Bei Ed Wood Produktionen tue ich mich bzgl der Aussage "intended aspect ratio 1.85:1" sehr schwer. Theoretisch ist PLAN9 in 1.85 präsentierbar, ohne eine Katastrophe auszulösen, aber die (unfreiwillig komischen) Probleme wie wires, Holzattrappen (Cockpit, Gräber etc) bleiben. Die sind teils viel tiefer im Bild, und schlicht dem "Talent" des Machers geschuldet. Es ist schon lustig, wie er an sein Geld für die Filme gekommen ist. Selbst Billy Wilder hätte man eine solche Story nicht abgenommen. Anyway, der Film lief ohnehin in (Stein-)alten Kinos der untersten Klasse - dann von 1.85:1 als "intended AR" auszugehen, auf das diese Kinos zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht umgerüstet worden waren (und zu allermeist auch nicht mehr wurden, dieses technische "Revolution" ist praktisch an allen vorbei gegangen) ist eine SEHR GEWAGTE Theorie, die von der (damals vorhandenen) Realität nicht gestützt wird. 1.37 Leinwände waren in diesen (Programm/Arthouse) Kinos auch noch Jahre später (bis tief in die 70ger) unverändert die Norm. Und EW hat sich bzgl des Framings auch nicht wirklich gekümmert, wie auch schon gesagt worden ist.