Cinefacts

Seite 9 von 19 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 180 von 368
  1. #161
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Fürstenfeldbruck
    Alter
    45
    Beiträge
    21.426

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Zitat Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
    Der erste Mord nach der Titelsequenz. Das Kinderlied hört man da nicht.
    ...
    Ähm ... wirklich nicht? Das ist doch gerade das Kranke an dem Film ... hmmm.

  2. #162
    steve
    Gast

    AW: Filme und ihre Fassungen

    Zitat Zitat von Adam Kesher Beitrag anzeigen
    Die Theaterpraxis sieht anders aus: Der Regisseur hat nicht die Zeit und wird auch nicht dafür bezahlt, den Aufführungen seiner Inszenierung beizuwohnen. Er kennt sie schlicht nicht. Sehr wohl aber arbeitet das Ensemble im Verlauf der Aufführungen noch am Stück: Lacher zünden nicht, ein Stichwort fällt zu früh oder zu spät, ein Bekannter aus dem Publikum hat auf eine Unverständlichkeit hingewiesen und so weiter und so fort – es gibt vieles, was das Ensemble unter sich ausmacht und ohne Rücksprache mit dem Regisseur in den kommenden Aufführungen ausprobiert, vielleicht wieder verwirft, vielleicht aber auch behält.
    Das wird jetzt mühsam. Vermutlich beginnst du dein nächstes Poting erst mal mit „Mitnichten…“ um meine Postings erstmal von Grund auf zu verneinen um dann das selber noch mal "das gleiche" hinzuschreiben.

    Natürlich ist der Regisseur nicht bei jeder Aufführung dabei und steht auch nicht auf der Bühne o.ä. daher der Ironie-Smiley, soviel weiß von meinem lang zurückliegendem Studium auch noch, wie die „Theaterpraxis aussieht.“ Und nichts gegen deinen „Glauben“: Und natürlich sollte man einen Darsteller, wenn es möglich ist, selber agieren hören, um seine Leistung zu beurteilen (Filmwissenschaftler müssen sich daher die Version im Original ansehen, egal welche Sprache!, Kritiker z.B. für Besprechung in Filmbüchern sollten das auch (neben der Synchro) tun und tun es z.T. auch um einen Film abschließend beurteilen zu können). Für Kritiken in der Kinospalte in der Zeitung usw. reicht dafür natürlich mit die Zeit nicht und die Synchro soll wie du auch schreibst für Kritiken in Deutschland auch mit eingehen).

    Bevor du jetzt wieder mit deinen Standard-Argumentations-Floskeln hier weitermachst um mir all dein Wissen aus der Theaterpraxis um die Ohren zu hauen: lass es, ich werde hier jetzt - so am Thema vorbei - nicht mehr mitlesen und die anderen hier haben von dem Inzwischen-Offtopic-Postings auch nix.

  3. #163
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Filme und ihre Fassungen

    Zitat Zitat von steve Beitrag anzeigen
    ich werde hier jetzt - so am Thema vorbei - nicht mehr mitlesen und die anderen hier haben von dem Inzwischen-Offtopic-Postings auch nix.
    Danke!

  4. #164
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Fürstenfeldbruck
    Alter
    45
    Beiträge
    21.426

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Na denn, ab jetzt dann bitte wieder "back to the roo... äh ... topic"

    cu
    Gargi

  5. #165
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.08.10
    Beiträge
    4.377

    AW: Filme und ihre Fassungen

    Zitat Zitat von ZordanBodiak Beitrag anzeigen
    Dass ich keine Fehler mache hab ich nicht behauptet! Und man darf die deutsche Sprache auch schätzen, wenn man Fehler macht!


    Zitat Zitat von Adam Kesher Beitrag anzeigen
    Keineswegs: Nach der Premiere überlässt ein Theaterregisseur seine Inszenierung in der Regel dem Ensemble. Die Wandlungen, die ein Stück nach der Erstaufführung im Verlauf der folgenden Aufführungen durchmacht, sind zum Teil sehr erstaunlich und übersteigen die Fassungsvielfalt von Filmen eher, als dass sie ihr nachstehen. Es gilt beim Film wie beim Theater: Es existieren nur Fassungen, und es ist müßig, über die einzig wahre, richtige Fassung zu streiten, die jeder, der ernst genommen werden will, gefälligst zu sehen hat. Die Sprechleistung der Darsteller ist künstlerisch interessant, die der Synchronsprecher nicht weniger. Untertitel ermöglichen den Zugang zum Klang der Originalsprache, verkürzen aber die Inhalte und lenken vom Bild ab. Jede Fassung bringt Vor- und Nachteile mit sich, und es liegt im Ermessen jedes Einzelnen, seinen Vorlieben zu folgen. Nur eines kann keine Fassung leisten: den Zuschauer, der sie wählt, über die anderen Zuschauer, die sie nicht wählen, zu erheben.
    Sehr schön geschrieben; so sehe ich es auch!^^ Ich bin daher bei einer deutschen Veröffentlichung auch immer für eine Synchro UND OPTIONAL O-Ton (vorzugsweise mit Subs). Jeder hat dann die Möglichkeit zu wählen, wie er seinen Film gerne schauen will und nicht wenige werden von Beidem mehr oder weniger stark Gebrauch machen.

    ______________

    Zum Topic: Wie siehst denn eigentlich aus mit Screenvergleichen zwischen der XT und den ausländischen Scheiben? Gibts da schon was?

  6. #166
    Retired
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Vollhonl
    Alter
    46
    Beiträge
    10.528

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    So, zum Thema Synchrotheater jetzt aber AMEN!

  7. #167
    Insider
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Nähe Hamburg/Weltweit
    Alter
    49
    Beiträge
    1.341

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Zitat Zitat von Daywalker1987 Beitrag anzeigen
    Bin der einizge mit dem Problem?

    Wenn ich im Menü auf den Ton gehe und Enter drücke kommt keinerlei Reaktion.
    Also ich habe gestern den DC gesehen (auf einer PS3) und habe im anschluss dann nochmal den Film auf Italienisch getestet.
    Also Reaktion bei Auswahl Italienisch 2.0 gab rs nicht. als ich dann aber den Film gestartet habe, war dieser dann noch im 2. Kapitel (oder war es das 3.?) in der gewünschten Sprache. UT waren auch vorhanden. Ich bin bis zu der stelle vogesprungen wo die Hellseherin in der Oper von den Visionen des Killers berichtet.
    War für mich kein Thema.
    Zur Disk selber: War ok, allerdings empfand ich es doch so, dass dort sehr wenig Korn vorhanden war.

  8. #168
    Insider
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Nähe Hamburg/Weltweit
    Alter
    49
    Beiträge
    1.341

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Zitat Zitat von Gargi Beitrag anzeigen
    Ähm ... wirklich nicht? Das ist doch gerade das Kranke an dem Film ... hmmm.
    Hmm reden wir von dem mord unter dem Weihnachtsbaum (der ist mit dem Lied) oder dem Mord, den Mark beobachtet. Bei dem Mord, den Mark beobachtet, ist das Lied nicht vorhanden. Unter dem Weihnachtsbaum schon.
    So kenne ich Profondo Rosso aber auch nur.

  9. #169
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.03.09
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Alter
    30
    Beiträge
    226

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Beim Mord den Mark beobachtet läuft das Kinderlied ebenfalls...wieso sollte die Hellseherin sonst zur Tür schauen ? Im O-Ton ist es an der Stelle auf jeden Fall zu hören. In der deutschen Version allerdings auch...wenn auch wirklich extremst leise sodass man es fast gar nicht hört.
    Bei meiner PS3 funzt die Sprachauswahl des Films auch absolut nicht.

  10. #170
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.01.08
    Beiträge
    7.195

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Wie ist denn die Quali der Exportfassung? Und wie ist diese Fassung generell, eher gut oder schlecht? Die wäre nämlich der Grund, warum ich mir diese VÖ kaufen würde.

  11. #171
    Retired
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Vollhonl
    Alter
    46
    Beiträge
    10.528

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Die Exportfassung ist die "schnellere" Version des Films.
    Sie ist deutlich straffer und insbesondere das fehlen der teilweise unsäglichen "Romcom"-Szenen zwischen den beiden Hauptdarstellern macht den Film auch ein wenig düsterer und stimmungsvoller.
    Da die Mordszenen nun auch schneller aufeinander folgen, wirkt der Film auch etwas härter.

    Die Exportfassung stammt aus der gleichen HD-Abtastung, daher ist die Qualität auch gleich gut zur Langfassung.

    Der Vorteil: Es kommt hier EINE einheitliche Synchro zum Einsatz.

  12. #172
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.01.08
    Beiträge
    7.195

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Zitat Zitat von Bato Beitrag anzeigen
    Die Exportfassung ist die "schnellere" Version des Films.
    Sie ist deutlich straffer und insbesondere das fehlen der teilweise unsäglichen "Romcom"-Szenen zwischen den beiden Hauptdarstellern macht den Film auch ein wenig düsterer und stimmungsvoller.
    Da die Mordszenen nun auch schneller aufeinander folgen, wirkt der Film auch etwas härter.

    Die Exportfassung stammt aus der gleichen HD-Abtastung, daher ist die Qualität auch gleich gut zur Langfassung.

    Der Vorteil: Es kommt hier EINE einheitliche Synchro zum Einsatz.
    Danke für die schnelle Antwort. Ich finde Deep Red in der Langfassung schon sehr gut, aber auch ich finde dieses Herumalbern von Marcus und Gianna irgendwie nervig und der Film bremst sich ständig selbst aus. Der hat einfach zu viele lange Szenen. Besonders in den ersten 30 Minuten. Auch der Polizeiinspektor mit seinen dummen Grinsen und blöden Sprüchen will nicht so recht ins Gesamtbild passen. Der Humor steht dem Film irgendwie total im Weg. Gut zu hören, dass die Exportfassung das "korrigiert" und das Tempo deutlich anzieht. Eine einheitliche Synchro ist auch wunderbar. Dann muss ich wohl zum Mediabook greifen.

  13. #173
    Retired
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Vollhonl
    Alter
    46
    Beiträge
    10.528

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Hier sind die Unterschiede noch mal aufgelistet: http://www.schnittberichte.com/schni....php?ID=553248

  14. #174
    Neben der Spur...
    Registriert seit
    14.10.06
    Beiträge
    358

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Dann übernehme ich mal den Gegenpart, denn ich bevorzuge ausschließlich die Langfassung. Wäre ja auch langweilig, wenn alle dergleichen Meinung wären.
    In meinen Augen sind die in der Exportfassung fehlenden Szenen keineswegs abkömmlich, im Gegenteil! Ein großer Teil der Szenen besteht wie bereits gesagt aus den Gesprächen zwischen Marc und Gianna und beleuchtet die Beziehung zwischen den Beiden - sowie auch anderer kleinerer Plot-Punkte. Man sieht daneben u.a. eine (dialogfreie) Szene, in der Marc und Carlo Klavier spielen, die wohl auch etwas über ihre Freundschaft aussagen soll. Argento hat diese Szenen sicherlich auch nicht ohne Grund in den finalen Director’s Cut aufgenommen. Vielleicht hat er sich auch ein bisschen von Hitchcock inspirieren lassen, der ja ähnliche humorvolle Einlagen bzw. den Geschlechterkampf neben dem eigentlichen spannungsgeladenen Plot thematisiert hat. (?!)

  15. #175
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Leider (wie ich finde) hat Argento es oft unpassend geschafft, diese humorvollen Einlagen in seine Filme einzubauen.
    Hat mich bei Deep Red schon etwas gestört und auch in seinen Vorgängerfilmen (gerade beim Vogelfilm und den 4 Fliegen).
    Diese Szenen passen oft nicht in die Filme und wirken ab und an deplatziert.
    Später hat Argento aufgehört, diese Humoreinlagen zu verwenden.
    Genauso schlimm finde ich auch den Kommissar in Deep Red, was aber grundsätzlich ein Problem bei Giallos ist. Hier werden die Polizisten immer als recht dämlich und unfähig dargestellt. Deshalb gefällt mir Blutige Seide von Bava so gut, da hier die Polizei zwar auch nicht den Fall löst, aber wenigstens wie die Polizei agiert und nicht wie Gehirnamöben im Fall umherstochern...

  16. #176
    Retired
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Vollhonl
    Alter
    46
    Beiträge
    10.528

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Ja, wenn es etwas gibt, das Argento wirklich NICHT kann, dann sind es Humor und Liebesszenen.
    Profondo Rosso ist der einzige Film von Argento, bei dem ich es durchaus verstehen kann, dass die Verleiher Straffungen verlangt haben.

    Nicht falsch verstehen, die Langfassung ist auch okay, sie neigt allerdings dazu, den Film zu langatmig erscheinen zu lassen.
    Ist halt ähnlich wie bei ALIENS: Die Langfassung ist ein nettes Bonbon, aber vermisst hat man vorher in der Kinofassung keine der zusätzlichen Szenen.

  17. #177
    Neben der Spur...
    Registriert seit
    14.10.06
    Beiträge
    358

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Hat Argento eigentlich selber die Schnitte für den Export Cut vorgenommen? Das Problem was sich nämlich stellt ist: Der Künstler Argento wollte mit seinem Director’s Cut ein Bild „malen“, welches neben dem eigentlichen Motiv bewusst auch kleinere Neben-Motive enthält. Ich empfinde es als etwas bedenklich (dem Künstler gegenüber), aus diesem Bild nur die Motive herauszuschneiden, die man als publikumswirksam erachtet – denn das hat man mit dem Export Cut ja wohl versucht. So etwas verändert das eigentliche Gesamtbild, welches der Künstler „zeichnen“ wollte, vollkommen – und wird ihm somit nicht gerecht. Ich kann bei einem Gemälde auch nicht einen Teil ausschneiden – weil ich den Rest weniger spannend finde.

  18. #178
    Retired
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Vollhonl
    Alter
    46
    Beiträge
    10.528

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Ja, nur kann man einen Film als Summe vieler Teile schlecht mit einem Bild vergleichen.

    Ich bin ja selber seit über 20 Jahren ein ziemlicher Fan von Argento, aber wenn man sich mit ihm und seinen Filmen auseinandersetzt, dann fällt einem schon auf, was er wirklich gut kann (bzw. konnte) und was eben nicht. Und der Witz bei Profondo ist ja: Der Film wurde nach der Verkürzung deutlich runder, ohne das auch nur im Geringsten die eigentliche Handlung darunter gelitten hat.
    Biografisch gesehen ist die Langfassung natürlich ein Schatz im Bezug auf die Beziehung zwischen Argento und Nicolodi. Allein deshalb ist sie sehr interessant.

    Aber wenn man jetzt mal bei dem Beispiel mit dem Bild bleibt, dann hat man eigentlich ein stylistisch klares und sehr düsteres Motiv vor den Augen - bei denen der Künstler noch ein paar kleine rote Herzchen und lustige gelbe Vögelchen an den Rand gemalt hat. Wenn der Künstler das so wollte, dann ist das natürlich legitim, aber ob das im Gesamtbild gut wirkt, das liegt im Sinne des Betrachters.
    Und Argento hat all seine Filme immer für das Publikum gedreht, nie für sich selber. Deswegen ist ihm sein Gesamtwerk persönlich ja auch so egal.

    Die Frage ist aber trotzdem interessant: Wer hat eigentlich die Exportfassung erstellt?
    Argento selbst, da es ja auch eine Eigenproduktion war oder der amerikanische Verleih?

  19. #179
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.06.03
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    53
    Beiträge
    287

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Die zusätzlichen Szenen sind aber durchaus im Hinblick auf eines der Hauptthemen, nämlich die Geschlechterrollen durchaus interessant und erhellend. Im Hinblick auf die Handlung natürlich nicht, aber ein Film hat ja durchaus mehr Ebenen zu bieten, gerade ein Argento...

  20. #180
    Dampfer
    Registriert seit
    25.11.10
    Ort
    Hannover
    Alter
    33
    Beiträge
    4.812

    AW: "Deep Red - Profondo Rosso - Die Farbe des Todes" in deutsch als Mediabook

    Ich habe mir den Film vorhin zum ersten mal angeschaut und muss leider sagen das ich doch recht enttäuscht bin.
    Obwohl ich (wie einige hier ja geraten haben) zur Erstsichtung die kürzere Exportfassung gewählt habe wollte der Funke nicht so recht überspringen/kaum Spannung aufkommen.
    Natürlich hat der Streifen auch einige weinige (ALLES IMO, nicht schlagen! ) gute Momente, vor allem der Score ist wieder äußerst atmosphärisch/gelungen, ansonsten kann ich diesem Argento aber so gut wie nichts abgewinnen.
    Von Suspiria bin ich begeistert, Phenomena ist zwar auch nicht durchgehend top, hat aber sehr viele geniale Momente, Inferno trudelt am Montag bei mir ein (von dem Film erwarte ich viel!), aber Profondo Rosso konnte mich leider nicht begeistern
    Das Mediabook werde ich auf jeden Fall wieder verkaufen.
    Gibt es eigentlich noch andere Plattformen außer Filmundo, auf denen man solche "speziellen" Titel in Deutschland verkaufen kann, oder bin ich da mit mundo am besten beraten?
    Ps:
    Ich spreche dem Film seinen Kult/Kunststatus in keiner Weise ab, nur FÜR MICH war er leider nichts.

Seite 9 von 19 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •