativ die beste Argentosynchro. Sie ist uncut und stammt aus der Feder von Arrne Elsholz, dem Autor von "Das Leben des Brian" und "Star Wars". Die ersten beiden Argentos wurden durch Rainer Brandt ziemlich verquasselt (obwohl noch im Rahmen) und "Vier Fliegen" ist leider nicht uncut.

  11. #131
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Na ja, Brandts "Verlustigung" bei der 'Neunschwänzigen Katze' hat mich doch ziemlich genervt!

  12. #132
    Retired
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Vollhonl
    Alter
    46
    Beiträge
    10.528

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Zitat Zitat von Tyler Durden Beitrag anzeigen
    Na ja, Brandts "Verlustigung" bei der 'Neunschwänzigen Katze' hat mich doch ziemlich genervt!
    Für Brandt-Verhältnisse ist sie aber doch echt harmlos.

  13. #133
    dezentral strukturiert
    Registriert seit
    15.08.06
    Alter
    29
    Beiträge
    4.193

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Dächte bei Krieg der Sterne im Abspann etwas von "Dialogregie: Heidi Weibel" gelesen zu haben.

  14. #134
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Zitat Zitat von Count Grishnackh Beitrag anzeigen
    Mal ganz abgesehen von Rosso, wo die Synchro von mir aus ruhig als schlecht bewertet werden kann, find ich diese Aussagen aber auch dreißt!
    Die Filminszenierung hat doch nichts mit der Sprache zu tun, in der ich mir den Film anschaue-zu mal in gerade in Italien meistens alles auf Synchro ausgelegt war!
    Mir geht diese großspurige Getue einiger only O-Ton Schauer dermaßen auf den Senkel! Sie stellen eine Minderheit dar und wollen aber gleichzeitig jedem erzählen wie er am besten seine Filme zu schauen hat und damit noch nicht genug, erhebt man ganz dreißter Weise noch den Anspruch, dass nur man selbst Cineast sei, da man statt sich den Film gemütlich in seiner Muttersprache anzuschauen (wie 95% der Leute), es lieber vorzieht sich irgend ein fremdsprachliches Kauderwelch zu geben und dabei stundenlang deutsche Uts zu lesen.
    Filme sind bei mir immer noch ein Mittel zur Unterhaltung und bei einem netten Abend mit Freunden oder der Liebsten, wird wohl kaum ein klar denkender Mensch Uts einschalten und erwarten, dass letztere da stundenlang mitlesen.
    Und ja, ich schaue auch schon mal O-Ton (bei Sprachen, die ich nicht spreche wie japanisch, auch mal mit Subs), das mach ich aber nicht, weil ich meine nur dadurch ein "echter Cineast" zu sein, sondern, weils mich in manchen Fällen interessiert, es Fälle gibt wo die deutsche Synchro wirklich mal komplett Fail ist (z.B.Hügel der blutigen Augen alte+neue Synchro) oder es den Film nicht anderes gibt. Täte ich das nur so machen, hätte ich viel zu tun bei den gut 2000 Filmen aus aller Herren Länder, die ich besitze.

    Darüber hinaus soll es sogar Leute geben, die die Synchro als eigenständiges Kunstwerk schätzen und nicht wenige Fälle, wo ein Film durch eine sehr gute Synchro stark aufgewertet wird. Ich finde den Mangel an Respekt, den man Synchros und der deutschen Sprache per se entgegenbringt beklagenswert und die Überheblichkeit mit der Manche sich kleiden schlicht zum kotzen.
    Ich bin übrigens 99% Synchrogucker.
    Mein Posting galt ausschließlich DEEP RED.
    Es tut mir leid wenn Du es falsch aufgefasst hast,
    mir fehlt halt nur das Verständnis wie man diesen guten Film mit einer solchen Synchro genießen kann.
    Damit will ich gewiss nicht jemanden vorschreiben wie er den Film anzusehen hat.
    Mir ging es nur darum, das einem Cineasten die asynchrone Stückelung "eigentlich" gar nicht gefallen kann.
    Ich lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren, falls Du Gründe für die Synchro hast?
    Geändert von Robinson (22.02.12 um 14:17:11 Uhr)

  15. #135
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Mal abgesehen von den asynchronen, sinnentstellenden Stellen und wechselnden Sprechern, gefällt mir das Fehlen des Kinderlieds beim allerersten Mord nicht. Das raubt die komplette Atmosphäre und ist eigentlich ein Unding. Kann mich da niemand verstehen, wenn ich der italienischen und der englischen Version den Vorzug gebe?
    Das hat echt nichts mit O-Ton Gucker zu tun.

    Deswegen bin ich froh über die deutschen Untertitel zur italienischen Langversion der XT DVD.

  16. #136
    Retired
    Registriert seit
    05.10.01
    Beiträge
    6.394

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Zitat Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
    Kann mich da niemand verstehen, wenn ich der italienischen und der englischen Version den Vorzug gebe?
    doch, ich
    hab letztens mit einem freund (absolut kein o-ton gucker) angefangen die langfassung der dragon dvd auf deutsch zu schauen, und das war so grottig, dass wir nach 15minuten auf o-ton umgestiegen sind.
    freue mich daher auch auf die xt bd.

  17. #137
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Zitat Zitat von Bato Beitrag anzeigen
    Für Brandt-Verhältnisse ist sie aber doch echt harmlos.
    Das stimmt allerdings! Trotzdem mag ich das bei ernsten Filmen nicht.
    Schlimmer sind nur noch die nachträglichen Verlustigungen der Spencer/Hill Filme...

  18. #138
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Fürstenfeldbruck
    Alter
    45
    Beiträge
    21.426

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Zitat Zitat von Tyler Durden Beitrag anzeigen
    ...
    Schlimmer sind nur noch die nachträglichen Verlustigungen der Spencer/Hill Filme...
    Ooooh ja!

  19. #139
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Zitat Zitat von El Wray Beitrag anzeigen
    Ich wollte mir demnächst vielleicht die BU BD bestellen. Ich dachte da wären Untertitel drauf, zumindest englische. Dann ist das doch eine Alternative für Leute, die des Italienischen nicht mächtig sind, oder?
    Ich bin nur von deutschen Untertiteln ausgegangen. Wer auch gerne englische Untertitel liest und so die italienische Fassung genießen kann sollte die BU BD kaufen.

    Ich war auch ehrlich gesagt überrascht, was Blue Underground aus dem englischen Track rausgeholt hat.
    Mittlerweile ist der Film auch in Englisch ein Vergnügen.

    Wer aber mit Englisch ein Problem hat kommt um die XT nicht herum.

    Wenn man den Film aber noch nicht gesehen hat, dann empfehle ich die italienische Fassung mit den deutschen Untertiteln anzusehen und sich die Erstsichtung nicht mit der Stückelsynchro zu versauen. Wie gesagt, nur eine Empfehlung in diesem speziellen Fall, ansonsten ziehe ich auch eine gute Synchro vor.
    Geändert von Robinson (22.02.12 um 18:10:23 Uhr)

  20. #140
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Beiträge
    631

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Zitat Zitat von Count Grishnackh Beitrag anzeigen
    Mal ganz abgesehen von Rosso, wo die Synchro von mir aus ruhig als schlecht bewertet werden kann, find ich diese Aussagen aber auch dreißt!
    Die Filminszenierung hat doch nichts mit der Sprache zu tun, in der ich mir den Film anschaue-zu mal in gerade in Italien meistens alles auf Synchro ausgelegt war!
    Mir geht diese großspurige Getue einiger only O-Ton Schauer dermaßen auf den Senkel! Sie stellen eine Minderheit dar und wollen aber gleichzeitig jedem erzählen wie er am besten seine Filme zu schauen hat und damit noch nicht genug, erhebt man ganz dreißter Weise noch den Anspruch, dass nur man selbst Cineast sei, da man statt sich den Film gemütlich in seiner Muttersprache anzuschauen (wie 95% der Leute), es lieber vorzieht sich irgend ein fremdsprachliches Kauderwelch zu geben und dabei stundenlang deutsche Uts zu lesen.
    Filme sind bei mir immer noch ein Mittel zur Unterhaltung und bei einem netten Abend mit Freunden oder der Liebsten, wird wohl kaum ein klar denkender Mensch Uts einschalten und erwarten, dass letztere da stundenlang mitlesen.
    Und ja, ich schaue auch schon mal O-Ton (bei Sprachen, die ich nicht spreche wie japanisch, auch mal mit Subs), das mach ich aber nicht, weil ich meine nur dadurch ein "echter Cineast" zu sein, sondern, weils mich in manchen Fällen interessiert, es Fälle gibt wo die deutsche Synchro wirklich mal komplett Fail ist (z.B.Hügel der blutigen Augen alte+neue Synchro) oder es den Film nicht anderes gibt. Täte ich das nur so machen, hätte ich viel zu tun bei den gut 2000 Filmen aus aller Herren Länder, die ich besitze.

    Darüber hinaus soll es sogar Leute geben, die die Synchro als eigenständiges Kunstwerk schätzen und nicht wenige Fälle, wo ein Film durch eine sehr gute Synchro stark aufgewertet wird. Ich finde den Mangel an Respekt, den man Synchros und der deutschen Sprache per se entgegenbringt beklagenswert und die Überheblichkeit mit der Manche sich kleiden schlicht zum kotzen.
    Mein lieber Count,

    du irrst dich gleich mehrfach!

    Erstens: hat die Sprache sehr wohl etwas mit der Filminszenierung zu tun, denn schließlich ist die Stimme eines Schauspielers Teil seiner Schauspielkunst. Glaubst du wirklich, wenn Schauspieler sich monatelang auf eine Filmrolle vorbereiten, es völlig irrelevant ist, wie sie ihre Dialoge bringen - so nach dem Motto "Hauptsache, es stimmt inhaltlich"??? Die Kunst eines Anthony Hopkins oder George Clooney besteht doch nicht einzig darin, wie er sich bewegt oder wann und wie stark er eine Augenbraue hochzieht!

    Damit kommen wir zu

    Zweitens: Ich bin überzeugter O-Ton-Schauer, weil ich den Film genauso erleben (und nicht bloß sehen!!!) will wie es der Regisseur beabsichtigt hat und wie die Schauspieler ihre Rollen ausfüllen. Das hat nichts, aber auch gar nichts mit Großspurigkeit zu tun! Oder elitärem Denken, wie hier im Forum manchmal gemutmaßt wird. Wenn ich gegenüber anderen Filmfans immer mal wieder dafür plädiere, Filme im Original zu schauen, dann geschieht dies aus dem alleinigen Grund, dass ich anderen Filmfans ein noch besseres FIilmerlebnis wünsche! Ich habe in den 90ern angefangen, Horrorfilme im Original zu schauen, weil die deutschen Versionen oft zensiert waren. Dabei fiel mir schnell auf, dass viele Filme im O-Ton viel cooler klangen - z.B. Hellraiser, Re-Animator, Robocop, Day of the Dead ... die Klassiker halt, die man als Horrorfan gerne mal uncut schauen wollte. Und dann fing ich an, auch anderen Filme im Original zu schauen und kann es jedem Filmfan auch nur empfehlen. Das Filmerlebnis wird dadurch deutlich gesteigert.

    Voraussetzung dafür ist jedoch, dass man die Fremdsprache recht gut beherrscht, ansonsten z.B. entgehen einem die gerade in der englischen Sprache häufig vorkommenden Wortspiele, und man hat letzten Endes keinen Gewinn, wenn man die Originalfassung schaut.

    Aus diesem Grund würde es mir auch nie einfallen, Filmfans zu kritisieren, die lieber die synchronisierte Fassung schauen. Und natürlich auch aus dem einfachen Grund, dass jeder tun und lassen kann, was er will, ohne sich dafür rechtfertigen zu müssen.

Seite 7 von 19 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •